Aktuelle Reisefakten Kroatien 2020

jrturtle23

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Juni 2010
Beiträge
417
Zustimmungen
1.070
Punkte
93
Alter
57
Ort
Spremberg
@Premanturafan, wie ist es denn jetzt mit einem Extrastrang mit aktuellen Bildern und Berichten. Ihr seit ja quasi die ersten Urlauber nach den ganzen problematischen Wochen.
Wir wollen ja nicht, dass es euch langweilig wird, hihi.
 

Premanturafan

aktives Mitglied
Registriert seit
6. März 2011
Beiträge
237
Zustimmungen
359
Punkte
63
Ort
Klagenfurt/Ljubljana
Gerne stelle ich mal ein paar weitere Bilder und Berichte ein. Allerdings bin ich nicht wirklich ein Urlauber. Ich besitze 2 Wohnungen in Premantura, die ich in der Saison auch vermiete- daher konnte ich auch schon letzte Woche einreisen. Ich habe die ganze Woche durchgearbeitet. Durch den trockenen Winter war leider der ganze Rasen verbrannt und Pflanzen vertrocknet.
Gestern habe ich mir allerdings eine Pause gegönnt und bin durch den Kamenjak geradelt: Ich habe exakt 8 Menschen auf der Tour gesehen. Eine Familie war in der Nijve Bucht schwimmen, eine weitere an der Safari Bar.
Das Wasser war heute schon herrlich...
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.220
Zustimmungen
2.733
Punkte
113
In der Nacht ist ein Freund von mir aus Kroatien zurück.
Er war zu seinem Schiff in Novi Vinodolki.
An der Grenze in Kroatien wurde sein Liegeplatzvertrag verlangt.
Autobahn frei Grenze frei.
Tanken mit Abfahrt von der Autobahn in Österreich war kein Problem.

Jadran
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.734
Zustimmungen
16.096
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien

Tramp668

neues Mitglied
Registriert seit
4. Juni 2017
Beiträge
21
Zustimmungen
73
Punkte
13
Ort
Nürnberg
Hallo zusammen
zusammengefasst unsere Erfahrungen vom vergangenen langen Wochenende. Für die Saisonvorbereitungen und notwendigen Arbeiten sind wir am Mittwoch Abend ca. 18.00 Uhr von Nürnberg nach Porec gefahren.
1. Verkehr: Trotz bevorstehenden Feiertag war weder auf der A9 ( trotz zwei Großbaustellen), der A99 und der A8 übermäßiger Verkehr. Auch auf der Tauernautobahn sowie in Slowenien vom Karawankentunnel bis Koper und zur Grenze war es ein total entspanntes Fahren. Keinerlei Vergleich zu den Vorjahren an so einem Tag.

2. Wartezeiten an den Grenzen: A8 Walserberg: 45 Minuten obwohl eigentlich keiner kontrolliert hat. Auf höhe der Vignettenverkaufsstelle geht es auf eine Spur und die anwesenden Beamten und Bundesheersoldaten waren ausschließlich mit Ihren Handys beschäftigt.
Kontrollstelle Slowenien kurz hinter dem Karawankentunnel ca. 1 km): Zunächst Blockabfertigung vor der Mautstelle Rosenbach dann Ampelschaltung am Tunnel dann Stau vor der Kontrollstelle. Alles zusammen 1 Stunde. Jeder wurde gestoppt und nach dem wohin gefragt. Wir mussten hier erstmals unseren Eigentumsnachweis für das Haus in Kroatien sowie unsere Ausweise vorzeigen und diese wurden auch geprüft. Rechts standen Fahrzeuge mit Kennzeichen aus D und AT sowie ein Schweizer. Diese mussten in Begleitung an der Ausfahrt Hrusice wenden und zurückfahren.
Grenze Dragonja/Kastel: 10 Autos am Übergang. Trotzdem eine Wartezeit von rund 1 Stunde und das um MItternacht. Jeder wurde von den Kroatischen Beamten registriert und seinen Einreisegrund nachweisen. Nach angabe der Handynummer bekamen wir 2 SMS aufs Handy mit unseren Einreisedaten und den geltenden Corona Regeln. Weiter mussten wir auch das beabsichtigte Ausreisedatum angeben.

3. In Porec: Am Donnerstag abend sind wir zum Einkaufen nach Porec. Erschreckend war das keiner im Supermarkt Masken trug und auch Abstandsregeln anscheinend nicht galten. Bei kleineren Läden ist jedoch die Anzahl der Kunden im Laden begrenzt. Ebenfalls erschreckend war die leere in der Stadt. und das um 19.00 Uhr. Es hatten fast keine Geschäfte geöffnet und bei vielen sah es so aus als würden diese auch in diesem Jahr nicht mehr öffnen werden ( Ladenlokale leer) Auch Eisdielen und Restaurants hatten noch geschlossen. Eine Stimmung wie sonst im Januar.

4. Die Rückfahrt Samstag Abend: Sowohl an den Grenzen wie auch auf der Strasse nichts los. Einzig in Rosenbach bei der einfahrt nach Österreich wurden wir nach dem wohin gefragt und ob unser Tank voll ist.
In Slowenien gelten die selben Regeln wie bei uns . Supermarkt, Tanken, Essen nur mit Maske und Begrenzung der Gäste bzw. Kunden im Laden.

lt. Grenzpolizei in Kastel gibt es seit Donnerstag eine Website auf der man die Einreise Fragen vorab ausfüllen kann und dann über eine noch zu errichtende Express-Spur die Grenze passieren kann. Davon können wir aber noch nichts berichten.
Soviel zu unseren erfahrungen bei der ersten Fahrt nach Aufhebung der Reisebeschränkungen in Kroatien. Sicher nur eine Momentaufnahme aber ich finde so einfach wie manchmal dargestellt ist eine Fahrt aktuell auch noch nicht bzw. es war schon einfacher.

Grüße aus Nürnberg
Theresia und Alexander
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.734
Zustimmungen
16.096
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Theresia und Alexander,

vielen Dank für die detaillierte Rückmeldung. Sie widerspricht dem, was manche meinen. Faktisch ist es also doch noch nicht so einfach, nach Kroatien zu reisen. Das wird wohl auch in zwei Wochen noch kaum anders sein. Du schreibst, daß es sogar nachts sehr lange dauert, bis Kontrollstellen und Grenzen passiert sind. Was ist dann erst am Tag bei mehr Verkehr los?

Die Tatsache, daß der österreichische Grenzer sich nach dem Füllstand des Tanks erkundigte deutet doch darauf hin, daß man wohl nach wie vor nicht in Austria tanken darf. Warum will er denn das sonst wissen?

grüsse

jürgen
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
439
Zustimmungen
491
Punkte
63
Weil wer mitten in der Nacht in Österreich einreist (vermute ich nach der abendlichen Abfahrt in Porec) und dazu noch leeren Tank hat, erstmal eine geöffnete Tanke finden muss (irgendwer hat in irgendeinem Thread von geänderten Öffnungszeiten berichtet) und dann nachts auch noch gewillt sein muss, so weit zu fahren, dass er Ö wieder verlässt?
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
439
Zustimmungen
491
Punkte
63
Außerdem gelten nach wie vor die Einreisebestimmungen hinsichtlich "triftiger Grund" (was Tanken nicht ist... Wer grad so mit leerem Tank über die Grenze kommt, dem unterstellen sie vll, er wolle nur tanken und plane keine Durchreise).... Bis 15.06 gelten die strengen Einreisebestimmungen noch, so weit ich weiß.
 

Tramp668

neues Mitglied
Registriert seit
4. Juni 2017
Beiträge
21
Zustimmungen
73
Punkte
13
Ort
Nürnberg
Hallo
zusammen
hier mal ein Link zu der geplanten "Anmeldung" für die Einreise:
www.sea-help.eu/adria/stau-wartezeiten-kroatien-einreise-registrierung-online/
Auch die Behörde beantwortet unter folgender Adresse die üblichen Fragen:
https://mup.gov.hr/uzg-covid/deutsch/286213

Ich glaube das die Kroaten das eigentlich sehr gut organisieren. Jedenfalls haben sie einen Plan. Keiner kann erwarten das eine Reise dieses Jahr so ablaufen wird wie sonst üblich. Wir lassen unseren Gästen jedenfalls dieses Jahr die Möglichkeit bis wenige Tage vor Anreise zu entscheiden ob sie sich das antun wollen oder lieber mal ein Jahr aussetzen.
Wir denken das ab 15.06 die Reiselust sowieso wieder steigt wenn diese sinnlose Reisewarnung hoffentlich entfällt. Viele verwechseln diese mit einem Verbot. Vorausgesetzt die Infektionszahlen halten sich wie aktuell im Rahmen.
Am Ende muss aber der gesunde Menschenverstand entscheiden.
Grüße aus Nürnberg
Alexander
 

Tramp668

neues Mitglied
Registriert seit
4. Juni 2017
Beiträge
21
Zustimmungen
73
Punkte
13
Ort
Nürnberg
Weil wer mitten in der Nacht in Österreich einreist (vermute ich nach der abendlichen Abfahrt in Porec) und dazu noch leeren Tank hat, erstmal eine geöffnete Tanke finden muss (irgendwer hat in irgendeinem Thread von geänderten Öffnungszeiten berichtet) und dann nachts auch noch gewillt sein muss, so weit zu fahren, dass er Ö wieder verlässt?
Unsere Einreise nach A war gegen 21.00 Uhr.
Richtig ist auch das alle Parkplätze zu mindestens bis zu den Tauern geschlossen waren. Die Raststationen ( Tankstellen) waren nur spärlich beleuchtet. Durch die Lärmschutzwände war nicht zu erkennen ob diese geöffnet waren.
Beim Abfahren wäre ich vorsichtig, da seit Einführung der elektronischen Vignette an fast allen Ab und Auffahrten Kameras angebracht sind und somit zu mindestens punktuelle Kontrollen möglich sind.

Grüße
Alexander
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.734
Zustimmungen
16.096
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Wie schon seit einiger Zeit in der Presse zu vernehmen war, soll nun wohl die allgemeine Reisewarnung ab dem 15.6. aufgehoben werden. Die Reisewarnung soll durch individuelle Reisehinweise ersetzt werden, die für jedes einzelne Land die Risiken aufzeigen sollen.

https://www.faz.net/aktuell/politik...31-laender-wird-bald-aufgehoben-16786311.html

Gemeint sind wohl diese Länder:

  • für alle EU-Länder
  • zusätzlich für alle Länder des Schengen-Raums
  • sowie für Großbritannien & Nordirland




(Landkarte aus Urlaubspiraten.de)

Mal sehen, ob dies so mit unseren Nachbar- und Transitländern abgestimmt ist und die An- und Rückreise reibungslos klappen kann. Noch bestehen seitens Austria und der Schweiz geschlossene Grenzen zu Italien. Was Slowenien als Durchreiseland angeht, haben wir ja unterschiedliche Erfahrungen der letzten Tage hier erhalten.

grüsse

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Harry99

aktives Mitglied
Registriert seit
24. Sep. 2007
Beiträge
302
Zustimmungen
188
Punkte
43
Alter
67
Ort
Karlsruhe
Website
www.gartner52.de
Hier ist der Online Bogen zum vorher ausfüllen.Dann soll es an der Grenze
schneller gehen und man hat keine Wartezeiten.

https://entercroatia.mup.hr/

Es sollen die Tage noch mehr Sprachen dazu kommen.


Ich habe jetzt eine halbe Stunde versucht diesen Bogen auszufüllen, leider ohne Erfolg.
Mal nimmt er das Datum nicht, mal werden automatisch immer mehr Mitreisende Spalten hinzu gefügt.
Werde es morgen wieder probieren
 

jrturtle23

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Juni 2010
Beiträge
417
Zustimmungen
1.070
Punkte
93
Alter
57
Ort
Spremberg
Das sind doch mal gute Nachrichten für uns.
@Harry99, nur Geduld, bei solchen "Schnellvarianten" der Erstellung solcher Seiten ist es manchmal recht schwierig. Wird schon.
 
Top Bottom