Quallen

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
16.958
Punkte
113
Du solltest nur eine kleine Flasche Essig dabei haben. Im Notfall Wunde mit Meerwasser abspülen und mit Essig begießen.
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
6.074
Punkte
113
Nun sind auch Quallen am FKK Strand in Rabac gesichtet worden,was sonst nie war,Gruss Traudl
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.516
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Glas Istre veröffentlicht heute Karten die die Quallenbelastung der Westküste Istriens zeigen.


google Übersetzung:

Das Meeresforschungszentrum Rovinj hat eine neue Karte der Verbreitung von Quallen in der Adria veröffentlicht.
SIE ERHALTEN EINEN BERICHT ÜBER ZWEI NEUE ARTEN 20.07.2022 10:12 | Autor: Stimme Istriens

Das Zentrum für Meeresforschung des Ruđer Bošković Instituts hat neue Daten in seiner Quallenverbreitungskarte veröffentlicht. In der Zeit vom 9. bis 15. Juli gingen laut Berichten von Bürgern 84 Sichtungen ein, und das Zentrum fordert die Bürger auf, weiterhin Sichtungen von Quallen zu melden, berichtet die Jutarnji-Liste. In der ersten Juliwoche meldeten Bürger 21 Sichtungen. - In der Woche vom 9. bis 15. Juli haben wir 84 Beobachtungen erhalten.

Die meisten Meldungen beziehen sich auf die Kompassqualle (Chrysaora hysoscella), davon 45. In 17 Meldungen geht es um die Seelunge (Rhizostoma pulmo), in 11 um die Meereswalnuss (Mnemiopsis leidyi) und nur eine Beobachtung wurde der Ährigen zugeordnet (Aurelia sp.) - wurde vom Zentrum in Rovinj angekündigt. - Sie geben an, dass sie Berichte von Bürgern über zwei weitere Arten erhalten haben, Mittelmeerquallen (Cotylorhiza tuberculata) und Wasserquallen (Olindias muelleri), und neben Kroatien kommen auch Berichte aus Slowenien und Montenegro. - Zwei Berichte waren für eine Identifizierung nicht detailliert genug. -

Das Zentrum bestätigt, dass vier Personen Quallenstiche gemeldet haben, und den Bürgern wird geraten, den Kontakt zu vermeiden, um Verbrennungen zu vermeiden. - Quallen fehlen oft Körperteile oder sind durch Zersetzung (Alterung) nicht mehr erkennbar. Allerdings können auch solche Quallen brennen, wenn sie gestört werden, daher sollte jeder Kontakt vermieden werden. Spülen Sie im Falle eines Stichs die Stelle mit Meerwasser ab und entfernen Sie das restliche Quallengewebe vorsichtig mit einer Pinzette.

Spülen mit Leitungswasser und Kratzen machen den Stich nur noch schlimmer - erklären die Wissenschaftler. Sie bitten alle, die die Tiere gesehen haben, es ihnen mitzuteilen, damit die Verteilungskarte der Quallen so genau wie möglich ist. Bürger können Informationen über die Qualle und ihren Standort zusammen mit dem Datum, an dem sie gesehen wurde, und einem Foto an tkogovs@irb.hr oder über die sozialen Netzwerke @CIMrovinj senden.


grüsse

jürgen
 

frank2.0

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Juni 2015
Beiträge
6.179
Punkte
113
Ort
Manching
Backpulver mitnehmen!
Ein Arzt rät dazu dieses Jahr Backpulver mit in die Reiseapotheke mitzunehmen. Das macht die Quallenverletzung wohl unschädlich.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.516
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Nun sind die hühnereigroßen Quallen auch in der Bucht von Medulin angekommen. Meine Tochter ist derzeit mit Familie auf dem Boot im Yachthafen in Pomer und da sind eine Menge dieser eigentlich harmlosen Quallen im Meer. Ein ideales Spielzeug für meine Enkel...

grüsse

jürgen
 

SunnySun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
741
Punkte
93
Ich trau mich ja immer noch nicht, diese Dinger zu berühren... Klein und unscheinbar - i.d.r sind solche Tierchen dann besonders fies. Ist das hier wirklich nicht der Fall?

Die braun-orangen haben wir gestern zu Hauf gesehen...
In Baška/um Krk rum dafür nicht eine einzige... (Aber das Wasser war uns zu kalt)
 

Mr. Dek

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18. Juli 2020
Beiträge
906
Punkte
93
Wie gesagt, die kleinen weissen Walnussquallen die zo Lightshow machen sind harmlos, bin da schon unbeschadet durch echten gallert geschnorchelt.
Bei allen anderen halte ich abstand.
Normalerweise kann man denen ja ausweichen und bei Spiegelei oder Kompassquallen kann man kaum sagen "hab ich nicht gesehen", die sind so groß wie Pizzateller
 

Mick

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
4.619
Punkte
113
Alter
49
Ort
Olching, Germany
Sollte das nicht bei 25 Grad liegen? Monatelange Hitze und in der Kvarner ist eh 23 normal und bei Peroj 25, jetzt eher mehr
Das Wasser hatte schon letzte Woche in Crikvenica deutlich abgekühlt. Es war auch von Montag bis Mittwoch sehr wellig und windig. Da wurde wohl einiges gut durchmischt.

Gesendet von meinem Pixel 6 mit Tapatalk
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.516
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Das Wasser hatte schon letzte Woche in Crikvenica deutlich abgekühlt. Es war auch von Montag bis Mittwoch sehr wellig und windig. Da wurde wohl einiges gut durchmischt...
hallo Mick,

hast du den Eindruck gewonnen, daß auch bei Crikvenica am Ufer Süsswasser aus den Bergen ins Meer drückt? Das ist weiter südlich an vielen Stellen der Fall. Man erkannt das an den Schlieren im Meer direkt an der Küste. Dieses Süsswasser ist logischerweise kühler als das Meer und so sind generell die Wassertemperaturen in diesem Küstenbereich niedriger als auf den vorgelagerten Inseln.

grüsse

jürgen
 

Mick

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
4.619
Punkte
113
Alter
49
Ort
Olching, Germany
hallo Mick,

hast du den Eindruck gewonnen, daß auch bei Crikvenica am Ufer Süsswasser aus den Bergen ins Meer drückt? Das ist weiter südlich an vielen Stellen der Fall. Man erkannt das an den Schlieren im Meer direkt an der Küste. Dieses Süsswasser ist logischerweise kühler als das Meer und so sind generell die Wassertemperaturen in diesem Küstenbereich niedriger als auf den vorgelagerten Inseln.

grüsse

jürgen
Nein, ist mir jetzt so nicht aufgefallen. Wir waren aber in der Zeit auch auf Krk und unter anderem in Omisalj und Krk-Stadt jeweils kurz baden. Auch dort war es deutlich frischer als noch die Woche davor an der Festlandküste.

Gesendet von meinem Pixel 6 mit Tapatalk
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
16.958
Punkte
113
Unsere Freunde waren neulich auch noch auf Krk. Die haben keine Quallen in Šilo entdeckt. Kühl war das Wasser dort auch nicht. Wäre denen aufgefallen, weil es so heiß war.
Hat es noch genügend Quallen in Istrien?
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: zonk66

sven0403

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juli 2009
Beiträge
2.033
Punkte
113
Ort
Halle(Saale)
hallo Mick,

hast du den Eindruck gewonnen, daß auch bei Crikvenica am Ufer Süsswasser aus den Bergen ins Meer drückt? Das ist weiter südlich an vielen Stellen der Fall. Man erkannt das an den Schlieren im Meer direkt an der Küste. Dieses Süsswasser ist logischerweise kühler als das Meer und so sind generell die Wassertemperaturen in diesem Küstenbereich niedriger als auf den vorgelagerten Inseln.

grüsse

jürgen
In Karlobag war das so, stellenweise saukalt da riefen sogar Einheimische "Katastrophe"
 

SunnySun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
741
Punkte
93
hallo Mick,

hast du den Eindruck gewonnen, daß auch bei Crikvenica am Ufer Süsswasser aus den Bergen ins Meer drückt? Das ist weiter südlich an vielen Stellen der Fall. Man erkannt das an den Schlieren im Meer direkt an der Küste. Dieses Süsswasser ist logischerweise kühler als das Meer und so sind generell die Wassertemperaturen in diesem Küstenbereich niedriger als auf den vorgelagerten Inseln.

grüsse

jürgen
Genau, oben eine ganz "schlierige" Schicht auf dem einen Strand und bei Vela Luka wars nicht ganz so arg. Baška war auch gut frisch,da waren wir aber nur am ersten Tag bis zum Knie und danach immer außerhalb.
Mutmaßung Papa: in dem Bereich drücken Quellen ins Meer und bringen kaltes Wasser. Ich hab keine Ahnung, klingt aber plausibel (er meinte, man könne das von Festland oben aus beobachten - Wirbel im Meer mit kaltem Wasser. Die Beobachtung ist aber auch ca 30 Jahre alt, danach waren meine Eltern - dem Krieg und dann mir sei Dank - nicht mehr so weit im Süden.)
 

zonk66

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2008
Beiträge
1.029
Punkte
113
Ort
Altmühltal
Hab in Porec ein paar Spiegelei gesehen und hier ein paar kleine durchsichtige.
Also wie die Hundebesitzer immer sagen die tun nix.
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
6.074
Punkte
113
In Pula sind zur Zeit sehr viel Quallen
Sie sind nicht gefährlich aber sehr unangenehm ehm.Gruss Traudl

 

Mr. Dek

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18. Juli 2020
Beiträge
906
Punkte
93
Also,
zwischen Lovran und Opatija scheinen einige Bergbäche unterirdisch ins Meer zu fliessen, vom Ucka.
Fiel mir damals schon auf dass man beim schnorcheln auf einmal in eine kältere ecke kommt die nach ein paar Metern vorbei ist.
Möglicherweise gibts da deshalb auch anderes Meeresgetier als vor Peroj.
Zuweilen erkennt man die Zuflüsse sogar an der Wasseroberfläche, da sind die Wellen dann anders, als wenn von unten Wasser eingepumpt wird.

Und:
Ja, hier vor Peroj/Pula gibts viele Spiegeleiquallen, zuweilen sehr groß, so bis 35 cm.
Die werden aber beim Auflandigen Wind und Strömung ans Land gedrückt und sterben...
Ist auch heute wieder ein Erlebnis beim schnorcheln gewesen diese Dinger im Rudel im Wasser anzutreffen.
Vor ein paar Tagen sah ich eine mir unbekannte, sehr große und Schneeweisse Qualle, ca 35 cm, sah aus wie ein Atompilz...den halbwegs ähnlichen Bildern im Net nach eine Lungenqualle.
Heute auch vermehrt die durchsichtigen biolumineszenten Walnussquallen.
Im Mai gabs vor Peroj einige große Kompassquallen.

Das Wasser hier ist sehr warm, schätze deutlich mehr als 25 Grad, eher 27.
Kein Bibbereffekt wenn man reingeht, ist gleich angenehm (5 mm Shorty), kenne ich auch anders.
Diese Woche gehts mal nach Lovran zum schnorcheln, ist sicher kälter.
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
16.958
Punkte
113
Meine Schwester ist gerade in Ližnjan und hat noch keine Qualle entdeckt.

full
 

Tommi&Caro

aktives Mitglied
Registriert seit
14. Aug. 2022
Beiträge
222
Punkte
63
Alter
57
Ort
Sisan/Rehling
Meine Schwester ist gerade in Ližnjan und hat noch keine Qualle entdeckt.
Wir sind jetzt seit drei Jahren regelmässig und zu allen Jahreszeiten in Liznjan und am Kamenjak mit unseren Hunden an den Stränden unterwegs. Quallen haben wir hier praktisch noch keine wahrgenommen!?! Hab schon überlegt ob das evtl. mit besonderen Strömungsverhältnissen zwischen Adria und Kvarner zu tun hat?

Diese Spiegeleiquallen sieht man regelmässig vereinzelt im offenen Meer, weiter draussen aber in dieser Häufung und so dicht am Ufer wie vor anderthalb Wochen hab ich das noch nicht gesehen. Die ganze Bucht von Veruda war übersäht mit den Dingern.
Woran ich mich noch gut erinnern kann waren in den 70er und 80er Jahren die Feuerquallen, die weiter nördlich, also oberhalb von Rovinj regelmässig aufgetreten sind. Das letzte Mal muss das so um 1986 gewesen sein, seitdem hab ich keine mehr gesehen. Und dann gibt es noch eine mir bekannte Art, etwa 5cm groß und weiss. Keine Ahnung ob die bei Berührung brennen?
Jedenfalls soll es in den 80ern einen Fall in Umag gegeben haben bei dem eine Schwimmerin kurzzeitig beim schwimmen eine Feuerqualle durch den offenen Mund eingesogen haben soll und obwohl sofort wieder ausgespuckt durch zuschwellende Atemwege erstickt sein soll.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija
Top Bottom