Kroatische Backspezialitäten

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
4.567
Zustimmungen
10.546
Punkte
113
#62
Julia, weichst du die Rosinen vorher ein? In Rum vielleicht, oder verwendest du sie trocken?

LG Sonja
Hallo Sonja, die Rosinen weiche ich nicht vorher ein. Aber man kann die natürlich auch in Amaretto, Kruskovac oder Rum einlegen.
Meine Tante mag keine Rosinen, sie reibt eine Schokolade mit rein. Man kann auch Orangeat nehmen.
Es ist alles erlaubt, was zu Nüssen passt:)

Liebe Grüsse, Julia
 

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
4.567
Zustimmungen
10.546
Punkte
113
#63
Mandeljev kruh
( Mandelbrot)


Medienelement anzeigen 1293

Zutaten:
8 Eigelb
200 g Puderzucker
250 g Mehl
150 g geschälte Mandelstifte
Schale einer 1/2 Zitrone


1 Eigelb zum Bestreichen
Backpapier


Eigelb mit Puderzucker cremig schlagen. Zitronenschale dazu reiben. Mehl sieben und in die Eimasse rühren.
Mandeln dazugeben und zu einem festen Teig kneten.
Wenn der Teig zu weich ist, noch etwas Mehl hinzugeben.
Wenn er zu hart ist, geben wir noch etwas Milch dazu.

Backblech mit Papier auslegen.
Backofen vorheizen.
Arbeitstisch mit Mehl bestäuben und den Teig in zwei lange Stollen formen. Stollen auf das Backblech geben und mit Eigelb bestreichen.
Etwas antrocknen lassen, danach im vorgeheizten Backofen ca. 20 Min. bei 200 Grad backen.
Das Brot abkühlen lassen und in Alufolie wickeln.
Das Aroma entfaltet sich nach paar Tagen vollständig!

Gutes Gelingen
 
Zuletzt bearbeitet:

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
4.567
Zustimmungen
10.546
Punkte
113
#64
Lumblija, Weihnachtsbrot, dass man überwiegend auf Korcula backt



Zutaten:
1 kg Mehl
1 fr. Hefe
150 g Zucker
1 paar Tropfen Bittermandelöl
100g Rosinen, Rakija
50g gehackte Mandelkerne
100 ml Olivenöl
100 ml Glühwein ( weiss)
50 g Gewürze nach Geschmack
z. B. Zimt, Muskatnuss,Nelken, Vanille, Anis, ger. Zitronenschale, Salz
lauwarmes Wasser


Zubereitung:
Hefe mit Zucker und lauwarmen Wasser vermischen und an einem warmen Ort stellen
.
Rosinen in Schnaps ( Rakija) einlegen.
Mehl in eine Rührschüssel sieben, Zucker,Gewürze, Bittermandelöl, Rosinen, Olivenöl und Hefegemisch dazu geben und mit einem Knethaken vermengen.
Glühwein und etwas Wasser einrühren. Am Schluss die Mandelkerne ohne Fett in Pfanne rösten, auskühlen und unterrühren. Teig gut durch kneten und 1 Stunde gehen lassen.
Backofen vorheizen.


Nach der Ruhezeit, den Teig in 5 Portionen teilen und runde Brotlaibchen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Bei 170 Grad ca. 50 Min. backen.
Nach der Backzeit, die Brote etwas abkühlen lassen und noch im warmen Zustand, mit Glühwein tränken und mit Kristallzucker bestreuen.



Hoffe ich habe richtig übersetzt( coolinarika) und wünsche ein gutes Gelingen
SG, Julia
 
Zuletzt bearbeitet:

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.028
Zustimmungen
2.458
Punkte
113
#65
Julia, Du bist

ein Schatz!!!

:encouragement:

Hab herzlichen Dank!
Ich glaube , es ist neben den Gewürzen das Olivenöl, das diesen besonderen Geschmack gibt!

So sah das aus, das Lena in Vela Luka extra für uns gebacken hatte.



Liebe Grüße,
Elke
 

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
4.567
Zustimmungen
10.546
Punkte
113
#66
Gerne Elke, ich hoffe das wird was, denn ich hab das Rezept nicht ausprobiert. Aber ich habe es versucht zu übersetzen. Und so müsste das jetzt stimmen.

Schöne Grüsse, Julia
 
Zuletzt bearbeitet:
Zustimmungen: Aero

xorox

aktives Mitglied
Registriert seit
12. Nov. 2010
Beiträge
285
Zustimmungen
1.419
Punkte
93
Ort
in der Nähe von Senj / Kroatien
#67

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
4.567
Zustimmungen
10.546
Punkte
113
#68
Heute ein sehr leichtes Rezept :)

Lonac s svjezim sirom i jabukama ( Quark- Apfelauflauf)

Zutaten:
2 grosse Äpfel
2 Eier
150g Zucker
Prise Salz
50g Butter
500 g Quark ( Topfen)
130g Griess
1 P. Backpulver
1P. Vanillepuddingpulver zum kochen

Äpfel schälen, entkernen und würfeln.
Eier, Zucker und Salz verrühren. Butter dazu geben, weiterrühren.
Quark, Griess, Backpulver und Puddingpulver dazu und die Masse gut vermengen. Am Schluss die gewürfelten Äpfel unterziehen.

Auflaufform einfetten, Teig einfüllen und bei 180 Grad ca. 30 Min. backen! Schon fertig ;)
Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben, in Küchenstücke schneiden.
Der Auflauf schmeckt, wie Kuchen, wenn er kalt ist. Ideal für spontan angekündigten Besuch.

Hier das Ergebnis:







Gutes Gelingen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
1.050
Zustimmungen
2.204
Punkte
113
Alter
45
Ort
Landkreis Börde
#70

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
4.567
Zustimmungen
10.546
Punkte
113
#71
Ganz bestimmt, Daniel! Mein Sohn hat sich sehr herzlich bedankt für diesen leckeren Auflauf, den man wie einen Kuchen essen kann. Er hat sich Zimt und Zucker darüber gestreut. Auch gut!

SG, Julia
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
1.050
Zustimmungen
2.204
Punkte
113
Alter
45
Ort
Landkreis Börde
#73

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
1.050
Zustimmungen
2.204
Punkte
113
Alter
45
Ort
Landkreis Börde
#74
Top Bottom