Schon wieder Kroatien - Ein Reisebericht

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.196
Zustimmungen
10.205
Punkte
113
Alter
77
Ort
Niederösterreich
In Slowenien hielten wir an einer Tankstelle. Vielleicht war es so gegen 01.00 Uhr oder 02.00 Uhr. Wir mussten tanken und kauften uns noch eine Kleinigkeit zu essen und trinken. Als wir wieder am Auto waren, erschienen wie aus dem Nichts zwei Mädels aus dem Dunkel hinter der Tankstelle. Sie fragten, ob wir sie mitnehmen könnten. Die Aktivere von Beiden, die Rednerin, war blond und die Hübschere von beiden. Sie hatte so eine richtige Tramper- und Abenteurerhose an, die etwas schwabbelig war. Die Zweite war braunhaarig und etwas ruhiger. Wir erklärten, dass unser Auto bereits komplett voll war. Sie warfen auch einen Blick darauf und mussten es wohl einsehen. Sie beklagten, dass viele Autofahrer sagen würden, es ginge nicht, obwohl sie Platz hätten, aber bei uns würden sie es verstehen.

Sie kamen gerade aus Istanbul, erzählten, dass sie auf einer 10-monatigen Reise waren und jetzt zurück nach Deutschland wollten. Sie fragten uns: “Wart Ihr denn zum Fußballschauen?“ Das verstand ich wirklich nicht. Warum sollten wir zum Fußballschauen nach Kroatien fahren? Nur weil Kroatien an der WM teilgenommen hat? Auf ihrer Reise waren sie bis nach Laos und Thailand gekommen. Dort würde man es ja nicht so ernst nehmen, und man könne als Reisender schon mal auf dem Dach eines Busses mitfahren. Auch würden einen LKW-Fahrer gern mal mitnehmen, damit sie Gesellschaft haben, aber je näher man Deutschland käme, um so mehr würden sich die Fahrer daran erinnern, dass sie eventuell gar keine weiteren Beifahrer mitnehmen dürfen. Dort in Asien bräuchte man gar nicht in Euro zu rechnen, da die Preise so niedrig sind, dass man von 2 Euro den ganzen Tag leben könne.

Ich bewunderte die beiden ein wenig. Was sie wohl alles erlebt hatten? Sowas hätte man vielleicht auch mal machen sollen. In den Rucksäcken hatten sie nur sehr wenig Hab und Gut. Nur das Allerwichtigste. Sie wirkten auch nicht sehr gefüllt. Marco meinte, das sei ihm entschieden zu heftig. Das nächste Mal, wenn die beiden so etwas machen würden, wollten sie auch im Ausland arbeiten, doch dieses Mal hatten sie rein von Erspartem gelebt. Etwas mutig war es vielleicht auch, als Frau einfach zu zweit durch die Welt zu trampen. Wir verabschiedeten uns und fuhren weiter. Aber ich dachte noch etwas länger an sie.
Hallo Heiko und Marco.
Schade, dass euer Auto so vollgepackt war, dass ihr keinen Platz mehr für die beiden Tramperinnen hattet. Die hätten sicher so viel zu erzählen gehabt, dass es euch vorgekommen wäre: >Das ist ein weiterer Urlaub in unserem Urlaub <

Ich hatte das mehrmalige Glück Tramper und Tramperinnen mitnehmen zu können. Es war immer ein besonderes Erlebnis. Einmal nahm ich sogar einen Umweg über Salzburg in Kauf um deren Erzählungen genießen zu können. Ich machte gerne meine Robinsonurlaube, aber diese jungen Leute hatten noch viel mehr Abenteuerlust und lebten sie auch aus.

Ein anderes Mal nahm ich einen Autostopper in Bergwandererkleidung auf. Nachdem er eingestiegen war, stellte ich fest: Er war eine Sie.
Sie erzählte, dass sie Dolmetscherin sei (deshalb perfektes deutsch) Ihr Mann ist Fotograf und an Wochenenden oft bei Hochzeiten engagiert. Diese Tage nutze sie um in die Berge zu fahren.
Da hatte ich ja besonderes Glück, auch ich wollte auf dem Weg nach Hause in´s Socatal und den Triglav besuchen (heute Slowenien) Da hatte ich ja die ideale Fremdenführerin und sie konnte jemanden ihre Berge, die sie so liebte, zeigen. Also perfekt.
Mit diesem Tag wurde mein Urlaub gefühlsmäßig wie um eine Woche verlängert.
Hier ein paar Bilder:



unrasiert wie Robinson


Im 1. Weltkrieg tobte hier die Schlacht vom Isonzo

...

In dieser Schneerinne am gegenüberliegenden Hang machten im Juli Skifahrerer ihre Abfahrten (am Foto nicht erkennbar)

...
....

Hier ein Bild der Soca-Quelle (Soca-Ursprung) .............................................................................................................Eine weitere Quelle am Triglav

Ohne meine Autostopperin hätte ich das alles nicht gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
5.191
Zustimmungen
9.835
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
Ein herzliches Dank auch an Steffi, Peter, Thomas, Berthold, Sven und Hans. Es freut mich sehr, dass es Euch gefallen hat.

Und nochmal ein Dank an Hannes für die hübsche Anekdote. Ich kann nur hoffen, dass Du den Bericht zu Deinem kleinen Urlaub schon vorbereitest...

P. S.: Unmöglich, wie unrasiert der Hannes darumläuft! Hi, hi.
 
Zuletzt bearbeitet:

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
Hallo Hannes,

es ist unglaublich, mit welcher Präzision Du genau die wunschgemäß passenden Menschen und Begebenheiten immer schon magnetisch angezogen hast und dies auch heute noch genauso praktizierst.
Ist dies etwa nicht eine besondere Gabe - der Schlüssel zum Glück?
Ja - ich weiß genau wie diese Begebenheiten zustande kommen - und lebe sie heute ebenfalls aus. Ein Stück der Positiven Vorstellung.
Heiko und Marco leben dies ja auch zumindest im Urlaub!

verständnisvolle Grüße
vom Roten Teufel
 
Registriert seit
13. Aug. 2011
Beiträge
132
Zustimmungen
177
Punkte
43
:finger:Hallo Heiko,

auch von mir nochmals ein ganz GROSSES LOB für deine tollen Berichte!!!!!

Ich würde mich ja total freuen, sollte es euch beide doch nach Istrien verschlagen :rolleyes:.
Ich stelle mir schon heute deine Berichte aus der Gegend vor, die ich schon seit meiner Kindheit kenne und liebe....
Vielleicht hat euch Novigrad und Rovinj ein bisschen Lust auf Istrien gemacht????!!!!!!!
Ich kann mir gut vorstellen, dass es für euch zwei dort Einiges zu entdecken gibt und ihr am Ende auch von Istrien total begeistert sein würdet/werdet.... Pula, Fazana, Porec, ......

Du hattest ja glaube ich geschrieben, dass es dich/euch nicht so nach Istrien zieht.
Ganz ehrlich: Euer Kroatien-Virus verschlimmert sich nach einem Besuch der schönen Halbinsel, bin ich mir sicher;););)

Hat mir wirklich Spaß gemacht, euch beide (unbekannterweise sympathischen Jungs) in eurem Urlaub zu begleiten und so viele tolle Infos über die Kvarner zu bekommen.

Also, bitte gleich mal wg. Istrien nächstes Jahr schauen, gell?
Und dann vielleicht 3 Wochen.... Du weißt schon, dann werden die Berichte länger... :bucktooth::cat:

Herzliche Grüße
Schneckerico
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
5.191
Zustimmungen
9.835
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
Ach, hast Du es also auch noch geschafft, die Berichte zu lesen. Ich hab' mich schon gewundert, was mit dem wohl los sein mag. Hast wahrscheinlich viel arbeiten müssen. Oder warst Du krank?

P. S.: Tja, Istrien, schaun 'mer mal...
 
Registriert seit
13. Aug. 2011
Beiträge
132
Zustimmungen
177
Punkte
43
Hallo Heiko,

nein, nein alles bestens hier. Bin nur irgendwie nicht viel zum Lesen gekommen....
Hatte aber doppelt soviel Spaß beim "Nachlesen" und musste nicht auf die Fortsetzungen warten :shamefullyembarrased:

@Marius: Genau so!!!!! Machs den Jungs schmackhaft....

LG
schneckerico
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.842
Zustimmungen
14.350
Punkte
113
Danke erstmal für deinen Bildbericht, macht Spaß euch zu Folgen.

Das mit den Schuhen findet man wohl in Fußgängerzonen, also in der belebten Innenstadt.

Mich hat das auch erstmal völlig platt gemacht und musste im Netz nach dem Sinn recherchieren.

Das werden wir dann sicher auch bald in Kro sehen :)

Den Anhang 1487 betrachten

burki
Hallo Burki, ich antworte dir vielleicht etwas spät. Aber diese Tradition gibt es schon lange. Diese Schuhe symbolisieren z.B.das Ende der Studentenzeit von der Person oder WG, in der jeweiligen Stadt. Mit diesen haben sie ihre Zeit dort verbracht. Mein Cousin hatte das auch so gemacht. So weiss auch jeder, wo bald eine Studentenwohnung frei wird:p Das ist so, wie mit den Störchen und Babyschuhen, wenn jemand Nachwuchs bekommen hat. Die Symbole hängt man auch an eine Schnur.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.238
Zustimmungen
13.145
Punkte
113
Ort
Medulin
Julia, du meinst also, in einem der Häuser auf dem Bild waren grad etwa 100 Studenten-WG-Plätze frei geworden? ;-)

Bist du dir da wirklich sicher mit dieser Interpretation?
Ich kenne das eigentlich nur als Spaß-an-der-Freude-Aktion.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.842
Zustimmungen
14.350
Punkte
113
Nee, ich kenne das von meinem Cousin schon! Wenn die Studienzeit beendet ist, binden die ihre Schuhe symbolisch an die jeweilige Wohnung oder Zimmer. Kannst auch Bierflaschen oder was anderes hinhängen. Ob andere dadurch jetzt noch eine Bleibe finden, weiss ich nicht. Früher war das eher möglich. Und wie kommst du auf 100 Plätze? Das sind Schuhe von einem einzigen, wie ich das erkenne.
Das soll auch nur" just for fun" sein. Die freuen sich halt und feiern das so!
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.842
Zustimmungen
14.350
Punkte
113
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.238
Zustimmungen
13.145
Punkte
113
Ort
Medulin
Das alles sind Schuhe von einem einzelnen? Der hatte aber viele Schuhe.

Ich weiß es nicht, deshalb fragte ich nach, ob du dir sicher bist! Ich bin ja froh, wenn ich etwas Neues lerne. Da musst du dir überhaupt nicht auf den Schlips getreten fühlen, immer schön cool bleiben! ;-)
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.842
Zustimmungen
14.350
Punkte
113
Ich habe diese etwas älteren Reiseberichte von Heiko und Marco noch einmal gelesen. Die sind so toll, dass ich hoffe, solche oder ähnliche irgendwann, in naher Zukunft wieder zu lesen. Ganz grosses Kino!
Ich stöbere weiter;) Bin bettlägerig und komme vor langer Weile um:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.842
Zustimmungen
14.350
Punkte
113
Das alles sind Schuhe von einem einzelnen?

Ich weiß es nicht, deshalb fragte ich nach, ob du dir sicher bist! Ich bin ja froh, wenn ich etwas Neues lerne. Da musst du dir überhaupt nicht auf den Schlips getreten fühlen, immer schön cool bleiben! ;-)
Ich meinte eigentlich die 8 Paar Schuhe auf der ersten Leine. Über die Jahre hinweg, wären das nicht viele.
Jetzt ist das sicher, wie überall , nur eine Touristenattraktion!
Früher war das vielleicht etwas anderes. Aber auch " just for fun" !
Meine Schwester arbeitet in Ljubljana und meint, dass sie langsam anfangen zu spinnen!
Das ist wie mit den bunten Schirmen.
Wir wollen aber damit jetzt nicht die schönen Berichte zu müllen;)
Und ich fühle mich auch nicht von dir auf den Schlips getreten. Ich war schon ewig nicht mehr in dieser Stadt. Zuletzt 2003 oder so. Da war ich aber nicht im Studentenviertel, sondern auf dem Markt und shoppen :)
Mein Cousin hatte mir das einmal vor vielen Jahren erzählt, wie die das damals in der WG machten und mehr weiss ich auch nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

pedro55

aktives Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
417
Zustimmungen
848
Punkte
93
Alter
64
Ort
Fichtelgebirge
Da kann ich auch meinen Senf dazu beitragen. War letzthin wieder mal in Würzburg. Dort ist es Tradition, dass die Studenten des 1.Semesters Humanmedizin ihre Klamotten auf der alten Marienbrücke verteilen. Also eine lange Kette an Socken, Hemden und und und. Sie hüpfen dann nur noch in Slip und BH auf der Brücke umher. Natürlich spielt hier auch ein gewisses Quantum an Frankenwein eine Rolle. Und der Menschenauflauf ist riesig. Jeder hat halt so seine sog. Tradition, auch wenn sie manchmal recht ausgefallen ist.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.842
Zustimmungen
14.350
Punkte
113
Hallo Pedro, ich habe das so ähnlich in Heidelberg schon erlebt:D
 
Top Bottom