Saison 2022

sven0403

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juli 2009
Beiträge
1.352
Punkte
113
Ort
Halle(Saale)
Ich glaube so langsam es wird fürchterlich voll.
Wir haben heute versucht unsere übliche Zwischenübernachtung zu buchen....vergeblich, man ist Anfang Juli komplett ausgebucht! Das gab es so noch nie. Seit 2011 übernachten wir immer dort, nie war die Hütte voll...
Die erweiterte Umkreissuche ergab dann entweder Mondpreise oder schlechte Bewertungen. Wir haben nun so ein Mitteldingens gebucht. Sollte ja auch möglichst nah an der Slowenischen Grenze liegen, vorher machts keinen Sinn von der Belastung her...

Bin echt gespannt wie das dann wirklich wird.
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
14.904
Punkte
113
Ich glaube so langsam es wird fürchterlich voll.
Wir haben heute versucht unsere übliche Zwischenübernachtung zu buchen....vergeblich, man ist Anfang Juli komplett ausgebucht! Das gab es so noch nie. Seit 2011 übernachten wir immer dort, nie war die Hütte voll...
Die erweiterte Umkreissuche ergab dann entweder Mondpreise oder schlechte Bewertungen. Wir haben nun so ein Mitteldingens gebucht. Sollte ja auch möglichst nah an der Slowenischen Grenze liegen, vorher machts keinen Sinn von der Belastung her...

Bin echt gespannt wie das dann wirklich wird.
Warum nicht gleich in Slowenien übernachten? Günstiger und bestimmt noch irgendwo was frei.




In Silo ist im Juni, Juli und August kaum mehr eine Unterkunft frei. Wollte gestern für eine Freundin buchen. Habe nur noch ein Studio gefunden. Besser wie nichts!
Ich glaube auch, dass es voll wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
14.904
Punkte
113
Na da schau her;) Hatte mich eh gewundert.
 

sven0403

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juli 2009
Beiträge
1.352
Punkte
113
Ort
Halle(Saale)
Gerade online die Übernachtung gebucht im Lungau, Österreich.
Kein Problem, hat sofort geklappt.
Das liegt mir noch etwas zu früh an der Strecke, damit wird mir die Strecke am 2. Tag zu lang. Wir versuchen halt immer möglichst nah an der slowenischen Grenze zu übernachten, um möglichst fix die beiden Knackpunkte der Strecke (Grenzübergänge) hinter uns zu bringen. Und der Schober Hof lag dafür ideal 5 Minuten zur AB,…die Übernachtung war sauber, freundlich mit netten Buschenschank. Was wir nun haben wissen wir im Juli…ist ja auch nur für eine Nacht.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: t-kal

McFive05

Mister Lost Place
Registriert seit
29. Mai 2020
Beiträge
521
Punkte
93
Alter
59
Ort
Berlin
Webseite
ukmcfive.wixsite.com
Ich glaube so langsam es wird fürchterlich voll.
Wir haben heute versucht unsere übliche Zwischenübernachtung zu buchen....vergeblich, man ist Anfang Juli komplett ausgebucht! Das gab es so noch nie. Seit 2011 übernachten wir immer dort, nie war die Hütte voll...
Die erweiterte Umkreissuche ergab dann entweder Mondpreise oder schlechte Bewertungen. Wir haben nun so ein Mitteldingens gebucht. Sollte ja auch möglichst nah an der Slowenischen Grenze liegen, vorher machts keinen Sinn von der Belastung her...

Bin echt gespannt wie das dann wirklich wird.
...ging mir genau so :confused: da wir ja noch zu den "glücklichen" ;) gehören ein Schulpflichtiges Kind zu haben, in Berlin ist der Ferienbeginn der 07. Juli und wir wollten am 10. starten, sind wir dann in Slowenien gelandet (Zwischenübernachtung in Maribor "Pension Black Baron" Familienzimmer mit Frühstück für 89€)
 

SheldonSJP

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Juli 2017
Beiträge
210
Punkte
63
Ich sehe mittelerweilse auch immer weniger Angebote für Unterkünfte für die Urlaubszeiträume. Aber da noch nicht bei allen zu 100% festeht, wann genau sie jetzt Urlaub kriegen, kann man eben noch nicht fix buchen. Wird dann sogar mit Parzellen auf dem Campinplatz schwer was zu kriegen.
Entweder haben die Leute einfach noch zuviel Kuna rumliegen und wollen die loswerden, bevor der Euro kommt oder sie befürchten, es wird alles so teuer nächstes Jahr, das es vielleicht auf lange Sicht erstmal der letzte Urlaub sein könnte. Also besser jetzt, als gar nicht mehr.
Das man eine neue Coronawelle erwarten könnte und deshalb nicht weiter weg und/oder Europa verlassen will, wird wohl nur bei ganz wenigen eine Rolle spielen.
Ende Juli bzw. Anfang August scheinen die 2 besten Wochen zu sein, da es dann fast in allen Bundesländern die Mitte der Ferien sind. Da ist dann wohl die große Reisewelle vorbei und ein Teil hat den Urlaub bereits erledigt. Habe die letzten Jahre beobachtet, das die meisten ziemlich am Anfang der Ferien verreisen, damit sie dann wohl daheim noch genug Zeit ihren erholsamen Urlaub ausklingen zu lassen.
 

Milan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22. Feb. 2013
Beiträge
1.197
Punkte
113
Ort
am Rande des Schwarzwaldes
Das alles steht und fällt mit den Schulferien. Wir haben uns gestern spontan was gesucht für Ende Mai/ Anfang Juni in Istrien ein paar Tage - innerhalb einer halben Stunde gefunden und gebucht. Für Mitte September, direkt nach den spätesten Sommerferien in BaWü und Bayern haben wir Stand heute eine riesen Auswahl für Dalmatien. Gebucht haben wir für diese Jahreszeit meist erst im Juni/Juli und immer ausreichend Auswahl gehabt.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
22.871
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Sicherlich habe ich nach nun drei Tagen Aufenthalt in Liznjan nur einen kleinen Eindruck gewonnen was die kommende Urlaubssaison angeht. Aktuell sitze ich beim Frühstück im Stari Ribar und habe mich eben mit einem hier lebenden Bekannten unterhalten. Der bestätigt mir was ich von anderer Seite bereits erfahren habe.

Die Vorbuchungen von privaten Fewo und Häusern schaut nicht so rosig aus. Obwohl die Preise für Unterkünfte weitgehend gleich geblieben sind gibts weniger Buchungen als um die selbe Zeit im Vorjahr. Der potentielle Urlauber ist vor allem durch die stark gestiegenen Preise für Sprit verunsichert. Dazu kommt, dass viele Flugreisen als Pauschalreisen in südliche Länder derzeit günstig angeboten werden. So mancher überlegt wohl noch, ob er sich die Autofahrt, den möglichen Stau an Baustellen und der Grenze und andere Schwierigkeiten im Hochsommer antut. Nicht jeder hat nur 640 Kilometer Distanz zu überwinden wie ich.

Warten wir ab wie es kommt. Spätestens im nächsten Jahr nach Einführung des Euro wird sich zeigen, ob die Touristenzahlen wie vor Corona gehalten oder noch weiter gesteigert werden können. Die Preiserhöhung mit der neuen Währung ist für mich so sicher wie das Amen in der Kirche. Der Trend geht zudem zum höherwertigen Urlaub. Vielleicht ist der Mittelstand oder auch der untere Mittelstand in einigen Jahren nicht mehr im Land an der Adria.

Grüße

Jürgen
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: jadran

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
14.904
Punkte
113
Wer will denn auch nach Liznjan;)
In Šilo ist Ende Juni kaum mehr was frei.
 

Mr. Dek

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18. Juli 2020
Beiträge
856
Punkte
93
Wir reservieren immer bereits Januar/Februar direkt per email bei unserem Vermieter(sobald wir Arbeitsmässig das OK für den gewünschten Urlaubszeitraum haben), war kein Problem.
Wir sind eh immer ausserhalb der Hochsaison da, also ende Mai/anfang juni und ende August/mitte September.
Da sind Ferien eigentlich kein Thema.

Unsere normale Übernachtung haben wir eigentlich im Pongau/ÖS, diesmal sagte uns die Vermieterin um die Zeit wär noch zu und erst ab 1.6. wieder geöffnet.
Entsprechend haben wir den hinweg in Griesbach die übernachtung gebucht (zu angenehmenPreis wie immer) und beim Rückweg im Pongau.

Bei der hinfahrt ist natürlich eine gewisse Socke zu fahren, von Griesbach nach Pula.

Mal sehen wie es so wird, wir fahren an Pfingstsonntag zurück, da muss jetzt meinetwegen nicht halb Deutschland auf der A 10 unterwegs nach Reichenhall sein...

Wie gesagt, Corona ist zwar Off aber dafür sind jetzt vielleicht Finanzthemen die den Leuten den Urlaub vermiesen.
 

Casa Vera

aktives Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2021
Beiträge
150
Punkte
63
Ort
Stuttgart / Mrganj
Webseite
www.casavera-mrgani.com
Wir haben aktuell im Juni noch 6 Tage und im August noch eine Woche die frei sind bis Ende September, ansonsten ist die "Hütte" ab Juni belegt.

Der Mai stand leer, dafür hatten wir dieses Jahr im April schon Gäste für eine Woche.

Fazit: In etwa vergleichbar mit 2021 (da ging es auch spät los, dafür hatten wir bis Mitte Oktober belegt), besser als 2020, aber noch nicht so wie 2019.

An der "Preisschraube" haben wir seit 2019 nicht gedreht, werden aber für 2023 die Preise auch nicht halten können.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.979
Punkte
113
Gerade komme ich aus Dalmatien Insel Hvar zurück nach Rovinj.

Ich kann Jürgen nur bestätigen, die Gasthäuser jammern es fehlen die Gäste. Es sollen im Mai 2021 sehr viel mehr Gäste dort gewesen sein, als im Mai 2022 . Ganz besonders an Schiffen in der kleinen Marina. Ich kann das nur bestätigen, in der Regel sind wir alleine in den Gasthäusern gegen Abend
Übernachtungen muss erst nicht angesprochen werden. Alle hoffen es soll ja besser werden.

Rovinj ist etwas anderes, hier ist fast immer der Teufel losssss, egal wann. Hier sag ich in Rovinj ist es im Augenblick noch ruhig.

Aber viele Gasthäuser haben im Augenblick, immer noch einen Ruhetag in der Woche.

Jadran aus Rovinj
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
14.904
Punkte
113
Viele können sich jetzt nur einen Urlaub leisten, und die fahren hoffentlich nicht alle Ende Juni nach HR:oops:
 
Top Bottom