Kastelas Blog : Kaštela und unsere Unterkunft

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
17.413
Zustimmungen
18.506
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Auch wenn sich viele gegen Veränderungen solcher Art aussprechen, ich bin ja auch jemand der Neues immer misstrauisch beäugt, müssen wir aber zugeben, dass ein Campingplatz eine Förderung der lokalen und regionalen Wirtschaft bedeutet. Dadurch sind nun mal rein rechnerisch mehr Urlauber da. Folglich freuen sich die Wirte und die Inhaber der Geschäfte vor Ort.

Natürlich wird dadurch auch der Verkehr zunehmen und vielleicht auch nebenan der Geräuschpegel steigen.

Eine Konkurrenz zu bestehenden Unterkünften sehe ich eher nicht. Der Trend geht eh weg vom klassischen Campingplatz und hin zur Aufstellung von Mobilhomes an der Waterfront. Der Camper wird in die zweite oder dritte Reihe verbannt weil an dem nun mal weniger verdient ist.

Was die geplante Anlage hier in Kastela angeht, wird es halt noch eine Zeitlang dauern. Früher oder später ist die Anlage fertig und erst dann wird man sehen, wie sie angenommen wird.

grüsse

jürgen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
10.155
Zustimmungen
19.606
Punkte
113
Die werden wie schon in den Medien angekündigt, erst im Frühjahr los legen.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
17.413
Zustimmungen
18.506
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Die werden wie schon in den Medien angekündigt, erst im Frühjahr los legen.
hallo Julia,

Kastela ist halt nicht Liznjan, das künftige Saint Tropez von Istrien. Da wird sechs Tage in der Woche auch im Winter am Hotel weitergebaut.

https://www.adriaforum.com/kroatien...u-des-neuen-hotels-begonnen.85116/post-955353

ich bin gespannt, wie weit die dortigen Bauarbeiten gekommen sind wenn ich hoffentlich Ende April meine Saison an der Adria eröffne. ;)

grüsse

jürgen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
10.155
Zustimmungen
19.606
Punkte
113
Hallo Jürgen, dieses Projekt kannst du ja nicht mit deinem Liznjan vergleichen. Der CP in Kastela ist ja erst auf dem Frühjahrsplan, dann fangen die sicherlich nicht schon im Januar an. Es kann nur sein, dass es etwas länger dauert. Die Promenade in Kastel Stari kann auch erst später gebaut werden. Bei Hochwasser war es ein wenig schwierig. So wie ich das in" Kronika grada Kastela " mitbekommen habe, wird damit auch in diesem Jahr begonnen.
Aber keine Panik, der Supermarkt hat auch länger gedauert:p
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
3.976
Zustimmungen
14.953
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
Ein Stück Promenade ist fertig Julia.
Wir haben doch seit Juni in sämtlichen Kastellen Baustellen.Wann genau mit dem Camingplatz begonnen wird keine Ahnung.Wir werden sehen ob es im Frühjahr soweit ist.Ich werde berichten.
Hier ein Aktikel von August. https://slobodnadalmacija.hr/dalmac...vih-285-lezajeva-u-turistickoj-ponudi-1036169



In Kaštela wird ein Camp Resnik mit 95 Plätzen entstehen, dh 285 neue Betten im Touristenangebot Neben den am häufigsten vertretenen privaten Unterkünften, Apartments, Nautik- und Hotelunterkünften wird das Campingangebot in Kürze auf der Touristenkarte von Kastela aufgeführt. In der Gegend von Kaštel Štafilić wird nämlich ein modernes und funktionales Camp errichtet, in dem zusätzliche 285 Betten für Gäste untergebracht werden, die diese Form des Tourismus bevorzugen. Der Landkreis Split-Dalmatien hat kürzlich Informationen zum Antrag auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung für den Bau des Lagers Resnik in Kaštel Štafilić veröffentlicht, zu denen die interessierte Öffentlichkeit innerhalb von 30 Tagen eine Stellungnahme bei der Verwaltungsbehörde des Landkreises für Umweltschutz einreichen kann.
 

sven0403

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juli 2009
Beiträge
731
Zustimmungen
1.122
Punkte
93
Ort
Halle(Saale)
Und wir haben genug vom Schnee! Gestern war es ganz schlimm. Verwehungen und Unfälle ohne Ende.
Dieser Winter ist total ungerecht, wir hatten bisher einen Morgen 3 cm Schnee der dann nach zwei Stunden einer Mischung aus Matsch und Dreck gewichen ist. Seither immer so um die 0-+3°C. Morgen früh muss ich um 4 raus, da kann ich bestimmt Scheibe kratzen.
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
3.976
Zustimmungen
14.953
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
Es geht zügig voran.:oops:

http://www.kastela.org/novosti/aktualnos...lanti-u-sucurcu

Die Impfung gegen Covid in der Gegend von Kaštela wird hauptsächlich in der Notfallklinik in Sućurac durchgeführt

Patienten werden telefonisch informiert
Ab nächster Woche soll auch in Kaštela mit der Impfung der Allgemeinbevölkerung mit dem Impfstoff gegen Covid begonnen werden. Wie wir herausfinden, wird durch die Entscheidung des Lehrinstituts für öffentliche Gesundheit des Landkreises Split-Dalmatien die Impfung an Kontrollpunkten in Spezialkliniken in den Städten Split, Imotski, Trogir, Sinj, Omis, Makarska und Kastela organisiert. Für Patienten aus der Region Kaštela erfolgt die Impfung in der Notaufnahme des Kaštel Sućurac.

Hausärzte, die in Ambulanzen in Kaštela arbeiten, sollten das Lehrinstitut für öffentliche Gesundheit bis zum 13. Januar benachrichtigen, wenn sie die Impfbedingungen in ihren Ambulanzen haben, andernfalls erhalten ihre Patienten den Impfstoff an der Covid-Impfstelle in Kaštel Sućurac.



Die Impfung wird mit Familienmedizin-Teams und anderen Hausärzten nach einem im Voraus vereinbarten Zeitplan an Wochentagen von Montag bis Freitag in zwei Schichten durchgeführt. Patienten, die eine Impfung gegen Covid beantragt haben, sind abhängig von der Gruppe, der sie angehören, an der Reihe. Die ersten in der Reihe sind chronisch Kranke und Personen über 65 Jahre. Sie sollten bereits nächste Woche geimpft werden.

Nach einem Gespräch mit mehreren Hausärzten in Kaštela entschieden die meisten von ihnen, dass ihre Patienten am Kontrollpunkt geimpft werden sollten, da es bei all der regulären Arbeit nicht einfach ist, Impfungen in Kliniken während der Arbeitszeit zu organisieren.
Sie betonten, dass maximal fünf Patienten in einer Stunde geimpft werden können, da jeder von ihnen nach der Impfung 15 Minuten im Wartezimmer der Klinik verbringen sollte. Darüber hinaus sei zu beachten, dass auf die erste Impfung eine erneute Impfung folgt.

- Wir werden versuchen, die Impf- und Arbeitstermine in der Klinik zu harmonisieren. Wir hoffen, dass Epidemiologen und alle Hausärzte uns helfen werden. Es ist notwendig, so viele Menschen wie möglich zu impfen, um Immunität zu erlangen und einen normalen Lebensstil fortzusetzen - sagten einige Ärzte und fügten hinzu, dass vorerst ein kleiner Prozentsatz der für den Covid-Impfstoff registrierten Personen im Vergleich zu den jährlich gegen Influenza geimpften Personen ist. das heißt, diejenigen, die zur Risikogruppe gehören.

Obwohl wir nicht herausfinden konnten, ob es solche Entscheidungen gibt, gehen wir davon aus, dass einige Ärzte möglicherweise Impfungen in ihren Kliniken organisieren, und stellen fest, dass alle Patienten, die bei ihren Ärzten eine Covid-Impfung beantragt haben, telefonisch über Datum und Ort der Impfung informiert werden.
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
3.976
Zustimmungen
14.953
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
Der Kamera ist es sogar zu kalt.Das Bild ist etwas unscharf.
1 Grad Plus.:arghh:



@sven0403
Ein Bild nochmal vom Weinbauern aus.Dir scheinen Berge zu gefallen.:smuggrin:



Und hier Berge und das Meer.Es war mir zu kalt.Daher zak zak ein paar Bilder und zurück zum Kamin.:smug:







 
Top Bottom