Kastelas Blog : Kaštela und unsere Unterkunft

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
2.992
Zustimmungen
11.121
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
#1
Liebe Leser,

Als Vermieter vom: https://www.haus-viersen.hr/ stellen wir nun unsere Destination und unsere Unterkünfte ein bisschen vor.
Ich hoffe auf eine Rege Teilnahme da sich hier jeder einbringen kann der bereits hier war,noch kommen will oder was zu berichten hat.:)
Da ich nicht täglich neues berichten kann aus Zeitgründen(viele wissen warum)hoffe ich trotzdem das hier einige lesen und mitwirken werden.

Kaštela:
Die Stadt liegt an der Küste Mitteldalmatien zwischen Trogir und Split. Im15.und16.Jahrhundert wurden an dem ca. 16 km langen Küstenstreifen 13 Kastelle gebaut, die der Abwehr von Angriffen der Türken dienen sollten. Um diese Kastelle entstanden im Laufe der Zeit Orte, die heute die Stadt Kaštela bilden und ihr den Namen gaben.

Sieben der 13 Kastelle sind noch erhalten: Kaštel Štafilić, Kaštel Novi, Kaštel Stari, Kaštel Lukšić, Kaštel Kambelovac, Kaštel Gomilica, Kaštel Sućurac

Der Küstenabschnitt ist durch das Kozjak-Gebirge klimatisch geschützt. Im Hinterland der Siedlungen gibt es viele Felder, auf denen Obst, Oliven, Wein und Gemüse angebaut werden. Daneben ist Kaštela ein touristisches Zentrum und ein beliebtes Ausflugsziel für die Einwohner von Split.


Kaštel Štafilić ist der westlichste undTrogir am nächsten gelegene Stadtteil und ist ca.18 km vonSplit entfernt. Der Name geht zurück auf Stjepan Stafileo von Trogir, der das Kastell mit Wehrturm bauen ließ.

Sehenswürdigkeiten
Kastell bzw. Turm „Rotondo 1508 erbaut
PICT2588.JPG
1.500 Jahre alter Olivenbaum (Olea europaea)


PICT2584.JPG


Turm „Nehaj und Archäologische Funde in Resnik und natürlich die Strände entlang der Kastellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
4.124
Zustimmungen
6.028
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#6
Prima Idee mit dem Blog!

Einige der Gäste hier aus dem Forum haben ja seit Jahren schon so manchen Urlaubsbericht verewigt wozu auch ich nebenbei erwähnt zähle. Spannend daher auch die Veränderungen im Wandel der Zeiten miterleben zu können.
Nix ist steter wie der Wandel, das wissen wir doch alle.

Daher natürlich wünsche ich jetzt von hier aus einen guten Start.


Gruss


Gerd
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
2.992
Zustimmungen
11.121
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
#7

Hamlet

Oller Meckerpriem!
Registriert seit
26. Aug. 2005
Beiträge
2.150
Zustimmungen
6.425
Punkte
113
Alter
53
Ort
Hamburg
Website
www.feierabend-autor.de
#8
Da gebe ich doch mal meinen "Blog-Senf" dazu, indem ich eine kleine Kritik verfasse:


Die Kastelas…

… sind sieben kleine, aber feine Städtchen, die mit ihrem erhaltenen mittelalterlichen Flair, durch die Kastelle, und der zurückhaltenden aber durchaus auch vorhandenen Moderne die Augen des Betrachters weit auftun lassen. Von Stafilic bis Gomilica kann man die Kastelle, fast immer direkt am Wasser der Adria entlang, komplett per Spaziergang erobern und stößt dabei an viele saubere Strände und eine ausreichende Anzahl kleiner Cafés und Restaurants.

Aber auch abseits der Waterkant, in den kleinen Gassen, sind viele kleine Schmankerl zu entdecken und zu bestaunen.

Touristisch sind die Kastelas noch nicht überlaufen, wenn auch in der Hochsaison gut besucht. Jedoch wird man vergebens nach Hotelburgen Ausschau halten, denn die sind nicht vorhanden. Dies ist eine der vielen charmanten Seiten der sieben Orte, auf deren gesamter Länge man vielleicht zwei oder drei Souvenirshops entdeckt.

Das klare Wasser der Bucht lädt zum Baden ein und wer nicht unbedingt in der prallen Sonne braten will, findet auch den ein oder anderen schattigen Liegeplatz. Und Erfrischungen bieten nicht nur die Wellen der Adria, sondern auch gemütlichen Beach-Bars.

Trogir, dessen malerische und historische Innenstadt in den alten Karl-May-Verfilmungen schon mal als Santa-Fe-Double herhalten musste, ist mindestens einen Tagesausflug wert und bequem per Linienbus zu erreichen.

Mit den öffentlichen Verkehrsbetrieben erreicht man auch Split, den „Altersruhesitz“ des römischen Kaisers Diokletian mit der lebendigen Hafenpromenade und Flaniermeile Riva, die sich vor dem Weltkulturerbe, dem Palast des Diokletian, der auch die Altstadt von Split ist, entlang zieht.

Split bietet sich, als Metropole der Region, auch für eine ausgedehnte Shoppingtour an.



Die Unterkunft, in deren Blog wir hier stöbern,…

… bietet vier Zimmer auf zwei Etagen an. Alle Zimmer sind komfortabel und gemütlich eingerichtet und ausgestattet. Hier fehlen weder W-Lan oder Klimanalage, noch der manchmal notwendige deutsche TV-Sender. Von den Balkonen oder den Dachterrassen ist ein Meerblick garantiert und das Frühstück mit Blick auf die Bucht ist somit ein zusätzlicher Urlaubsgenuss und bringt dem geneigten Urlauber schon am frühen Morgen ein schönes Gefühl.

Frühstück muss man sich allerdings selbst zubereiten, doch dafür stehen in den Zimmern jeweils ein Kühlschrank, Kaffeemaschine, Besteck und Geschirr zu Verfügung und wer noch etwas brutzeln möchte, dem ist die gemeinschaftlich nutzbare Küche zu empfehlen, welche aber auch als Speisezimmer genutzt werden kann und ausreichend ausgestattet ist.

Supermärkte sind fußläufig in drei bzw zehn Minuten zu erreichen, ebenso eine Apotheke, ein Bäcker und ein Fastfood.

Der nächste EC-Automat ist 15 Minuten entfernt.

Restaurants liegen zwar nicht gleich um die Ecke, aber im Urlaub hat man ja Zeit und Muße und ist einem kleinen Spaziergang nicht abgeneigt, aber weit muss man für die lukullischen Genüsse auch nicht gehen. Verhungert ist bestimmt noch niemand in den Kastellen.

Der „Hausstrand“ ist (auf einem kleinen Schleichweg, der aber auch breit genug für einen Kinderwagen ist) schnell erreicht und Luftlinie ca 200 mtr entfernt und wem nach dieser „ellenlangen“ Wanderstrecke schon dürstet……..die erste Beach Bar ist am Ende des Weges sofort zu erobern.

Über die stets freundlichen und hilfsbereiten Gastgeber werde ich hier nicht ausgiebig referieren, denn die beiden muss man einfach persönlich kennenlernen. Und das muss ist ein Muss und man kann dabei nur gewinnen.



Beste Grüße

Ein ehemaliger und bald wiederkehrender Besucher und sien Fru (was die Moni ist).
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.839
Zustimmungen
13.384
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#9
Der „Hausstrand“ ist (auf einem kleinen Schleichweg, der aber auch breit genug für einen Kinderwagen ist) schnell erreicht und Luftlinie ca 200 mtr entfernt und wem nach dieser „ellenlangen“ Wanderstrecke schon dürstet……..die erste Beach Bar ist am Ende des Weges sofort zu erobern.
Hallo Hartmut,

Danke für die gesamten Hinweise. Wir sind mittlerweile auch mit einer gewissen "Breite" gesegnet. Doch zum Glück machen wir "nichts mehr, was Hand und Fuß hat".
Doch die Beach Bar werde ich sicher öfters heimsuchen müssen. Du weißt ja: das Mountainbike auftanken.....

schmunzelnde Grüße
vom Dürstenden Teufel
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
2.992
Zustimmungen
11.121
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
#10
Lieber Hartmut,

Man merkt das du ein Schreiber bist.:) Du hast jetzt alles schön erklärt,so brauche ich nicht mehr viel machen.:D
Später geht es weiter ein Geheimtipp wurde noch nicht erwähnt.
Hartmut,wir freuen uns euch bald wieder hier zu haben und euch bei der arbeit die euch erwartet zu zusehen.;)
Und wer wissen will was es ist, muß im April kommen.:D:D:D:D
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
2.992
Zustimmungen
11.121
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
#11
So nun Bilder zu den Unterkünften nachdem Hartmut sie beschrieben hat.:)Auch zu sehen unter: www.haus-viersen.hr

Haus Viersen

haus viersen kastela.JPG
haus viersen.JPG


Unterkunft Nr.1 (30qm) und Balkon(8qm)

zimmer 1 neu.JPG
zimmer 1 ne.JPG
Unterkunft Nr.2(42qm)und Balkon(8qm)
zim2.JPG
zimm.2.JPG
Unterkunft Nr.3(35qm)mit Terrasse(25 qm)
zimmer.3.JPG
zimmer nr 3.JPG
Ter.3.jpg
Unterkunft Nr.4(25qm) mitTerrasse(25)
4.neu.JPG
4.neue.JPG
Ter.4.jpg
und die kleine Küche
P1120303.JPG
34.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
2.992
Zustimmungen
11.121
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
#12
So gleich geht es zum nächsten Geheimtipp.

Wie es so ist wenn neue Gäste kommen.Erstmal alles erklären und dann kommen die ersten fragen.Zum Beispiel welchen Wein können wir im Supermarkt kaufen der aber auch schmeckt.
Dann gehe ich mit ihnen in den Supermarkt.: :)
PICT2595.JPG
PICT2600.JPG




Es wird Rotwein,Weißwein,Rose und Prosek angeboten.Sehr nette Besitzer.Und da wir uns schon Jahre kennen dürfen unsere Gäste auch erstmal von allem ein Schluck probieren.Die Mischung und die Hitze trägt ihren Teil dazu.
Es wird eingekauft und dann erstmal ausruhen.:D
 

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
4.124
Zustimmungen
6.028
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#13
Mojen @Kastela ,

im Detail hast Du für Zimmer 3/4 noch ältere Photo´s eingestellt. Euer neuer Sonnenschutz, Anfangs zu sehen, ist noch nicht enthalten. Diesen durften wir ja letztes Jahr ausgiebig nutzen, gelungen!

Auch wenn wir fast nie die " kleine " Küche nutzen - so klein ist die doch an sich gar nicht. Vollausstattung würde ich sagen. Immer sauber&rein da auch die Gäste mitspielen.

Den " Supermarkt " hingegen kenne wir recht gut :):):)
Was aus den Photo´s grad nicht rauskommt - der absolut authentische Geruch alleine bei Betretung. Abgefüllt wird in ( für Kroatien üblich! ) Plastikflaschen. Der Prosec ( ich hoffe die schreibweise stimmt ) hat wirklich Sterneniveau.


Gruss


Gerd
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
2.992
Zustimmungen
11.121
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
#19
Wer schon hier in der Gegend ist,sollte auch die Festung Klis besuchen.

Die Festung Klis steht hoch oben auf einem felsigen Bergrücken in einem Bergdorf. Sie bietet einen grandiosen Ausblick auf das nahe gelegene Split und die Adria. Erfahrt Wissenswertes über die 2000 Jahre alte Geschichte dieser eindrucksvollen Festung. bewundert und genießt den ungehinderten Blick von diesem hoch gelegenen Aussichtspunkt.

Die Festung steht ganz oben auf einem Berg. Dort angekommen seht ihr sofort, weshalb der Standort gut gewählt ist und über zwei Jahrtausende lang der Verteidigung diente. Der Bergrücken war ursprünglich von den Illyrern besiedelt und wurde später von den Römern eingenommen. Die heutige Festung wurde im 7. Jahrhundert erbaut. Der Ort kann auf eine lange, bewegte Geschichte zurückblicken: Erst diente er als Palast für kroatische Könige und fiel dann unter die Herrschaft der Osmanen, der Venezianer und des Heiligen Römischen Reiches.

Anbei 1 Bild.

F1000019.JPG
LG
Kastela
 
Top Bottom