Bilderkette Kroatien

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.716
Zustimmungen
16.082
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Boljun liebe Ute ist ein Ort in Zentralistrien an dem ich immer vorbei gefahren bin. Dann gab es eine Person, die mir den Ort in einem Reisebericht vorgestellt hat. Daraufhin meinte ich, daß es nun endlich auch für mich Zeit wird, mich dort einmal umzusehen. Dies insbesondere deshalb, weil diese andere Person nicht die Möglichkeit hatte, in die Burg hineinzuschauen. Deshalb hier ein Bild aus dem Inneren.



Hier der link zum erwähnten Reisebericht

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/boljun-hier-ist-die-zeit-stehen-geblieben.84859/

grüsse

jürgen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
8.791
Zustimmungen
17.441
Punkte
113
Das ist die Kurabrücke über der Bucht von Sibenik.
Diese Bogenbrücke aus dem Jahre 1966 sieht man in der Nähe des Flusses Krka.
Die Bogenspanne beträgt 246m.
Aussergewöhnlich ist der Stahlbetonbogen.



https://de.wikipedia.org/wiki/Šibenik-Brücke
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
8.791
Zustimmungen
17.441
Punkte
113

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.364
Zustimmungen
10.926
Punkte
113
Alter
78
Ort
Niederösterreich
Hallo meine Lieben. Der Fisch den ihr meist auf den Schiffstouren genießen könnt, ist der Oslić ( auf deutsch Seehecht)
Der Edelfisch Dorade käme zu teuer.

Den Seehecht kenne ich, weil meine Hermi ihn besonders gern mag. Eine Extra-Portion Salat ist bei ihr auch ein muss!;)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.716
Zustimmungen
16.082
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Julias Boot ist aus Holz hergestellt. In Kuterevo im nördlichen Velebit wird es im Winter viel kälter als an der Küste. Die dort lebenden Menschen sind auch nicht so wohlhabend wie die Küstenbewohner. Aufgrund der kalten Witterung auf 1200 Meter Höhe und dem vielen Schnee im Winter ist jeder bemüht, ausreichend Brennholz zu haben. Das läßt sich natürlich heute viel einfacher als noch vor einer Generation bewerkstelligen. Schließlich gibt es Kettensägen und auch einen Holzspalter der einfach an die Zapfwelle des alten Jugo-Traktors angeschlossen wird.



grüsse

jürgen
 
Top Bottom