Tiere in Kroatien - eine Bilderkette

SL55

aktives Mitglied
Registriert seit
26. Sep. 2019
Beiträge
412
Punkte
93
Diese Woche erst erhalten.
Screenshot_20240116_083909_WhatsApp.jpg

Vielleicht ist da jemand der sich erbarmt.
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
4.177
Punkte
113
Alter
50
Ort
Landkreis Börde
Als wir letztes Jahr zum Mali Alan - Pass fuhren, lief uns diese Ziege über den Weg.
full


full


full



Viele Grüße, Daniel.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.849
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Völlig harmlos ist dieses Tier in den Bergen von Starigrad Paklenica. Der Scheltopusik ist nichts anderes als eine Art etwas zu groß geratene Blindschleiche.

full


Ich habe das Auto angehalten, hier fährt eh kaum jemand entlang, mir das Tierchen angeschaut und nachdem es sich verkrochen hat bin ich weiter gefahren.

full


Der Scheltopusik frisst überwiegend Schnecken.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.849
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Ein paar Tage später fand ich im Grün des Hotels in Orebic erneut einen Vertreter dieser Spezies.

full


Leider hat meine Frau kein Verständnis für das Auftauchen des possierlichen Tierchens im Grün neben den Liegen am Pool. Dabei sucht die Echse genauso wie wir die Wärme der Sonne. ;)

full


Anders als Schlangen ist der Scheltopusik nicht scheu. Deshalb konnte ich auch so nahe mit dem Handy herankommen um Bilder zu knipsen. Vielleicht kann man das Tier ja wie auch Blindschleichen fangen wäre es nur nicht so groß. Bis zu 1,4 Meter kann die Schleiche lang werden. Das ist dann schon etwas viel. ;)


Auch als Haustier bereitet der Scheltopusik dem Besitzer lange Freude. Im Gegensatz zu Hund, Katze, Hamster oder Pferd wird das Tier bis zu 50 Jahre alt.

"In Gefangenschaft kann der Scheltopusik über 50 Jahre alt werden. Freilandhaltung ist in gemäßigtem Klima nur in der wirklich warmen Jahreszeit möglich. Ein Zimmerterrarium sollte warm (25–30 °C) und trocken sein. Nachts kann die Heizung abgeschaltet werden. Vor allem während der Häutung sollte man die Behausung ab und zu einsprühen. Wenig sauberes Wasser genügt. Als Bodengrund eignet sich feiner Sand mit Laub gemischt. Für Unterschlupfmöglichkeiten in Form von Steinen, Rinde und Wurzeln muss gesorgt werden. Gefüttert wird mit Heuschrecken, Regenwürmern, Mehlwürmern, kleinen Schnecken, jungen Mäusen. In Streifen geschnittenes mageres rohes Fleisch und Fisch werden auch gerne angenommen. Die Verträglichkeit mit ungefähr gleich großen Tieren ist meist gut. Eine Überwinterung ist anzuraten."

grüsse

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.019
Punkte
113
Oha, nix für mich! Aber schöne Bilder!
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.849
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
In jüngster Zeit hat man im Nationalpark Velebit auch die als sehr selten geltenden Wolpertinger gesehen. Hier eine undatierte Aufnahme vom letzten Sommer aus der Gegend um Kuterevo.

full


grüsse

jürgen
 

gaula

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Juni 2006
Beiträge
771
Punkte
93
Ort
Oberbayern + Istrien
Es ist gerade Spargelzeit in Istrien. Bei der Suche kann man auf unliebsame Tierchen treffen.

Hier ein aktueller Artikel aus GlasIstre:

 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
26.849
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Claudia,

Danke für den Artikel. Allerdings sollte man die Google Übersetzung nicht allzu wörtlich nehmen. Hier ein Auszug:

„Die Libelle kann bis zu zwei Meter groß werden…Die Bachstelze ist kleiner als die Libelle, hat meist eine gräuliche oder bräunliche Farbe mit dunklen Flecken und lebt in einem ähnlichen Gebiet wie die Libelle. Ihr Biss ist giftig, ihre giftigen Zähne kann sie jedoch wegen ihres kleinen Mauls nicht benutzen, weshalb das Krankheitsbild das gleiche ist wie nach einem Libellenbiss.„

Grüße

Jürgen
 

Pecro

aktives Mitglied
Registriert seit
15. Aug. 2020
Beiträge
189
Punkte
63
Alter
62
Und hier noch mal der Kumpel in voller Pracht...der hat nich nur auf`s Meer geglotzt,der hat sich genau wie wir einfach nur gesonnt.Sein Federkleid war nass weil er vor her ein paar Fische schnabuliert hat.
DSC03464.JPG
 
Top Bottom