Slowenien erhöht Maut Tarife für Wohnmobile/Lieferwägen um 167%!

F

Fenris

Guest
#61
Fenris, so ging es mir vor kurzem als hier jemand innerhalb eines Jahres eine Preiserhoehung von acht fuffzig auf zwanzig Euro behauptete erlebt zu haben. :)

Es ist schon zum Verzweifeln manchmal, Kopf hoch, locker bleiben! ;-)
Hi Marius,

ich hab es mit einem Grinsen im Gesicht mitverfolgt!
Es ist ja kein Wunder wenn bei dem Schmarrn öfter das Geimpfte aufgeht!

Definition URLAUB - es müssen gefälligst möglichst die Lebenshaltungskosten unter denen zu Hause liegen und wenn ich auch zu Hause bin, wo normalerweise nicht einmal jemand tot überm Zaun hängen will!!!!!!!!!!!!

Und im Übrigen ist der Preis meines Extrawurstsemmerls seit meiner Volksschulzeit um 1200 % explodiert - das ist ein Skandal!

Schönes WOE
Brigitta
 
A

AlterNeuer

Guest
#62
Sorry, Alter Neuer, da muss ich entschieden wiedersprechen, Typ 2 Diabetes ist zu 70 % vorsätzlich durch entsprechenden Lebensstil selbst verschuldet! Ebenso wie Gicht, erhöhte Blutfettwerte und hoher Blutdruck .............usw.
Und wir zahlen ALLE und nicht wenig, aber das ist eben das Solidaritätsprinzip - ebenso wie ich die Jahresmaut auf den Autobahnen sehe.
Hallo Fenris,

...und was ist dann mit Diabetis Typ 1 oder Krebs? Ist aber auch egal. So ganz falsch kann ich nicht liegen.
Die EU-Kommission vertritt jeden falls meine Meinung.
Zitat:
"Die EU-Kommission lässt jedoch keinen Zweifel daran, dass sie entfernungsabhängigen Mautsystemen wie in Frankreich, Spanien und acht weiteren EU-Staaten den Vorzug gibt, weil sie gerechter sind." Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/...nd-was-soll-das-nun-schon-wieder-5035844.html

Hier ist Kroatien mal vorbildlich.

Warten wir mal ab, was kommen wird. Kommen wird auf jeden Fall etwas.

Gruß
AlterNeuer
 

Tetra

Mitglied
Registriert seit
21. Juli 2011
Beiträge
40
Zustimmungen
0
Punkte
6
Ort
Südhessen
#63
Maria-Anna Beitrag #49: das kommt auf das Zugfahrzeug an. Wenn insgesamt die 3.5 to mit Wohnwagen nicht überschritten werden, bleibt es beim alten Tarif. Hat das Zugfahrzeug eine Höhe von über 1,30 über der Frontachse, dann gilt der neue Tarif. Heutiger Stand.
Grüße, Tetra
 

Huberlinger36

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Sep. 2005
Beiträge
1.064
Zustimmungen
305
Punkte
83
#64
Und im Übrigen ist der Preis meines Extrawurstsemmerls seit meiner Volksschulzeit um 1200 % explodiert - das ist ein Skandal!

Schönes WOE
Brigitta
1200 Prozent Preissteigerung! Das ist wirklich heftig. Zumal nach meinem Kenntnisstand "Extrawurst" eigentlich ein besonders billiges Gelumpe ist. Meine österreichische Vermieterin sagte immer, dass man "Extrawurst" nur den Katzen vorsetzen könnte.
Aber vielleicht bist Du schon zu Kaisers Zeiten zur Volksschule gegangen. In dem Fall wäre mir die enorme Preissteigerung verständlich....

Liebe Grüße vom Huberlinger36
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.290
Zustimmungen
12.434
Punkte
113
Ort
Medulin
#65
Ich glaube das schon, dass eine Extrawurstsemmel mal soviel in Schilling gekostet hat wie heute in Euro.
Das wuerde ungefaehr einer Erhoehung um 1200% entsprechen (bisschen mehr sogar).
 

Tetra

Mitglied
Registriert seit
21. Juli 2011
Beiträge
40
Zustimmungen
0
Punkte
6
Ort
Südhessen
#66
Beitrag #55: das stimmt so nicht. Wenn der Bulli augenscheinlich permanent mit Wohnmöbeln ausgesestattet ist, dann gilt die alte Regelung. "Caravan" means a motor vehicle with a maximum weight not exceeding 3,500 kg, with a special upgrade or permanent equipment for the transport and residence of persons, with a trailer or not.
 

miltonia98

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Aug. 2007
Beiträge
804
Zustimmungen
275
Punkte
63
Alter
48
#67
N´Abend!!
heute im aktuellen Adac heft ein kurzer Bericht zu diesem Thema!! Wohnmobile wären laut Adac ausgenommen!! Sie erwarten noch mehr Infos!!
Steht ziemlich am Anfang und nur ganz klein!!
grüße Anja
 

Ostwestfale

neues Mitglied
Registriert seit
22. Okt. 2006
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Punkte
1
Ort
Lippstadt
#68
Und warum sollten WIR Österreicher Autobahnen bauen, Passstraßen ausbauen, Tunnels doppelröhrig ausbauen - für unsere 6 Millionen Einwohner??? Aber hallo, wir Österreicher kämen allein auch mit den Bundesstraßen aus! Solidaritätsprinzip für den Transitverkehr - Lasten ebenso wie Touristendurchzug.


Meine Meinung, jeder kann, darf anderer Meinung sein
Fenris

1. FRAGE Wie fährst du von Vorarlberg nach Wien wenn du keinen cm ausländischen Asphaltes unter die Räder nehmen willst?

2. FRAGE Wieviel Subvention erhält AT von der EU inzwischen für den Strassenbau.

3. FRAGE Wer sind die größten Nettozahler in der EU?

4. FRAGE Wer kontrolliert die ASFINAG bezüglich ihrer Ausgaben?
Ich weis hier zwar nichts konkretes, aber es wäre die erste und
einzigste Anstalt öffentlichen Rechts (so heissen derartige Instutionen
in Deutschland) dies das Wort EFFIZIENZ zügig und ohne Fehler
schreiben kann.

Liebe Grüße von einem der die deutsche GEZ mindestens so uncool findet
wie die ASFINAG. Und auch kein Problem hat 8,xx Euro in AT zu Zahlen.

Michael


Gesendet von meinem GT-P3110 mit Tapatalk 4
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.569
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#69
heute beim ORF

Doppelte Maut für Kleintransporter

Ab 1. Dezember werden die Besitzer bestimmter Kleintransporter für das Autobahnfahren in Slowenien tiefer in die Tasche greifen müssen. Eine Liste der betroffenen Fahrzeugtypen ist auf der Internetseite der slowenischen Autobahngesellschaft DARS zugänglich.

Dort sind alle Kleintransporter aufgelistet, die in die neue Preisklasse fallen. Das sind u.a. VW Transporter, Ford Transit, Citroën Jumper und Peugeot Boxer. Für diese Fahrzeuge wird die Jahresvignette 220 Euro kosten, die Monatsvignette 80 Euro und die Wochenvignette 40 Euro. Aufatmen können hingegen die Besitzer von sogenannten „kleinen“ Kleintransporter, die laut DARS nicht der höheren Klasse zugerechnet werden. Das sind Citroën Jumpy, Mercedes Viano und Mercedes Vito. Sie werden weiterhin die gleiche Maut wie Pkw zahlen.
Unsicherheiten über Tarifhöhe beseitigt

Bevor DARS die Liste erstellte, herrschte große Unsicherheit darüber, für welche Fahrzeuge die neuen Tarife gelten werden. Schon seit zwei Monaten war nur eine Definition bekannt - Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen, die an der vorderen Achse eine Maximalhöhe von mehr als 130 Zentimeter haben, weshalb viele Fahrer selbst ein Maßband in die Hand nahmen. Nun steht es auf der Liste schwarz auf weiß: Alle Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen, „die im Verkaufsnetz als Pkw bezeichnet werden, inklusive alle Minivans, SUVs, Geländewagen oder Pickups“ gehören in die niedrigere Preisklasse. Das gilt auch für Wohnmobile bis zur 3,5 Tonnen. Für diese Fahrzeuge wird nur die Jahresvignette teurer: sie wird 110 Euro kosten, bisher waren es 95 Euro. Die Preise für Kurzzeit-Vignetten bleiben beim Alten: Die Sieben-Tage-Vignette kostet nach wie vor 15 Euro und die Monatsvignette 30 Euro.
Alte Vignette gilt bis 1. Februar

Ab 1. Dezember werden an den Verkaufsstellen nur noch die neuen violetten Vignetten für 2014 verkauft, hieß es von DARS. Wer aber noch das alte Jahrespickerl auf der Windschutzscheibe kleben hat, kann damit unbesorgt noch bis zum 31. Jänner 2014 fahren. Die neue Vignette muss dann erst ab 1. Februar aufgeklebt sein.

http://kaernten.orf.at/news/stories/2617758/
 
B

bruce

Guest
#71
1. FRAGE Wie fährst du von Vorarlberg nach Wien wenn du keinen cm ausländischen Asphaltes unter die Räder nehmen willst?

2. FRAGE Wieviel Subvention erhält AT von der EU inzwischen für den Strassenbau.

3. FRAGE Wer sind die größten Nettozahler in der EU?

4. FRAGE Wer kontrolliert die ASFINAG bezüglich ihrer Ausgaben?
Ich weis hier zwar nichts konkretes, aber es wäre die erste und
einzigste Anstalt öffentlichen Rechts (so heissen derartige Instutionen
in Deutschland) dies das Wort EFFIZIENZ zügig und ohne Fehler
schreiben kann.

Liebe Grüße von einem der die deutsche GEZ mindestens so uncool findet
wie die ASFINAG. Und auch kein Problem hat 8,xx Euro in AT zu Zahlen.

Michael


Gesendet von meinem GT-P3110 mit Tapatalk 4
wer zahlt schafft an und wer nicht der muss parieren..
Gute Nacht Deutschland, gute Nacht Europa, so kann's nicht funktionieren..:(

ich bin übrigens bekennender Europäer!
 

OFSN

aktives Mitglied
Registriert seit
5. Sep. 2009
Beiträge
280
Zustimmungen
256
Punkte
63
#72
heute beim ORF

Eine Liste der betroffenen Fahrzeugtypen ist auf der Internetseite der slowenischen Autobahngesellschaft DARS zugänglich.

Dort sind alle Kleintransporter aufgelistet, die in die neue Preisklasse fallen. Das sind u.a. VW Transporter, Ford Transit, Citroën Jumper und Peugeot Boxer. Für diese Fahrzeuge wird die Jahresvignette 220 Euro kosten, die Monatsvignette 80 Euro und die Wochenvignette 40 Euro. Aufatmen können hingegen die Besitzer von sogenannten „kleinen“ Kleintransporter, die laut DARS nicht der höheren Klasse zugerechnet werden. Das sind Citroën Jumpy, Mercedes Viano und Mercedes Vito. Sie werden weiterhin die gleiche Maut wie Pkw zahlen.
Unsicherheiten über Tarifhöhe beseitigt

http://kaernten.orf.at/news/stories/2617758/
Hier die berüchtigte Liste der "Transporter": http://www.dars.si/Dokumenti/3_vinjete/Seznam izmerjenih vozil_The list of measured vehicles.pdf

Hier mal die Info, die die Vignettenverkäufer von der Dars erhalten: http://www.dars.si/Dokumenti/3_vinjete/Navodila za prodajalce-NEM_2014.pdf

Worum es mir aber geht, der Artikel erweckt den Eindruck, dass alle anderen Fahrzeuge, die nicht auf der Liste stehen und weniger als 3,5t zGG haben, quasi automatisch die PKW Vignette der Kategorie 2A zu kleben hätten. Dem ist nicht so. Die Liste beinhaltet lediglich die von der Dars gemessenen Fahrzeuge, die 130 cm oder mehr messen an der Vorderachse. Sie erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wessen Fahrzeug also nicht explizit erwähnt wird, sollte lieber nachmessen im Zweifel.
 
E

etzataber

Guest
#73
Hat jemand das schon mal übersetzt (ist in der Liste der Fahrzeuge zu finden)

Na podlagi preveritve ponudbe vozil in po opravljenih meritvah določenih znamk in modelov vozil DARS d.d. ugotavlja, da:
 se v razred 2A razvrščajo vsa vozila, ki so označena v prodajni mreži motornih vozil do 3,5 t največje dovoljene mase kot osebna vozila, vključno z vsemi t.i. terenskimi vozili, enoprostorci in pick upi v tem tržnem segmentu ter vsa bivalna vozila. Za vozilo, ki je bilo naknadno predelano ali dodelano v bivalno vozilo, se namen njegove uporabe preverja na podlagi dokumentov o vozilu (npr. prometno dovoljenje, potrdilo o skladnosti vozila oziroma drug dokument pristojnega organa), iz katerega je razvidno, da gre za bivalno vozilo;
 se v razred 2B razvrščajo vozila navedena v tabeli, ki so označena v prodajni mreži motornih vozil do 3,5 t največje dovoljene mase kot lahka gospodarska vozila / kombinirana vozila, dostavna vozila ali kamioneti.
Manjša kombinirana / gospodarska vozila, ki sodijo v razred 2A, so: Citroen Jumpy, Hyundai H1, Mercedes Viano, Mercedes Vito.


oder auf english:
Based on the examination of vehicles on offer and after measuring specific brands and models, DARS d. d. finds that:
 Toll category 2A includes all vehicles, which are classified as private vehicles in motor vehicle sales networks, up to the maximum allowable weight of 3.5 tonnes, including all SUVs, minivans and pickups in this marketing segment and all caravans (recreational vehicles). The intended use of vehicles converted into caravans after manufacture is ascertained on the basis of documents (e.g. vehicle registration certificate, certificate of conformity or another document issued by a competent authority) that demonstrate that the vehicle is intended to be used as a caravan;
 Toll category 2B includes vehicles, which are light commercial vehicles / combined vehicles, delivery vehicles or vans classified as not exceeding 3.5 tonnes of highest permissible weight in motor vehicles sales networks.
Smaller combined / commercial vehicles belonging under category 2A are: Citroen Jumpy, Hyundai H1, Mercedes Viano and Mercedes Vito.


insbesondere der Satz:
Based on the examination of vehicles on offer and after measuring specific brands and models, DARS d. d. finds that:
und danach
Toll category 2A includes all vehicles, which are classified as private vehicles in motor vehicle sales networks, up to the maximum allowable weight of 3.5 tonnes, including all SUVs, minivans and pickups in this marketing segment and all caravans (recreational vehicles).

bezugnehmend darauf die Frage: was ist ein VW T5 / Ford Transit / Fiat Ducato (z.B. alle 8-Sitzer) der weniger als 3,5t zgg hat und der in den Fahrzeugpapieren als PKW klassifiziert ist und privat genutzt wird?

Bitte um Meinungen!

Gruß etzataber
 

OFSN

aktives Mitglied
Registriert seit
5. Sep. 2009
Beiträge
280
Zustimmungen
256
Punkte
63
#74
bezugnehmend darauf die Frage: was ist ein VW T5 / Ford Transit / Fiat Ducato (z.B. alle 8-Sitzer) der weniger als 3,5t zgg hat und der in den Fahrzeugpapieren als PKW klassifiziert ist und privat genutzt wird?
Da die genannten Fahrzeuge alle auf der Liste stehen mit zugehöriger Kategorie, ist es recht einfach. Sie fallen in die Kategorie 2B, also die teurere. Es handelt sich bei den Fahrzeugen weder um SUV's noch um Mini Vans noch um Pick Ups. Einzig, wenn sie zu einem Wohnmobil umgebaut wurden und es dafür auch einen Nachweis gibt, könntest du die Vignette der Kategorie 2A kleben.
 
E

etzataber

Guest
#75
Da die genannten Fahrzeuge alle auf der Liste stehen mit zugehöriger Kategorie, ist es recht einfach. Sie fallen in die Kategorie 2B, also die teurere. Es handelt sich bei den Fahrzeugen weder um SUV's noch um Mini Vans noch um Pick Ups. Einzig, wenn sie zu einem Wohnmobil umgebaut wurden und es dafür auch einen Nachweis gibt, könntest du die Vignette der Kategorie 2A kleben.
Danke, aber ich möchte nicht wissen was für Fahrzeuge auf der Liste stehen - kann schliesslich selbst lesen - sondern den Text übersetzt und interpretiert haben! - versuchs doch mal, vielleicht hilfts ja weiter anstatt immer das gleiche runter zu beten.
Es soll ja teilweise Texte oder Listen geben bei denen so *-Texte manches genauer erklären - nix anderes ist das hier!

Da ist unter anderem von unbeachtet der Messung und von allen Fahrzeugen bis 3,5 t zGG die Rede die privat genutzt werden und 2A zugeordnet werden (egal ob das nun MiniVans PickUps und Wohnmobile sind - und glaub mir es gibt PickUps und noch viel mehr Fahrzeuge die nicht auf der Liste stehen und trotzdem höher sind als 1,30 an der Vorderachse) und von commercial vehicles = gewerblich genutzten Fahrzeuge die ausser Jumpy, Vito usw. 2B zugerechnet werden.

Deshalb bitte ich um genaue Übersetzung und Interpretation des Textes und nicht darum nochmal gesagt zu beikommen welche Fahrzeuge auf der Liste stehen!

Uuund es geht mir nicht darum - wie Du schon mal festgestellt hast - recht zu haben oder recht zu behalten sondern um Gewissheit zu haben und nicht nur weil ich diesen Text evtl. falsch interpretiert habe die horrende Maut bezahlen zu müssen!

Gruß etzataber
 

freerider13

aktives Mitglied
Registriert seit
25. Juli 2012
Beiträge
186
Zustimmungen
159
Punkte
43
#76
Servus!

Ich würd mich an der gewerblichen Sache nicht zu sehr aufhängen. Interpretier es besser so, daß der gewerbliche auf jeden Fall unter die strengere Regelung fällt, der private vielleicht. Und hier ist dem Beamten meist sehr viel Raum für Interpretationen gegeben. Drauf zu pochen, der Wagen sei nicht gewerblich angemeldet bringt dir da meist nix.
Heimisches Beispiel: Sonntagsfahrverbot für privaten LKW unter 7,5 Tonnen mit Lastanhänger, schwarzes Kennzeichen (zB. privater Umzug). Ein endloses Getue wobei zum Schluß immer der (private) Autofahrer Strafe zahlt...

Übersetzen kann ichs dir übrigens nicht, sorry.

Schöne Grüße,
Jan
 
Registriert seit
2. Nov. 2012
Beiträge
69
Zustimmungen
4
Punkte
8
#77
Boh is das ei Schei.... Worunter fällt meiner denn dann?
3500 kg ZGG ... Chevrolet in den Papieren steht Kombilimousine 8 Sitze.
Is abern Riesen Ofen mit über 6m Länge. und Achshöhe wird bestimmt auch über 130cm sein!
Was sagt Ihr ...hier maln Foto
Den Anhang 19460 betrachten
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#78
Hallo Rider,

nimm einfach mal einen Meterstab zur Hand und miss selbst nach - denn Glauben heißt: nichts genaues wissen. Dann bist Du schon mal einen Schritt weiter.
Und wenn Du keine gewerbliche Zulassung hast (8 Sitze), sieht das doch nicht unbedingt düster aus.

liebe Grüße
von SANTA CLAUS
 
Registriert seit
2. Nov. 2012
Beiträge
69
Zustimmungen
4
Punkte
8
#79
Ne keine Gewerbliche Zulassung. Messe später mal nach . Ist trotzdem bissl verwirrend.
Habe mal Nachgemessen. Mmhhhh war klar 135cm ..also drüber!
 
Top Bottom