Preissteigerungen Kroatien

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.938
Punkte
113
Ort
Unterfranken
So macht jeder anders Urlaub. Das ist auch gut so.
Ich gehöre auch zur Fraktion der Preisbewussten. Mir ist es nicht nur im Urlaub zuwider, für Leistungen und Dinge mehr zu bezahlen, als sie mir wert sind. Mancher nennt es Sparsamkeit, ein anderer Geiz. Beides trifft aus meiner Sicht nicht zu, ich lege nur meine Prioritäten manchmal anderes. Mit ist z.B. Essen nicht so wichtig, ich käme also nicht auf die Idee, am Abend für 2,5 Leute 100 Euro hinzulegen. Dafür gibt es andere Dinge, wo ich womöglich mehr als andere hinlege.
Mein Eindruck bei anderen ist mir völlig egal, da denke ich nicht mal darüber nach. Daher komme ich im Urlaub auch mit wenig Klamotten und Schuhen aus. :)
Zu den Preissteigerungen:
ich hatte jedenfalls auf meiner Reise vor 4 Wochen den Eindruck, dass die Preise, vor allem im Supermarkt spürbar gestiegen sind. Ist nicht zu ändern, ist aber so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kastenauer66

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Juni 2021
Beiträge
1.193
Punkte
113
Alter
55
Ort
Rosenheim
Wir gehen mind. 1x pro Woche zu Hause zum Essen, kostet ca 70€.
Täglich ginge das nicht.
Auch im Urlaub wird mal schnell ne Pizza geholt, Gattin macht Salat dazu Flasche Wein, kostet gut 20€.
Jeder wie er kann und will.
Mir egal was der Wirt in Liznjan verlangt, in ein Lokal ohne WC würde ich eh nicht gehen.
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
5.713
Punkte
113
Es ist Kroatien schon lange nicht mehr das billige Jugoslawien,das müsste doch inzwischen jeder wissen.Es gibt auch hier sehr gute Restaurant in verschiedenen Kategorrien wie in Deutschland auch.Was das Essen der Touristen betrifft Essen halt viele kostengünstige Pizzas und Tintenfisch.Wer es mag.Es gibt aber im Urlaub auch andere Speisen, die man daheim nicht in jedem Ort bekommt.Nun einen schönen Urlaub,genießt ihn und lasst Euch die Spezialitäten schmecken.Gruss Traudl
 

Julija

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
14.342
Punkte
113
Wir waren vor ein paar Tagen in Malinska. Suchten uns spontan eine Konoba aus. Ein Tisch für 4 Personen. Man legte uns schon beim nieder sitzen Besteck hin und stellte uns das Brotkörbchen auf den Tisch. Jeder von uns bekam eine Karte in die Hand gedrückt, und wurde aufgefordert sofort Getränke zu bestellen, weil so viel los war. Das taten wir auch anstandshalber.
Nur fanden wir das Essen furchtbar teuer. Sahen uns die mikrigen Teller von den anderen Tischen an, und beschlossen doch woanders hin zu gehen.
Die Besitzerin wurde frech und nahm uns alles an Besteck usw. weg. Lies uns trotz mehrmaliger Zahlungsaufforderung ewig warten.
Bis ich sauer wurde, dann ist sie gekommen. Für mein Wasser wollte sie statt 20 Kuna, plötzlich 45 Kuna.
Ich merkte es gleich, weil ich die Rechnung vorher schon zusammen rechnete, damit ich weiss, was die Getränke aus machen.
Chefin rechnete nicht damit, dass ich auch ein wenig kroatisch rede. So verklickerte ich ihr, dass ihre Rechnung wohl nicht stimmte. Zack! Sofort war eine andere auf dem Tisch! Auf ihre zickige Art fragte sie schliesslich, ob uns das denn zu teuer ist, oder wir in ihrer großen Karte denn nichts finden?! Andere Restaurants hätten keine anderen Preise.
Daraufhin standen wir auf! Wir wollten ihre Frechheiten nicht weiter anhören. Als wir am Gehen waren, haben wir noch mitbekommen, wie sie einem anderen Gast erklärte, dass er die Vorspeisen nur in Verbindung mit einer Hauptspeise bekommen kann! Auch diese Leute sind aufgestanden und gegangen!

Ich wollte damit nur sagen, dass wir nicht jeden Preis zahlen, und ok finden. Wir machen Urlaub! Und dieser kann auch gerne günstig sein. Auch wir holen uns auch einmal eine Pizza, kochen oder bestellen uns nur eine Kleinigkeit, weil es zu heiß ist. Von Nobelrestaurants halten wir eh nix, Gourmetessen sagt uns nicht zu. Wir bleiben, wie die meisten hier, am Boden. Man will aber gerne einmal etwas Neues ausprobieren. Zu Hause auch!
Wir brauchen auch dort nichts Nobles bzw. Teures! Praktisch heißt bei uns die Devise. Und Autos sind für uns nur zum Fahren da.

Im Urlaub möchten wir uns nur wohl fühlen, und Spass haben. Das ist alles! Preissteigerungen gibt es derzeit überall. Augen immer auf lassen, dann ist alles gut, und jeder zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.938
Punkte
113
Ort
Unterfranken
Genau, Augen auf und vergleichen. Dann klappt es entspannt im Urlaub und auch Zuhause!
Wir wechseln essensmäßig gerne zwischen Lokal und selbst kochen/grillen, meist täglich abwechselnd.
Da wir gerne einkaufen, am liebsten auf den Märkten, wo es die nicht gibt, muss es halt der Supermarkt sein, sind schnell die Zutaten für den Grill zusammen. Wer kann denn bei Cevapcici/Pleskavica auf dem Grill, natürlich mit Ajvar und Zwiebeln, dazu ein frisches Weißbrot und eine Schüssel Bauernsalat, begleitet von einem kalten Pivo oder Weißwein NEIN sagen? Im Lokal wird dann das gegessen, was im Wohnmobil zu aufwändig ist. Dazu gehört auch ein Wagenrad einer gut belegten Pizza.
Wir sind in den vergangenen 41 Jahren jedenfalls weder verhungert noch am Essen insolvent geworden.
 

Sandy5

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Sep. 2014
Beiträge
2.257
Punkte
113
Alter
67
Ort
Königsbrunn
Webseite
www.antonsandner.com

gaula

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Juni 2006
Beiträge
622
Punkte
93
Ort
Oberbayern + Istrien

Kastenauer66

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Juni 2021
Beiträge
1.193
Punkte
113
Alter
55
Ort
Rosenheim
Es wird jeder seine Destination und deren Lokale finden.
Niemand wird je im Urlaub verhungern müssen. Dazu ist die Geldbörse zu gut gefüllt. Es gibt ja noch EC Karte zum Nachladen.
Früher ging man im Herbst/Winter ins Reisebüro und buchte seinen Urlaub für kommenden Sommer in Italien oder Jugoslawien. Zwei Wochen. Man sparte darauf hin weil es was besonderes war und freute sich. Flugreisen waren unerschwinglich.
Sprit war billig, Maut wenn vorhanden, auch.
Heute wird zwei bis drei mal pro Jahr in den Süden gefahren, im Winter noch dem nicht mehr vorhandenen Winter entflohen. Thailand, Kanaren ect.
Dann wird oft gejammert dass alles so teuer ist.
Wieder weniger oft urlauben, dafür intensiver geniessen.
Apropos Preissteigerung. Ich fuhr 1990 mit meinem B Ascona 1,6 von Rosenheim nach Makarska. Ca 1000 km einfach. Nur in D und A Autobahn. Sonst nur Landstrasse. Zahlte hin und zurück ca 100€ für Sprit. Vier mal volltanken.
Heute würde es 350 bis 400€ inkl Maut kosten.
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
5.713
Punkte
113
Bei EC Kartenbezahlung fällt mir auf,daß sehr wenige Gäste das obligatorische Trinkgeld geben.Man kann schon mit Karte bezahlen aber bitte das Trinkgeld wenn man zufrieden war Cash.Gruss Traudl
 

Kastenauer66

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Juni 2021
Beiträge
1.193
Punkte
113
Alter
55
Ort
Rosenheim
Das machte ich auch lange Zeit verkehrt. Rundete auf und bezahlte mit EC. Bis mir mal ein Kellner sagte, da hätte dann nur der Chef was davon.
Mit nachladen meinte ich, Kuneten vom Automaten ziehen. Mit entsprechender Gebühr versteht sich.
 

trombone

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11. Jan. 2006
Beiträge
1.051
Punkte
113
Alter
55
Ort
Hotzenwald (südl. Schwarzwald)
Ich war ja vorletzte Woche in Medulin. Grundsätzlich habe ich mich nicht um die Preise gekümmert. Aber als ich im Pomerac in Medulin gegessen habe, ist mir was aufgefallen.
Ich trinke zum Essen immer Misch-Masch. Hier gabs eine Preissteigerung von 40%. Von 25kn im letzten Jahr auf 35kn.
Die Pizza war zufällig die gleiche wie letztes Jahr und zum gleichen Preis von 47kn.

Viele Grüße
Armin
 

Julija

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
14.342
Punkte
113
Es wird jeder seine Destination und deren Lokale finden.
Niemand wird je im Urlaub verhungern müssen. Dazu ist die Geldbörse zu gut gefüllt. Es gibt ja noch EC Karte zum Nachladen.
Früher ging man im Herbst/Winter ins Reisebüro und buchte seinen Urlaub für kommenden Sommer in Italien oder Jugoslawien. Zwei Wochen. Man sparte darauf hin weil es was besonderes war und freute sich. Flugreisen waren unerschwinglich.
Sprit war billig, Maut wenn vorhanden, auch.
Heute wird zwei bis drei mal pro Jahr in den Süden gefahren, im Winter noch dem nicht mehr vorhandenen Winter entflohen. Thailand, Kanaren ect.
Dann wird oft gejammert dass alles so teuer ist.
Wieder weniger oft urlauben, dafür intensiver geniessen.
Apropos Preissteigerung. Ich fuhr 1990 mit meinem B Ascona 1,6 von Rosenheim nach Makarska. Ca 1000 km einfach. Nur in D und A Autobahn. Sonst nur Landstrasse. Zahlte hin und zurück ca 100€ für Sprit. Vier mal volltanken.
Heute würde es 350 bis 400€ inkl Maut kosten.
Hans du meintest bestimmt 100 DM Sprit oder?!
 

Kastenauer66

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Juni 2021
Beiträge
1.193
Punkte
113
Alter
55
Ort
Rosenheim
Nein 200 DM, aber da wir uns in der Neuzeit befinden, ca 100€.
Nein, kostete weniger, da ich drei mal im damaligen Jugoslawien tankte.
So um die 160 DM.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
24.128
Punkte
114
Alter
67
Ort
Baden-Württemberg
Webseite
www.adriaforum.com
Passt ganz hierher diese Info

Sommerurlaub 2022 in Europa: Auch in Kroatien wird der Urlaub teurer​

Wer gehofft hat, dass vielleicht das beliebte Urlaubsziel Kroatien von den extremen Preisanstiegen verschont bleibt, wird leider auch hier enttäuscht. So müsse eine vierköpfige Familie an der Adriaküste beim Mittagessen mit umgerechnet rund 100 Euro rechnen - je nach Touristenregion sogar noch mehr.

Einen positiven Aspekt gebe es in Kroatien aber dennoch: So liegen die Spritpreise bei Tankstellen, die nicht an der Autobahn liegen, wegen der Regierung bei 1.70 für den Liter Diesel und 1.80 für den Liter Benzin. Wer seinen Urlaub im Ausland verbringen möchte, sollte außerdem die aktuellen Corona-Regelungen in den Urlaubsländern im Auge behalten. (nz)

In Portugal + Spanien sieht es ähnlich aus sagt dieser Artikel
 

sven0403

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Juli 2009
Beiträge
1.324
Punkte
113
Ort
Halle(Saale)
@burki irgendwo habe ich heute von Preissteigerungen von ca. 27% für Ägypten gelesen. Europa pendelt sich so zwischen 14% und 17% ein.
Ab Sonntag bin ich dann selber schlau, teurer wirds in jedem Fall, schon allein die Spritrechnung sorgt für ein kräftiges Plus. Aber das ist nun so wie es ist, da hilft kein jammern. Wir haben uns so sehr auf den Urlaub gefreut und für ne Kiste Karlovacko wirds trotzdem langen ;-)
Zeljko, stell bitte schon mal eins so richtig kalt, ich habe sicher Durst wenn ich aus dem Auto falle ;-)
 

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
4.742
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Webseite
www.haus-viersen.hr
Zeljko, stell bitte schon mal eins so richtig kalt, ich habe sicher Durst wenn ich aus dem Auto falle ;-)
Sven,hier ein Vorgeschmack.:smuggrin:

full


Bis Sonntag und eine gute Fahrt wünschen wir euch.
 
Top Bottom