Gedanken über die Fischerei auf dem Meer...

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.258
Zustimmungen
12.123
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
hallo,

in der FAZ fand ich einen Artikel, der sehr gut beschreibt, was derzeit weltweit auf den Weltmeeren bei der Fischerei geschieht. Die in Kroatien angebotenen Meeresfrüchte kommen ja auch nicht alle aus der Adria, sei es nun aus Wildfang oder Aquakultur. Auch Kroatien importiert vor allem während der Touristensaison große Mengen Fisch und Muscheln.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wie-verbrecher-beim-fischfang-mitmischen-15378568.html

grüsse

jürgen
 
N

nihil-est

Guest
#2
Mojen @claus-juergen ,

leider kann ich den FAZ-Artikel daheim nicht lesen ( Adblocker, mein Problem ).

Daher ist mein Kommentar ganz allgemein zu verstehen. Geht also nicht ins Detail.


Für viele Fanggebiete, z.B. Ostsee, gibt es recht strenge und funktionierende Fangmengenbegrenzungen. Soweit mir bislang bekannt gibt es dies nicht vergleichbar für die Adria bzw. genauer das ganze Mittellandmeer.

Gegen Fisch aus Aquakultur, solange diese halbwegs modern gestaltet ist, habe ich rein gar nix einzuwenden.
Hingegen einen gar " Bio-Pangasius " würde ich weder hier noch in Kroatien auf der Fischspeisekarte sehen wollen. Ähnlich den ( Pardon ) Schrott wie " Surimi ".
Es passt grob dazu, ich ärgerte mich, sogar recht simple Forellen welche ich hier ( D ) unlängst vorschnell kaufte stammten aus der Türkei bei genauerer Betrachtung daheim. Das muss nicht sein.

Aus dem Meer kommen ja nicht nur Fische - topaktuell Thema Meersalz vs Microplastik - geht es den Weltmeeren nicht sonderlich gut.


In Kroatien zumindest, meene Urlaubsregion, baue ich da auf die örtlichen Gastronomen! OK, für manch einen natürlich dünnes Eis.

Mein Tipp daher: Hat der örtliche Gastronom sogar jenseitig der normalen Speisekarte mal einen Glücksgriff gemacht, ein heimisches Prachtexemplar erstanden, so freue ich mich zuzugreifen.


Gruss


Gerd
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#3
Für viele Fanggebiete, z.B. Ostsee, gibt es recht strenge und funktionierende Fangmengenbegrenzungen. Soweit mir bislang bekannt gibt es dies nicht vergleichbar für die Adria bzw. genauer das ganze Mittellandmeer.
Gerd, es heißt Mittelmeer.

Im Mittellandmeer (Schweiz) dürfte seit einigen Millionen Jahren kein Salzwasserfisch mehr gesichtet worden sein, außer auf einem Teller vielleicht. :)
 
N

nihil-est

Guest
#5
Mojen @Marius , #3

mit gar Deutungshoheit " fachkasperst " Du mal wieder rum. Jahrelang hast Du es übersehen - jetzt legst Du los.
OK!

Mittelmeer ist eine Abkürzung ( in der aktuellen dt. Sprache ), stimmt. Nur eine Abkürzung!
Auch wenn wir beide kaum altermässig auseinander sind - zu meiner Schulzeit ( hier, D ) war noch Mittellandmeer die richtige Antwort. Ergibt sich über die intern. Übersetzung ( latein, ital. engl. ) - da ist die Grundvokabel TERRA ( = Land ) drinne.
In der dt. Sprache auch MittelLÄNDISCHES Meer genannt.

Als " Forumsfachkasperle ", allwissend zu jedem Thema, produzierst Du dich einmal mehr rein fachlich recht zweifelhaft muss ich sagen. Extrovertiert ohne jeden blassen Schimmer oder Ahnung. Nein, Angriff ist eben nicht immer die beste Verteiligung ( den Clausewitz habe ich auch gelesen, Pech für dich ).

Schliesse doch ganz einfach einmal nicht von dir auf alle anderen.....oder wie es ein heutiger Komiker, D. Nuhr, sagte: ....wenn man keine Ahnung hat, einfach mal..........;););)


Gruss


Gerd
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#6
Google einfach mal „Mittellandmeer“ und schau, wie viele Leite noch diesen Begriff verwenden, der obendrein ein völlig anderes Gebiet beschreibt.
Weder das Mittelländische Meer noch das Mittelmeer hießen jemals Mittellandmeer.

Da kannst du jetzt im Kreis springen und meterlange Postings schreiben, das ist nunmal Fakt.
 
N

nihil-est

Guest
#8
Du liegst falsch. Sehe es ein. So einfach ist das. Erspart uns in zig Strängen auch zukünftig deine " Klug***(..) ". Die braucht es gar nicht!


-------> Gerne zurück zur Fischerei!!!!!
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#9
Der Duden ist meiner Meinung:



Google auch: „Mittellandmeer für Mittelmeer? Nie gehört.“

Thema erledigt.

Kleiner Tipp für dich am Rande, inhaltlich kannst du mich gerne in Frage stellen, da kann man unterschiedlicher Ansicht sein. Ganz schlechte Karten hast du aber, Gerd, wenn es um die deutsche Sprache geht. Bei diesem Thema wirst du am Ende immer dumm da stehen. :)

Aber zurück zur Fischerei, wie sind deine Informationen zum Thunfischfang in der Adria?
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.258
Zustimmungen
12.123
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#11
Mojen @claus-juergen ,

leider kann ich den FAZ-Artikel daheim nicht lesen ( Adblocker, mein Problem )...
hallo Gerd,

ich mag den Artikel nun nicht komplett kopieren weil ich nicht weis, ob das im Sinne der FAZ ist. Es geht im weitesten Sinne um das Fischen in fremden Hoheitsgewässern und die damit verbundenen Probleme sowie die Überfischung der Weltmeere. Schade, daß du diesen Artikel nicht lesen kannst. Die FAZ hat übrigens die meisten Texte auch für Nicht-Abonnenten freigeschalten.

grüsse

jürgen
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#12
Das Kleingedruckte ist nicht lesbar, ich kann nur das Mittelländische Meer lesen, und das bezweifelt ja keiner.
Kannst du das vergrößern bitte, wo Mittellandmeer steht?
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#13
Aber was ist mit den Thunfischbeständen in der Adria, Gerd, das interessiert mich viel mehr als deine seltsamen Wortkreationen.
 

LoveCroatia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Mai 2017
Beiträge
781
Zustimmungen
2.107
Punkte
93
Alter
43
#14
Thunfischbestände in der Adria sind speziell. Normalerweise kommen die Schwärme schon garnicht mehr rein, da die vor Sizilien schon massakriert werden.
Da es aber bei Bura mal einige Aquakulturen vor Pakostane zerstört hat, gibt es nun wieder sowas wie einen Bestand
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#15
Ich kann leider gar nichts zu natürlichen Thunfischbeständen finden, ich weiß aber, dass meine Kumpels in Medulin immer wieder mal zum Thunfischfang ausfahren, möchte ich demnächst vielleicht auch mal mitmachen, deshalb fragte ich.

Was ich weiß, ist, dass Ante Gotovina, innerhalb kurzer Zeit zu einem der großen Thunfischplayer in der Adria aufgestiegen ist. 2016 hat er 3.500 Tonnen Thunfisch produziert, die aber zur Gänze nach Japan exportiert werden, wo diese Sorte extrem teuer verkauft wird. Eine Portion im Restaurant für 230 Euro (!?!).
Das passiert aber alles in Züchtung.
 

LoveCroatia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Mai 2017
Beiträge
781
Zustimmungen
2.107
Punkte
93
Alter
43
#16
Normalerweise ist Thunfisch aus Aquakultur jung gefangener Wildthun welcher aufgemästet wird.
Ich weiss dass Gotovin etwas neues Versucht um die in Aquakultur zu vermehren , was super wäre. Wieweit er ist, weiss ich nicht. Jedenfalls fanden hierzu offenbar auch schon Gespräche mit der Sardina statt, man arbeitet ja ee zusammen. Die fangen ja selber Thun vor Spanien ( oder Lybien) oder verarbeiten ihn zumindest.
Die zerstörten Netze waren übrigens die von Gotovina.
 

LoveCroatia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Mai 2017
Beiträge
781
Zustimmungen
2.107
Punkte
93
Alter
43
#18
Es gibt diverse zwitschernde Vögelchen.
Durch Zufall wusste ich schneller als Andere das der Herr auf Brac ist. Hab 1plus1 zusammengezählt und später meine Vermutung bestätigt bekommen.
Abgesehen davon...soviele grössere Fischereiplayer gibts nicht auf der schönen Seite der Adria.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.364
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#19
Er hat ja auch während seiner Haftzeit schon gesagt, dass er nicht in die Politik gehen möchte, sondern das tun möchte, was er kann, nämlich Fischerei. Das ist ja löblich.
Und er hat schon während der Haft mit seinem Partner (Mandic heißt der, glaub ich) die ersten Vorbereitungen begonnen.

Ich selbst hab‘s mit Fischen und Angeln überhaupt nicht, ich dachte bis vor einigen Jahren, dass Thunfische so kleine Fischlein sind. :)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.258
Zustimmungen
12.123
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#20
hallo Marius,

in Bakarac südlich von Rijeka war früher der Thunfischfang verbreitet. Um die Fischschwärme frühzeitig zu entdecken wurden solche Aussichtsleitern angelegt. Schwamm der Thunfischschwarm in die Bucht, wurde diese mit einem Netz abgesperrt und die Fische konnten leicht gefangen werden.



(Bild aus Google Bilder)

Wie es heute um die Wildbestände in der Adria beim Thunfisch steht, kann dir sicherlich ein Fischer sagen.

Die Thunfischzuchtanlage von Ante Gotovina befindet sich in Biograd na Moru, also etwas südlich von Zadar. Vielleicht besuchen wir beide deinen Landsmann einmal dort. ;)

grüsse

jürgen
 
Top Bottom