Kontrollen bei Ein-bzw. Ausreise

Dieses Thema im Forum "Einreisebestimmungen" wurde erstellt von Beany, 2. Sep. 2015.

Welcome to the Kroatien | Adriaforum.com.

  1. dalmatiner
    Offline

    dalmatiner erfahrenes Mitglied

  2. weka
    Offline

    weka erfahrenes Mitglied

  3. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    hallo,

    in den letzten Wochen war ein Team vom Roten Kreuz aus unserer Region in Bihac. Hier ein Bericht der Augsburger Allgemeinen über die dortige Situation.

    https://www.augsburger-allgemeine.d...mpfen-gegen-Fluechtlingselend-id52482606.html

    Die Grenze Kroatien nach Bosnien Herzegowina ist ja nicht nur EU-Außengrenze. Es geht ja auch um das Thema Schengen-Staat. Bekanntlich versucht Kroatien so schnell wie möglich neben der EU Mitgliedschaft auch Mitglied im Schengen System zu werden. Vor diesem Hintergrund ist die strenge Überwachung dieser Grenze zu sehen.

    Ist Kroatien erst einmal Schengen Mitglied, ist es für uns meist mit dem Pkw reisenden Urlauber mit der Wartezeit an der slowenisch-kroatischen Grenze endlich vorbei.

    grüsse

    jürgen
     
  4. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Diese Seite ist eher der Kategorie Pegida zuzuordnen, wie man alleine schon an diesem "Bericht" erkennen kann. Ich ersuche die Admins darum, Links zu derartigen Nazi-Propaganda-Seiten zu löschen und bitte alle User, diese nicht weiter zu verlinken.

    Es ist nicht so schwer, solche Seiten zu erkennen. Wiki meint zu dieser Seite:

    Im Juni 2017 argumentiert Redakteur Stefan Lauer in einer Recherche für Belltower.News, die schwächelnde Epoch Times Deutschland habe sich im Zuge der Flüchtlingskrise in Deutschland ab 2015 wirtschaftlich stabilisiert, in dem sie „unter der Fahne der Meinungs- und Pressefreiheit […] besorgte Bürger, Rassisten und Verschwörungsideologen“ als neuen Markt erschlossen haben. Die Basis dafür seien „oberflächlich betrachtet neutralere Texte, die aber ausschließlich über negative Aspekte von Zuwanderung und Flucht berichten“. Diese würden durch „einzelne Artikel [ergänzt] die Munition über ‚Umvolkung‘, Pegida und die angeblich drohende Islamisierung liefern“. Hinzu kämen „Halbwahrheiten oder schlicht Fake News“.[11]

    In einer statistischen Analyse von politischen Äußerungen im digitalen Raum kam Die Zeit im September 2017 zu dem Ergebnis, dass die Epoch Times noch vor der Jungen Freiheit und PI-Newsderzeit das „Leitmedium der Rechtspopulisten“ sei. Sie bediene den gemäßigten AfD-Wähler, zum Thema Flüchtlinge und Dieselskandal würden die Artikel der Epoch Times das stärkste Leserecho hervorrufen.[12] Der Journalist Benedikt Herber schrieb dazu, Epoch Times schaffe es durch die Themenauswahl, ein rechtes Publikum anzusprechen, ohne sich selbst klar zu positionieren.[13]


    Ich glaube, es gibt ausreichend ordentliche Medien, die darüber berichten und die man verlinken kann. Wir sind bisher in diesem Forum gut damit gefahren, keine rechtssextremen Portale zu verlinken.
     
    Sommer_Sun gefällt das.
  5. nihil-est
    Offline

    nihil-est erfahrenes Mitglied

    Mojen @claus-juergen ,

    es ist schon seltsam. Sehr seltsam. Unser aller Tage geschuldet.

    Klimpert man dies Thema einmal in den Medien durch, ich habe sehr viele Artikel gelesen, kann man sich nur noch die Augen reiben.
    Viele Medien aus gleich mehreren Staaten berichten natürlich. Hochseriöse Zeitungen, Boulevard, und eben bekannte " lastige " Systemmedien von hüben&drüben.

    Es fällt auf - einige wenige Medien machen gar keine Angaben zur Herkunft.
    Andere ( deine Quelle z.B. ) Syrer und Afghanen
    Viele weitere, in Mehrzahl, nur Pakistani, Marokkaner, Algerier, Iraner.

    Alle Medien sind sich allerdings absolut einig, einen legalen Grenzübertritt strebt da niemand an. Keine Medien negieren gar Gewaltakte gegen Grenzbeamte. Egal ob nun auf Seite Bosnien oder Kroatien.

    Mit Schengen an sich hat dies also erst einmal recht wenig gemein. Auch im Schengenraum ist kein illegaler Grenzübertritt vorgesehen. Gewaltsame schon einmal gar nicht.

    Seltsam ebenfalls, nicht nur Deutschland ( eines der Ziele ) hat eine Botschaft oder mindestens Konsulat in Bosnien, haben praktisch alle EU-Staaten wie auch weitere Nicht -EU-Staaten ( ebenfalls Ziele, also Schweiz/Schweden ). Dort erhält man legale Papiere und ggf sogar ein Reiseticket und sei es aus humanitären Gründen bzw. Kontingent.
    Da steht niemand Schlange! Da dreht man Däumchen. Legale Lösungen gibt es, macht aber niemand.

    Seit zig Monaten unterdessen wird also eine Grenze belagert und mit Suppenküchen Hilfe geleistet. Gibt es Gewaltakte. Aber jetzt soll Schengen herhalten? Pardon, ist mir nu ein bisserl flach.
    Hört sich für mich fast wie ein 80er-Motto an: Legal, illegal, scheissegal

    Es ist m.E. kein gar Schengen Problem.


    Gruss


    Gerd
     
    claus-juergen gefällt das.
  6. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Schengen ist nicht schuld, aber natürlich muss Kroatien im Sinne der Schengen-Anforderungen seine Außengrenzen schützen, sonst kommt Kroatien nicht in den Schengen-Raum. Das hat Jürgen gemeint.
     
    claus-juergen gefällt das.

Diese Seite empfehlen