verstärkt Kontrollen wegen wildem Campen

Registriert seit
18. Feb. 2008
Beiträge
119
Zustimmungen
55
Punkte
28
Alter
72
Ort
Bergkamen
#41
Hallo Traudl,
vielen Dank für die Info.
Aber gerade diese Damen wussten damals von nichts. Vielleicht waren sie aber auch nur schlecht informiert und nicht auf dem laufenden.
Werde die Unterlagen aktualisieren und es nochmal versuchen.
Danke,
Gruß Rudolf
 
Registriert seit
3. Dez. 2010
Beiträge
82
Zustimmungen
94
Punkte
18
#42
Ich finds grundsätzlich nicht weiter tragisch wenn die Leut keinen Dreck machen. Leider nehmens viele Kroaten mit dem Müll nicht so genau und lassen gerne was im Busch verschwinden. In Norwegen funktionierts super.
Es ist halt einfach Freiheit wenn man nicht an irgend ein CP ect. gebunden ist ist und die teils teuren Preise zahlen muß obwohl man eigentlich nur einen Standplatz mit Dusche und Toilette braucht.
Ich war auf einem kleinen Camp in Obrovac, alles super easy und günstig. Leider sind solche Camps am Meer sehr selten.
Was das Geld hier lassen anbelangt:
Auch die ganzen Wildcamper lassen noch mehr als genug Geld im Land oder meint ihr wirklich das alle Wildcamper 3 Wochen lang Dosenfutter essen das sie von zu Hause mitbringen? Vielleicht gibts einige die das machen, und wenn dann find ich es auch nicht weiter tragisch. Man kann sich in Kroatien gut und günstig ernähren wenn man nicht mitten in der Promenade sitzen muß.
Ein leckerer Pizzacut mitten in Rovinj 14 Kuna, bei 2 Stück ist man als Mann echt voll.
Sardinen im Fish Fast Food an Baskas Promenade für 28 Kuna. 0,5l Bier für 15 Kuna.



Zum Thema zurück!

Was mir auf meinen Mountainbike-Touren im Abseits aufgefallen ist: Die Wild-Camper sind im Allgemeinen keineswegs Familien mit Kindern - sondern fast ausschließlich Paare, die es sich mit einfachen Mitteln am Strand bequem machen.

liebe Grüße
vom Crveni vrag
 
D

diavolo rosso

Guest
#44
Hallo Kraxler,

da kann ich Dir natürlich voll beipflichten.

Thema ist die natürlich rechtliche Seite.
Doch ganz ehrlich: manchmal beneide ich die Wild-Camper um deren Freiheit an traumhaften Plätzen......

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 
H

Harry1958

Guest
#45
Also inhaftiert wird keiner, nur weil er nicht angemeldet ist, bitte nicht übertreiben und auch nicht jeden Blödsinn glauben, den man aufgetischt bekommt, mein lieber Freund Harry! :)
Naja Marius,

Du warst nicht dabei und ich weiß es aus berufenem Munde.
Aber lassen wir das, sonst kommen wieder seitenlange unsinnige Diskussionen auf.

Lieber Freund ?
Habe ich etwas verpasst ?

Harry
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Zustimmungen: Hero
B

bruce

Guest
#46
Also als leidenschaftlicher Wohnmobilist kenn ich diese Thematik nur zu gut, es hält sich aber in Grenzen, es gibt natürlich immer und überall unverbesserliche Wohnmobilisten /Camper die sich nicht an die Regeln halten, leider.
Ansonsten hat sich gerade diese Spezie sehr gewandelt, siehe Bericht.


http://derstandard.at/2000043349723/Meine-Yacht-die-hat-vier-Raeder

Meine persönlche Meinung, man sollte diese Art von Reisen als Tourismusland nicht unterschätzen, und jenes Klientel nicht zu sehr verärgern......
Habe übrigens auch schon in Kroatien, das eine oder andere Mal wild übernachtet, weil es sich nicht anders ausgegangen ist..
Was den Müll betrifft, das ein grundsätzliches Problem, hab ich zwar noch nicht bei Campern gesehen, aber bei vielen sonstigen Mobilisten.
Wie immer du urlaubst, bedenke du bist nur Gast, so wie du dich verhälst spiegelt deinen Charakter wider.
Wünsche allen noch einen schönen, günstigen und sauberen Urlaub bzw. Sommer:D
 
M

Marius

Guest
#47
Ich war auch nicht dabei, als Gott angeblich in 6 Tagen die Welt erschaffen hat, und obwohl das viel mehr Leute behaupten als nur einer, wäre es töricht, das wirklich zu glauben, wegen so profaner Dinge, wie Evidenz und so... ;-)

Auch in Kroatien wird man wegen einer Verwaltungsübertretung nicht einfach verknackt, auch wenn dir das vielleicht plausibel erscheint, Harry :)

Ich glaube ja DIR, Harry, dass du das so gehört hast, aber sag deiner Quelle bitte einen schönen Gruß von Marius, welcher behauptet, deine Quelle lügt oder ihr selbst hat man einen Bären aufgebunden. ;-)
 
M

Marius

Guest
#50
Tja, ich habe natürlich auch nicht immer Recht, aber ich habe ein sehr gutes Näschen für "Geschichten", so gesehen haben meine zwei grössten Fans, Arno und Michael, durchaus völlig recht.

Aber ich lasse mich auch hier gerne überzeugen. Könnt ihr zwei Süßen auch nur einen einzigen glaubwürdigen Fall beisteuern, wo jemand verknackt wurde, weil er nicht gemeldet war? Also, ich bitte euch... Glaubt ihr die Geschichte wirklich, die Harry da aufgetischt wurde?

Harrys Integrität selbst steht für mich freilich völlig außer Frage, das will ich ausdrücklich festgehalten haben! Ich zweifle nur an der Glaubwürdigkeit seines Bekannten.
 

Odenwälder

aktives Mitglied
Registriert seit
3. Mai 2011
Beiträge
380
Zustimmungen
1.143
Punkte
93
Ort
Grasellenbach
#51
Also wir waren 1997 in Nova Gradiska und wurden so um 22 Uhr an der Autobahnauffahrt von einer größeren Polizeieinheiten ca. 15 Mann mit Maschinengewehr kontrolliert. Wir waren bei bekannten Privat untergebracht, haben uns auch nicht angemeldet gehabt und sie hätten uns beinahe verhaftet. Unsere Kroatische bekannte konnte es gerade so verhindern, mit dem Versprechen uns gleich am nächsten Tag Polizeilich zu melden.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.139
Zustimmungen
22.482
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#52
hallo,

ich glaube, das sogenannte "wilde Campen" an sich ist nicht das Problem. Ich habe in den letzten Jahren verstärkt meist Ehepaare mit Wohnmobilen gesehen, die beispielsweise am Strand der Marlera Halbinsel in Liznjan oder im Bereich östlich der Surf Station in Liznjan bis zur Kale Bucht von Sisan tagelang in freier Natur gecampt haben.

Der anfallende Müll wird hierbei im allgemeinen in Säcken gesammelt und danach scheinbar auch ordnungsgemäß entsorgt. Auch konnte ich bisher nie ein offenes Feuer oder eine Grillstelle mit Holzkohle sehen. Diese Menschen sind halt Individualisten, die unter Verzicht auf Komfort alleine sein wollen. Wenn nun ins Gebüsch gesch.... wird ist das meiner Meinung nach zu verkraften. Was natürlich nicht geht, ist das Entleeren eines Chemie-Klos in die Natur.

Herumliegender Müll stammt glaublich eher von nächtlichen Parties Jugendlicher oder wird vom Meer angeschwemmt und bleibt dann jahrelang liegen.

Die Tatsache, daß diese Urlauber sich nicht anmelden und Kurtaxe bezahlen, spielt doch keine Rolle. Kontrolliert werden können diese Camper eh kaum, weil die Polizei mit den straßentauglichen Pkw nicht diese grottenschlechten Wege herumfährt und im Hochsommer eine Menge andere Arbeit hat. Dazu gehört spätestens seit diesem Sommer der grassierende Diebstahl von hochwertigen Fahrrädern und die damit verbundene langwierige Anzeigenaufnahme.

grüsse

jürgen
 
B

blueeye

Guest
#53
Oh, von letzterem... dem Diebstahl hochwertiger Fahrräder und der langwierigen Anzeigenaufnahme kann ich seit diesem Sommer auch ein Lied singen....
 
Zustimmungen: Aero
M

Marius

Guest
#55
Da erwaehne ich grad mein untruegliches Naeschen fuer "Gschicht'ln" und was passiert?
Zack!
Schon ist die naechste Raeuberpistole da, es ist zum Haareraufen manchmal :)
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.578
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#56
Mario, das sind keine Räubergeschichten, ich hab eben mit einem guten Bekannten, ein HR Polizist telefoniert.
Heuer ist Aktion scharf gegen Wildcamper, wer nicht einsichtig ist bzw sich nicht ausweisen oder die Strafe nicht bezahlen will/kann muß mit.
 
M

Marius

Guest
#57
Christl, das ist ja ok, ich rede doch von Verhaftungen, weil man nicht angemeldet ist. :)
DAS ist eine Raeuberpistole, aber vom Feinsten :)
 
M

Marius

Guest
#58
Christl, nichts von dem was du da aufzaehlst, war bei der Geschichte da oben der Fall! Der hatte ja ein ganz normales Quartier.
Angeblich haette er verknackt werden sollen, nur weil er nicht angemeldet war.
Von 15 Polizisten mit Madchinengewehren ;-)

Ueber Kroatien kann man ja viel sagen, aber Nord-Korea sind wir auch wieder nicht, sowas lasse ich mir einfach nicht gefallen!!!
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.578
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#60
Dean, der Polizist sagte mir, diese Personen müssen nach Strafzahlung, entweder in einen Campingplatz oder ausreisen.

Ich kenne auch ein paar Individualcamper, die machen das schon jahrelang. Sie melden sich auf einem kleinen Campingplatz, ohne Stellplatz usw, Zahlen ihre Kurtaxe und ab in die Pampa, bei einer Kontrolle können sie vorweisen, sie sind angemeldet und gut ists.

Ich verstehe schon, dass jedes Land wissen will, wer sich im Land aufhält.
Möchte gern wissen, wie man in D, A reagiert, wenn sie wildcampende Kroaten erwischen
 
Top Bottom