TV-Tipps 2020

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
2.884
Zustimmungen
4.187
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#21
Ich fand ihn auch ok.
Ist einfach eine Frage der Erwartung. Von einer Freitag-Abend-Schnulze erwarte ich keine Literaturverfilmung, sondern nur ein paar schöne Bilder mit einer leicht zu verfolgenden Story.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
5.602
Zustimmungen
10.451
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#22
Der Kroatien-Krimi, Episode 07
Tote Mädchen NEU

D, 2020
Das Erste: 12.03.2020, 20:15 Uhr – 21:45 Uhr

Im Industriehafen von Split wird die Leiche eines ertrunkenen Mädchens gefunden. Für Branka Maric (Neda Rahmanian) gibt es keinen Zweifel, dass die Zwölfjährige das Opfer eines Verbrechens wurde. Spuren an ihrem Handgelenk zeigen: Die Ertrunkene war vorher gefesselt - möglicherweise von Schleusern, die Mädchen entführen und an ihre Peiniger verkaufen. Branka pfeift auf die Dienstanweisung, die Ermittlungen der Abteilung Organisierte Kriminalität zu überlassen. Wie gefährlich der Fall für sie ist, ahnt die Kommissarin nicht, als sie auf eigene Faust weiterermittelt. In der Nacht explodiert eine Bombe auf der Jacht ihres Geliebten Lado (Aleksandar Jovanovic) - mit Branka an Bord! Um das Attentat aufzuklären, bekommt die Mordkommission unliebsame Unterstützung aus der Hauptstadt: die erfolgreiche, aber bei ihren männlichen Kollegen unbeliebte Kommissarin Stascha Novak (Jasmin Gerat). Sie will mit dem spektakulären Fall ihre Erfolgsbilanz fortschreiben, um in Zagreb die überfällige Beförderung zu erzwingen. Das Dezernat in Split jedoch möchte unbedingt, dass der Fall von den heimischen Kräften gelöst wird. Emil (Lenn Kudrjawizki) gerät in eine Zwickmühle: Er und sein Kollege Borko (Kasem Hoxha) sollen Stascha ins Leere laufen lassen.

Mit Episode 8 "Tränenhochzeit" setzt Das Erste am 19. März die "Kroatien-Krimi"-Reihe fort. Online first ab 9. März 2020, 20:15 Uhr in der ARD Mediathek Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

Quelle: https://www.wunschliste.de/serie/der-kroatien-krimi/tv
Heute isses soweit...
 

Aida61

aktives Mitglied
Registriert seit
24. Okt. 2019
Beiträge
266
Zustimmungen
625
Punkte
93
Alter
59
#23
Ich habe angefangen zu schauen, aber als die Kommissarin mit einem roten Audi Cabrio vorgefahren ist, sorry, nein danke. So ein Auto haben Immobilienmakler, Sportler oder sonstige Stars und Sternchen, aber keine Polizisten....völlig unglaubwürdig.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
5.602
Zustimmungen
10.451
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#24
Nur wegen dem Auto???? Na wenn Du meinst...

Also, ich schau's sehr gern, auch wenn es anspruchsvollere Krimis geben mag. Trotzdem. Habe aber auch alle Folgen bisher gesehen. Schade ist nur das mit Branka...
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
7.894
Zustimmungen
15.877
Punkte
113
#25
Mir ist es eigentlich Wurscht mit was die vor fahren. Da achte ich nicht drauf. Wegen mir auch mit einem Traktor:) Das würde mir eher auffallen.
Der Krimi war jetzt nicht der Burner. Ab und zu bin ich sogar eingenickt, weil die Schauspieler so leise vor sich hin murmelten. Hätte mir mehr Action und mehr Landschaft gewünscht. Die neue Polizistin hat wenigstens am Schluss bisschen Pep rein gebracht. Freue mich aber auf nächsten Donnerstag:) Brankas Bruder ist nämlich wieder aufgetaucht, hihi
 

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.300
Zustimmungen
10.690
Punkte
113
Alter
78
Ort
Niederösterreich
#28
@manzi
Ich habe mir heute zufällig auf 3sat die Serie über das Leben in Kroatien angesehen. Über die Menschen die altes kroatisches Kulturgut wieder beleben bzw neugestalten, ohne große Massentourismusaktionen.
Eine wirklich gut gemachte Dokumentation über das stille (teilweise verborgene) Leben dieser Menschen (Lebenskünstlern)
Teile davon habe ich schon mal gesehen aber ich kann sie immer wieder genießen. Das war für mich ein herrlicher Nachmittag, ein vollwertiger Ersatz für notwendige Pflegedienste bzw Corona-Ausgangssperren.
Beides trifft ja für mich derzeit zu. (sogar mein wöchentlicher Saunagang ist nicht möglich - leider)
 

manzi

aktives Mitglied
Registriert seit
29. Dez. 2010
Beiträge
245
Zustimmungen
1.266
Punkte
93
Ort
Tirol
#29
Hallo Hannes!

Ab 16:00 Uhr hab ich auch alles gesehen! Herrlich. Wie du schon festgestellt hast, teilweise Wiederholungen. Ich gehöre zu jenen Zusehern, die sich das ebenfalls mehrfach anschauen können ohne sich zu langweilen. Geht es doch um unser liebstes Urlaubsland. Meine Hochachtung gilt den Menschen, die auf den Kornaten leben.

Hab einen angenehmen Abend, lieber Hannes. Ich geh auch gerne in die Sauna und kann verstehen, dass es dir fehlt.
 

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
2.884
Zustimmungen
4.187
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#30
So., 29. Mär · 14:50-15:40 · 3sat
Auf den Schienen des Doppeladlers - Von der Puszta an die Adria



Die ungarischen Bahnen mit ihren Bahnhöfen, Brücken und Viadukten haben nicht nur architektonische Bedeutung: Auch in kulturgeschichtlicher Hinsicht sind sie interessant. Der Film aus der Reihe "Auf den Schienen des Doppeladlers" lädt zu einer Reise durch die Zeiten und zu entlegenen Winkeln des einstigen Vielvölkerstaates Österreich-Ungarn ein, der von einem mehr als 46 000 Kilometer langen Eisenbahnnetz zusammengehalten wurde. Ausgangspunkt ist Budapest mit seinen berühmten Bahnhöfen, dem Keleti und dem Nyugati-Bahnhof, zwei prachtvolle Kathedralen des Eisenbahnzeitalters. Georg Habsburg führt durch Budapest, wo sein Großvater Karl zum letzten König von Ungarn gekrönt wurde, und begleitet das Filmteam nach Gödöllö zum Lieblingsschloss von Königin Elisabeth. Ein Besuch im größten Eisenbahnmuseum Europas, dem Lokpark von Budapest, fehlt ebenso wenig wie eine Fahrt mit einem historischen Dampfzug auf der ältesten Bahnlinie Ungarns. So wie sich das Eisenbahnnetz in der ungarischen Reichshälfte von Budapest aus sternförmig verzweigte und in alle Himmelrichtungen führte, folgt auch die Dokumentation den alten Bahnlinien nach Temeswar im heutigen Rumänien zum "Banater Semmering" mit seinen zahlreichen Brücken und Tunnel, zu den Waldbahnen im Südwesten Ungarns oder nach Kroatien, wo die "ungarische Riviera" Jahr für Jahr zahlreiche Adelige, Künstler und Bürger anlockte. Die Hafenstadt Fiume, das heutige Rijeka, machte dem österreichischen Hafen Triest Konkurrenz, und auch jetzt noch zeugen viele Gebäude in der Altstadt sowie die alten Werftanlagen vom einstigen Glanz Rijekas zur Zeit der Habsburger. Entlang der historischen Bahnstrecken der ehemaligen Donaumonarchie führt die Reihe "Auf den Schienen des Doppeladlers" zu den bedeutendsten Orten und in die entlegensten Winkel des einstigen Habsburgerreiches, die durch die Eisenbahn verbunden waren und sind. Es waren die Eisenbahnen, die das weite Reich mit Leben erfüllten, Menschen und Waren zirkulieren ließen und so zum Florieren von Handel, Industrie und Fremdenverkehr entscheidend beitrugen.


Do., 2. Apr · 14:00-14:50 · 3sat
Istriens Süden


Istrien - dieser Teil Kroatiens ist nicht nur bei Sommerurlaubern, sondern auch bei Gourmet-Liebhabern äußerst beliebt.
Die Halbinsel mit ihren felsigen Küsten im Westen, belebten Badebuchten im Osten und einem Hinterland, das fruchtbarer kaum sein könnte, zählt aus gutem Grund zu den Top-Gourmetregionen des Landes und lockt Feinschmecker und Genießer an. Feinste Trüffel, bestes Olivenöl und renommierte Weine ohne Ende - was hier wächst, genügt höchsten Ansprüchen. Die Moderatoren Anne Brüning und Mathias Münch wollen aber auch wissen, welche Aktivitäten die Region zu bieten hat: Sie erkunden die Unterwasserwelt beim Tauchen, düsen mit der ZipLine über die Höhlen von Pazin und wandern durch das Naturschutzgebiet Kap Kamenjak, um einige der traumhaft-schönsten Buchten Kroatiens zu finden.


Sa., 4. Apr · 01:40-03:10 · Romance TV
Ein Sommer in Kroatien


Ungelesene Briefe, die Ena im Nachlass ihrer Mutter findet, führen sie in das Fischrestaurant ihrer Großmutter Karmela. Die quirlige alte Dame empfängt sie mit offenen Armen. Tante Tereza aber wittert Erbschleichereien und gibt Ena und ihrer Mutter die Schuld am Tod von Enas Vater, Terezas Bruder. Als Karmela wegen eines Beinbruchs ausfällt, übernehmen Ena und Tereza das Geschäft, das bereits rote Zahlen schreibt. Die finanzielle Situation spitzt sich zu, Tereza provoziert Streitereien, also holt Ena mit modernen Methoden zum Befreiungsschlag für das Restaurant aus. Karmela ist entsetzt, sieht Stammgäste und Tradition entgleiten.


Sa., 4. Apr · 16:00-16:45 · HR
Kräuter der Welt


Der Film führt an die Küste Kroatiens, unter anderem auf die Adriainsel Cres. Dort hat der Bienenzüchter Mladen Dragoslavic, wenn im Mai der Salbei zu blühen beginnt, einen Monat Zeit, um sein Einkommen für das gesamte Jahr zu erarbeiten - mit dem Ziel, den besten Salbeihonig des Balkans zu erzeugen. Für Iva Josifova in Skopje, der Hauptstadt von Mazedonien, ist die Stockmalve der Rohstoff für ihre Kunstobjekte. Das Kraut hat einen medizinischen Nutzen, denn es besitzt Schleimstoffe, die vielen Hustentee-Mischungen beigefügt sind. Iva dagegen stellt aus der Stockmalve Papier her. Dank der langen Fasern des Krauts lässt sich das Papier auf Objekte legen und modellieren. So entstehen filigrane Skulpturen, so zerbrechlich wie die Natur. In Trigrad, einem kleinen Dorf in den bulgarischen Rhodopen, gilt der wilde Bergtee bei den Einheimischen als Wundermittel, das potenzfördernd wirkt und ein langes Leben garantiert. Die hohe Nachfrage führte beinahe zur Ausrottung des Krauts. Filmautorin Bärbel Jacks begegnet Michaela Yordanowa, die in ihrem Gartenlabor den wilden Bergtee kreuzt, bis die Pflanzen so widerstandsfähig sind, dass sie vermehrt werden können. Die neue Zucht soll den Bewohnern ermöglichen, das wertvolle Kraut auch im heimischen Garten oder auf dem Feld anzubauen. Im bulgarischen Balkangebirge - von hoher Arbeitslosigkeit und Abwanderung geplagt - trifft Bärbel Jacks auf Nikola Nikolow. Der Lehrer aus dem Dorf Chiprovzi hat mit seinen Schülern einen Garten für den Färberkrapp angelegt. Die Pflanze starb in Chiprovzi aus, obwohl ihre Wurzel jahrhundertelang zur Färbung von Wolle genutzt worden war. Die Bewohner des Ortes produzierten vor allem Teppiche, deren Kräuterfarben aus jedem Stück ein Unikat machten. Den Färberkrapp will Nikola wieder in Erinnerung rufen. Seine Arbeit mit den Schülern bringt neuen Schwung ins Dorf. Die Farben lassen das alte Weberhandwerk neu aufleben.


So., 12. Apr · 15:35-17:00 · WDR
Winnetous Weiber



Ein entspannter Urlaub mit ihrer Tochter Nora soll es werden - so hat sich das die alleinerziehende Mutter Maren Bogner jedenfalls vorgestellt: Eine Reise auf den Spuren Winnetous, ein Ritt zu den atemberaubenden Drehorten der legendären Karl-May-Filme, ein Entdeckungsurlaub in Kroatien. Zwar teilt Nora nicht den Enthusiasmus ihrer Mutter, doch ein bisschen Abwechslung kann schließlich nicht schaden. Begleitet werden sie von Noras bester Freundin, der erfolgreichen, aber stressgeplagten Geschäftsfrau mit DDR-Vergangenheit Gabriele Hochmann. Am Startpunkt ihrer geführten "Winne-Tour" angekommen, machen die drei Frauen Bekanntschaft mit Elisabeth zu Hallbach-Süren, die sich gemeinsam mit ihrer jungen Assistentin Simone Lehmann ebenfalls zu den Schauplätzen deutscher Kino-Nostalgie aufgemacht hat. Allerdings nicht des reinen Abenteuers wegen: Die spröde Adelige will die Asche ihres verstorbenen Gatten, eines lebenslangen Karl-May-Fans, im Silbersee verstreuen. Schon bald stellt sich heraus, dass die von Maren herbeigesehnte Wildwest-Romantik längst durch das kommerzielle Kalkül der Veranstalter ersetzt wurde, exemplarisch verkörpert von ihrem Reiseführer Alejandro, einer Cowboy-Karikatur im Macho-Look. Statt gemütlicher Hotelzimmer gibt es karge Zelte, an WLAN-Empfang ist nicht zu denken, wilde Tiere, scheuende Pferde und aufdringliche Mannsbilder stören die Idylle. Auch die Kunst, sich im Sattel zu halten, beherrschen manche aus der charakterlich so grundverschiedenen Damenriege besser als andere. Zwar versucht Maren krampfhaft, sich ihre idealistischen Schwärmereien nicht nehmen zu lassen, muss aber irgendwann selbst konstatieren, dass sich diese Reise zu einer zunehmenden Belastungsprobe entwickelt und nicht jede von ihnen für die damit verbundenen Strapazen gemacht ist. Viel schlimmer noch: Mit jedem Kilometer, der die Gruppe tiefer in die kroatische Wildnis führt, beginnen auch die Masken zu fallen: Streng gehütete Geheimnisse kommen ans Licht, unbequeme Wahrheiten werden ausgesprochen, gegenseitige Beziehungen geraten ins Wanken. Irgendwann knallt es zwischen den Frauen lauter als ein Schuss aus der Silberbüchse - und keine übersteht das Abenteuer unverändert.


So., 26. Apr · 17:05-17:55 · 3sat
Plitvice - Im Land der fallenden Seen



16 Seen, in spektakulären Terrassen angeordnet, durch viele Wasserfälle und Stromschnellen verbunden, bilden die "fallenden Seen" von Plitvice in Kroatien, dem ersten Nationalpark Europas. Die Seen verdanken ihre Existenz einem faszinierenden biologischen Phänomen: Das stark mit Kalk angereicherte Karstwasser aus dem Dinarischen Gebirge lagert sich an Moosen ab, Pflanzen und Kalk bilden ein spezielles Gestein - Travertin. In Plitvice verwandelt sich Wasser zu Stein, es wird daher auch "Das Land, wo die Steine wachsen" genannt. Zwischen einem und drei Zentimeter pro Jahr wachsen die Travertin-Terrassen und schaffen ständig neue Becken und Barrieren, Wasserstürze und Kaskaden. In den riesigen Buchenwäldern finden sich neben der größten Braunbären-Population Europas auch Wölfe und Luchse, im Wasser tummeln sich Sumpfschildkröten.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
20.537
Zustimmungen
17.709
Punkte
113
Ort
Medulin
#31


Das hätte mich sehr, sehr interessiert, deshalb wollte ich mir am TV gleich einen Reminder setzen, ging aber nicht, weil 3sat offenbar kurzfristig eine Programmänderung hat.

Das ganze Wochenende werden ununterbrochen irgendwelche Live-Konzerte gezeigt, Sheryl Crow, Coldplay, U2 und viele andere... :-(
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
7.894
Zustimmungen
15.877
Punkte
113
#37
Do 16. April 2020 um 11:45 im
3 Sat. " Der Geschmack Europas", Frittierte Bälle

Der Geschmack Europas ist in Istrien u.a. von Fritule geprägt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
7.894
Zustimmungen
15.877
Punkte
113
#38
Mare TV ( neu) 16.April 20:15, Albaniens Küste- Europas schönstes Geheimnis
In dem Staat an der Adria scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.
Albanien hat landschaftlich eine Menge zu bieten.
Im Süden zieht die antike Ruinenstadt Butrint Besucher an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom