TRGET - Freihafen im Rasa-Kanal an Istriens Ostküste

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.377
Zustimmungen
13.726
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#21
die Tiere werden an den Hörnern, falls sie welche haben, mit dem Kran verladen, die anderen werden an einem Bein aufgehängt so verladen. Das haben wir selber gesehen, Günter Wallraff hat auch darüber berichtet
hallo Christl,

wenn du so etwas siehst, solltest du dies sofort fotografieren! Ich meine, daß solche Bilder schon für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Nur durch das Anprangern von Mißständen kann man vielleicht etwas bewegen!

Hier meine Bilder vom 09.10.2016. Der Kran hat in meinem Beisein die Heu- oder Strohballen auf den Frachter verladen. Rechts davon kann man die Rampe sehen, auf welcher die Rinder ins Schiff getrieben werden.



Gleichzeitig wurde diese Frachter daneben mit Gestein beladen.



Die überdachten Ställe waren mit Rindern belegt. Ein Lkw mit lebenden Tieren war bei meinem Besuch dort nicht anzutreffen.



Hier sieht man die Rinder in diesen Ställen. Hörner haben die im übrigen in der Regel nicht. Genauso wie im Allgäu werden die mittlerweile EU-weit bereits bei den Kälbern ausgebrannt, so daß sich die Tiere nicht gegenseitig verletzen können.



Ich bin immer wieder mal in der Gegend und werde weiter beobachten was sich bezüglich der Tiertransporte dort tut. Dabei scheue ich mich nicht, Mißstände zu dokumentieren.

grüsse

jürgen
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.622
Zustimmungen
16.974
Punkte
113
Ort
Medulin
#22
Was ich nicht verstehe: Warum macht man sich denn die Mühe, Rinder an den Hörnern oder Beinen einzeln anzubinden, zu verladen und wieder loszubinden? Ist es nicht viel einfacher und schneller, Rinder über eine Laderampe (zu Fuß) wohin auch immer zu verladen, denn es geht denen ja wohl immer um den Kostenfaktor, nicht darum, Tiere zu quälen um des Quälens willen?
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.109
Zustimmungen
4.079
Punkte
113
#23
Ich habe es schon gesehen wie die Tiere verladen wurden, sie wurden durch Absperrungen auf das Schiff getrieben ,Kranverladung von Tieren habe ich nicht gesehen.Es war nur sehr hektisch, da schon LKW warteten um näher an das Schiff zu fahren und direkt umzuladen
 
Registriert seit
18. Feb. 2008
Beiträge
118
Zustimmungen
54
Punkte
28
Alter
70
Ort
Bergkamen
#26
Da scheint was schief gelaufen zu sein.
Vielleicht kann jemand die doppelten Bilder löschen.
Danke!
 
H

Harry1958

Guest
#27
Ich war und bin öfters in Trget und habe mir auch das Geschehen im Verladehafen angeschaut.
Sämtliche Tiere, ob Pferde oder Rinder, wurden über hölzerne Gangways in die Schiffe verladen.
Bei den enormen Stückzahlen an Tieren, die dort verladen werden, würde die Kranverladung um Tage länger dauern, wäre also unwirtschaftlich.

Gruß vom :teddy:
Harry
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.109
Zustimmungen
4.079
Punkte
113
#28
In dem Hafen wird nun verstärkt investiert und auch die Bahnlinie muß wieder instand gesetzt werden,war gestern das Ergebnis der Gespräche des Kapitäns von Rijeke und Bürgermeisterin Bolterstein von Rasa.Es werden EU Gelder in Höhe von 3,1 Mill. Euro bezuschußt.Gruß Traudl http://5portal.hr/vijesti_detalj.php?id=14452
 
Top Bottom