Top 10-Projekt - Das muss man beim SCHWIMMEN beachten!

Filip

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
29. Sep. 2003
Beiträge
9.185
Zustimmungen
26
Punkte
48
Alter
43
Website
www.croatia-blog.net
#1
Hallo zusammen,

so jetzt läuft es richtig rund beim Top 10 Projekt. Gleich eine neue Runde für Euch.

Diesmal suchen wir die Top 10 Tipps, die man beim Schwimmen beachten sollte.

In alter Tradition fange ich an, mit einem ersten Tipp:

1. Verwende Badeschuhe. Die Klippen, Steine und Seeigel können ziemlich gefährlich sein.

So, wer weiß noch was? :wink:
 
S

spec

Guest
#3
3.vorsicht bei schwimmhilfen für kinder.ohne der aufsicht von schwimmern
nie die kinder allein baden lassen.die schwimmhilfen können sich lösen oder
die luft verlieren!

lg klaus :wink:
 
O

Ožujsko

Guest
#4
4. wie überal. nicht mit alkohol in körper schwimme gehn und mit die Lufmatraze nicht weit raus fahrn auf wasser
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
85
Punkte
48
#7
Einmal alles zusammengestellt

1. Verwende Badeschuhe. Die Klippen, Steine und Seeigel können ziemlich gefährlich sein.

2. Schwimme nicht im Hafenbereich und hinter den Absperrungen. Dort fahren Motorboote!

3. Vorsicht bei Schwimmhilfen für Kinder. Ohne Aufsicht schwimmende Kinder nie
alleine baden lassen. Die Schwimmhilfen können sich lösen oder die Luft verlieren!

4. Nicht mit Alkohol im Körper schwimmen gehen

5. Sich nicht mit der Lufmatratze zu weit hinaus auf das Wasser treiben lassen.
 
F

Fred

Guest
#8
Zitat von mlini83:
Einmal alles zusammengestellt

1. Verwende Badeschuhe. Die Klippen, Steine und Seeigel können ziemlich gefährlich sein.

2. Schwimme nicht im Hafenbereich und hinter den Absperrungen. Dort fahren Motorboote!

3. Vorsicht bei Schwimmhilfen für Kinder. Ohne Aufsicht schwimmende Kinder nie
alleine baden lassen. Die Schwimmhilfen können sich lösen oder die Luft verlieren!

4. Nicht mit Alkohol im Körper schwimmen gehen

5. Sich nicht mit der Lufmatratze zu weit hinaus auf das Wasser treiben lassen.
6. sich beim Schwimmen nicht weiter als 100 Meter vom Ufer entfernen !
 

Carmen

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Apr. 2006
Beiträge
490
Zustimmungen
15
Punkte
18
Alter
55
#10
8. wenn man vom Boot aus ins Meer geht auf die Strömung achten, da kann man sehr schnell abtreiben.

Gruß Onira
 

Malin

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. März 2005
Beiträge
3.065
Zustimmungen
95
Punkte
48
Alter
39
Ort
Bayern
#11
Bei Bora oder hohem Wellengang und roter Flagge nicht ins Wasser, Verletzungsgefahr an den Felsen. (könnte man eventuell mit Punkt 8 verbinden.
 

Malin

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. März 2005
Beiträge
3.065
Zustimmungen
95
Punkte
48
Alter
39
Ort
Bayern
#12
9. Nicht mit vollem Magen ins Wasser (könnte man mit Punkt 4 verbinden)

10. Bevor man ins Wasser geht/springt, bitte langsam den Körper abkühlen.

11. Sonnenschutz auch beim Schwimmen nötig.
 
S

Snoopy

Guest
#13
12. Vorsicht vor Surfern im Schwimmbereich!

Diese Spezies ist leider immer wieder anzutreffen. Hier sollte der Schwimmer lieber direkt den "Kürzeren" ziehen, da der Surfer, der das Verbot missachtet leider auch nicht belehrbar ist.
 
F

Funtanapuntica

Guest
#15
Moin !

13.Während der ersten Urlaubstage und speziell beim Schnorcheln beim Schwimmen ein T - Shirttragen zum Schutz der Schulterpartie vor Sonnenbrand.

Gruss Dirk :wink:
 
O

Orebic

Guest
#16
Wer beim Schnorcheln auch mal 3-4 m oder mehr taucht ist oft schon ziemlich weit vom Ufer weg und kann von schnellen Motorbooten übersehen werden. Da lohnt sich eine aufblasbare Taucher-Warnboje.
 

valluv

aktives Mitglied
Registriert seit
13. Feb. 2006
Beiträge
234
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
43
#17
Zitat von Lutz:
Tipp 1 ergänzen, wegen Petermännchen. besonders in Sandbuchten! http://www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/peterm.html

1. Verwende Badeschuhe. Die Klippen, Steine und Seeigel können ziemlich gefährlich sein.
Link ohne den Doppelpunkt - Das Bild auf der angegebenen zeigt einen friedlichen Petermann.

Problem beim Petermann, er hält sich im SAND bzw. SCHLAMM auf, wo es sehr ruhig ist. Direkt an Badebuchten findet man ihn kaum.

Erste Hilfe: unbedingt den/die Stachel entfernen. Mit Watte über die Einstiegstelle streicheln und schauen, ob Watte hängen bleibt = Stachel drin und u.U. abgebrochen. Der MUSS raus!!!
Dann betroffenes Körperteil in möglichst HEISSES Wasser c a. 20 min.

Es schmerzt höllisch!!! Und der Arzt kann u.U. weit entfernt sein.
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.191
Zustimmungen
8.829
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#20
Liebe Crisi

auch wenn ich im Forum bin lese ich nicht jeden Beitrag! sorry die Zeit fehlt mir einfach im Moment.

Ich habe eben auf einige PN,s reagiert, die ich deswegen erhalten habe, und die kamen erst in der letzten Stunde!

burki
 
Top Bottom