Reisebericht zu meinem vorherigen Thema "Hauptsaison ohne Vorausbuchung?"

Sandy5

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Sep. 2014
Beiträge
1.751
Zustimmungen
9.531
Punkte
113
Alter
64
Ort
Königsbrunn
Website
www.antonsandner.com
#21
Ich weiß nicht, wo ihr in Deutschland lebt, aber die Zeiten, in denen man in Kroatien billiger essen geht, sind definitiv für uns vorbei.

Gehe dorthin wo die Einheimischen zum Essen gehen, dann kannst du günstig essen und vor allem billiger als in Deutschland.

Wir gehen in Stafilic immer ins Agava und bezahlen zu zweit meist so 120 bis 150 Kuna.

Im Winter essen wir oft das Aboessen das auch die Arbeiter und der Pfarrer speist, da liegen wir dann unter 100 Kunas.

Man muß nicht immer alles schlecht reden.
 

f-dutch

neues Mitglied
Registriert seit
13. Okt. 2012
Beiträge
20
Zustimmungen
77
Punkte
13
Ort
Saxony
#22
Hier bekommst du ein schönes Zimmer mit Frühstück für 40,- Euro http://penzionpanter.cz/

Dort waren wir schon öfters, die haben einen Pool und man hat Blick auf den See.

In Lipno selbst ist es sehr teuer.
dankeschön Anton!
sieht gut aus.
Ist sofort in meinen Lesezeichen eingeordnet worden.

m. E. bestätigt das mal wieder: mit Erfahrungen und Insiderwissen kommt man auch im Urlaub viel, viel weiter.

zu dem, was Du noch im nächsten Beitrag schriebst: in Mali Losinj hatte ich mal ein kleines Kneipchen, da haben die Jungs serviert und die Mama stand am Herd. Zielgruppe waren Arbeiter, Auslieferungsfahren, ++. Ganzjährig.
Als Touristen fielen wir dort richtig auf. Hausmannskost. Suppen, Cevapcici, einfaches Essen. Wir sind dann fast jeden Tag hingegangen. War richtig gut.

* * *

nochwas für die Anderen: die Vermieterin in Dubrovnik hat mir erzählt, dass wenn Gäste über die Agentur kommen, sich die Agentur fette 30% zieht. pffff..

Dort haben wir 55,- Euronen pro Nacht gelassen. Für´s Frühstück nahm sie 6,- Euronen pro Nase. Das war es nicht ganz wert. Wenn ich daran denke, dass ich im Marina Bay Sands für 100,- Euronen gewohnt habe :smuggrin:
 

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
2.467
Zustimmungen
3.388
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#23
Lieber Steffen,

Ich grüße Dich zurück.
Erlangen und Stammabteilung? Das klingt nach SIEMENS Medizintechnik?
Erlangen ist allerdings Middelfranken, ich selbst bin in Unterfranken.
Richtig ist, Franken ist schon noch günstig im Vergleich, inkl. der Rhön und, nicht zu vergessen, dem Steigerwald (zwischen Würzburg und Bamberg).
Das ist nun mal meine Messlatte.
Letztendlich ist es auch immer eine Frage der persönlichen Einstellung, was man bereit ist, für Essen oder die Unterkunft auszugeben.
Der Urlaub ist mir nun auch nicht so wichtig, dass ich dafür ein Monatsgehalt oder mehr hinlegen würde.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.626
Zustimmungen
12.697
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#24
...nochwas für die Anderen: die Vermieterin in Dubrovnik hat mir erzählt, dass wenn Gäste über die Agentur kommen, sich die Agentur fette 30% zieht. pffff...
hallo Steffen,

das ist leider nicht die Spitze des Eisbergs. Bis zu 40 % von der Miete kassieren manche Vermittlungsagenturen. Schaust du dich in den Ferienorten um, wirst du feststellen, daß es nicht ein kommunales Touristenbüro sondern viele private Agenturen gibt. Die überleben alle zum Nachteil der Vermieter, die überwiegend privat sind und nur ein oder zwei Wohnungen anbieten. Selbst sind die Eigner meist mit der Vermarktung überfordert und so sind sie auf die Angestellten der Agenturen und auf deren Vermittlung angewiesen. Da bietet es sich im übrigen an, zuerst nicht die besten oder günstigsten Wohnungen zu vermieten, sondern diejenigen der lieben Verwandtschaft oder der sonstigen Günstlinge der Agenturbeschäftigten. ;)

Ein bischen hat das ganze was vom Wilden Westen. :(

grüsse

jürgen
 

Sandy5

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Sep. 2014
Beiträge
1.751
Zustimmungen
9.531
Punkte
113
Alter
64
Ort
Königsbrunn
Website
www.antonsandner.com
#25
dankeschön Anton!
sieht gut aus.
Ist sofort in meinen Lesezeichen eingeordnet worden.
m. E. bestätigt das mal wieder: mit Erfahrungen und Insiderwissen kommt man auch im Urlaub viel, viel weiter.

Wir sind so 6-7 mal im Jahr in Böhmen unterwegs, da kennt man sich mit der Zeit aus.

Sehr schön ist es auch im Biosphärenreservat Šumava, die Natur und die rotes Flüsse dort sind einfach sehenswert. https://de.wikipedia.org/wiki/Biosphärenreservat_Šumava

Auf meiner Reiseseite kannst du viele Bilder vom Sumava und vom Lipno Stausee ansehen.

Sehr schön ist es auch in Rozemberk nad Vltavou und die Seenplatte von Trebon. https://www.antonsandner.com/tschechien-1/
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.906
Zustimmungen
12.931
Punkte
113
Ort
Medulin
#26
Wer die Möglichkeit hat, weil er Kontakte irgendwohin hat, sollte direkt beim Privatvermieter buchen, das ist hoffentlich allen klar. Das ist besser für den Vermieter, sowie auch für den Mieter.
Wer allerdings Skrupel hat, Geschäfte mit Privatpersonen in Kroatien zu tätigen, was ich bei unerfahrenen Urlaubern sogar verstehen kann, der muss halt den Risikominderungsaufschlag für den Broker bezahlen.
Beide Varianten sind ok und ich sehe da eher wenig Wildwest-Manier. Das soll halt jeder machen wie er mag und wie er sich wohler fühlt.

Was Jürgen mit Wildwest meint, ist bei Booking.com und Konsorten weit stärker ausgeprägt, denn dort ist das Hauptkriterium für ein gutes Listing einzig und allein die Provision, die der Vermieter für den Broker einträgt, sprich, wenn ich neben dem Verkaufspreis dort 40% für Booking.com eintrage, lande ich bei der Suchanfrage viel weiter oben. Das geschieht für den Suchenden völlig unbemerkt.
Der "Verwandten oder Begünstigten"-Bonus aus Jürgens lokalen Vermittleragenturen ist bei Booking.com halt die Provision für ebendiese, wobei man bei letzterem aber den direkten Ansprechpartner bei etwaigen Wünschen oder Problemen halt nicht hat.

Na egal, das waren mal ein paar Denkanstöße für diejenigen, die sich sich für diese Thema wirklich interessieren. Keineswegs soll das bedeuten, dass dieser oder jener Recht oder Unrecht hat! Es gibt also keinen Grund, irgendeine Art von Überzeugungsarbeit zu leisten. :)
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.664
Zustimmungen
14.114
Punkte
113
#27
Hallöle,wir hatten dieses Jahr Glück! Der Veranstalter gab uns 20% Erlass auf unser Objekt,der Campingplatz konnte uns das in der Zeit, nicht bieten. Da haben wir natürlich das Angebot vom Reiseveranstalter angenommen.Immerhin haben wir dadurch 300.- Euro gespart!!
Meine Kollegin hatte letztes Jahr bei einer Vermieterin in Kroatien angerufen.Sie hatte zufällig von einem Nachbar die Adresse bekommen,da wurde ihr mitgeteilt,dass sie doch bitte über den Veranstalter buchen soll,da sie kein Deutsch versteht!
Wir hatten diesbezüglich noch nie Probleme,aber es gibt solche und solche!
 
Top Bottom