Rabac News

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.023
Zustimmungen
5.482
Punkte
113
Heute in der Nasi foji Obwohl die Organisatoren aufgrund der aktuellen epidemiologischen Situation keine Ankündigung in den Medien machten, wurde das traditionelle Neujahrsbad in Rabac immer noch abgehalten. Natürlich gab es aufgrund der aktuellen Situation weniger Schwimmer und es gab keine "Unterstützung von den Tribünen", dh zahlreiche Passanten, die die tapfersten Schwimmer jedes Jahr aus "sicherer Entfernung" beobachten. (N.C.) https://labinstina.info/vijesti/69366-i-tradicionalno-novogodisnje-kupanje-prilagodjeno-mjerama

Ein gutes gesundes neues Jahr wünscht Traudl
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.267
Zustimmungen
13.122
Punkte
113
Ort
Saarland
Hallo Traudl :) Kannst du uns mitteilen ob und was zerstört wurde? Einige Autos hats mit Sicherheit getroffen,oder?
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
10.155
Zustimmungen
19.606
Punkte
113
In dem Artikel wird nichts von größeren Schäden berichtet. Autos trifft es bei Hagel immer:)
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.023
Zustimmungen
5.482
Punkte
113
Zuletzt bearbeitet:

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.023
Zustimmungen
5.482
Punkte
113
Pfarrer Stipan aus Rabac, den auch einige Foris kannten ist heute verstorben.Stipan ruhe in Frieden.Gruß Traudl
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.023
Zustimmungen
5.482
Punkte
113
Heute in der Nasi foji ein Bericht über die Wasserfälle in Labin.

Labin ist eine Stadt der Bergleute, des industriellen Erbes und der Cakavica und könnte auch eine Stadt der Wasserfälle sein. Es ist fast unbekannt, aber einen Kilometer von der Luft entfernt vom Stadtzentrum gibt es ungefähr zwanzig Wasserfälle und Kaskaden! Drei Wasserfälle sind bekannt: an der Kurve der Straße nach Raša, an der Brücke auf der Straße nach Rabac und etwas weiter in Principi auf der Trimmbahn. Es gibt auch einen Wasserfall in der Nähe des ehemaligen Bembić-Anwesens in der Nähe von Poca Franc, dann in der Nähe der Puhcen-Quelle auf Kapelica, in der Nähe der Šćurak-Quelle in Richtung Rabac, in der Nähe von Negrijeva pećina, dann einen Wasserfall in der Nähe der zerstörten Kirche von Sv. Hadrian und die Quelle in der Nähe derselben Kirche sowie eine Reihe von Wasserfällen von Kapelica bis Karlota in Raša.

Der Wasserfall floss früher am Ende der heutigen Karl-Kranjec-Straße. Dies sind Ströme, daher ist der Winter der richtige Zeitpunkt, um sie zu besuchen und zu sehen, zumal die Blätter jetzt nicht mehr stören. Mladen Bastijanić ist eine Person, die mit Wasserläufen und der Geschichte der Stadt sehr vertraut ist. Deshalb haben wir mehrere Orte besucht, die uns unter die Nase fallen, aber sicherlich haben neunzig Prozent der Bürger keine Ahnung, dass sie existieren. Wir begannen mit dem ehemaligen Wasserfall am Ende der heutigen Karl-Kranjec-Straße. "Krapanski Potok entspringt in Ripenda und verläuft heute zwischen der Post und dem Bahnhof sowie dem Gebäude der Polizeistation. Danach geht es durch den Tunnel unter den Gebäuden und weiter in Richtung Krapan, aber sein natürlicher Fluss war bis Anfang der 1940er Jahre anders: in der Nähe des Gebäudes am 2. März ist ein See und erst danach floss er weiter und an dieser Stelle bildete sich ein Wasserfall. Spuren der Fundamente der Kirche von Sv. Vida, die zum Kloster von Sv gehörte. Francis, der sich gegenüber dem Fußballstadion und den Spuren der Straße befand, die zum Kloster führte ", enthüllte er uns vor Ort.

Auch unter der Straße am Ende der Pulska-Straße in der Siedlung Starci zeigte er uns einen völlig überwucherten und vernachlässigten sogenannten Die römische Brücke, unter der Krapanski Potok einen Teich bildet und erst dann auf dem Weg nach Raša in den „berühmten“ Wasserfall mündet. Unser nächster Standort war der Eingang zum Tunnel, dh der Abgrund von Škrljevo auf Kapelica, der in den 1930er Jahren erbaut wurde. "Das Wasser aus Rogočana, Blato und Kapelica fließt hier und bildete natürlich einen Teich, aus dem es weiter in Richtung Karlota floss, aber ein Teil davon sank unter der Erde und störte so die Mine darunter.

Deshalb wurde ein etwa 700 Meter langer Tunnel gegraben, der das Wasser vollständig bis zum Hang über Karlota abfließt ", erklärte uns Bastijanić. Wasserfälle und Kaskaden am Ausgang des Tunnels sind asphaltiert, was ihre Attraktivität jedoch nicht beeinträchtigt. Sie wurden auch an ihrem Ende in Carlota arrangiert, wo die Bauunternehmer vor etwa 80 Jahren den natürlichen Abgrund des Baches und seinen Fluss zum Ausgang des umfassenden Kanals Nr. 1 zwischen der Apotheke und der Metzgerei in Raša betonierten. In der Kapelle besuchten wir auch den Wasserfall der Puhcen-Quelle, der früher zur Trinkwasserversorgung diente. "Jetzt sehen wir, wie das Wasser unter dem Felsen springt und einen Wasserfall erzeugt, aber nach heftigen Regenfällen kommt ein Strom über den Felsen und alles fließt weiter.

Unter dem Wasserfall entsteht ein Teich, in dem ich als Junge geschwommen bin, und darunter befindet sich ein weiterer kleinerer Wasserfall ", erklärte uns Bastijanić. Wir haben versucht, den Wasserfall in der Nähe des ehemaligen Bembić-Anwesens in der Nähe von Poco Franc und auf der anderen Seite des Wasserfalls zu erreichen, der durch den zwischen Vinež und Starci fließenden Strom zu Poco Franc entsteht, aber aufgrund der Unpassierbarkeit sind wir gescheitert. Wir kamen zu dem Schluss, dass diese Bachbetten von Vegetation und Wanderwegen befreit werden sollten, wie dies vor langer Zeit mit dem Trimmpfad nach Rabac geschehen war. Vielleicht ist die Zeit reif für die Gründung der Gesellschaft der Freunde der Labin-Wasserfälle. (Robi Selan) Mladen Bastijanć in der Nähe des ehemaligen Wasserfalls am Ende der Karla Kranjec Straße

Gruß Traudl
https://labinstina.info/vijesti/69523-okolica-labina-puna-je-javnosti-nepoznatih-slapova-video
ttps://www.youtube.com/watch?v=rEPFkYNAYHo&feature=emb_logo
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top Bottom