RAB - Teufels Impressionen Teil 5

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#1
So liebe Feunde,

heute gings an die im Osten gelegenen Buchten von Lopar - von denen ich geglaubt hatte, daß die im Forum längst ausgiebig beleuchtet wurden......wollte deshalb eigentlich keine Fotos einstellen.
Doch wie immer, wenn ich so unbedarft meinen "Acker-Gaul" auf Entdeckungsreise schicke, kommts "etwas anders".
Auch hatte ich mir so ein gemütliches "Bike-Schieben" am flachen Sandstrand von Bucht zu Bucht vorgestellt.
Doch - ich wurde wie meistens im unbekannten Revier reichlich überrascht.

Doch Zuallererst musste ich meine Nase in den Hafen von Lopar stecken.
Einheimische luden flugs ein Boot auf einen alten Trailer. Nein - sie waren gar nicht zimperlich damit und zogen einfach per Seilwinde den Trailer nebst Traktor unter das Boot, das auf Holz und Altreifen lag.


Bin den einfachsten Weg beim Fähr-Hafen in Lopar Richtung Strand abgebogen.

Dies war dann der erste Eindruck am Strand (Ciganka Bucht):


leichter Strand-Zugang


Der Anblick, der sich mir bot, war natürlich faszinierend - doch hatte ich mir die komplette Buchten-Sammlung in Reihe - und dies am Strand lang - vorgenommen. Und weil ich schon am Ende der zweiten Bucht (Sturic) nicht mehr weiterkam - musste ich wieder landeinwärts. Mit typischem Anblick der dortigen Erdformationen.


Bucht Sturic - nach einer halbstündigen Umfahrung der Schlüsselstelle.
An diesem schönen Tag war für die Boots-Leute Abhängen auf höchstem Niveau angesagt. Waren auch recht zahlreich in sämtlichen Buchten erschienen.


Der Weg zur nächten Bucht (Dubac) gestaltete sich dann schon etwas abenteuerlicher und auch mühselig.
Denn das zu überwindende Gelände zeigte leicht alpine Züge. Und mir dämmerte zusehends, warum dieser Weg NICHT für Mountainbikes ausgewiesen war.....

Auch wenn ich mittlerweile mangels Parkstütze das Abstellen auf dem Pedal ganz gut beherrsche - diesmal war der Gaul schneller....


Einen schönen Anblick bot dann die Bucht Podsilo - mit dem Festland im Hintergrund.


danach gings erstmal mehr als gedacht aufwärts.


Der Übergang zur Sahara- Bucht nahm dann schon alpine Züge an. Der Weg, der sich im Hintergrund abzeichnet - erinnerte mich schon an die Alpen.


.....und so war es dann auch - der Zugang zur Sahara-Bucht war schon deftig.
An ein Fahren war nur selten und dann kurz zu denken. Doch wer sein Fahrrad liebt - der schiebt.....


Was dann kam: Ich querte die wunderschöne Sahara-Bucht. Es waren auch jedeMenge Leute zugegen.
Doch ALLE, die ich fragte, wo ich denn aus der Bucht raus zurück nach Lopar käme - bedauerten - denn sie waren Alle mit dem Schifferl da....

Nur ganz am Ende der Bucht beeilte sich eine hübsche junge Dame - mit Uhr und Sandalen bekleidet - dem armen Biker aus der Patsche zu helfen. Sie begleitete mich ein Stück meines Wegs und ich folgte Ihr gerne....bis ich auf dem richtigen Pfad war.
Der sah dann so aus:


und es wurde langsam hochalpin....und erstreckte sich auf etwa 1km - kein Zuckerschlecken.


Doch endlich am Ortsrand von Lopar angelangt - ein Rückblick zur Sahara Bucht. Jetzt weiß ich auch, warum hier im Gegensatz zur Safari-Bar in Premantura keine Onmibusse anreisen können. Dafür ein Paradies für die Boots-Fahrer bietet. Denn es sind verhältnnismäßig Wenige zu Fuß in den südlichen Buchten von Lopar.


Fazit: diese Runde ist eigentlich nur zu Fuß zu machen. Nachteil: Man muss sich im Norden in Strandnähe aussetzen lassen - die Runde laufen und sich im Süden am Eingangspunkt zur Sahara-Bucht wieder abholen lassen.
Das Moutainbike ist hier schlichtweg deplaziert. Und dennoch werd ich's wieder machen...
Denn die Runde war hart - jedoch wunderschön!

Zeitbedarf: 4 Stunden.....Gutes festes Schuhwerk empfohlen.

liebe Grüße
vom ROTEN TEUFEL
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aero

Guest
#2
Hallo Klaus,

lieben Dank für Deine originellen Berichte und tollen Bildern von der Insel RAB.

Somit bin ich dieses Jahr wenigstens virtuell in diesem TRAUMLAND !!!

Wünsche Dir und Elfriede ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Steffi

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#4
Sorry Christl,

für mich bedeutet das nicht "Schinden" - sondern "artgerechte Haltung" - also Entspannung auf höchstem Niveau - verbunden mit einem immensen Erlebnis-Wert.
Hier hab ich mal die Möglichkeit, mich auszutoben. Und danach faul im Wasser und an den hauseigenen Strand-Bänkchen abzuhängen........
Alles da was das Herz begehrt......! Vom Feinsten - denn die Menschen hier passen ebenfalls!

liebe Grüße
Klaus
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.054
Zustimmungen
8.374
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#5
Hallo Klaus

Der nördliche Teil der Insel mit seinen ausgedehnten Sandbuchten ist ein Paradies für den, der es mag!

Für den läuferischen Einsatz wird man dann aber gut belohnt. Wir haben diese Strände selber mehrfach ausprobiert, mit einem Boot ist man aber im Vorteil :)

burki
 

skipperjames

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Feb. 2012
Beiträge
1.731
Zustimmungen
3.365
Punkte
113
#6
Hallo Klaus,

vielen Dank wieder für Deinen "TOLLEN BERICHT" incl. der Fotoś, so als wären wir Dir gefolgt!-
Diese Buchten sind eigentlich alle sehr schön, wobei ich persönlich der Saharabucht den Vorzug gebe, gibt auch Gründe dafür.-
Wenn Du in der Dubacbucht gegenüber bis nach BASKA geschaut hättest, konntest Du Hannes winken sehen (lach).

Noch viel BIKERLUST auf dieser schönen Insel......,

wünscht Dir
Hans
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#7
Hallo Burki,

hab Dir grad parallel zu Deinem Beitrag eine PN geschickt. Es sind wirklich Traumstrände dort. FKK ausdrücklich erlaubt - allerdings gemischt. Selbst bei Paaren (sie ohne - er mit...)
Somit keine Foto's gemacht.
Auch landschaftlich vom Allerfeinsten. Doch wie Du sagst - für die die's mögen.
Drum überlasse ich Kultur denen - die eine Ahnung davon haben.

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#8
Hallo Hans Skipperjames,

Kann es Dir nachvollziehen - in der Sahara - Bucht waren die Meisten. Ist traumhaft schön.
Beim ersten Mal war es mir nicht möglich, die gegenüberliegenden Inseln zu zu ordnen.
Die Eindrücke waren sowieso überwältigend.
Kann dort die Bootsfahrer voll verstehen - ein Bilderbuch-Revier.

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.054
Zustimmungen
8.374
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#9
Zuletzt bearbeitet:

skipperjames

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Feb. 2012
Beiträge
1.731
Zustimmungen
3.365
Punkte
113
#10
Ja Klaus,

schön zu hören, daß man auch die Skipper dort versteht!!!

Die gegenüber liegenden Inseln sind die ehemaligen Gefängnisinseln Grgur und Goli, an der ein ami Konsortium dran ist, ein Hotelkomplex zu bauen.
Gastronomie gibtś dort drüben schon, kannst Dich mit einem Taxiboot rüber bringen lassen ebenso Dein Bike.....,

Gruß
Hans
 

skipperjames

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Feb. 2012
Beiträge
1.731
Zustimmungen
3.365
Punkte
113
#12
Hallo Burki,
da der Klaus ja nicht still sitzen kann, soll er radeln, radeln etc.
mit dem Hotelkomplex scheint erstmal Ruhe zu sein, es gibt eine Lobby dort, die das zu verhindern wissen!
Ich hoffe im September mehr zu erfahren....,

Gruß
Hans
 

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.137
Zustimmungen
9.975
Punkte
113
Alter
77
Ort
Niederösterreich
#13
Hallo Klaus,

vielen Dank wieder für Deinen "TOLLEN BERICHT" incl. der Fotoś, so als wären wir Dir gefolgt!-
Diese Buchten sind eigentlich alle sehr schön, wobei ich persönlich der Saharabucht den Vorzug gebe, gibt auch Gründe dafür.-
Wenn Du in der Dubacbucht gegenüber bis nach BASKA geschaut hättest, konntest Du Hannes winken sehen (lach).

Noch viel BIKERLUST auf dieser schönen Insel......,

wünscht Dir
Hans
Ja Hans, es ist eine Freude die Biker-Berichte vom Klausi-Teufelchen mitzuerleben. Auf dem 2. Bild habe ich natürlich sofort im Hintergrund die Insel Krk erkannt. Auf Krk - linker Teil, etwas bewaldet das dürfte der Stara Baska sein - dort habe ich einst so herrliche Robinson-Urlaube verbringen dürfen. Leider bin ich heuer wahrscheinlich nicht in Baska. Sonst hätte ich sicher gewunken, wenn ich des Teufels Blick erhascht hätte.

Einen schönen Sonntag noch.
 
Registriert seit
22. März 2012
Beiträge
82
Zustimmungen
92
Punkte
18
#14
hallo hans,

das sind keine guten und schöne nachichten welche du verkündet hast. hotelanlagen auf Goli und grgur...
wir waren einige jahr immer wieder in lopar auf den camp san marino
die beiden inseln waren für uns immer eine oase der stille da sie ja nur mit dem boot oder ,, tourischiff,, erreichbar sind
beide konaba s haben wir in den eröffnungswochen die treue gehalten
sind wir in HR zieht es uns immer magisch zu den Inseln.
Auch jetzt im mai/juni als wir in Mali Losinj waren sind wir mit unseren boot nach goli gefahren
schon immer waren gerüchte im umlauf das dort div investoren hotelanlagen der superlative planen
doch immer hieß es auf den inseln wird nicht gebaut da es zu viele unangenehme jugoslawische hinterlassenschaften ans licht bringen wird
wer sich etwas intensiver mit goli und der vergangenheit beschäftigt und evl auch detalierte infos ( einheimische freunde welche goli aktiv kennen ) hat wird wissen warum
gut einige werden sagen ,, irgendwann ist goli total verfallen,, und warum dann nicht für den Tourismus erschliessen....
ich würde es echt schade finden wenn nun doch der amerikanische euro den kampf um diese inseln gewonnen hat und dort bettenburgen entstehen werden
es gäbe genügend andere inseln welche auch für solche anlagen geeignet wären.
ich finde es respektlos ........!
sollen die welche die inseln nicht mehr verlassen konnten in ruhe gelassen werden.
auch wenn meine meinung nicht bei allen gut ankommt .......
ich bin mal gespannt wir ihr dazu steht


gruß olaf
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#15
Hallo Hannes und Hans:

Vorschlag zur Güte: wirt treffen uns gemeinsam im Herbst nächsten Jahres auf KRK. Ich denke - Ihr habt mir sicher eine Menge zu erzählen.

Und ja - ich habe hier meinen Spaß an diesen Excursionen ( die ich nicht alle vröffentliche - denn was zuviel ist ist zuviel). Klar - daß das was ich mache - nicht Jedermanns Sache ist.....
Jetzt gehts erst mal wieder zu Hase28....

liebe Grüße
Klaus
 

Hamlet

Oller Meckerpriem!
Registriert seit
26. Aug. 2005
Beiträge
2.143
Zustimmungen
6.382
Punkte
113
Alter
53
Ort
Hamburg
Website
www.feierabend-autor.de
#16

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#17
Hallo Hartmut,

damit hast Du wieder mal genau den Nagel auf den Kopf getroffen. Meine Frau meinte nur, die Uhr sei an der falschen Stelle plaziert. Wir haben aufgrund Deiner "bildlichen Vorstellung" jedenfalls herzlich gelacht.
Nein - ich war froh, daß mir diese junge Dame den Weg aus dem Abseits zeigte - da bleibt der Foto (leider) im Rucksack.
Doch war es naürlich mein Ziel, Eure Fantasie anzuregen - oder warum hätte isch es sonst sooo formuliert....?

l#chelnde Grüße
vom Roten Teufel
 

wallbergler

Travel Junkie
Registriert seit
22. Aug. 2006
Beiträge
3.580
Zustimmungen
734
Punkte
113
Alter
75
#18
Ein Gentleman durch und durch halt, unser Klaus.
Denn der genießt und schweigt.

Lieber Klaus,

das war ja wohl wieder mal ein Ausflug , um deine Schulter zu stärken. Ich kenne es halt von den Alpen.
Radler mit dem Rad auf der Schulter (die sind ja dank Karbon super leicht) um mit Raum greifenden Schritt durch das Gelände zu hasten.

Genau so stell ich mir das jetzt vor. Und- ich verstehe dich auch voll und ganz, es ist tatsächlich schön und belebend auf so einer Entdeckungsreise, man vergisst vieles um sich herum durch die stets neuen Eindrücke.
Wobei der "alpinistische" Züge beinhaltende Teil sicher kein Zuckerschlecken war.

Die Belohnung folgte ja auf den Fuß, schließlich hat diese Insel ja unglaublich schöne Sandplätze. Wir kennen das ja auch von Hartmut
( Administrator) aus seinen Urlaubsbildern.

Eine Frage bitte noch :
Da logischer Weise meist von Booten angefahren, hat man wenigstens den Müll immer mit genommen, oder wird das allmählich , ähnlich wie in den Buchten von Mallorca zu einem Müllplatz? Sind Abfallbehälter aufgestellt?

Danke für die herrlichen Bilder von diesem fordernden und abwechslungsreichen Ausflug
Ganz lieben Gruß
Helmut
 

teleskopix

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. Dez. 2011
Beiträge
1.456
Zustimmungen
2.285
Punkte
113
#20
Hallo Klaus,
schau dir mal die Landkarte http://preglednik.arkod.hr/ARKOD-We...,LPIS_422,LPIS_423,LPIS_424,LPIS_490,LPIS_900
an. Das ist die amtliche Topokarte 1:25.000.
Wenn du ein Samrtphone mit Android hast, können wir diese Karte und diese http://www.opencyclemap.org/?zoom=13&lat=44.82113&lon=14.74777&layers=B000 Radlkarte Offline zum laufen bekommen. Also unterwegs OHNE Datenverbindung. Nein, du sollst die das Smartphone nicht auf den Lenker schrauben, nur ins Trikot einstecken.
Bei Bedarf herausholen, sich auf der Karte (den Karten) sich den aktuellen Standort anzeigen lassen, die Karte verschieben und zoomen (kleiner+größer).
Dann ist das mit dem Weg finden leichter.
Man kann wenn man Lust, Zeit und Laune hat sogar mit selbstgescannten Papierkarten arbeiten.
Was ich mag, ich nutze das zum Wandern, das Smartphone ist an und zeichnet den Weg auf, sieht man dann als farbige Linie über der Karte.
Mit der Aufzeichnung hat man eine Doku wann man wo war und man kann seine Bilder http://de.wikipedia.org/wiki/Geotagging_(Fotografie)
Leider dokumentiert so ein System sekundengenau, also ist mit Ausreden, schwierig, naja das Bier mehr statt den zusätzlichen "Umweg" :)

Das ganze ist KOSTENLOS, aber ich kann es nur für Android-Smartphones+Tablets. Die App dazu ist http://oruxmaps.com/
Gibt auch ne deutsche Anleitung.

Herzliche Grüße aus Nürnberg-Nord
Martin
 
Top Bottom