Plitvicer Seen überlaufen?

  • Ersteller des Themas perovuk
  • Erstellungsdatum

teleskopix

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. Dez. 2011
Beiträge
1.456
Zustimmungen
2.285
Punkte
113
#22
In der Chinesischen Weltanschauung ist eine gute Kopie, die wenn möglich ein bisschen besser ist als das Original, sehr ehrenwert.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.346
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#23
Die Kopie gepaart mit Mutation soll ja angeblich ein recht erfolgreiches Konzept sein. ;-)
 
S

stoitschkov

Guest
#24
Kopie oder Original - wenn in diesem Fall der Lehrling klüger ist als der Meister hilft's jedenfalls der Umwelt!
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.661
Zustimmungen
5.028
Punkte
113
Ort
Südbaden
#25
Das sagt dann mal den Unternehmen, die Millionen in Forschung und Entwicklung gesteckt haben und denen dann die Technik geklaut und abgekupfert wird für lau...
 

teleskopix

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. Dez. 2011
Beiträge
1.456
Zustimmungen
2.285
Punkte
113
#26
Das Problem haben wir seit den 60er Jahren, damals die Fotoindustrie. Also nix neues, aber unsere Industrie hat in der Hinsicht auch wenig dazugelernt.
 
S

stoitschkov

Guest
#27
Das sagt dann mal den Unternehmen, die Millionen in Forschung und Entwicklung gesteckt haben und denen dann die Technik geklaut und abgekupfert wird für lau...
So viel ich weiß, kommen die Forschungsmillionen hauptsächlich von der Bundesregierung und wurden von BMW, Daimler und Co. jahrelang mehr oder weniger sinnlos verpulvert. Beim Elektroantrieb für Autos basieren die neuesten Technologien (Batterien, Schnellladung...) eh' nicht auf den alten Forschungsergebnissen. Abgesehen davon wird in China schon längst selbst geforscht; die sind gar nicht mehr auf die Erkenntnisse der in Europa total vernachlässigten Elektroauto-Branche angewiesen.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.346
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#28
Hmmm, ja, das hat auch was. Da dürfte der gute Frank recht haben.
 
N

nihil-est

Guest
#29
Senf dazu

Gut, gebe ich, fern vom Thema auch meinen Senf dazu. In der Firma wo ich Angestellter bin exportieren wir in grossem Umfang auch gen China. Einfach erklärt, in China sind die noch immer mindestens 10 Jahre hinter der Zeit. Die können uns/unser Produkt einfach nicht kopieren.
In meiner Branche wird China auch in 5 oder 10 Jahren nicht mit Kopien den Markt überschwemmen - und wir sind ein Unternehmen mit eigener Forschung. China überholt uns auch in 20 Jahren noch nicht!


--
-

Ursprungsthema:
Plitvicer Seen überlaufen

Ja, sind diese. Wie auch zig Weltkulturgüter global gesehen. Auch in China übrigens.
Noch ist China nicht Dreh&Angelpunkt unseres kleenen Planeten.

-

Gruss in die Runde


Gerd
 

jrturtle23

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Juni 2010
Beiträge
317
Zustimmungen
870
Punkte
93
Alter
56
Ort
Spremberg
#30
Ich kann Gerd bestätigen, überlaufen ist es schon.
Wir wurden im Sommer 2000 einfach zum durchfahren aufgefordert, es war nicht mal ein Parkplatz frei.
Wenn ich etwas sehen möchte, akzeptiere ich auch eine Menge an Touristen. Was mich immer stört, sind die, die sich abseits der Wege die besten Fotoplätze suchen und alles um sich herum vergessen. Aber wie soll es reguliert werden? Ich habe keine richtige Idee.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.346
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#31
Ginge eigentlich ganz einfach, da hätte ich schon eine Idee:

Karten gibt's nur noch im Vorverkauf mind. einen Tag im Voraus.

Dann kommt auch keiner mehr auf gut Glück hin um dann vor einem aufgebrauchten Kartenkontingent zu stehen und enttäuscht wieder abzureisen.
Das würde die Kartenpreise vermutlich leicht erhöhen, damit man auf gleichbleibende Einnahmen kommt, aber das wäre wohl zu verkraften, wenn's gute Familienpakete bzw. sehr billige Kinderkarten gibt.
 
S

stoitschkov

Guest
#32
Bin vor ein paar Tagen aus Barcelona zurückgekommen. Die Sagrada Familia ist die Sehenswürdigkeit, die wohl ähnlich überlaufen ist wir die Plitvicer Seen in Kroatien. Dort kann man die Karten mindestens 1 Tag vorher im Internet ordern - für eine bestimmte Einlasszeit, versteht sich. Oder man geht morgens hin (so wie wir) und kauft sich Karten für den Nachmittag.
Allerdings erfordern die Plitvicer Seen eine extralange Anreise selbst von den kroatischen Urlaubsorten. Hat man dann Sauwetter erwischt kann man den Besuch nicht einfach spontan um einen Tag verschieben.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.346
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#33
Eben, drum meinte ich nur im Vorverkauf mit mind. einem Tag Vorlauf. Da muss man halt dann ein bisschen vorplanen und der Ansturm soll sich ja auch wetterunabhängig verteilen. :)
 

jrturtle23

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Juni 2010
Beiträge
317
Zustimmungen
870
Punkte
93
Alter
56
Ort
Spremberg
#34
Keine schlechte Idee. Aber stell dir die Tumulte vor, wenn im Sommer schon 3 Tage ausgebucht sind. Viele haben ein kleines Zeitfenster von vielleicht 2-3 Tagen.
Dann möchte ich nicht daneben stehen.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.346
Zustimmungen
12.483
Punkte
113
Ort
Medulin
#35
Es gibt keine Tumulte, sobald jeder weiß, dass es vor Ort keine Karten gibt, egal, ob schon ausverkauft oder nciht.
Der Clou ist, dass die Karten ausschließlich online und zumindest einen Tag vorher gekauft werden müssen. Niemand fährt auf Gut Glück hin, weil es vor Ort keine Karten gibt --> keine Tumulte, keine enttäuschten Gesichter...
 
Top Bottom