Olivenöl

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
5.052
Punkte
113
In Kroatien sollte man nur Olivenöl kaufen das auch gekennzeichnet ist.Es wird vom Kauf an Straßen,Märkten,Privatverkauf schwarz gewarnt, es ist sehr oft ein billig importiertes Olivenöl, das dann teuer an Touristen verkauft wird.Ein Olivenöl, wo der Liter unter 100 Kuna kostet ist oft kein gutes Öl, Heute in Glasistra hingewiesen. Gruß Traudl https://www.glasistre.hr/istra/euro...nece-rijesiti-prodaju-na-crno-uz-cestu-582317
 

snowflake

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
20. Aug. 2018
Beiträge
1.088
Punkte
113
Alter
57
Ort
Stuttgart
Das ist leider nicht nur beim Öl so!
Auch bei Wein oder einheimischen Schnäpsen wird man gerne mal behumst. ;)

Wenn ich meinen Freund in Losinj frage, wo ich hausgemachtes bekomme, organisiert er es für mich.
Wenn ich in frage, ob ich bei einem bestimmten Händler authentische Produkte bekomme, gibt es bei ihm zwei Antworten:
1. "Sag, dass Du mein Freund bist." (Qualität bekommt nicht jeder)
oder
2. "Du kannst es dir ja mal anschauen." (Nur anschauen! Nicht kaufen!)

Ich liebe die kroatische Diplomatie! :D

Gruß
Michael
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.900
Punkte
113
Das ist in Slowenien auch so! Muss nur meinem Schwager Bescheid geben, was ich möchte.
Im " blauen Haus" in Kastela ist das auch möglich.
In Baska Voda konnte man auch jeden Tag auf der Straße Olivenöl ergattern. Habe mir aber nur Walnussöl zum Einschmieren gekauft. Dieses roch auch richtig nach den Nüssen.
Olivenöl kaufen wir immer und überall und schauen, dass wir Qualität bekommen.
 

LoveCroatia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Mai 2017
Beiträge
870
Punkte
93
Alter
46
was ist für euch Qualitätsöl? Bevor das nicht klar ist, könnt ihr es kaum beurteilen, geschweige denn ein Importöl von einem Oblicaöl unterscheiden.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.900
Punkte
113
Ich kaufe das Öl, was mir schmeckt, hihi
Z.B. immer noch das aus Kreta! Das wird bei uns im Dorf schon Jahre in einem Produktgeschäft verkauft. Und die sind auch regelmäßig auf Märkte!
Da wo dieses Olivenöl herkommt, ist die Plantage bekannt ( Schwester)
Wenn wir mal in anderen Ländern sind, kaufen wir auch da welches!
 
Zuletzt bearbeitet:

LoveCroatia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Mai 2017
Beiträge
870
Punkte
93
Alter
46
was schmeckt ist nicht unbedingt Qualitätsöl und umgekehrt.
Ich wehre mich gegen solche Pauschalberichte.
Fakt ist, dass die meisten Oele nicht Extra Vergine sind,.....eigene sind es doch öfters, mal abgesehen auf grossen Märkten wie Trogir.
Einfach probieren.
 
N

nihil-est

Guest
Olivenöl ist immer wieder gerne ein auch neues Thema.

Wer halt " nur " Olivenöl möchte, in D hat diese Woche ein Discounter ein XXL-Angebot zu einem gar lächerlichen Preis ( pro Liter ). Deutlichst billiger als @dalmatiner mit der Preisindikation von 100 Kuna/Liter. Naja, so billig sogar - ich hege einen Vergleich - so billiges Motoröl würde niemand in seinen PKW kippen.

Aber natürlich kann man, nicht nur in Kroatien selber, gutes Olivenöl auch auf dem Markt, Stand Erzeuger kaufen. Ja, das klappt auch mit " Onkel Jupp "
( Dazu hole ich kurz aus, geflügeltes Wort, hier bei mir in der Region steht " Onkel Jupp " halt für das was sonstwo auch " schwarz " genannt wird.....also Steueroptimiert :) )

Bei aller Liebe. Nein, niemand wird den Liter echtes und gutes Olivenöl zu unter 5€/Liter verkaufen.
Kein Stand in Kroatien........oder eben Discounter in D in XXL-Verpackung.
Leute, zu solchen Preisen gibt es nur kehrolivenölhaltige Restbestände aus allen Provincien welche der Globus so hergibt.

Ein gutes Olivenöl ( hinterfragt zurecht @LoveCroatia ), was ist dies überhaupt?
Final kann ich es auch nicht beantworten - aber zu gar 5€/L wird man sicherlich nimmer fündig.


Gruss in die Runde


Gerd
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
5.052
Punkte
113
Love Croatia,ein gutes Olivenöl kaufe ich nach der Ernte also November direkt in der Ölmühle.Da auch nicht den Vorlauf, sondern das den Mittellauf.Das Öl lasse ich dann zwei Monate ruhen bevor ich es verwende. Ich achte auch darauf, das die Oliven bei der Verarbeitung nicht zu stark erhitzt werden, also Kaltpressung. Gruß Traudl
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.602
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Love Croatia,ein gutes Olivenöl kaufe ich nach der Ernte also November direkt in der Ölmühle.Da auch nicht den Vorlauf, sondern das den Mittellauf.Das Öl lasse ich dann zwei Monate ruhen bevor ich es verwende. Ich achte auch darauf, das die Oliven bei der Verarbeitung nicht zu stark erhitzt werden, also Kaltpressung. Gruß Traudl

hallo Traudl,

bist du bei der Pressung dabei und kannst das Öl direkt aus dem Hahn entnehmen? Hast du die Oliven gesehen, die vorher in die Presse gekippt wurden?

Ich glaube, daß vor allem beim Thema Olivenöl an alllen Ecken und Enden beschissen wird. Trauen kannst du eigentlich nur deinen eigenen Augen. Ich persönlich bin nicht in der Lage, gutes von schlechtem Öl zu unterscheiden, geschweige denn zu erkennen welche Sorte ich in der Flasche habe. Was die Herkunft betrifft, glaube ich schon gleich gar nicht, was auf dem Etikett steht. Mancher meint, daß ich das Thema vielleicht zu skeptisch angehe. Aber meine langjährige Erfahrung beim Kauf von Olivenöl, egal wo, übrigens nicht nur in Kroatien hat mich diese Dinge gelehrt. Weder Preis, noch Farbe, noch Geruch, noch Geschmack und schon gleich gar nicht die Verpackung und das Etikett sind Kennzeichen für schlechte, mittlere oder beste Qualität.

Manchmal habe ich den Eindruck, daß es bei diesem Thema wie beim Fußball ist. Da streiten sich auch 83 Millionen Bundestrainer über die richtige Taktik. Ahnung haben jedoch nur die wenigsten von der Materie. Hätten die alle eine Ahnung, hätten die auch einen millionenschweren Trainervertrag in der Tasche. Beim Olivenöl verhält es sich analog. ;)

grüsse

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
5.052
Punkte
113
Hallo Jürgen ich kann bei der Verarbeitung dabei sein, es ist eine relativ kleiner Betrieb bei Potpican.Gruß Traudl
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.602
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Jürgen ich kann bei der Verarbeitung dabei sein, es ist eine relativ kleiner Betrieb bei Potpican.Gruß Traudl

hallo Traudl,

dann ist ja alles wunderbar. Du hat das Vertrauen, daß der Lieferant der Oliven nur seine eigenen sortenreinen ungespritzten Oliven anliefert, die maximal drei Tage zuvor geerntet und bei der richtigen Temperatur gelagert wurden, bis sie in die frisch gereinigte Maschine kommen um Vermischungen mit anderen Sorten zu verhindern. Auch sind sicherlich keine Oliven darunter, deren Fleisch von der Olivenfliege zerfressen ist. Die Mischung zwischen grünen und vollreifen schwarzen Oliven passt dann sicher auch.

Da du mich kennst, weist du, was ich mit dieser Ausage meine. Es geht einfach darum, daß so viele Faktoren hier reinspielen, die auch du nicht im Überblick hast. Der Bauer und der Betreiber der Presse im übrigen auch nicht.

grüsse

jürgen
 

LoveCroatia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Mai 2017
Beiträge
870
Punkte
93
Alter
46
Ich werde mich also eher auf die sensorischen Dingen und Nebenbemerkungen konzentrieren.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: burki

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.701
Punkte
113
Ort
Unterfranken
Gut ist, was schmeckt. Alles andere ist egal. Genau wie beim Wein.
Alle Vorgaben von mehr oder weniger „offizieller“ Seite sind Beeinflussungen, um Verbraucher auf eine Zeitgeist-Fährte zu setzen.
Was heute in, ist morgen out. Hauptsache, die „Fachleute“ geben neuen Mist von sich.
Ich stimme allerdings der Meinung zu, dass der Olivenbauer sein flüssiges Gold kaum unter 10-12 Euro vom Acker schleppen wird.
 
E

ELMA

Guest
In Kroatien sollte man nur Olivenöl kaufen das auch gekennzeichnet ist.

Was bedeutet "gekennzeichnet"?
Was kann, was soll, was muss, was darf draufstehen?
Wer legt das fest?

full


Ich glaube einfach , was unser Freund Ivan aus Vela Luka auf die Etiketten seines selbst hergestellten Olivenöls schreibt.

Warum ?

Weil mir das Öl schmeckt.
( Und das auch ohne Etikett)

Gruß,
Elke
 
Top Bottom