Mich würde interessieren was ein Motorboot ca jährliche Kosten verursacht

Registriert seit
1. Juni 2006
Beiträge
148
Zustimmungen
12
Punkte
18
#1
Könnt ihr mir einen Anhaltspunkt geben was man für ein Motorboot so an laufende Kosten rechnen muss in Kroatien (Depot, Steuer (ca 105KW), Versicherung usw.) Schein hab ich aber möchte mir vielleicht ein Motorboot zulegen.

Besten Dank

Alex
 

forza.11

aktives Mitglied
Registriert seit
4. Mai 2008
Beiträge
277
Zustimmungen
373
Punkte
63
Alter
42
Ort
Eifel
#2
Hallo Alex
Neben dem Erwerb eines Bootes kommt es auf die Wartungen und Reparaturen an.Die Kosten kann dir keiner vorhersagen. Der Sprit ist ungefähr vorhersehbar. Bei der Versicherung kommt es darauf an was du möchtest und wo du die abschließt. Die Standgebühr im Depot kannst du telefonisch erfragen. Dann kommt das kranen hinzu.
Es kommt halt auch darauf an wie gut oder schlecht der Zustand des zu kaufenden Bootes ist (bei einem Neukauf sieht das natürlich anders aus). Als evtl. Neuling kommt dann auch diverses Zubehör dazu, z.B. Anker, Taue bzw.Leinen, usw.....
Dann kommt evtl. noch die Liegeplatzgebühr auf dem Wasser dazu.
usw..........usw.......
Was käme denn überhaupt in Frage und wo liegt dein Budget?
Schau dir evtl. mal das Booteforum an.
 

Neptun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10. Nov. 2004
Beiträge
632
Zustimmungen
59
Punkte
28
#3
Für Deutschland könnte ich es dir sagen,
aber wie schon gesagt, es kommt immer drauf an, wo du fährst, ob du das Boot nur 3 Wochen im Urlaub nutzt oder die ganze Saison im Wasser liegen hast und und und ....
 
Registriert seit
1. Juni 2006
Beiträge
148
Zustimmungen
12
Punkte
18
#5
Danke für eure Antworten
Ich würde das Boot ja nicht alleine nutzen dadurch würden sich die kosten etwas mindern.
Habe am gebrauchtboote markt auch schon einiges sehr schönes gesehen mit allem Zubehör.
Mein Budget liegt so bei ca 1000.-€ / jährliche Kosten
Ich weis noch von früher das mein Vater das Boot immer "geslipt" hat
 

forza.11

aktives Mitglied
Registriert seit
4. Mai 2008
Beiträge
277
Zustimmungen
373
Punkte
63
Alter
42
Ort
Eifel
#6
Hi Alex
Du kannst generell überall slippen wo eine Rampe ist.
Ich würde schauen das kein Salzwasser in die Radnabe oder die Bremstrommel gelangt. Wir haben kein Geld zuviel deswegen wird gekrant ;-)
Ein Boot teilen käme für uns auch nicht infrage.
Gib uns doch einfach mal einen Hinweis auf welche Bootskategorie du einen Blick wirfst. Ohne den Hinweis kann man dir schlecht helfen.
 
Registriert seit
1. Juni 2006
Beiträge
148
Zustimmungen
12
Punkte
18
#7
Hallo Marco

Das Boot teilen wäre NUR mit meinen Eltern gemeint
so ein Motorboot nur für Tagesausflüge oder nur zur Not eine Übernachtung ca 4.5 - 6m GFK und so ca 100 - 160 PS
So eins wie das deine wäre mehr als OK ;-)
Ich habe nur geschrieben das mein Vater geslippt hat, habe aber auch noch nie aufgepasst wo man kranen kann.
 

forza.11

aktives Mitglied
Registriert seit
4. Mai 2008
Beiträge
277
Zustimmungen
373
Punkte
63
Alter
42
Ort
Eifel
#8
Hallo Alex
Unsere Gr. 6.3x2,59m.
Die Vers. Vollkasko im Jahr ca. 280€.
Achte auf die Klauseln im Vertrag !!!!!
Der Trailer ist mit dem Boot zusammen versichert. Der hat ein grünes Nummernschild.
Steuern zahlst du auf beides keine.
Spritkosten musst du dir ausrechnen.
Mal als Anhaltspunkt, wir verbrauchen bei angenehmer Gleitgeschwindigkeit zwischen 18 u. 21 Liter die Stunde.
Auf 100km umgerechnet 55-60 Liter.
Das Kranen ca.40-80€ pro Hub. Kommt darauf an wo es dann wäre. Das Permit, sprich die ehemalige Vignette für Kroatien kannst du dir auf der Seite von Seahelp ausrechnen lassen. Das kommt auf die KW Leistung und die Bootslänge an. Bei uns ca.85€ (4.3Liter ca.140KW und 6.3m Länge).
Das wichtigste ist der Zustand des Bootes bei Kauf.
Daran hängt auch ein großteil der folgenden Wartungs- und Reparaturkosten. Da kommt es dann wieder darauf an ob du das ein oder andere selber machst oder es die Werkstatt machen muss.
 
B

bavaria27

Guest
#9
wenn man ehrlich zu sich selbst ist, muss man mit ca 5-10% des Neuwerts an jährlichen Kosten rechnen. Kommt auch drauf an wieviel Du fährst und was alles kaputt geht und in welchem Pflegezustand Du dein Boot erhalten willst.
 

Neptun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10. Nov. 2004
Beiträge
632
Zustimmungen
59
Punkte
28
#10
Du hast die Haftplicht vergessen!
Für HR ist eine Haftpflicht vorgeschrieben und ich würde auch hier in D, wo sie nicht vorgeschrieben ist, niemals ohne fahren!

Ganz grob, ich bezahle für 6.000.000 € Pauschaldeckung und 135 PS 110.- €

Jetzt hast du aber noch keine Kosten für einen Liegeplatz berücksichtigt.

Ein Budget von 1000.- € für ein 6-m-Boot halte ich für sehr knapp, rechne einfach mal 400 l Sprit, 2 x kranen ... und du bist schon fast dran!
Slippen in Salzwasser würde ich tunlichst vermeiden!!! (Reicher Mann slippt, armer Mann krant! Warum wohl?)
 
Registriert seit
1. Juni 2006
Beiträge
148
Zustimmungen
12
Punkte
18
#11
Hallo Neptun

Danke für die Antwort
bei den 1000 €uronen habe ich das tanken nicht eingerechnet , nur Stellplatz, Versicherung, Wartung, Slippen oder KRanen, und ???? was hab ich vergessen ??
 

Neptun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10. Nov. 2004
Beiträge
632
Zustimmungen
59
Punkte
28
#12
Das war auf Forza.11 bezogen ;)

In HR ist eine Haftpflicht Pflicht, und ich würde auch nie ohne fahren wollen. Es kann einfach zu viel passieren, und dann wirds evtl. teuer!
Dagegen ist eine Vollkasko von den jeweiligen Bedingungen (Alter des Bootes beispielsweise) abhängig und absolut freiwillig.
 

forza.11

aktives Mitglied
Registriert seit
4. Mai 2008
Beiträge
277
Zustimmungen
373
Punkte
63
Alter
42
Ort
Eifel
#13
Wie gesagt, es kommt darauf an in welchem Zustand das Boot ist und was regelmäßig gewartet wurde. Am besten wäre es wenn du einen dabei hättest der sich damit auskennt und mal einen Blick riskiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.986
Zustimmungen
12.975
Punkte
113
Ort
Medulin
#14
Schau jetzt nochmal in Marius' Tagebuch, da steht eine exakte Aufschluesselung solcher Kosten. :)
 
Top Bottom