Lost Places - Verlassene Orte

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.612
Zustimmungen
23.936
Punkte
113
#41

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.198
Zustimmungen
22.555
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#42

perenospera

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Mai 2005
Beiträge
773
Zustimmungen
1.071
Punkte
93
#45

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.198
Zustimmungen
22.555
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#46
Nachdem in der Gespanschaft Lika Senj die Gacka nicht mehr dort versickern darf wo sie es Jahrtausende getan hat sind im Zuge des Baus des Wasserkraftwerks Senj so manche Infratrukturbauten überflüssig geworden und stehen somit ungenutzt und vor sich hinrottend in der Landschaft herum.

Hier das ehemalige Flußbett mit einem alten Kraftwerk etwas oberhalb der Doline gelegen.





Diese vier Bilder sind bei meiner Motorradtour vor zwei Jahren in diese Gegend entstanden.









Auch die alte Brücke ist noch da - allein es fehlt der Fluß.




grüsse

jürgen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.612
Zustimmungen
23.936
Punkte
113
#47
Casino Solei war eines der 1227 Casinos, die in Europa registriert sind. In HR befinden sich noch 24.
Wegen finanzieller Probleme wurde das Spielcasino, das direkt am Meer stand, geschlossen. Seit 2010 steht das Gebäude in Umag leer, und verfällt langsam. Man sucht seitdem einen Käufer.

Medienelement anzeigen 19583
Medienelement anzeigen 19582
Medienelement anzeigen 19584
Schade, das verunstaltet nur die schöne Umgebung von Katoro.
 

McFive05

Mister Lost Place
Registriert seit
29. Mai 2020
Beiträge
267
Zustimmungen
865
Punkte
93
Alter
58
Ort
Berlin
Website
ukmcfive.wixsite.com
#48
Die Aluminium Hütte - Lozavac

Teil 1...

Heute ausnahmsweise mal ein non Military Objekt ;) :D:D:D

Die alte Fabrik in Lozavac





In Lozavac in der Nähe des Nationalparkes Krka befindet sich diese ehemalige Aluminium Hütte. Informationen über die Hintergründe verrät auch das Internet nicht, lediglich die Tatsache dass die Fabrik in den 1930er bis 1940er Jahren eine wichtige Produktionsstätte zur Erreichung der Deutschen Rohstoffsicherungspolitik gewesen sein soll.
Gestützt wird diese Theorie durch die immer noch vorhanden Sicherungsanlagen...



davon gibt es mehrere...


in diesen Gebäuden war vermutlich die Wachmannschaft untergebracht




das Gelände ist nicht mehr verschlossenen, dementsprechend nahm ich die Einladung an ;):) und erkundete das Gelände...

Teil 2 folgt...
 

SuuSii

aktives Mitglied
Registriert seit
16. Aug. 2017
Beiträge
190
Zustimmungen
375
Punkte
63
Ort
Berlin
#49
Hallo Uwe,

das "runde Ding" auf Bild 3 erinnert mich irgendwie an die Bunker, die noch heute überall in Albanien zu finden sind. Entdecken konnte ich einige davon auf meiner Reise 2019 dorthin.

Susi
 

McFive05

Mister Lost Place
Registriert seit
29. Mai 2020
Beiträge
267
Zustimmungen
865
Punkte
93
Alter
58
Ort
Berlin
Website
ukmcfive.wixsite.com
#50
Hallo Uwe,

das "runde Ding" auf Bild 3 erinnert mich irgendwie an die Bunker, die noch heute überall in Albanien zu finden sind. Entdecken konnte ich einige davon auf meiner Reise 2019 dorthin.

Susi
das "runde Ding" ist ein Bunker hier war es vermutlich ein s.g. MG Nest, und ja in Albanien ist es nicht schwer sowas zu finden... Der Diktator Enver Hoxha sah überall und in allem nur Feinde und mit zunehmenden Alter wurde er paranoid, was zu folge hatte, dass ein riesiges Bunkerbauprogramm aufgelegt wurde. 750.000 !!! Bauwerke waren geplant ob alle realisiert wurden, weiß ich nicht. Aber präsent sind sie im ganzen Land.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.198
Zustimmungen
22.555
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#51
Hallo Uwe,

ich habe mal auf der Karte nachgeschaut. Das ist wohl gar nicht weit weg vom Eingang Lozovac zu den Krka Wasserfällen.

Für mich ist es schwer vorstellbar, dass die Anlage nach dem Krieg nicht mehr verwendet wurde. Ich tippe eher darauf, dass die noch einige Zeit weiterbetrieben wurde und im Rahmen der „jugoslawischen Arbeiterselbstverwaltung“ runtergewirtschaftet wurde bis der Laden dann pleite ging.

grüsse

jürgen
 

McFive05

Mister Lost Place
Registriert seit
29. Mai 2020
Beiträge
267
Zustimmungen
865
Punkte
93
Alter
58
Ort
Berlin
Website
ukmcfive.wixsite.com
#52
Die Aluminium Hütte - Lozavac

Teil 2...

@claus-juergen damit antworte ich auch gleich auf Deinen Beitrag

Der Haupteingang/Zufahrt



war einladend geöffnet... Also rauf aufs Gelände und erkunden...
Zu den den Funktionen der einzelnen Gebäude kann ich nicht all zu viel sagen, nur so viel, es muss sich um die komplette Verarbeitung gehandelt haben vom Bauxit zum fertigen Aluminium, das legt die große Anzahl der Fabrikhallen/Gebäude und deren Anordnung nahe.
Auch ist der Standort klug gewählt, die Elektrolyse von Aluminium ist sehr Energieintensiv (13-15 MWh je Tonne Aluminium) und im Einzugsgebiet der Krka gibt es einige Wasserkraftwerke.
Das Werk wurde 2009 vom Netz genommen und wurde nicht unbedingt runtergewirtschaftet sondern folgte dem allgemeinen Trend alles "auszulagern" da es sich in Europa nicht rechnet.
Es folgt eine kleine Bilderschau, wenn möglich mit Erläuterung...





das war wohl eine Werkstatt,
mit großer Halle...


einschließlich Werkbänke...


das Meisterbüro, sehr ordentlich ;)


"festgehalten für die Ewigkeit" eingefroren!? :D







hier fand die Aluminiumschmelze statt...


...in dieser Halle standen die Elektrolyse-Öfen


es folgt
Teil 3...
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.612
Zustimmungen
23.936
Punkte
113
#53
Hallo Uwe, deine Bilder sind ganz klasse bearbeitet. Somit gibt es der tristen Stimmung, etwas Farbe.
Ich persönlich würde kein verlassenes Gebäude betreten. Das geht nicht immer gut. In meiner Familie ist schon ein " Neugieriger" verunglückt. Ihm ist eine Eisenstange auf den Kopf geflogen.
Neugierig wäre ich aber allemal:)
Passieren kann überall was.
 

McFive05

Mister Lost Place
Registriert seit
29. Mai 2020
Beiträge
267
Zustimmungen
865
Punkte
93
Alter
58
Ort
Berlin
Website
ukmcfive.wixsite.com
#54
Hallo Uwe, deine Bilder sind ganz klasse bearbeitet. Somit gibt es der tristen Stimmung, etwas Farbe.
Ich persönlich würde kein verlassenes Gebäude betreten. Das geht nicht immer gut. In meiner Familie ist schon ein " Neugieriger" verunglückt. Ihm ist eine Eisenstange auf den Kopf geflogen.
Neugierig wäre ich aber allemal:)
Passieren kann überall was.
no risk no fun :p:D:D:D

Mit entsprechender Vorbereitung und Einstellung sehe ich da keine Probleme, ich habe dem Zweck angepasst meine Ausrüstung, das fängt an mit mindestens einer Taschenlampe, Kompass, Feuerstein, Wasser ...wenn Nötig auch ein Helm und Sicherungsseil und im aller schlimmsten Fall wird sich selbst versorgt ...habe immer ein Med-Pack dabei :)
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.612
Zustimmungen
23.936
Punkte
113
#55
Ich habe schon gesehen, wie manche mit Flip Flop in ein verlassenes Gebäude gelatscht sind. Und spielende Kinder in einem alten Fabrikgebäude. Das muss echt nicht sein.
Danke für deine interessanten Berichte. So können wir das Innenleben solcher Gebäuden begutachten, ohne diese zu betreten.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.198
Zustimmungen
22.555
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#57
Hallo Uwe,

so ganz bin ich bezüglich der Produktion von Aluminium nicht deiner Meinung. Natürlich kann man sogar im Hochlohnland Deutschland profitabel Aluminium produzieren. Das Erz wird importiert und bekanntlich sind die Strompreise für die Industrie bei uns auf dem selben Niveau wie im europäischen Ausland. Trimet macht es mit einer hochmodernen Anlage vor.

https://www.trimet.eu/de/ueber_trimet/standorte/hamburg

Für mich liegt es deshalb durchaus im Bereich des Möglichen, dass im damaligen Jugoslawien auch dieser Betrieb heruntergewirtschaftet wurde.

Es gab ja auch noch die Aluminiumfabrik Jadral bei Obrovac. Die wurde 1978 eröffnet und war 1981 schon wieder pleite. Dazu hat man hunderte Menschen als Arbeitskräfte aus dem Kosovo und Mazedonien angeworben und in Obrovac in eilig hochgezogenen Mietskasernen untergebracht. Gut, hier sollen sich die Wissenschaftler dahingehend getäuscht haben weil sich die Ergiebigkeit der Mine doch als zu schwach herausgestellt hat. Jedenfalls hat das Regime seinerzeit sage und schreibe 700 Millionen DM in den Sand gesetzt. Die Abraumhalden und zerfallenen Gebäude wären nicht weiter schlimm. Allein es sind die beiden Seen mit giftigen Abwässern die wohl immer wieder mal lecken und die Brühe dann in die Zrmanja sickert.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/novigradsko-more.84551/#post-935509

Allerdings wurde in Obrovac nie Aluminium hergestellt. Es wurde dort anscheinend nur das Erz für den Export zu Onkel Iwan aufbereitet. Verschafft wurde es dann ab Maslenica.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/das-alte-verladeterminal-für-bauxit-in-maslenica.85017/

grüsse

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

McFive05

Mister Lost Place
Registriert seit
29. Mai 2020
Beiträge
267
Zustimmungen
865
Punkte
93
Alter
58
Ort
Berlin
Website
ukmcfive.wixsite.com
#58
Hallo Uwe,

so ganz bin ich bezüglich der Produktion von Aluminium nicht deiner Meinung. Natürlich kann man sogar im Hochlohnland Deutschland profitabel Aluminium produzieren. Das Erz wird importiert und bekanntlich sind die Strompreise für die Industrie bei uns auf dem selben Niveau wie im europäischen Ausland. Trimet macht es mit einer hochmodernen Anlage vor.

https://www.trimet.eu/de/ueber_trimet/standorte/hamburg

Für mich liegt es deshalb durchaus im Bereich des Möglichen, dass im damaligen Jugoslawien auch dieser Betrieb heruntergewirtschaftet wurde.

grüsse

jürgen
Hallo Jürgen,

das mit dem nicht rentabel gilt sicher nicht für jede Fabrik... und klar ist es möglich, ich weiß es nicht genau ...ich gebe nur das wieder, was mir berichtet wurde, wir werden wohl nie die Wahrheit erfahren ;)
Aber der Trend mit dem Auslagern bzw. billig Importieren ist aber eindeutig da, schau mal nach den Zahlen Asien...

Produktion weltweit - Aluminium Deutschland e.V. (aluinfo.de)

Ich denke wir belassen es dabei, sonst "verwässern" wir den Thread :rolleyes: und wenden uns wieder dem eigentlichem Thema "Lost Place" zu

es gibt ja dann noch den Teil 3...
 

McFive05

Mister Lost Place
Registriert seit
29. Mai 2020
Beiträge
267
Zustimmungen
865
Punkte
93
Alter
58
Ort
Berlin
Website
ukmcfive.wixsite.com
#59
Die Aluminium Hütte - Lozavac

Teil 3...

zum Abschluß noch ein paar Bilder aus dem inneren der Fabrikhallen dann noch ein bisschen Verwaltung und Lagerhaltung





die Registratur ? ein wenig unordentlich :p:D


man beachte den Jahrgang


bin immer wieder erstaunt, wie gut sich so manche Sachen erhalten
hier ein ehemaliger Tischrechner aus den siebzigern, Standardboard mit Mostek MK5013P und MK5014P


Materialliste...


Schalt-Unterlagen der Firma Iskra (slowenisch für Funke) war ein großes jugoslawisches Unternehmen der Elektroindustrie. Nach der Unabhängigkeit Sloweniens wurde das Unternehmen in den 1990er Jahren privatisiert und in mehrere Aktiengesellschaften aufgespalten


Ein Lager, vermutlich für Verbrauchsmaterialien


einige Fächer noch bestückt...


Die Lagerverwaltung...


links im Bild, die Verwaltung, rechts Lager/Werkstatt und in der Mitte die Halle in der die Elektrolyse stattfand



Es war zu diesem "Lost-Place" ein wenig ausführlicher und ich hoffe Ihr habt damit ein wenig Freude :)

bis zum nächsten mal...
 
Top Bottom