Kurztrip Cres und Lošinj, Ende April 2017 Teil 1-4

xorox

aktives Mitglied
Registriert seit
12. Nov. 2010
Beiträge
292
Zustimmungen
1.437
Punkte
93
Ort
in der Nähe von Senj / Kroatien
#1
Da Christl meint, die Bilder, die ich ihr davon geschickt hatte, könnten Euch auch interessieren, stelle ich sie gerne ins Forum.

Da man pro Beitrag nur maximal 10 Bilder hochladen kann, habe ich ihn in 4 Kapitel unterteilt.

Teil 1

"Immer die Radfahrer!" kommentierte schon Heinz Erhardt – und dasselbe haben wir auch während unseres dreitägigen Trips nach Cres und Lošinj laufend gedacht.
Schon am Fähranleger in Valbiska wunderten wir uns über die vielen Fahrzeuge, bereits eine Stunde vor Abfahrt der Fähre, großteils mit Fahrradträgern oder Fahrradanhängern und jede Menge Leute (meist Männer) in Fahrradkluft. Und das an einem ganz gewöhnlichen Freitag früh in der Vorsaison.
Erst in Merag begriffen wir, dass wir mitten in eine Etappe des „4 Islands Mountainbike-Rennens“ geraten waren.
17022236_1109833532461611_7770351882477757191_n.jpg
Quelle: Facebook-Seite von Mitas 4 Islands MTB Stage Race

So kämpften wir uns mit dem Auto zwischen lauter wilden Radlern durch bis Cres. Nach einem kurzen Rundgang durch die Stadt mussten wir leider feststellen, dass von der Beschaulichkeit früherer Jahre nicht viel geblieben war. Die Stadt war fest in der Hand von lautstarken Reisegruppen und Mountainbikern, die alle Lokale am Hafen besetzt hatten. Wir beschlossen auf das Mittagessen in Cres zu verzichten und stattdessen lieber gleich nach Lubenice weiterzufahren, um dort in Ruhe zu essen. Also nur schnell ein Foto vom Stadttor in Cres und dann weiter.

DSC03293.JPG
Wie man durch den Torbogen sieht, ist die nächste Reisegruppe schon im Anmarsch.

Auf der Landstraße wieder Radler, Radler, Radler, und dann die Enttäuschung. An der Abzweigung nach Lubenice wurden wir angehalten. Die wilden Mountainbiker kamen aus dem Wald herausgeschossen, überquerten die Straße und fuhren, wie nicht anders zu erwarten war, in Richtung Lubenice.

Also nichts mit Mittagessen dort. Planänderung: Stattdessen fuhren wir nach Valun und haben es nicht bereut. Die Konoba Toš-Juna hat nicht nur einen sehr freundlichen jungen Wirt, man isst dort auch ausgezeichnet Vom Lokal hat man einen schönen Blick,

DSC03303.JPG
DSC03301.JPG
und mit ein bisschen Phantasie glaubt man, dass jeden Moment die Tohuwabohu anlegt.
Download.jpg
Quelle: https://www.meinbezirk.at/murtal/lokales/der-sonne-entgegen-d309561.html


Nach einem Verdauungsspaziergang auf der schön angelegten Promenade fuhren wir zurück in unser Quartier in Cres.

Diese Trockenmauern entlang der Promenade bestehen nicht aus Blöcken sondern aus flachen Platten, wie man sie auch direkt am Ufer findet.

DSC03304.JPG


Blick auf die Bucht von Valun
DSC03313.JPG

Unsere Vermieterin empfahl uns abends im ca. 5 km entfernten Loznati zu essen, einem Bergdorf mit einem Gasthof, (Konoba Bukaleta), der für seine Lammgerichte berühmt ist. Das haben wir uns nicht entgehen lassen. Der rote Hauswein ist sehr zu empfehlen, und vor allem der hausgebrannte Šlivovic, den sie auch zum Mitnehmen verkaufen.
DSC03319 k.JPG

Lammleber mit Bratkartoffeln

DSC03325.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

xorox

aktives Mitglied
Registriert seit
12. Nov. 2010
Beiträge
292
Zustimmungen
1.437
Punkte
93
Ort
in der Nähe von Senj / Kroatien
#3
Teil 2
Am nächsten Tag fuhren wir weiter nach Mali Lošinj, stellten dort unser Auto ab und wanderten dann bei herrlichem Sonnenschein nach Veli Lošinj. Der Wanderweg geht immer am Ufer entlang
über den kleinen Hafen Sveti Martin,

DSC03340.JPG

entlang der malerischen Buchten Valdarke
DSC03344.JPG
DSC03345.JPG

und Vale Škura (=dunkle Bucht) mit ihrem türkisfarbenen Wasser.

DSC03346.JPG
DSC03348.JPG

DSC03375.JPG
DSC03350.JPG

Ab und zu sind uns auch ein paar versprengte Mountainbiker begegnet, die statt auf der ausgewiesenen Route (Straße) auf der Uferpromenade gefahren sind. Auch der hatte sich vermutlich verfahren!

IMG_7780.jpg

Quelle: www.adriabike.hr
 
Zuletzt bearbeitet:

xorox

aktives Mitglied
Registriert seit
12. Nov. 2010
Beiträge
292
Zustimmungen
1.437
Punkte
93
Ort
in der Nähe von Senj / Kroatien
#4
Teil 3

Allerdings wussten wir nicht, dass Veli Lošinj an diesem Tag das letzte Etappenziel des Mountainbike-Rennens war. Eindeutig falsches Timing! Als wir ankamen, war zwar die Siegerehrung schon vorbei,

GRI4600.jpg

Quelle: www.adriabike.hr

aber am Dorfplatz waren noch die Pavillons aufgebaut, aus denen Technomusik dröhnte. Ich muss nicht erwähnen, dass die Lokale am Hafen rappelvoll waren. Aber schließlich fanden wir doch noch eine Konoba etwas abseits des Geschehens, in der nur ein paar Gäste saßen, alles Einheimische, und wo wir sehr gute Tintenfische zu einem vernünftigen Preis bekommen haben.

DSC03355.JPG DSC03359.JPG DSC03361.JPG DSC03367.JPG DSC03370.JPG

Wieder zurück in Mali Lošinj genossen wir den Blick von der Terrasse unseres Apartments, bevor wir uns zu einem Bummel in die Altstadt aufmachten. Über unzählige Treppen und enge, verwinkelte Gässchen ging es hinunter zum Hafen. Bei Sonnenuntergang saßen wir mit einem Aperol Spritz dort, bis es Zeit war zum Abendessen im Za Kantuni. Gut, dass wir schon gegen 7 Uhr da waren! So bekamen wir auch ohne Reservierung noch einen Platz. Eine Stunde später wurde es dann ziemlich voll. Unsere Vermieterin hatte uns dieses Restaurant sehr empfohlen, und das zu Recht. Der Service ist sehr aufmerksam, und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Es ist nicht das billigste Lokal, aber der richtige Rahmen, um einen Geburtstag zu feiern.
Wir hatten nur etwas verdrängt, dass wir ja wieder den Berg hoch mussten. Im Dunkeln die kaum beleuchteten Treppen wieder hoch, nein danke! Und wir hatten sinnigerweise keine Taschenlampe dabei. Also führte der Rückweg über die Fahrstraße, wesentlich weiter und natürlich immer bergauf – die zweite Wanderung an diesem Tag!
 
Zuletzt bearbeitet:

xorox

aktives Mitglied
Registriert seit
12. Nov. 2010
Beiträge
292
Zustimmungen
1.437
Punkte
93
Ort
in der Nähe von Senj / Kroatien
#5
Teil 4
Am nächsten Tag war das Wetter umgeschlagen, und es wehte ein eisiger Wind. Wir entschlossen uns auf das für die Rückfahrt geplante Lubenice zu verzichten und stattdessen bis Osor durchzufahren.

Osor zwischen Cres und Lošinj hatte bereits zur Römerzeit einen Hafen; der Isthmus wurde damals geschaffen, um sich den weiten Weg östlich oder westlich um die damalige Insel zu sparen. Im Mittelalter lebten dort ca. 30.000 Menschen, heute sind es ca. 80, meist ältere Leute. Es hatte eine berühmte Reformabtei, welche heute nur noch als Ruine zu sehen ist. Die kroatische Währung Kuna (Marder) entstand dort Anfang des 11. Jahrhunderts, als Marderfelle als Tribut bezahlt wurden.

Für einen Kaffee im Freien war es entschieden zu kalt. Also machten wir nur einen kurzen (!) Rundgang im Parka durch den Weiler mit seinen bronzenen Musikantenstatuen (im Sommer sind dort Musikfestspiele), und ein paar Bilder,

DSC03390.JPG DSC03391.JPG DSC03393.JPG DSC03395.JPG DSC03400.JPG

und dann ging es Richtung Fähre. Zum Glück hatten wir bereits unsere Rückfahrkarten für die Fähre nach Krk und konnten die lange Autoschlange bei der Kasse überholen, zwei Autos nach uns wurde die Rampe geschlossen.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
5.830
Zustimmungen
10.795
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#7
Die Teile 2,3 und 4 funktionieren leider nicht...

P. S.: Aah, ich sehe, sie wurden gerade beseitigt!
 

xorox

aktives Mitglied
Registriert seit
12. Nov. 2010
Beiträge
292
Zustimmungen
1.437
Punkte
93
Ort
in der Nähe von Senj / Kroatien
#12
Normalerweise habe ich nichts gegen Mountainbiker, aber wenn mir die wuidn Radler das Mittagessen erst in Cres und dann in Lubenice versauen...
Obwohl, in den bayerischen Bergen haben die mich auch schon immer genervt!

Danke für das Kompliment bezüglich der Bilder!
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.415
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#13
Hallo Sonja,

irgendwann wirst Du auch mal dem "wuidn" Roten Teufel begegnen..........doch da wo der fährt, findet garantiert kein Rennen oder Event statt.
Der gehört längst zur genüsslichen Sorte und Du wirst garantiert keine Probleme mit mir haben.

Darf ich mich auf Deine Bekanntschaft freuen?

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 

admiral

aktives Mitglied
Registriert seit
15. März 2010
Beiträge
367
Zustimmungen
330
Punkte
63
#15
Hallo,

ein schöner Bericht und ein Wiedersehen mit vielen bekannten Motiven....vielen Dank dafür, das genieße ich gerade bei einer Tasse Kaffee :kaffee:...
 

xorox

aktives Mitglied
Registriert seit
12. Nov. 2010
Beiträge
292
Zustimmungen
1.437
Punkte
93
Ort
in der Nähe von Senj / Kroatien
#18
Hallo Deifi,

die Sonja und ihr Mann kommen heuer mal "rüber", vll sogar in der Zeit, wenn du wieder bei uns vor Ort bist :)
Hallo Christl, hallo Deifi,

ich kann noch nicht sagen wann, aber vermutlich nicht vor dem Herbst. Da finde ich Istrien am schönsten. Im Sommer bewegen wir uns, wenn möglich, nicht vom Meer weg.

Liebe Grüße
Sonja
 
Zuletzt bearbeitet:

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.415
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#20
Hallo Sonja,

ich "fürchte", daß ich auch im Herbst wieder nach Süd-Istrien "muß", weil mir der Cro-Virus übel mitspielt.....grins.....
Du weißt, daß die Oliven vorzugsweise im Herbst geerntet werden. Und da will ich diesmal dabei sein. Aktiv.

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 
Top Bottom