Kontrollen bei Ein-bzw. Ausreise

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.911
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo,

in den letzten Wochen war ein Team vom Roten Kreuz aus unserer Region in Bihac. Hier ein Bericht der Augsburger Allgemeinen über die dortige Situation.

https://www.augsburger-allgemeine.d...mpfen-gegen-Fluechtlingselend-id52482606.html

Die Grenze Kroatien nach Bosnien Herzegowina ist ja nicht nur EU-Außengrenze. Es geht ja auch um das Thema Schengen-Staat. Bekanntlich versucht Kroatien so schnell wie möglich neben der EU Mitgliedschaft auch Mitglied im Schengen System zu werden. Vor diesem Hintergrund ist die strenge Überwachung dieser Grenze zu sehen.

Ist Kroatien erst einmal Schengen Mitglied, ist es für uns meist mit dem Pkw reisenden Urlauber mit der Wartezeit an der slowenisch-kroatischen Grenze endlich vorbei.

grüsse

jürgen
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
17.050
Zustimmungen
11.598
Punkte
113
Ort
Medulin
Die Lage an der Grenze Bosnien-Kroatien ist zur Zeit eine sehr schwierige Lage.Es sollen 20000 Migranten darauf warten die Grenze zu strürmen. Meist lauter junge Männer, die mit Messernbewaffnet sind. Gruß Traudl https://www.eschrotttimes.de/politik/europa/bosnisch-kroatische-grenze-oesterreichische-verbindungsoffiziere-warnen-vor-durchbruchsversuch-von-20-000-migranten-a2694625.html
Diese Seite ist eher der Kategorie Pegida zuzuordnen, wie man alleine schon an diesem "Bericht" erkennen kann. Ich ersuche die Admins darum, Links zu derartigen Nazi-Propaganda-Seiten zu löschen und bitte alle User, diese nicht weiter zu verlinken.

Es ist nicht so schwer, solche Seiten zu erkennen. Wiki meint zu dieser Seite:

Im Juni 2017 argumentiert Redakteur Stefan Lauer in einer Recherche für Belltower.News, die schwächelnde Epoch Times Deutschland habe sich im Zuge der Flüchtlingskrise in Deutschland ab 2015 wirtschaftlich stabilisiert, in dem sie „unter der Fahne der Meinungs- und Pressefreiheit […] besorgte Bürger, Rassisten und Verschwörungsideologen“ als neuen Markt erschlossen haben. Die Basis dafür seien „oberflächlich betrachtet neutralere Texte, die aber ausschließlich über negative Aspekte von Zuwanderung und Flucht berichten“. Diese würden durch „einzelne Artikel [ergänzt] die Munition über ‚Umvolkung‘, Pegida und die angeblich drohende Islamisierung liefern“. Hinzu kämen „Halbwahrheiten oder schlicht Fake News“.[11]

In einer statistischen Analyse von politischen Äußerungen im digitalen Raum kam Die Zeit im September 2017 zu dem Ergebnis, dass die Epoch Times noch vor der Jungen Freiheit und PI-Newsderzeit das „Leitmedium der Rechtspopulisten“ sei. Sie bediene den gemäßigten AfD-Wähler, zum Thema Flüchtlinge und Dieselskandal würden die Artikel der Epoch Times das stärkste Leserecho hervorrufen.[12] Der Journalist Benedikt Herber schrieb dazu, Epoch Times schaffe es durch die Themenauswahl, ein rechtes Publikum anzusprechen, ohne sich selbst klar zu positionieren.[13]


Ich glaube, es gibt ausreichend ordentliche Medien, die darüber berichten und die man verlinken kann. Wir sind bisher in diesem Forum gut damit gefahren, keine rechtssextremen Portale zu verlinken.
 

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
4.205
Zustimmungen
6.109
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
Mojen @claus-juergen ,

es ist schon seltsam. Sehr seltsam. Unser aller Tage geschuldet.

Klimpert man dies Thema einmal in den Medien durch, ich habe sehr viele Artikel gelesen, kann man sich nur noch die Augen reiben.
Viele Medien aus gleich mehreren Staaten berichten natürlich. Hochseriöse Zeitungen, Boulevard, und eben bekannte " lastige " Systemmedien von hüben&drüben.

Es fällt auf - einige wenige Medien machen gar keine Angaben zur Herkunft.
Andere ( deine Quelle z.B. ) Syrer und Afghanen
Viele weitere, in Mehrzahl, nur Pakistani, Marokkaner, Algerier, Iraner.

Alle Medien sind sich allerdings absolut einig, einen legalen Grenzübertritt strebt da niemand an. Keine Medien negieren gar Gewaltakte gegen Grenzbeamte. Egal ob nun auf Seite Bosnien oder Kroatien.

Mit Schengen an sich hat dies also erst einmal recht wenig gemein. Auch im Schengenraum ist kein illegaler Grenzübertritt vorgesehen. Gewaltsame schon einmal gar nicht.

Seltsam ebenfalls, nicht nur Deutschland ( eines der Ziele ) hat eine Botschaft oder mindestens Konsulat in Bosnien, haben praktisch alle EU-Staaten wie auch weitere Nicht -EU-Staaten ( ebenfalls Ziele, also Schweiz/Schweden ). Dort erhält man legale Papiere und ggf sogar ein Reiseticket und sei es aus humanitären Gründen bzw. Kontingent.
Da steht niemand Schlange! Da dreht man Däumchen. Legale Lösungen gibt es, macht aber niemand.

Seit zig Monaten unterdessen wird also eine Grenze belagert und mit Suppenküchen Hilfe geleistet. Gibt es Gewaltakte. Aber jetzt soll Schengen herhalten? Pardon, ist mir nu ein bisserl flach.
Hört sich für mich fast wie ein 80er-Motto an: Legal, illegal, scheissegal

Es ist m.E. kein gar Schengen Problem.


Gruss


Gerd
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
17.050
Zustimmungen
11.598
Punkte
113
Ort
Medulin
Schengen ist nicht schuld, aber natürlich muss Kroatien im Sinne der Schengen-Anforderungen seine Außengrenzen schützen, sonst kommt Kroatien nicht in den Schengen-Raum. Das hat Jürgen gemeint.
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
2.450
Zustimmungen
3.210
Punkte
113
Bayern einigt sich mit Östereich bis Ende Juli 2019 die Fahrspuren am Walserberg auf 3 Fahrbahnen zu erweitern und im Gegenzug bleiben die Ausweichrouten offen.Soeben im Videotext BR 3. Dann gute Fahrt in den Urlaub und zurück.Gruß Traudl
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
2.450
Zustimmungen
3.210
Punkte
113
Hallo Michael wurde uns Bayern eine Ente serviert das wäre nicht gut. Gruss Traudl
 

freerider13

aktives Mitglied
Registriert seit
25. Juli 2012
Beiträge
172
Zustimmungen
127
Punkte
43
Bayern einigt sich mit Östereich bis Ende Juli 2019 die Fahrspuren am Walserberg auf 3 Fahrbahnen zu erweitern und im Gegenzug bleiben die Ausweichrouten offen.Soeben im Videotext BR 3. Dann gute Fahrt in den Urlaub und zurück.Gruß Traudl
Tja, das war wohl gelogen von den Ösis:
Heute wird vermeldet, dass Salzburg alle Abfahrten der Tauernautobahn sperrt - von Salzburg bis st. Michael (Mautstation Tauern)...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.911
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Und wenn ich da runter will? Weil (vll sogar spontaner) Abstecher auf dem Weg in den Süden? So ein Schwachsinn, das....
Hallo SunnySun,

Kennst du nicht die 10 Gebote Austrias?

Du sollst nicht abseits der Autobahn tanken und 25 Cent sparen.

Du sollst immer ein Pickerl kaufen, auch wenn es nur von Kiefersfelden bis Kufstein ist?

Du sollst mit deinem Sprit schluckenden SUV den IGL zwischen Salzburg Süd und Golling beachten weil das die Umwelt schützt.

Du sollst überhaupt nicht von der Autobahn runter fahren und mit der Familie in einem Dorf Zwischenübernachten und einkehren.

Usw...;)

Grüsse

Jürgen

PS: ein Gebot habe ich noch vergessen. Du sollst den Strafzettel wegen Überschreitung der Geschwindigkeit aus Austria nicht bezahlen, weil wir zum Glück keine Halterhaftung haben und in der Regel mangels Frontaufnahme der Fahrer nicht festgestellt werden kann. :p
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.911
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
@claus-juergen
Und ein wichtiges Gebot noch ergänzend:
Du sollst dich nicht täuschen.
hallo Michael,

ich täusche mich auch nicht in dieser Hinsicht.

aus langjähriger Erfahrung darf ich an dieser Stelle auf § 87b/III Nr. 9 IRG vom 23.11.82 und in der Neufassung vom 27.06.94 verweisen. Auf deutsch bedeutet das, daß "die Halterhaftung im Ausland nicht vollstreckt werden darf."

Du kannst mir schon glauben, daß mir in der Vergangenheit mehrere derartige Fälle mit versuchten Vollstreckungsersuchen von verschiedenen österreichischen Bundesländern, aber auch aus Italien bekannt geworden sind. Alle liefen ins Leere bis auf diejenigen Fälle, wo sich die betroffenen Halter (!) haben einschüchtern lassen. ;)

https://www.buzer.de/s1.htm?a=87b&g=&kurz=IRG&ag=242

grüsse

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
26. März 2017
Beiträge
133
Zustimmungen
220
Punkte
43
@claus-juergen
Das Gebot
Du sollst dich nicht täuschen,
hatte eigentlich keinen Bezug auf ein bestimmtes in deiner Aufzählung.
Und auch beim letzten stimmt es.
Wir knipsen schon lange (auch) von vorne ...
... aber letztendlich soll man sich auch in diesem Fall nicht täuschen.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.911
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Michael,

ich fahr ja fast immer anständig und versuche, die Geschwindigkeitsbegrenzungen auch einzuhalten. Aber bei meinen vielen Fahrten nach Bella Italia und Kroatien ist es halt schon ab und zu vorgekommen, daß es geblitzt hat. Nur in einem Fall gab es eine Frontaufnahme. Dabei ist jedoch überhaupt nichts zu erkennen gewesen. Mittlerweile kenne ich eh fast alle stationären Blitzer auf meinen Stammstrecken.

Allerdings sind die stationären Blitzer in Cisleithanien vereinzelt in den letzten Jahren dergestalt nachgerüstet worden, daß auch Frontaufnahmen möglich sind. Aber die sind immer noch die Ausnahme.

Wir unter dem weiß-blauen Bayernhimmel blitzen viel weniger als ihr. Dafür jedoch mit allem technischen Schnickschnack. Ohne Frontfoto geht bei uns schon gleich gar nix. Damit ist nun mal der Fahrer immer dran, weil er fast immer auch identifiziert wird.

Trotz der Entscheidung für den Anschluß Tirols und Salzburgs an Deutschland durch die Parlamente der Länder gleich nach dem Ersten Weltkrieg wurde bekanntlich nichts daraus. Somit klappt es auch nicht mit dem Einzug der Verkehrsstrafen hierzulande.



Das Bild ist daraus entnommen.

https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/Anschlusspläne_Österreichs_und_österreichischer_Bundesländer_nach_1918

Aber die Geschichte geht weiter. Vielleicht wird es ja doch noch mal was. Ob wir das dann erleben, sei mal dahingestellt. ;)

grüsse

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
26. März 2017
Beiträge
133
Zustimmungen
220
Punkte
43
Ach Jürgen,
manchmal schließt sich der Kreis, manchmal auch nicht.
Beim "Anschluss" wohl eher gar nicht.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
17.050
Zustimmungen
11.598
Punkte
113
Ort
Medulin
Ich denke, es ist wieder mal Zeit auf die lebensrettende App "Carmunis" hinzuweisen.
Herunterladen --> Vollgas :-D
 
Top Bottom