Insel Cres - Impressionen per Boot - Strände, Meer und Hunde

Registriert seit
30. Jan. 2020
Beiträge
28
Zustimmungen
42
Punkte
13
Alter
37
Ort
Landshut
Website
www.youtube.com
#21
Was ich persönlich an Bildern zum Thema boot beisteuern kann wäre folgendes …

Obwohl ich selbst ein Bootseigner bin (trotz Wohnwagen), würde ich auch eher zum Mieten raten. Rechne mal durch, was eine Anschaffung kostet, auch an laufenden Unterhaltskosten. Wenn man sich im Urlaub ein paar Tage ein Boot mietet, kommt man besser weg und hat keinen Aufwand damit (was auch nicht zu unterschätzen ist).
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.868
Zustimmungen
17.129
Punkte
113
Ort
Medulin
#23
Es kommt wohl drauf an, wie lange man urlaubt, jemand, der 1-wöchige Urlaube macht, sollte selbstverständlich nur mieten, da braucht man gar nicht nachzurechnen.
Wenn man aber jedes Jahr 2-4 Wochen in CRO ist, könnte man sich einen Kauf auf jeden Fall zumindest mal überlegen.

Den negativen soft facts, wie der Zeitaufwand für ein eigenes Boot, beschwerlichere Anreise, etc. stehen wiederum positive soft facts gegenüber, wie z.B. das angenehme Gefühl mit dem eigenen Boot zu fahren, man hat alles, was man persönlich auf dem Boot haben möchte, und auch die Möglichkeit, dass man vielleicht auch mal nur kurz mal eben wohin fahren will, weil die Sonne halt doch noch raus gekommen ist. Man ist einfach viel spontaner, muss nicht Tage im Voraus planen, Kautionen zahlen, etc. etc. trotzdem immer mit der Gefahr, dass dann gar keins mehr verfügbar ist, wenn man fahren will.
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.785
Zustimmungen
5.294
Punkte
113
Ort
Südbaden
#25
Genau so ist es Mario,
da bin ich voll bei Dir. Wir sind bisher jeweils 2x 3,5 Wochen im Jahr in Kroatien im Urlaub gewesen, da gab es keine Frage, da lohnte sich die Anschaffung eines gescheiten Schlauchboots. Da wir mit Wohnwagen unterwegs sind, haben natürlich ein zerlegbares Schlauchi dabei, wie ich oben schon erzählt hab. Das hat auch in den Minimarinas der Campingplätze Platz. Und man kann gleich losdüsen, wenn es einem drum ist.
Für Zuhause haben wir ein Festrumpfsportboot, das bleibt zuhause, wir möchten ja schließlich den Wohnwagen mitnehmen (Wohnmobil ist keine Option für unsere Bedürfnisse)
 
Registriert seit
30. Jan. 2020
Beiträge
28
Zustimmungen
42
Punkte
13
Alter
37
Ort
Landshut
Website
www.youtube.com
#26
Das Problem mit Gewicht und Beladung kenne ich nur zu gut ...
Gut recherchieren, biss tüfteln und mit dem richtigen Zugfahrzeug auch das sicher möglich. Das Gewicht muss dann halt ins Auto, alles Leichte in den Wohnwagen.
 
Top Bottom