Hohe Strafen für Sex am Fkk Strand...

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
3.955
Zustimmungen
2.296
Punkte
113
#2
stand in glas istre tägliche Kontrollen dort

jadran
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
18.990
Zustimmungen
12.979
Punkte
113
Ort
Medulin
#3
Einige der Kommentare unter dem Artikel sind lustig. :)

Aus dem Artikel werde ich aber nicht ganz schlau, erst werden strenge Geldstrafen und sogar Haftstrafen (!!!) angekuendigt und dann sagt die Verantwortliche, wir werden bestimt keinem Swinger-Paerchen nachlaufen. Wie denn nun?
Wenn man erwischt wird, muss man als nur schauen, dass man wegkommt? :)
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.678
Zustimmungen
5.061
Punkte
113
Ort
Südbaden
#5
Hallo Matthias,

wenn ich den Artikel in Deinem engl. Link recht verstanden habe, soll das dann ein privates Gelände sein welches von Russen gekauft wurde um den Sex Tourismus zu bedienen... Da kann man wohl dann machen was man will ohne andere Leute zu belästigen und diese dann auch noch scheinheilig als "Spanner" zu bezichtigen. Die wollen ja, daß "gespannt" wird, sonst würden sie es ja nicht öffentlich "treiben". Jedem Tierchen, sein Plaisierchen, aber dann ohne andere Menschen zu belästigen.

Ich habe schon von Bekannten erfahren, die mit den Kindern nichtsahnend auf dem Camping Amarin geurlaubt haben, daß die ekligen Hinterlassenschaften überall rumliegen und sie selbst des Öfteren eindeutig, zweideutige Angebote bekamen. Sie werden da nicht mehr hinfahren.
 
Registriert seit
18. Aug. 2009
Beiträge
122
Zustimmungen
24
Punkte
18
Website
www.stancija-istra.com
#6
Wird auch endlich Zeit, dass hier was unternommen wird!!!
Wir wohnen nicht sehr weit weg von dort. Als Mensch der sowas nicht gerne sieht und dort regelmäßig mit dem Hund spazieren geht, war das bisher
immer sehr unverständlich, dass dies so in der Öffentlichkeit in der Art und Weise toleriert wurde.
Schließlich gibt es in Rovinj reichlich Möglichkeit in bestehenden Swinger Clubs seinen Neigungen nach zu gehen. Da habe ich auch kein Problem damit. Sollen
Sie doch.
Aber als einfacher Spaziergänger diesem nicht ausweichen zu können fand ich wirklich nicht gut. Zumal es dort auch einige sehr schöne Strände gibt, wo vielleicht
auch Familien mit Kindern gern hingegangen wären.
Es sind aber nicht nur die Swinger sondern auch die Homosexuellen, welche sich dort in aller Öffentlichkeit vergnügen und dann Ihre Restanten einfach in der Natur liegen lassen. War teilweise echt eklig!
Nochmals - ich habe nichts gegen diese Gruppen. Aber nicht so!
Darf man doch in anderen europäischen Ländern auch nicht.
 
G

Gismohamm

Guest
#7
wo ist der strand,sagt mir nichts


habe ihn gefunden.

der ist ja schon seit 2002 da,zuerst für schwule.
 
Registriert seit
6. Jan. 2006
Beiträge
129
Zustimmungen
18
Punkte
18
Alter
43
Ort
Oberfranken/Bayern
#8
Ich finde die Ereignisse an dem besagten Strand unmöglich, auch wenn ich normalerweise sehr verständnisvoll und auch aufgeschlossen bin. So etwas hat in der Öffentlichkeit nix verloren. Scheinbar wurde aber jahrelang nichts dagegen unternommen, um die Swinger unter den FKKlern nicht auch noch zu vergraulen.

Laut dem Artikel soll es ja eine Art von Beachclub sein oder werden, ob da wirklich keiner von der Meerseite einblicken kann?
 
Registriert seit
18. Aug. 2009
Beiträge
122
Zustimmungen
24
Punkte
18
Website
www.stancija-istra.com
#9
Na ja, eine Gruppe russischer Investoren hat direkt am öffentlichen Strand ein Grundstück von einem Privatmann gemietet.
Dann haben Sie angefangen - wohl ohne entsprechende Genehmigung - Bühnen (mit den entsprechenden Dance-Stangen und auch Holzbetten und Hütten ) zu errichten, wo sich dann die Swinger bequem hätten niederlassen können.
Dies alles nochmals erwähnt an einem öffentlichen Weg und Strand ohne Abgrenzung - denn man wollte sich wohl den Blick auf das Meer nicht selbst verstellen.
Alles in Allem total unmöglich und erst nachdem sich etliche Anwohner massiv beschwert haben bzw. auch die Presse informierten - ist die Baukommission gekommen und hat den Weiterbau untersagt und die Baustelle geschlossen.
Aber wenn jetzt durch massiven Druck der Öffentlichkeit auch die Stadtverwaltung endlich eingesehen hat, dass etwas unternommen werden muss, haben vielleicht auch Familien wieder eine Chance diesen sehr schönen Teil von Rovinj zu nutzen.
Ich selbst hatte mich sehr über den Mut dieser Investoren gewundert. Aber vielleicht war es auch kein Mut sondern einfach nur Arroganz.
Das Einzige was mich aber sehr gefreut hat ist die Tatsache, dass die Bürger endlich mal geschlossen reagiert haben und sich wehrten.
Diese Eigenschaft ist in Kroatien leider noch nicht sehr verbreitet. Bisher war es eher so, dass alle die Klappe gehalten haben, weil man weiss ja nicht
welcher "Obere" einem dann danach noch einen Strick dreht. Diese Angst ist sehr verbreitet und so wird oft nichts unternommen auch wenn der Zustand zum Himmel schreit.
Ich hoffe sehr, dass sich diese Eigenschaft bei den Menschen etabliert und Sie sehen, dass man nicht alles hinnehmen muss.
Vielleicht ist das ja eine positive Auswirkung des EU-Beitritts - meine Hoffnung stirbt zuletzt.........:)))
 

herby_51

aktives Mitglied
Registriert seit
8. Feb. 2010
Beiträge
352
Zustimmungen
2
Punkte
16
#10
Na ja, eine Gruppe russischer Investoren hat direkt am öffentlichen Strand ein Grundstück von einem Privatmann gemietet.
Dann haben Sie angefangen - wohl ohne entsprechende Genehmigung - Bühnen (mit den entsprechenden Dance-Stangen und auch Holzbetten und Hütten ) zu errichten, wo sich dann die Swinger bequem hätten niederlassen können.
Dies alles nochmals erwähnt an einem öffentlichen Weg und Strand ohne Abgrenzung - denn man wollte sich wohl den Blick auf das Meer nicht selbst verstellen.
Alles in Allem total unmöglich und erst nachdem sich etliche Anwohner massiv beschwert haben bzw. auch die Presse informierten - ist die Baukommission gekommen und hat den Weiterbau untersagt und die Baustelle geschlossen.
Aber wenn jetzt durch massiven Druck der Öffentlichkeit auch die Stadtverwaltung endlich eingesehen hat, dass etwas unternommen werden muss, haben vielleicht auch Familien wieder eine Chance diesen sehr schönen Teil von Rovinj zu nutzen.
Ich selbst hatte mich sehr über den Mut dieser Investoren gewundert. Aber vielleicht war es auch kein Mut sondern einfach nur Arroganz.
Das Einzige was mich aber sehr gefreut hat ist die Tatsache, dass die Bürger endlich mal geschlossen reagiert haben und sich wehrten.
Diese Eigenschaft ist in Kroatien leider noch nicht sehr verbreitet. Bisher war es eher so, dass alle die Klappe gehalten haben, weil man weiss ja nicht
welcher "Obere" einem dann danach noch einen Strick dreht. Diese Angst ist sehr verbreitet und so wird oft nichts unternommen auch wenn der Zustand zum Himmel schreit.
Ich hoffe sehr, dass sich diese Eigenschaft bei den Menschen etabliert und Sie sehen, dass man nicht alles hinnehmen muss.
Vielleicht ist das ja eine positive Auswirkung des EU-Beitritts - meine Hoffnung stirbt zuletzt.........:)))


Hallo Misara,

ich kenne zwar den besagten Strand nicht, aber vielen Dank für deinen Superbeitrag!


LG Herbert
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
3.955
Zustimmungen
2.296
Punkte
113
#11
hier wundere ich mich sehr , denn scheinbar ist das treiben auf Punta Kriz den wenigsten bekannt.
vom Meer war bei dem treiben immer eine gute Sicht möglich. wer stellenweise vom Meer her etwas zu neugierig war, hat sein schiff auf den Felsen gesetzt, die die steine dort sind nicht ohne.
dem besagten Russen, der ohne Genehmigung auf dem Punta Kriz bauliche Veränderungen vorgenommen hat, wurde das treiben untersagt.
einige jammern, andere erfreuen sich über möglich neue Linien.

Jadran
 

Sommer_Sun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28. Juli 2007
Beiträge
875
Zustimmungen
347
Punkte
63
#13
Das ging dort schon immer so zu, was stört sind die Hinterlassenschaften. Hierzu wären ein paar Mülleimer sinnvoll. War aber schon länger nicht mehr dort.
Grundsätzlich, warum sollte einem das stören, man muss ja nicht hin. In jedem Zoo geht es genauso zu.
 

tombln1

neues Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2013
Beiträge
17
Zustimmungen
3
Punkte
3
Alter
54
Ort
Rimsting, Oberbayern
#14
Also, wenn ich weiß, was da abgeht, wie ja aus den Kommentaren einiger hier hervorgeht, und ich mich dadurch gestört fühle - dann gehe ich eben woanders hin. Es gibt doch genug andere, schöne Strände. Die Leute, die sich vergnügen wollen tun es ja nur da und nicht an allen Stränden in Rovinj.
Wenn ich an einem Strand bin der mir z.B. zu laut oder zu voll ist, dann gehe ich ja auch einfach an einen der ruhiger ist. - Und wenn ich zufällig sehe wie sich welche unter freiem Himmel vegnügen dann schaue ich halt weg und gehe in die andere Richtung. Zufällig zu sehen wie zwei Menschen Sex haben traumatisiert mich ja nicht gleich...

Nicht dass man mich falsch versteht: Seine Hinterlassenschaften einfach am Strand liegen zu lassen finde ich auch nicht gut. Aber das finde ich an allen Stränden oder überhaupt in der Natur nicht gut. Und leider sieht man schmutzige Strände in Kroatien ja an vielen Stellen.
Ich finde den allgemeinen "Aufschrei" etwas übertrieben.
Ich weiß schon, eine kontroverse Meinung. Aber eben meine..:shock:
 

Sonnenkind74

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28. Aug. 2011
Beiträge
757
Zustimmungen
1.225
Punkte
93
Ort
München
#15
Guten Morgen zusammen,

die kontroversen Meinungen in allen Ehren, wir sollten uns aber daran erinnern daß wir zu Gast in einem Land sind...
Gegenfrage: was macht man mit einem zahlenden Gast in einem Restaurant wenn die beiden auf dem Tisch in aller Gemütsruhe zu poppen anfangen? Zahlen und das Restaurant wechseln??? Eher nicht, oder?

Bissl Respekt und Anstand den Mitmenschen und den Gastgebern gegenüber wären eigentlich ganz schön, oder?

LG aus MUC,
Conny
 
Registriert seit
6. Jan. 2006
Beiträge
129
Zustimmungen
18
Punkte
18
Alter
43
Ort
Oberfranken/Bayern
#16
Naja, es ist schon ein Unterschied, ob ein Paar sich vergnügt oder eine ganze Gruppe von Menschen an sich/gegenseitig rumspielt. Grade Familien, die nichts über den Orgienstrand wissen, können da ne tolle Überraschung erleben. Wenn man das so öffentlich betreibt bekommen es zwangsläufig auch andere mit ob nun gewollt oder nicht. Verharmlosen muss man es aber auch nicht und eine übertriebene Aufregung sehe ich bisher nicht.

Was den Kommentar mit dem Zoo betrifft fehlen mir die Worte. Zwischen Mensch und Tier ist doch hoffentlich noch ein Unterschied im Verhalten und den darf man doch erwarten?
 
C

Catmum

Guest
#17
Hallo,

ich könnte mir vorstellen, daß es nicht nur Gäste aus anderen Ländern sind, die sich da vergnügen...

Offensichtlich besteht ja Bedarf. Man könnte diese Marktlücke schließen, indem man einen Strandabschnitt ganz offiziell dafür ausweist und herrichtet. Natürlich müßte er auch genügend Sichtschutz haben.

Von daher finde ich die Grundidee des Russischen Investors gar nicht mal so schlecht..

Nur weil man einen bekannten Strandabschnitt von den Swingern befreit, schafft man sie nicht ab!

Das erfordert natürlich Toleranz und Verständnis für diese Art von " Vergnügen ";)

Natürlich bin ich auch dagegen es so dolle an öffentlichen Stränden zu treiben.

Man wird da aber auf keinen gemeinsamen Nenner kommen...Es gibt eben Menschen, die es ablehnen und andere die es mögen...

Lieber Gruß
Anke
 

miltonia98

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Aug. 2007
Beiträge
804
Zustimmungen
275
Punkte
63
Alter
48
#19
ich weiß da was von früher!!
Als ich Anfang der 80er Jahre dass erste Mal mit meinen Eltern in Damals noch Jugoslawien waren, sind wir nach Rovinj. Dort wurde eine Fahrt zum Limfjord angeboten. Dabei stand die Wegbeschreibung: Rovinj-Fkk- LimFjord-Fkk-Rovinj!! Mein Vater war ziemlich entsetzt und hatte Angst, dass er jetzt nackt aufs Schiff muss und fragte vorsichtig nach, ob er seine Kleidung anbehalten dürfte. Der Kapitän lachte ganz laut und sagte dann, Dass man an FKK Monsena vorbei fährt und dass dort immer was los sei und wackelte in eindeutiger Art und Weise mit den Hüften. Er sagt aber vorher Bescheid, damit, wenn man net will, es auch nicht sehen muss. Das Schiff war rappel voll und bei der vorbeifahrt an Monsena hatte es fast schlagseite, damit alle genug sehen konnten.
Die einen tun es, die anderen sehen es gern!!
Dieses "Problem" gibt es schon lange!!!
Vielleicht will sich Kroatien oder hier Rovinj einfach nicht in eine Schmuddelecke drängen lassen.
Grüße Anja
 

freerider13

aktives Mitglied
Registriert seit
25. Juli 2012
Beiträge
186
Zustimmungen
160
Punkte
43
#20
Naja, für alle Ortsunkundigen:
Hat man Camp Amarin nach Norden hin verlassen (öffentlicher Teil) kam man erst einen sehr ruhigen Strandteil entlang und auf einmal kam im Nirgendwo ein völlig überfüllter Abschnitt. Angefangen hatte das ganze als Treffpunkt für Swinger und etwas weiter nördlich für Schwule. War man sich "einig" oder sympathisch oder wie man auch sagt ging man nach oben ins Gebüsch.
In den letzten Jahren wurde das immer hemmungsloser, zuletzt sah man eine Frau auf einem Mann und Drumherum 5 weitere Männer bei (ähhhh), sagen wir: Eindeutigen Handlungen. Direkt auf dem Strand, für jeden von Land und Mehr sichtbar und regelmäßig verirrten sich normale Strandspaziergänger - auch mit Kindern - in diese doch etwas befremdliche Kulisse (wenn man das nicht erwartet).
Warum die Swinger sich das selber angetan haben - ich weiß es nicht. In den letzten Jahren war es beispielsweise ein beliebter Gag der einheimischen Jugendlichen von erhöhter Position Bananen auf die Swinger zu werfen - hieß der Strand bei Einheimischen ja nur noch "Affenfelsen" (Da wären wir dann beim vorher erwähnten Zoo...). Mir wär das ja zu blöd.

Nun, jedem das seine. Die Ankündigung, die Swinger nicht zu verfolgen werte ich mal so, dass es wieder zu dem ursprünglichen Zustand gebracht werden soll - verabreden und nach hinten verschwinden. Leben und leben lassen also. Gar nicht so verkehrt wie ich finde.

Schöne Grüße,
Jan
 
Top Bottom