Fixes Internet über SIM-Karte

Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.416
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#21
solltest du dir aber unbedingt nehmen, es gibt meiner Meinung nichts wichtigeres als den Kontakt zu den Einheimischen.
Dem kann ich aus Erfahrung nur beipflichten!!!!!! Es ist nicht eine Frage der Zeit - sondern vielmehr die (unbegründete) Angst vor der Begegnung mit Unbekanntem.
Und eine gute Nachbarschaft erspart Dir sowohl die Angst vor Einbrechern wie auch die Alarmanlage.

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert seit
21. Dez. 2017
Beiträge
52
Zustimmungen
45
Punkte
18
Alter
36
Ort
Linz/Österreich
#22
Ja ich weiß, ist hald alles noch ganz "frisch" für mich.
Wobei ich auch sagen muss, dass es keinen direkten Nachbar gibt, neben mir ist auf beiden Seiten nichts, siehe mein Avatarbild. Der nächste ortsansässige Nachbar ist 200m Luftlinie weg, da ergab es sich noch nicht, den mal zu besuchen und mit ihm zu Plaudern.

Die direkt angebaute zweite Haushälfte gehört einem Kroaten, der aber selbst im Hinterland ca. 500km weg wohnt. Aber den durfte ich bereits kennenlernen, hab auch viel Kontakt mit ihm, jedoch ist der für mich kein "einheimischer", da er ja auch nur zum Urlaub machen dort ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
18.093
Zustimmungen
19.407
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#23
hallo Mario,

grundsätzlich ist die Kriminalität in Kroatien nicht höher oder niedriger als bei uns auch. Regionale und örtliche Unterschiede gibt es natürlich ebenfalls. Da dein Haus mehr oder weniger alleine steht und somit auch für jeden sichtbar ist, daß das benachbarte Gebäude genausowenig wie deines dauerhaft bewohnt ist, machst du dir ja auch Gedanken über einen effektiven Einbruchsschutz. Das ist auch sinnvoll.

Ein möglicher Einbrecher will seine Tat schnell erfolgreich beenden weil die Gefahr der Entdeckung bei längerem Aufenthalt am Objekt natürlich größer ist. Sichere das Haus mechanisch ohne es in eine Festung zu verwandeln.

Ich kenne bei uns in Liznjan einen deutschen Hausbesitzer, der hat alle Fenster selbst im Obergeschoß vergittert. Das ist sicherlich ein guter Einbruchsschutz aber schön schaut das nicht gerade aus. Baue in jedem Fall einen versteckten Wandtresor ein und lass nichts offen herumliegen, was möglicherweise durch ein Fenster erspäht und zum Objekt der Begierde werden kann.

Wenn du dazu eine Alarmanlage einbaust, überlege, ob die überhaupt von Anwohnern wahrgenommen werden kann weil diese doch scheinbar weiter entfernt wohnen. Darauf zu vertrauen, daß zeitnah die Polizei nach einem Alarm eintrifft ist ein Wunschdenken, welches vielleicht in einem Ballungsraum, nicht jedoch in deinem Fall angebracht ist. Wie weit ist denn überhaupt die nächste Stadt mit einer Polizeistation entfernt?

grüsse

jürgen
 
N

nihil-est

Guest
#24
Herjeh.

Nüchtern betrachtet, was kann schon passieren. Das bedarf der Kalkulation.

Im Haus gibt es keine signifikanten Wertgegenstände welche Einbrecher mitgehen lassen könnten. Warum also " nix " gar teuer und aufwenig schützen?
Vandalismus beim Einbruch ist somit teuerster Posten.
Genau dies sollte die Versicherung mit abdecken. Die Versicherung ist viel wichtiger.

Selbst wenn die Täter durch High-tech gefasst werden - im Zivilprozess ist bei denen üblicher Weise nix zu holen.

Im Extrem übrigens macht es sogar Null Sinn einen Einbruch überhaupt noch geltend zu machen. Endlose Lauferei für nix und man zahlt sogar drauf.

Gruss in die Runde


Gerd
 
Registriert seit
21. Dez. 2017
Beiträge
52
Zustimmungen
45
Punkte
18
Alter
36
Ort
Linz/Österreich
#25
Ein möglicher Einbrecher will seine Tat schnell erfolgreich beenden weil die Gefahr der Entdeckung bei längerem Aufenthalt am Objekt natürlich größer ist. Sichere das Haus mechanisch ohne es in eine Festung zu verwandeln.

Ich kenne bei uns in Liznjan einen deutschen Hausbesitzer, der hat alle Fenster selbst im Obergeschoß vergittert. Das ist sicherlich ein guter Einbruchsschutz aber schön schaut das nicht gerade aus. Baue in jedem Fall einen versteckten Wandtresor ein und lass nichts offen herumliegen, was möglicherweise durch ein Fenster erspäht und zum Objekt der Begierde werden kann.

Wenn du dazu eine Alarmanlage einbaust, überlege, ob die überhaupt von Anwohnern wahrgenommen werden kann weil diese doch scheinbar weiter entfernt wohnen. Darauf zu vertrauen, daß zeitnah die Polizei nach einem Alarm eintrifft ist ein Wunschdenken, welches vielleicht in einem Ballungsraum, nicht jedoch in deinem Fall angebracht ist. Wie weit ist denn überhaupt die nächste Stadt mit einer Polizeistation entfernt?
Das ist klar, eine Festung soll es keine werden. Hab hald einfach ein besseres Gefühl ab und zu einfach mal zu schauen was gerade live vor sich geht.
Abgesehen davon, dass ich bei einem Einbruch eh nichts machen könnte, außer die Sirene zu aktivieren und dann in weiterer Folge die Polizei zu informieren, die in Zadar ist (ca. 30min weg).

Nüchtern betrachtet, was kann schon passieren. Das bedarf der Kalkulation.

Im Haus gibt es keine signifikanten Wertgegenstände welche Einbrecher mitgehen lassen könnten. Warum also " nix " gar teuer und aufwenig schützen?
Vandalismus beim Einbruch ist somit teuerster Posten.
Genau dies sollte die Versicherung mit abdecken. Die Versicherung ist viel wichtiger.

Selbst wenn die Täter durch High-tech gefasst werden - im Zivilprozess ist bei denen üblicher Weise nix zu holen.

Im Extrem übrigens macht es sogar Null Sinn einen Einbruch überhaupt noch geltend zu machen. Endlose Lauferei für nix und man zahlt sogar drauf.

Gruss in die Runde
Gerd
Ja eben, das is es ja.. wir haben keine Wertgegenstände dort gelagert, wozu auch.. das teuerste, und am einfachsten zum Mitnehmen, sind die ganzen Elektrogeräte. Vor allem ist der Großteil eh durch die Versicherung gedeckt. Außerdem sieht man auch nicht ins Haus rein, da die Rolläden alle unten sind wenn niemand da ist.
Als Problem sehe ich dann nur, falls mal jemand einbrechen sollte, und dann die Türen alle offen stehen bis ich dann in z.B. 1-2 Monaten wieder komme.. na toll.

ABER, eine kleine Geschichte hab ich noch dazu.. als die Kameras noch funktionierten, hab ich auch bereits zwei Täter "überführt".
Im Garten lag ein Kunstrasen-Teppich, bis auf den Tag als zwei Typen gekommen sind, und einfach meinen Teppich zusammengerollt und "entführt" haben. Tja,.. weg war er.
Zwei Tage später kommen plötzlich die selben Typen wieder, und verlegen wieder einen, wohlgemerkt ANDEREN, Rasenteppich. Hätte ich da nicht über meine Maklerin die Baufirma kontaktiert, wäre der sicher nicht wieder gekommen.
Ich war zwei Wochen später auch vor Ort, und der Rasen hat tatsächlich eine schlechtere Qualität,.. bin jetzt noch am "herumstreiten" wann der Typ dann endlich mal Zeit hat und ich auch vor Ort bin, damit ich das mal alles klären kann. Anscheinend haben die den Teppich bei einer anderen Baustelle für die Übergabe eines Hauses gebraucht,.. jaja,.. wers glaubt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nihil-est

Guest
#26
Mojen @willi84 ,

ich habe, in D, Leerstand Gewerbe. 3 Einbruchsversuche, gescheitert. Kosten, Hausmeister, jeweilig keine 50€.

Ich könnte jetzt Videoüberwachung installieren, Einbruchsschutz erhöhen, Wachdienst beauftragen........Kosten über Kosten.

Könnte, Lauferei, dies der Polizei anzeigen. Nach 3 Monaten meldet sich die Staatsanwaltschaft, Einstellung.
Die Polizeimeldung brauche ich eh nur falls ich mit der Versicherung - jeweilig 50€ - abrechnen wollte.
Die Versicherung hingegen hätte mich a.) gekündigt oder b.) den Betrag um mehrere hundert € pro Jahr erhöht.

Solange ein Einbruch/Einbruchsversuch derartig abläuft müsste ich ja mit dem Klammeraffen gepudert sein was zu unternehmen. Kostet nur meene Zeit&meen Geld.

Die Versicherung ist das A&O. Bagatellen selber zahlen - Worst-Case ist abgesichert. Das bei gutem Kurs was die Versicherung kostet.

Gruss

Gerd
 
M

Marius

Guest
#27
Mario, versichern kannst du ja trotzdem, eine Alarmanlage mindert sogar die Prämie, d.h. sie amortisiert sich sogar.
Was Gerd sagt, ist vielleicht in D für eine leerstehende Lagerhalle ok.
Ich glaube, du hast aber, wenn ich dich richtig verstanden habe ein komplett eingerichtetes Haus in Kroatien stehen. Ich habe da mehrere Häuser stehen und habe nach mehreren Vorfällen auf Anraten der Polizei eine ordentliche Anlage installiert.
Bei mir am Gelände sind 12 sehr gut sichtbare Kameras installiert, überall Warnschilder, Sirenen und Blinklichter.

Da läuten bei einem Einbrecher sofort die Alarmglocken, noch bevor meine Sirenen überhaupt aktiviert werden müssen. Zusätzlich stehen bei uns auch schon mal teure Autos, für Einbrecher immer ein sicherer Hinweis, und trotzdem ist seit der Installation nichts, aber auch gar nichts mehr vorgekommen!

Wir haben es hier mit reisenden Einrecherbanden und Gelegenheitseinbrechern zu tun.
Die gehen nicht wie z.B. ein Kunstdieb beinhart in ein Haus rein, holen sich den Kunstgegenstand, den sie im Haus wissen, und hauen nach 2 Minuten ab. Wir haben es mit Einbrechern zu tun, die in jngesicherte Gebäude gehen und dort in aller Ruhe alles ausräumen, was man irgendwie am Markt verkaufen kann, und ja, spgar Möbel!!!

Bei uns wurde wie gesagt schon etliche Male eingebrochen, seitdem aber ganz Medulin weiß (und zwar von mir höchstpersönlich), dass ich und meine Alarmanlage nur auf den nächsten „Besucher“ warten, passiert nichts mehr.

Ich erklär dir das alles mal bei einem Bier, wie das in Kroatien läuft.
Wenn du mal eine leerstehende Lagerhalle in D kaufst, dann aber bitte an Gerd wenden! :)
 
Registriert seit
21. Dez. 2017
Beiträge
52
Zustimmungen
45
Punkte
18
Alter
36
Ort
Linz/Österreich
#28
Mario, versichern kannst du ja trotzdem, eine Alarmanlage mindert sogar die Prämie, d.h. sie amortisiert sich sogar.
Ja das ist eh bereits erledigt, soll ja auch gegen sämtliche Umwelteinflüsse abgesichert sein.
Das mit der reduzierten Prämie wusste ich jedoch nicht. Allerdings ist das was ich da habe, ja keine richtige Alarmanlage..
Wir haben es hier mit reisenden Einrecherbanden und Gelegenheitseinbrechern zu tun.
Die gehen nicht wie z.B. ein Kunstdieb beinhart in ein Haus rein, holen sich den Kunstgegenstand, den sie im Haus wissen, und hauen nach 2 Minuten ab. Wir haben es mit Einbrechern zu tun, die in jngesicherte Gebäude gehen und dort in aller Ruhe alles ausräumen, was man irgendwie am Markt verkaufen kann, und ja, spgar Möbel!!!

Bei uns wurde wie gesagt schon etliche Male eingebrochen, seitdem aber ganz Medulin weiß (und zwar von mir höchstpersönlich), dass ich und meine Alarmanlage nur auf den nächsten „Besucher“ warten, passiert nichts mehr.

Ich erklär dir das alles mal bei einem Bier, wie das in Kroatien läuft.
Wenn du mal eine leerstehende Lagerhalle in D kaufst, dann aber bitte an Gerd wenden! :)
Das mit den Möbeln hab ich auch schon gehört, dass es sowas gibt.. Wahnsinn was für ein Aufwand da betrieben wird. Aber gut, oft ist es ja so, dass in den Siedlungen mit vielen Appartements in den Wintermonaten niemand ist, dann haben die natürlich alle Zeit der Welt sich zu bedienen.

Die Sache mit dem Bier behalt ich mir im Hinterkopf, können wir gern mal machen.. auch wenn ichs noch immer nicht geschafft habe, reines Bier zu genießen, und immer noch lieber Radler trinke. Aber das geht zur Not auch würd ich sagen :)
 
N

nihil-est

Guest
#30
Mojen @willi84 ,

zuerst einmal freut es mich das Du hier im Forum mit Rat&Tat zu deener Zufriedenheit unterstützt wurdest. Darauf kommt es an! Darum bist ( nicht nur ) Du ja hier wunderbar aufgehoben.

Ich habe Null Eigentum in Kroatien - hingegen hat unser @Marius das schon. Grossgrundbesitzer und Immobilienmagnat. Der weiss wovon und worüber er redet!

So eine 12 Cam-Alarmanlage, Warnschilder- und Blinklichtgewitter-Anlage für eh ( vollversicherte ) Leihwagen spart sicherlich so manches Promille an Versicherungsprämie und rentiert sich somit über die nächsten 200 Jahre auf jeden Fall.

Da kann ich - neidvoll(!) dreinblickend mit meener " Lagerhalle " *Hüstel* in D natürlich erst gar nicht mithalten. Ich hätte nicht einmal eine Versicherung - BASIS NEUWERT - welche überhaupt ein paar Promille Rabatt gewährt mit so ´ner Protzanlage..... was es nicht alles in Kroatien so gibt. Wunder ich mich selber grad drüber. Warum hab ich das hier nicht?


Gruss

Gerd
 
M

Marius

Guest
#31
Hättest eh, bist nur nie auf die Idee gekommen, das deiner Versicherung vorzuschlagen.
Meine Autos brauchen übrigens keine Kameras, die Kameras sind natürlich für die Häuser, Gerd.
 
M

Marius

Guest
#32
Und jetzt reiß dich wieder zusammen, du hast Willi einen Tipp aus deinem überaus reichen Erfahrungsschatz *räusper* zu diesem Thema gegeben, und das habe ich auch gemacht.
Der Strangersteller wird schon wissen, was er denn nun tun möchte.
Risiko oder Sicherheit, das eine wie auch das andere kosten Geld, Mario braucht nur noch eine Entscheidung zu treffen. :)
 
Top Bottom