Einreise nach Deutschland

Renate S.

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24. Feb. 2019
Beiträge
1.028
Punkte
113
Ort
Wien Liznjan
Hilfe
Ich blicke nicht mehr durcwenn ich nach Deutschland einreisen wollte und geboostet bin muss ich dann trotzdem in Quarantäne
Alles was ich gelesen habe verstehe ich das so
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.807
Punkte
113
Alter
48
Ort
Kassel
Keine Sorge, Renate! Es ist genauso wie schon die Traudl sagt. Quarantäne? Nein! Wenn Du aus einem Hochrisiko-Gebiet kommst, musst Du Dich lediglich digital anmelden. Das funktioniert ab 3 Tage vor der Einreise. Während der Prozedur lädst Du natürlich Deine Impfbescheinigung hoch, aber das bekommst Du ja alles Schritt für Schritt mitgeteilt. Ist ganz einfach.
 

gaula

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Juni 2006
Beiträge
568
Punkte
93
Ort
Oberbayern + Istrien
Heiko, ich glaube nicht, das das so stimmt.

Unter dem nachfolgenden Link findest du ganz unten auf der Seite die nötigen Informationen. Die sind eigentlich auch ganz leicht zu verstehen:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468

Gruß Arno

Auszug daraus:

... "Quarantänevorschriften

In Deutschland gilt eine Absonderungspflicht gemäß der Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministeriums vom 28. September 2021.

Nach der neuen Einreiseverordnung gilt bei Einreise nach Deutschland mit Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet innerhalb der letzten 10 Tage die Pflicht,

  • sich nach der Einreise in Deutschland unmittelbar an ihren Zielort begeben und
  • sich dort häuslich absondern (Quarantäne). Nach einem Aufenthalt in einem Hochrisikogebiete müssen sich Einreisende sich für 10, nach einem Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet für 14 Tage häuslich absondern.
Während dieser Quarantäne ist es nicht erlaubt, das Haus oder die Wohnung zu verlassen oder Besuch zu empfangen.

Ausnahmen von der Quarantänepflicht:

Die Absonderungspflicht gilt nicht für Personen, die

  • lediglich durch ein Hochrisikogebiet (nicht Virusvariantengebiet) durchgereist sind und dort kein Zwischenaufenthalt hatten,
  • nur durch Deutschland durchreisen und das Land auf schnellstem Weg wieder verlassen, oder
  • Grenzpendler oder Grenzgänger aus Hochrisikogebieten (nicht Virusvariantengebieten) sind und zum Zweck der Berufsausübung, Ausbildung oder Studium regelmäßig ein-/ausreisen müssen, aber mindestens einmal wöchentlich an ihren Wohnsitz zurückkehren.
Bei einem Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet (nicht aber Virusvariantengebiet) gilt:

Die Quarantäne endet vorzeitig, wenn ein negatives Testergebnis, ein Impfnachweis oder ein Genesenennachweis über das Einreiseportal (www.einreiseanmeldung.de) übermittelt wird. Im Falle eines Tests, darf die Testung allerdings frühestens 5 Tage nach der Einreise erfolgen.

Für Kinder unter 12 Jahren endet die Quarantäne auch ohne Nachweis 5 Tage nach der Einreise (statt 10 Tagen).

Bei einem Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet gilt:

Eine Verkürzung der Quarantäne ist grundsätzlich nicht möglich. Wenn das entsprechende Land während der Quarantäne als Hochrisikogebiet eingestuft wird und somit kein Virusvariantengebiet mehr ist, greifen die Regelung für Hochrisikogebiete mir den oben genannten Ausnahmemöglichkeiten." ...
 

SuuSii

aktives Mitglied
Registriert seit
16. Aug. 2017
Beiträge
384
Punkte
93
Ich sehe es so wie Heiko. Als Geimpft / Genesen keine Quarantäne bei Einreise aus Hochrisikogebiet. Das zeigt auch eindeutig, der von Arno eingestellte Link.
Hier ging es Renate ja um die Frage: geboostert und Einreise / Quarantäne.

§4 Abs. 2 Einreiseverordnung ;)

Susi
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Heiko705

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.807
Punkte
113
Alter
48
Ort
Kassel
Liebe Gaula,

es stimmt definitiv so. Ansonsten hätte ich es nicht geschrieben. Da Du bei der digitalen Anmeldung automatisch einen Impfnachweis übermittelst bzw. hochlädst, endet die Quarantäne vorzeitig bzw. beginnt erst gar nicht.

Lies das Ende des von Dir zitierten Textes:

Die Quarantäne endet vorzeitig, wenn ein negatives Testergebnis, ein Impfnachweis oder ein Genesenennachweis über das Einreiseportal (www.einreiseanmeldung.de) übermittelt wird. Im Falle eines Tests, darf die Testung allerdings frühestens 5 Tage nach der Einreise erfolgen.

Renate ist geimpft. Müsste sie sich freitesten, ginge dies erst nach 5 Tagen. Da sie geimpft ist, muss sie sich aber nicht freitesten. Diese Regelung besteht bereits seit Monaten.

Es wäre schade, sie nun wieder zu verunsichern, nachdem Traudl und ich ihre Frage beantwortet haben.
 

gaula

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Juni 2006
Beiträge
568
Punkte
93
Ort
Oberbayern + Istrien
Danke für die Aufklärung, Heiko. Ich hatte nicht gelesen, dass Renate geimpft ist.

Susi, der link, aus dem der von mir kopierte Auszug stammt, ist ganz der gleiche wie der von Arno vorher genannte. ;)

Renate wird sicherlich die für sie richtige Info finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Heiko705
Top Bottom