Die Straße von Gospic nach Karlobag

E

ELMA

Guest
#21
Und ob !!
Solche Bilder sind vermutlich nur im Spätherbst und Winter möglich.
Glasklar !

Bild 4 und 5 : Wann sieht man schon den Televrin im Bergmassiv des Osoršćica (588m ) auf der Insel Lošinj so deutlich ?
Die Stadt Karlobag unten an der Magistrale und die karge Ostseite von Pag?

Hervorragende Bilder, Anton !
Danke!

Gruß,
Elke
 

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.169
Zustimmungen
10.076
Punkte
113
Alter
77
Ort
Niederösterreich
#22
Herrlich diese Aussichten auf dieser Strecke.

Leider, als ich diese Straße in den 80er Jahren gefahren (mit R4) war sie nicht so toll ausgebaut (so breit und mit Leitschienen)
Ich kam in ein Unmetter mit null Sicht, Gott sei Dank gab es eine Mittellinie an die ich etwas halten konnte. War sie unterbrochen wußte ich: Es geht halbwegs problemlos gerade weiter.
Aber bei durchgehender Linie musste ich extrem aufpassen. Kommt eine Links- oder Rechtskurve? Teilweise (manchmal) musste ich sogar die Autotür leicht öffnen um unter mir die Linie zu sehen.
Stehenbleiben wollte ich auch nicht (Parken auf dieser schmalen Straße - nein) Die letzten steilen Serpentinen waren ganz arg.
Als ich dann endlich unten in Karlobag ankam, war alles urplötzlich ganz anders. Herrlicher Abendsonnenschein, die Urlauber spazierten gemütlich am Strand.
Die hatten keine Ahnung, dass nicht weit oberhalb fast ein Weltuntergang im Gange ist. Jedenfalls ich hatte dieses Gefühl.

Auch so können Urlaubserinnerungen sein und ich möchte diese nicht missen, sie gehören zum Leben.
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.275
Zustimmungen
12.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#28
hallo Anton,

danke für deinen Bericht mit wie immer super Bildern. Ich bin diesen Paß schon ein paar mal gefahren und kann mich nur Elkes Posting anschließen. Oben am Denkmal haben wir schon eine Bora erlebt, die so extrem stark war, daß es den stehenden Skoda Superb mit immerhin zwei Tonnen Gewicht durchgeschüttelt hat. Andererseits ist an solchen Tagen die Luft so klar, daß man die vorgelagerten Inseln wunderbar sehen kann. Gut festhalten muß man sich dann, woran auch immer.

grüsse

jürgen
 
Top Bottom