Bergwanderung zum Fortica Starigrad bei Omis - Teil 1

Andi Bolle

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Aug. 2010
Beiträge
2.948
Zustimmungen
4.177
Punkte
113
#1
Hallo miteinander, heute möchte ich Euch auf eine Wanderung zum Fortica, einer alten Burg bei Omis, mitnehmen.
Da es doch einige Fotos geworden sind, wird es ein Bericht in 2 Teilen.
Also wer mitkommen möchte, zieht sich jetzt mal feste Schuhe an und packt Getränke ein.

Fortica Starigrad steht oberhalb von Omis auf einem Berg und ist schon von weitem zu sehen.

Hier ein Blick vom Hinterland.


Vom Meer auch zu sehen. Da wird klar, das wird kein Spaziergang.


Bevor es losgeht, braucht es einen Plan.

Quelle: Open Street Map

Es gibt 2 Routen zum Fortica. Ich wähle den Weg auf der Meer-Seite. Der ist steiler aber da kann man mit dem Auto schon ein Stück den Berg hinauf fahren.
Die andere Route führt von der Cetina-Schlucht auf den Berg. Dazu später ein paar Fotos.

Ich fahre in den Ortsteil Baucici hoch, bis die Straße zu Ende ist.
An diesem Wendekreis sieht man schon das Hinweisschild.


Mal auf die Uhr schauen, wie lange ich brauchen werde. Dann geht´s los.


Rot-weisse Markierung, aha. Stufen? Wie langweilig!


Die Insel Brac hat schon Sonne, während ich hier im Schatten laufen muss. Und windig ist es heute.


Ab hier wird es felsig und steiler. Na bitte, schon besser.


Wenig später ein Wegweiser.


Müssen die Österreicher überall ihre Flagge draufpinseln?;)


In der Ferne kann man die Burg schon sehen.


Es wird noch steiler. Trotzdem ist der Weg gut zu laufen.


Eine Schautafel mit Erläuterungen zum Fortica in Kroatisch und Englisch.
Die Burg wurde im 15. Jahrhundert von Venezianern zum Schutz gegen die Osmanen gebaut.


Inzwischen bin ich oben auf dem Bergkamm und kann ins Hinterland schauen.


Meistens muss man auf den Weg achten, damit man nicht auf die Schnute fällt. Und auf einmal....ist man schon angekommen.


Wie spät isses?


Gerade mal eine halbe Stunde gebraucht. Ist also kein großes Ding. Kann jeder machen. Na ja, ein wenig am schnaufen bin ich schon.
Bevor es in die Burg geht schaue ich erstmal zur anderen Route, die unten an der Schlucht beginnt.

Links seht Ihr die Cetina und einen Parkplatz. Dort beginnt die Alternativ-Route.


Von unten sieht es so aus.


Ein kurzes Stück bin ich diesen Weg abwärts gelaufen. Viele lose Steine auf denen man wegrutschen kann.


Nun will ich aber ins Fortica und die wohlverdiente Aussicht genießen.:)

Hier geht es weiter: 2. Teil

Viele Grüße,
Andi
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
4.618
Zustimmungen
9.153
Punkte
113
Alter
45
Ort
Kassel
#3
Danke Andi, dass Du mich auf diese kleine "Wanderung" mitnimmst. Ich habe das leider nicht ganz geschafft, wie Du vielleicht schon bald lesen wirst... :):):)

P. S.: Das mit den Österreichern habe ich mir auch schon mal gedacht!!
 
Top Bottom