Angebliche Handgreiflichkeiten bei Bootsverleiher in Medulin

M

Marius

Guest
#1
Heute ein Artikel in der Krone:



Ich mach mich mal auf den Weg, ob ich mehr dazu erfahre. :)

Bis dahin, Gemach!
This is just one side of the story, würde Ben sagen. ;-)
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.936
Zustimmungen
10.639
Punkte
114
Alter
65
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#2
Fake oder nicht Fake...das ist hier die Frage.

Traurig, wenn so was egal wo passiert.
Negativ-Kritik hält sich länger als ... geschäftlich wäre das auch nicht der Hit für den Verleiher...und schon garnicht für die Behörden!

burki
 
M

Marius

Guest
#3
Ein voelliges Fake ist das sicher nicht, aber sicher auch nicht die volle Wahrheit, zum Beispiel ist die Behauptung, dass ploetzlich der Sprit extra zu bezahlen war, sicher falsch, weil das naemlich Standard ist, der Sprit ist nie dabei, bei keinem der Verleiher in Medulin (ist ja auch bei Mietautos nicht anders), und das wird auch jedem gesagt.

Also mein Kumpel, der in Medulin 4 Boote vermietet (Edi), war‘s jedenfalls nicht, und er hat auch nichts davon gehoert. Habe auch die anderen angeschrieben, zumindest die, die ich kenne, da warte ich noch auf Antwort.
 

freerider13

aktives Mitglied
Registriert seit
25. Juli 2012
Beiträge
266
Zustimmungen
250
Punkte
63
#4
Einen ähnlich gelagerten Fall gab es letztes Jahr auf RAB:
In einer Wechselstube am Straßenrand wurde falsch herausgegeben. Als sich der Kunde beschwerte wurde Faustrecht angewendet.
Zum Schluss kam raus, dass der Betreiber kein Einheimischer war, sondern einer, der fürs Sommergeschäft „extra anreist“. Hüstel...
Ich verkneif mir jetzt mal jeglichen Kommentar - würd aber Wetten, dass hier zum Schluss eine ähnliche Sachlage rauskommt...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
M

Marius

Guest
#5
Nö, die Wette wirst du hoechstwahrscheinlich verlieren, das ist hier eher nicht der Fall, die Bootsverleiher wie auch die Bootstourenanbieter in Medulin sind alles Einheimische.
Schauen wir mal, ob ich noch was heraus bekomme, bis jetzt weiß keiner was von dem Vorfall.
Vielleicht schreibe ich den Linzer noch an und frage ihn, wo er da gemietet hat, falls ich nicht weiter komme.
 
M

Marius

Guest
#7
Ok, ich würde das nicht so locker-flockig empfehlen. :)
Man muss schon bereit sein, viel Geld und Zeit zu opfern für ein eigenes Boot. Das muss man beim Mieten nicht, und nur weil jetzt ein Mal was passiert, wobei wir die ganze Story noch nicht kennen, gleich vom ansonsten recht vernünftigen Mieten abzuraten, das würde zu weit gehen, meiner Ansicht nach.
 
Registriert seit
23. Nov. 2018
Beiträge
77
Zustimmungen
253
Punkte
53
Alter
63
Ort
Wienerwald
Website
www.moresail.at
#8
Und, Marius, hast Du schon Antworten von den weiteren Bootsverleihern bekommen? Vielleicht gibt es größere Chancen, die andere Seite der Geschichte zu erfahren, wenn sich Edi selbst unter seinen Kollegen umhört?
 
M

Marius

Guest
#9
Ich habe schon mit Edi geredet, aber es ist jedenfalls keiner von den uns bekannten Bootsverleihern.
Der Linzer, um den es dabei geht, hat sich leider auch noch nicht bei mir gemeldet.

Aber ich bin jetzt eh ein paar Tage in Medulin, vielleicht finde ich ja doch noch heraus, wer das war.
 
Top Bottom