2447 Nedescina ehemalige Lungenklinik für Bergleute

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.738
Zustimmungen
16.111
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#22
hallo ihr beiden Mädels,

Koromacno ist falsch, weil Zementstaub hier keine Rolle spielt. Rasa ist falsch. Allerdings ist Traudl mit der Verbindung des Kohlebergbaus und dem Ausbau dieser Industrie während der italienischen Regierungszeit auf der richtigen Spur.

grüsse

jürgen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
8.803
Zustimmungen
17.483
Punkte
113
#23
Im Beitrag #6 hatte ich die Idee auch schon:) Plomin wird es wohl nicht sein. Ich kenne mich in Istrien nicht aus:machkaputt:
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
8.803
Zustimmungen
17.483
Punkte
113
#25
Hallo Jürgen, vielleicht steht die ehemalige Klinik in Pazin?
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.738
Zustimmungen
16.111
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#28
hallo Rätselfreunde,

und noch ein Tipp: Nach Labin war der gesuchte Ort mit der ehemaligen Lungenklinik damals die zweitgrößte Siedlung der Gegend. Vielleicht wurde die Klinik auch deshalb seinerzeit hier gebaut.

grüsse

jürgen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
8.803
Zustimmungen
17.483
Punkte
113
#30
Da war doch auch dieses Partisanendenkmal:) Hatten wir da nicht schon einmal ein Rätsel?

Traudl hat bestimmt Recht mit Nedescina.
Das wird die Villa Pavla sein.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.738
Zustimmungen
16.111
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#31
Traudl hat natürlich recht. Das ehemalige Lungenkrankenhaus steht in Nedescina und ist heute ein Altersheim. Gratulation zur vollständigen Lösung!



Nedesina wurde bis 1945 Santa Domenica genannt. Dann hieß der Ort Sveta Nedelja und schließlich wurde in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts Nedescina daraus.

Der Kohlebergbau wurde vor allem in den 30er Jahren sehr stark ausgeweitet. Die Region um Labin war mit Abstand das größte Kohlerevier Italiens. Weil das Arbeitskräftepotential der einheimischen Bevölkerung schon bald ausgeschöpft war, wanderten tausende Italiener aus dem Mezzogiorno ein um in den Bergwerken zu arbeiten. Die Bedingungen unter Tage waren sehr schlecht. Kaum ein Bergmann starb an Altersschwäche.

Weil die Staublunge oder Silikose ein Leiden war, welches fast jeden Kumpel früher oder später traf, bot es sich an, hier eine Klinik zu bauen wo diese Krankheit behandelt werden konnte. Faktisch wurde damals jedoch nur der schleichende Tod etwas hinausgezögert.

Die Lungenklinik wurde im zweiten Weltkrieg zerstört, danach wieder aufgebaut und war nach der Schließung der Kohlegruben schon zwei Jahrzehnte nach dem Krieg kurzzeitig ein allgemeines Krankenhaus. Derzeit dient das Gebäude als Altersheim.

Wie Julia richtig erkannt hat, war Nedescina schon mal Gegenstand von zwei Rätseln.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/2227-nedescina-partisanendenkmal.83090/

https://www.adriaforum.com/kroatien...-brunnen-mit-viehtränke-und-waschplatz.83857/

Vielen Dank fürs Mitmachen sagt

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.738
Zustimmungen
16.111
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#32
Ich besitze das Buch "Greetings from Labin" von Marijan Milevoj. Darin sind ein paar alte Postkarten von Nedescina abgebildet, die ich euch nicht vorenthalten möchte.



Diese wurde im Jahr 1906 versandt.



Auch diese Postkarte stammt aus der Zeit. Fotograf war ein Herr Mioni, der Fotostudios in Pula, Triest und Mali Losinj besaß.



Diese Aufnahme zeigt die Hauptstraße, die seinerzeit nach der italienischen Königin Elena benannt war. Die Postkarte stammt aus dem Jahr 1939.



Diese Postkarte zeigt fast die selbe Ansicht aus dem Jahr 1937. Ich vermisse hier den Strommasten auf der rechten Bildhälfte. Sicherlich haben die Italiener nicht nur die Wasserversorgung sondern auch das Stromnetz in der Region ausgebaut.



Vor Einführung der Farbfotografie wurden Bilder in seltenen Fällen von Hand coloriert. Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 1942.



Hier noch zwei Bilder aus dem Jahr 1929.

Das oben genannte Buch ist in englischer Sprache verfaßt. Wer sich für die Geschichte der Region Labin interessiert, kann es in Labin käuflich erwerben. Darin finden sich viele Bilder von Labin und Umgebung und passende Informationen zur Geschichte der Region.

grüsse

jürgen
 

IundH

Mitglied
Registriert seit
18. März 2012
Beiträge
84
Zustimmungen
58
Punkte
18
#33
Hallo!

Habe mal gehört das Veli Losinj ein Lungenheilort gewesen sein soll. Ist das Gebäude dort?

Grüße IundH
 
Top Bottom