2297 Nationalpark Krka > Kloster Krka > Katakomben

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.026
Zustimmungen
2.447
Punkte
113
#1
Noch eine Höhle? Oder doch nicht?
Wo und was?



Gruß,
Elke
 

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.026
Zustimmungen
2.447
Punkte
113
#3
Nein, dort ist es nicht.
Nicht in Süddalmatien

Gruß,
Elke
 
Zuletzt bearbeitet:

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.026
Zustimmungen
2.447
Punkte
113
#5
Unweit der Küste .
Du kennst die Gegend.

Gruß,
Elke
 

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.026
Zustimmungen
2.447
Punkte
113
#7
Hallo Elke,

Erkenne ich links oben eine Stromleitung? Vielleicht für eine Beleuchtung?

Muss ich im Licko Polje oder dem Velebit suchen?

Grüsse

Jürgen
Ja, da gibt es eine Beleuchtung, so dass man sieht, was dort drinnen ist. Was man sieht, ist eigentlich nicht spektakulär.Der Ort selbst und seine historische Bedeutung sind wichtiger.

Lika ist zu weit weg vom Meer. Es ist näher an der Küste.
Du warst dort, hast das jedoch "ausgelassen"
Gruß,
Elke



Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.026
Zustimmungen
2.447
Punkte
113
#9
Es ist nicht im Velebit.
Du hast nur wenige Kilometer davon entfernt eine "richtige Höhle" angeschaut ( und uns auch davon berichtet)

Gruß,
Elke
 

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.026
Zustimmungen
2.447
Punkte
113
#11
Die kleine Höhle könnte durch Wasser ausgewaschen worden sein.
Menschen haben sie vermutlich erweitert, haben Zugänge und Verbindungen geschaffen, die nicht so schnell von jedermann gefunden werden konnten.
Die Höhlen und Gänge wurden genutzt, aber nicht für Bergbau o.ä.

Gruß,
Elke
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
11.539
Zustimmungen
9.586
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#12

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.026
Zustimmungen
2.447
Punkte
113
#13
Ja,

Du bist dicht an der Lösung.
Wozu würde sie genutzt?
Gruß,
Elle
 

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.026
Zustimmungen
2.447
Punkte
113
#17
Diese unterirdischen Hohlräume entstanden und wurden genutzt, lange bevor das Kloster gebaut wurde.
( Das KLoster wurde um 1350 gebaut, wahrscheinlich dort , wo zuvor ein Eremit lebte., der aber mit diesen Höhlen nicht in Verbindung gebracht wird)
Die unteririschen "Räume" sind viel älter, Ihre Enstehung und Nutzung wird jenen zugeschrieben die im 1. Jhd n. Chr in dieser Gegend lebten.

Ich denke schon , dass diese versteckten unterirdischen Räume bestimmten Schutz boten, weil es etwas zu verbergen gab.

Gruß,
Elke
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
11.539
Zustimmungen
9.586
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#19
hallo Elke,

da war ich leider nicht. Wie dir ja bekannt ist, müßte man hier eine Mehrtages-Eintrittskarte in den Krka-Nationalpark lösen, um die alten Bauten aus römischer Zeit anzuschauen. Die hatten wir leider nicht. Mit unserem Ticket konnten wir aus zeitlichen Gründen nur über Lozovac zu den Wasserfällen und am Rosky Slap die dortigen Kaskaden und die Höhle Ozidana anschauen.

grüsse

jürgen
 

ELMA

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
1.026
Zustimmungen
2.447
Punkte
113
#20
Das mit den Tickets weiß ich doch.

Aber Du weißt, wer in Burnum lebte
und kannst Dir vielleicht denken, weshalb es unter den Tausenden dort ein paar Menschen gab, die "etwas" zu verbergen/ verstecken hatten.
Die Entfernung von Burnum zu diesem "Ort" ist nicht groß!

 
Top Bottom