Zum Teil Mautfrei durch Österreich?

diabola73

neues Mitglied
Registriert seit
4. Juni 2008
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
46
#1
Hallo,

lese schon seit geraumer Zeit hier im Forum und versüße mir so die Zeit, bis es endlich losgeht am 09.07.

Wir sind auch neu hier und fahren das erste Mal nach Cres mit dem Wohnmobil mit Kindern und Hund.

Da die Fahrt durch Österreich mit dem Wohnmobil > 5,5 Tonnen
7,5 m lang, dreiachsig recht teuer wird, suchen wir nach Alternativen.

Nach preiswerten Alternativen.

Kennt jemand die Strecke B 159 Salzburg nach Eben? Gefälle?

B 99 Rennweg nach B100 Villach? Gefälle?

Habe die Suchfunktion benutzt, aber war nicht so hilfreich, hoffe, es findet sich hier jemand, der uns einen Tipp geben kann und nicht sagt, das wir doch mit so einem Luxus-Womo nicht an der Maut sparen sollten, wie in anderen Beiträgen.

Es ist nicht unser Womo sondern von Schwiegereltern.

Freue mich auf Tipps,

wünsche ein schönes Wochenende

viele Grüße
Diabola73
 

heiner007

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Feb. 2008
Beiträge
162
Zustimmungen
1
Punkte
0
Alter
39
#2
Hallo,
das einzige was mir ewinfallen würde, wäre Fernpass, Reschenpass aber ob die Maut in Italien billiger ist? Das müsstest du mal beim ADAC erfragen. Plöckenoass scheidet aufgrund der Länge definitiv aus. Soweit ich weiß ist der Katschbergpass (B100) für solche Fahrzeuge gesperrt, wenn nicht absolut nicht empfehlenswert. (sehr sstarke Steigungen).

mfg Heiner
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.570
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#3
Hallo Diabola,



Willkommen im Adriaforum :D

die Strecke Salzburg - Eben lässt sich mit dem WoMo ohne weiteres befahren. Es ist eine gut ausgebaute Straße.

Auch Rennweg -Villach geht ganz gut, ist allerdings teilweise ziemlich kurvig.

Gefälle bzw Steigung ist kein Problem, vor nicht allzulanger Zeit war das die Transitstrecke.
Wie wollt ihr denn von Eben aus weiterfahren? Bis Flachau Landstraße und dann Tauerautobahn, also nur Sondermautstrecke?
 

heiner007

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Feb. 2008
Beiträge
162
Zustimmungen
1
Punkte
0
Alter
39
#4
Hallo,
habe noch einmal die Mautpreise in Italien durchgesehen. Wenn ich mich nicht irre, dürfte euer WoMo in Kategorie B fallen. Dafür habe ich für die Strecke Bozen-Triest als Maut 21,90 ausgerechnet (wenn falsch, bitte verbessern).

mfg Heiner
 
G

Gismohamm

Guest
#5
Hallo Diabola

Ein Womo mit dem Gewicht wird in der Anschaffung,wenn kein Eigenbau,schon einige Euro kosten.Ich würde das Risiko nicht eingehen Ausweichstrecken ,wenn ich nicht muß,zu fahren,es sei der Womo hat Kraft ohne ende und super gute Bremsen . Bin selber die Strecke Rennweg mit einen DB-Bus lang ,Kraft genug ,gefahren,weil ich es muste,sehr steil und enge Kurven.Jeder Kratzer oder Beule ist teurer als die Maut.
 
F

Franto

Guest
#6
Hallo Burghardt!

Du unterschätzt wohl den enormen Kick, den es gibt, wenn man "mautfrei" sich irgend wo die Karre ankratzt oder Kupplung und Bremsen bei Bergfahrten zum Rauchen bringt! :lol: That's the real thing. :x

Genau so, wie man sich nur streng ans Navi oder einen Routenplaner halten muss um zielsicher in einem Megastau, etwa auf der Tauernautobahn, zu landen. Denn das Kaufen und Lesen einer aktuellen Straßenkarte um 10 Euro um sich schnell über Ausweichrouten zu vertrollen - das ist altmodisch. Da vermisste man doch das so wichtige Megastau-Erlebnis worüber man dann gar schröckliche Geschichten samt Digi-Fotos daheim erzählen kann. *sarcoff*
 

Reinhard

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25. Mai 2004
Beiträge
602
Zustimmungen
411
Punkte
63
Alter
52
Ort
87629 Füssen
Website
www.kroatien-reiseberichte.info
#7
Ich hab mir letztes Jahr auch gedacht, ich versuche es Mal mit so Bergstrecken - auch um mal was anderes zu sehen.
Meine bisherige Lieblingsstrecke kenne ich schon im Schlaf und die Alternative - unter anderem auch der Plöckenpass dabei, war auch noch etliches kürzer.

Ich habs versucht, bin aber zu dem Ergebnis gekommen, daß ich das nie wieder mache - die Zeitersparnis durch weniger Kilometer war gleich Null und zudem habe ich mir am Womo die Bremsbeläge glasig gefahren - war ein tolles Gefühl mit so ner bescheidenen Bremswirkung den ganzen Urlaub weiterzufahren.

Um Euch eine Route empfehlen zu können, müsste man halt mal wissen, von wo aus Ihr starten wollt.

Gerade wenn man sich ein Wohnmobil ausleiht, sollte man doch darauf achten, dieses auch so gut, wie möglich zu schonen - es macht mit Sicherheit kein gutes Bild, wenn man das beschädigt (Bremsen oder Kratzer - Beulen) wieder abgibt.

Ich würde Euch dann bestimmt nie wieder ein Womo leihen - würde das sowieso von Hause aus niemals tun, das kann doch nur Ärger bringen.

Ciao,

Reinhard
 
Registriert seit
16. Aug. 2006
Beiträge
54
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
34
#8
hallo Diabola,

würde die Strecke über Kufstein - Kitzbühel - Felbertaurn-Lienz- Gailberg und nicht über den Plöckenpass sondern nach Arnoldstein und dort auf die Autobahn nach Italien fahren. Bin zwar oft über den Plöckenpass gefahren (4,5 t u. 7,3 m), bei LKW Gegenverkehr wirds aber eng und auf die Bremsen gehts natürlich auch los.

vG
Otti
 

diabola73

neues Mitglied
Registriert seit
4. Juni 2008
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
46
#9
@ Christl

Erstmal vielen Dank für Deine / Eure Antworten, vielleicht kommt ja noch der eine oder andere Beitrag dazu.


Wir wollen bei Eben auf die Tauernautobahn drauf und bei Rennwegen hinter den zwei Tunneln wieder runter. Ist das sinnvoll?

Das Stück nach Villach über Landstrasse und dort wieder auf die Autobahn.


Natürlich wollen wir ein ausgeliehenes Womo auch wieder in guten Zustand wieder abgeben und heil nach Cres kommen.

Wir fahren vom Sauerland ab.

Viele Grüße
Diabola
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.570
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#10
Hallo Diabola,

ich kenn mich mit der Go-Box und der Maut in Österreich dafür zu wenig aus, da melden sich sicher noch Fachleute dazu.
Aber die beschriebenen Strecken könnt ihr auf alle Fälle mit dem WoMo fahren.
Und in SLO braucht ihr keine Vignette, sondern ihr zahlt die Maut wie bisher.

Schönen Urlaub :D
 
Top Bottom