Wohin auf Lastovo - Skrivena oder Zaklopatica?

E

ELMA

Guest
#1
Wohin im Urlaub auf der Insel Lastovo?

Wohin auf Lastovo?

Die Stadt Lastovo dürfte für einen Sommerurlaub wohl kaum in Frage kommen – für einen Frühjahrs- oder Herbsturlaub schon eher. Es gibt schöne Wanderwege im Naturpark auf und rund um den 417 m hohen Berg Hum.
Oder zur Faschingszeit nach Lastovo, um den farbenprächtigen Karneval (Poglad) zu erleben.



Es bleiben

Im Westen

Ubli ( Fährhafen)
Pasadur und die Insel Prežba

Im Südosten
Skrivena Luka

An der Nordküste
der kleine Fischerort Lučica und die Bucht von Sv Mihovil
und der bei Seglern sehr beliebte Ort Zaklopatica mit seinem „Naturhafen“

Im September 2010 haben wir einen Tagesausflug auf die Insel Lastovo gemacht und haben uns all diese kleinen Orte angeschaut.

Ubli und Pasadur siehe hier

Nach einer ausführlichen Besichtigung der Stadt Lastovo ( siehe hier) fuhren wir mit unserem Motorrad in die 7 km entfernte Bucht Skrivena Luka.



Auf dieser Seite der Insel gibt es keine Kiefernwälder mehr, die Hügel sind spärlich bewachsen und erinnern ein wenig an die Inseln der Kornaten.



Bevor die Straße hinunterführt in die geschützte Bucht, hat man diesen Ausblick.



An der Einfahrt zur Bucht steht einer der ältesten Leuchttürme der Adria: der Leuchtturm Struga, erbaut 1839.





Auf dem Leuchtturm kann man Urlaub verbringen!

Auch in dieser abgelegenen Gegend Kroatiens entstehen immer mehr Apartmenthäuser.



Unter Seglern bekannt ist das Restoran Porto Rosso, das einen eigenen, großen Anlegesteg besitzt. Im Hochsommer herrscht hier viel Betrieb – vor allem die Crews von Segelyachten lassen es sich hier ( für viel Geld) gut gehen.



Etwas oberhalb der Bucht, mitten in einem Olivenhain, ist der einzige Campingplatz, den es auf Lastovo gibt: Camping Skrivena: abgelegen, einfache Ausstattung, zu den Badestränden ist es einige hundert Meter weit.



Wir fuhren wieder zurück zur Nordseite der Insel.

Blick von der Inselstraße nach Norden – der Blick geht hinüber zur Insel Korcula und dahinter zum Sv Ilija auf der Halbinsel Peljesac.





Die Nordseite der Insel Lastovo



Unterhalb von Lastovo befinden sich die beiden Buchten von Lučica und von Sv Mihovil.
Eine schmale, kurvenreiche Straße führt hinunter.

Lučica ist ein ausgesprochen hübscher Ort. Ca 20-30 alte Steinhäuser drängen sich um die kleine Bucht.





Es gibt in Lučica einige sehr schön restaurierte alte Steinhäuser. Große, neue Betonapartmenthäuser, wie sie an den anderen Buchten zu finden sind, fehlen.











Der keine Hafen Lučica ist nach Norden geöffnet und bietet bei Bora keinerlei Schutz. Auf der breiten betonierten Slipanlage werden alle Boote vermutlich immer an Land gezogen.



Unweit von Lučica ist die Bucht von Sv Mihovil.
Kein malerischer Ort, wie man vermuten könnte.



Zurück bei unseren Freunden auf Korcula, wollten wir etwas mehr über diesen Ort wissen.

Es war früher ein wichtiger Anlegeplatz für die Versorgung der Stadt Lastovo einerseits und für das Verladen der Produkte der Insel ( Olivenöl, Wein) andererseits.
Die Ruine des Gebäudes war früher Lagerraum und Ölmühle. Gerätschaften wie verrostete Maschinen und zwei Mahlsteine zeugen noch von dieser Zeit.





Als wir dort waren, war es schon Mitte September.
Es sah so aus, als sei die Bucht mit dem glasklaren Wasser im Hochsommer ein beliebter Treffpunkt und Badeplatz. Die kleine Konoba, eine Tribüne für Bands, der Sandplatz für Volleyball waren verlassen.





Nicht allzuweit von Lastovo entfernt ist die Bucht von Zaklopatica.

Blick von der Inselstraße






De Bucht wird durch eine kleine vorgelagerte Insel geschützt, auf beiden Seiten befindet sich eine Einfahrt in den Hafen.



Auf der Westseite ist die Einfahrt relativ breit – aber auch der Bora ausgesetzt.



Auf der Ostseite hat man mit einer Mole aus großen Felsen und Beton die Einfahrt etwas verkleinert und somit den Schutz bei starker Bora verbessert.





Rings um die Bucht sieht man neue Apartmenthäuser, die offensichtlich alle nach 1991, nach Öffnung der Insel für Ausländer, entstanden sind.







In der Bucht gibt es eine ganze Reihe an Spezialitätenrestaurants, wie das Triton, das Aragosta, das Augusta Insula.

Kenner schwärmen vom frischesten Fisch, den sie je gegessen haben, den größten Langusten, dem besten Wein von der Insel Lastovo.
http://www.gastronaut.hr/restupit.asp?mjesto=20290



Wenn ich mich auf der Insel Lastovo für einen erholsamen Urlaub ( ohne Boot) entscheiden müsste, bei dem ich eine Woche die Seele baumeln lassen könnte, dann würde ich mich für eines der alten Steinhäuser von Lučica entscheiden. Dort hat es mir sehr gut gefallen.

In Zaklopatica mit seinen guten Restaurants kann man sich sicher sehr gut verwöhnen lassen – in einem der neuen Apartmenthäuser oder wenn man mit dem eigenen Boot kommt.

Zaklopatica ist auch sicher ein sehr guter Tipp für Sporttaucher. Eine Tauchschule bietet Tauchgänge, Ausfahrten und auch Nachttauchen an.

Skrivena Luka ist ein guter Zielhafen für Segelboote. Ob ich in dieser Bucht Urlaub machen möchte, weiß ich nicht. Auch die Lage des Campingplatzes ( s. Bild) überzeugt mich nicht.

Am lebhaftesten ging es in Ubli und Pasadur zu. Wobei „lebhaft“ relativ zu verstehen ist. Von Überlaufen kann nicht die Rede sein.
Zahlreiche neue Apartmenthäuser warten ( neben dem 3 Stern Hotel Solitudo) auf Gäste. In den kleinen Buchten an der Westküste gibt es schöne Badeplätze – mit einem Boot kann man hier sicher schönen Urlaub machen.



ELMA
 

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
804
Zustimmungen
736
Punkte
93
#2
Ein großes DANKESCHÖN, ELMA!!!

Es ist einfach faszinierend, was du uns in deinen drei Beiträgen über Lastovo und die Anfahrt dort hin berichten kannst und auch mit wunderschönen Bildern zeigst. Die Natur, jetzt schon wieder in herrlichem Grün, das kristallklare Wasser, der traumhafte Sonnenuntergang – besser kann man es nicht veranschaulichen, was man an einem einzigen Tag in Süddalmatien erleben kann.

Noch einmal Danke auch für die viele Arbeit, die du dir gemacht hast, um uns daran teilnehmen zu lassen.
 

Goldie

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. März 2007
Beiträge
897
Zustimmungen
12
Punkte
18
#3
Danke Elke !
Auch wenn wir uns wiederholen: Deine Berichte sind einfach Spitze.

LG
Wolfgang & Monika
 
M

Michael

Guest
#4
Hallo ELMA,
ich kenne wahrscheinlich so ziemlich alles was in deutschsprachigen Reiseführeren über Lastovo zu lesen ist. Du schlägst sie mit Deinen detailierten Berichten und den tollen Fotos um Längen!
LG
Michael
 
E

ELMA

Guest
#5
Ich bedanke mich ganz herzlich für Eure Anerkennung für die drei Berichte!!

Michael - ich habe mich bemüht, möglichst viele Infos über Lastovo zusammenzutragen. In meinen Reiseführern steht auch kläglich wenig über Lastovo.

Dazu habe ich die Infotafeln benützt, die es auf der Insel gibt, dann einige engl. Seiten im Internet( in denen aber zum Teil widersprüchliche Infos waren) und vor allem habe ich nach unserer Rückkehr nach Vela Luka mich lange mit Goran vom Camp Mindel unterhalten. Er kennt sich gut aus , er hat Verwandte auf Lastovo und durfte auch während der Zeit dorthin, als die Insel gesperrt war.

Vielleicht ist manches nicht zu 100 Prozent korrekt- bei mündlicher Überliefung ist das leicht möglich.
Aber vielleicht gibt es User, die ergänzen können.

Wir waren nicht überall - so könnte man über Wanderungen im Naturpark schreiben (z.B. auf den Berg Hum).
Wir waren auch nicht bei dem legendären ehemaligen U Boot Bunker im Westen der Insel.

Und man könnte noch ewas über besonders schöne Badestrände schreiben ( Die Hauptinsel hat nicht sehr viele, weil die Küste felsig und schroff ist ) Aber die Insel Kopište und Westen und Saplun im Osten von Lastovo sollen sehr schöne Badestrände haben.

Aber vielleicht komme ich ja nochmal dorthin!;)

Gruß,
ELMA
 
E

ELMA

Guest
#6
Danke Michael für die Erlaubnis, dieses Bild von Lučica aus dem Photoforum noch einzufügen, das Du vom Wasser aus aufgenommen hast.
Man sieht sehr schön die kleine Bucht mit den alten Steinhäusern.
Das Bild ist eine schöne Ergänzung. :gut:

Auf Deinem Fotos sieht man ganz oben die neuen Häuser der Hauptstraße von Lastovo, dort wo wir im Amfora auf der Terrasse gesessen sind mit dem Blick über Korcula und Pelješac bis ans Biokovogebirge am Festland.



Danke auch noch für den Tipp für das "Augusta Insula" - in dem Rätselbeitrag!
http://www.adriaforum.com/kroatien/1122_-sueddalmatien-otok-lastovo-zaklopatica-t64528/

Gruß,
ELMA
 

Segelfilmer

aktives Mitglied
Registriert seit
5. Jan. 2009
Beiträge
304
Zustimmungen
2
Punkte
0
Website
www.segelfilmer.de
#7
In der Tat: manchmal ärgern mich solche Berichte! - Und zwar genau dann, wenn sie mir inklusive der traumhaften Bilder so gut gefallen, dass ich selbst gerne da gewesen wäre aber nicht war! :(

Doch ich fahr da auch noch hin! :)

Und Elke, danke für die Mühe, die Du Dir mit den Bildberichten immer machst.

Liebe Grüße - Thomas
 

föhlich

neues Mitglied
Registriert seit
28. Jan. 2009
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Punkte
1
#8
Auch von Helga und mir ein herzliches Dankeschön für den ausführlichen Bericht wir werden im September zum Tauchen die Insel besuchen,aber wir wissen noch nicht genau in welchen Ort.
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#9
Du hast wunderschöne Fotos mit viel Informationen angereichert und uns ein Paradies abseits des Massentourismus vorgestellt.
Die Lage der Häuser an der Bucht sind eine Wucht. Da muss man sich wohlfühlen.

Danke für den Beitrag aus einem Teil des jüngsten Naturparks Kroatiens.
 
Top Bottom