Wieder mal VRSAR

Tommi&Caro

aktives Mitglied
Registriert seit
14. Aug. 2022
Beiträge
152
Punkte
43
Alter
56
Ort
Sisan/Rehling
In diesem Jahr waren wie Silvester, Ostern und an Pfingsten in Vrsar.
Wir kenn nun Istrien außerhalb der Urlaubssaison nun auch schon ein bischen und genießen es auch, die schönen Plätze für uns zu haben. Direkt an Silvester waren wir bisher noch nicht da, planen es aber für den kommenden Jahreswechsel, deshalb meine Frage: Wie ist es zum Jahreswechsel da, wie wird gefeiert, haut da auch Hinz und Kunz seine Raketen und Böller schon ab Nachmittag raus? Vor allem letzterer Punkt interessiert uns weil wir zwei Hunde haben die bei der Knallerei voll Panik schieben.
Viele Grüsse
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
24.505
Punkte
114
Alter
67
Ort
Baden-Württemberg
Webseite
www.adriaforum.com
Hallo Tommi, hilft es dir wenn ich von der tollen Silversterparty von 2004/05 in Vrsar berichte? :)
Ja, da wurde schon ab Nachmittags geballert...für Hunde ist das natürlich keine Freude!

Für 50 EUR hatten wir ein 5-Gänge Menü, alle Getränke frei und inklusive, die Life-Kapelle gratis bei Goran in der Brostolade.
Schlager und Folklore mit gemeinsamen Tänzen war natürlich ein Highlight.
Dazu gibt es auch ein Bildbericht.
suche ich dir gern heraus, derzeit funktioniert aber die Verlinkung in das alte Foto-Forum noch nicht stabil

burki
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.951
Punkte
113
Ort
Saarland
Hallo zusammen , ist ja eine rege Unterhaltung hier ohne mich;) während dieser Zeit haben wir uns auf den Heimweg gemacht und sind auf Umwegen gut zuhause angekommen. Hatten spontan den Weg über Italien und die Schweiz gewählt da wir ja auch grenznah zu Frankreich wohnen. Zumal wir gestern schon in Slowenien umgeleitet wurden . Es war ziemlich Stau zwischen Zahlstelle und Grenze. Das war für uns eine Möglichkeit diese Strecke auszuprobieren.
Gelohnt hat es sich schon mal das es ein entspanntes , abwechslungsreiches Fahren war. So genug für heute bin noch nicht richtig angekommen.
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.951
Punkte
113
Ort
Saarland
So ich möchte euch nicht lang warten lassen und beginne hier nun mit unseren Erlebnissen in und um Vrsar.
Gegen Nachmittag dem 14.9. sind wir auf dem CP.Porto Sole angekommen. Alles verlief reibungslos. Nachdem wir uns häuslich eingerichtet hatten läuteten wir mit einem Drink den Urlaub an der Strandbar ein. Diese ist neu und sehr gemütlich gestaltet .


Es war kurz nach 17 h und die Sonne tauchte das Meer in ein ganz besonderes Licht.


Ein kurzer Rundgang durch Vrsar und eine Kleinigkeit essen sollte auch noch drin sein.
Nicht zu lange denn wir sind alle hundemüde. Haben wir doch die Nacht nur mit einer kurzen Rast und wenig Schlaf mit 4 Personen in unserem Wohnmobil verbracht.
Vorbei gehts am Meer entlang zum Hafen ,hier hat sich nicht sehr viel verändert. Unser letzter Besuch liegt ja schon ein paar Jährchen zurück.


Wir laufen hoch in die Altstadt. Unser Sohn posiert neben Casanova.


Noch einmal die Abendstimmung über den Dächern von Vrsar einfangen. Hier sieht man einen Teil vom Hafen.

In der Altstadt angekommen haben wir vorab einen Tisch reserviert bei einer netten Konoba.


Wir konnten dank dem lauen Abend draußen sitzen. Sitzmöglichkeiten innen gibt es auch gar nicht.
Nach einem leckeren Essen und kurzem Fußweg zurück zum Camping geschah etwas völlig ,freudig Unerwartetes.
Ich dachte am Hotel Belvedere ein bekanntes Gesicht gesehen zu haben. Ich sagte noch zu Patrick, die Frau da ähnelt Brigitte. Er geht weiter ohne mir zuzuhören. Typisch Mann;) Mit dem Rest der Familie stand ich am Eiscafé Laguna und schaute die Eissorten. Mein Gatte etwas hinter mir drehte sich nach hinten um und sagte ,, schau mal wer da kommt ,das ist ja die Brigitte. ”Also war sie es doch die ich vorhin glaubte gesehen zu haben. Welch freudige Überraschung. Brigitte , vielen hier noch als Wuppis Frau bekannt ,war mit einer Reisegruppe im Hotel Belvedere untergebracht.


Es war wahrhaftig ein freudiges Wiedersehen , teilen wir schon einige besondere Erlebnisse in Verbindung mit Kroatien, miteinander.
Sie wird noch bis Sonntag im Hotel sein. Leider haben wir uns danach nicht wieder getroffen, unser Urlausplan war wohl zu voll mit Terminen.:D
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
22.935
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Ute,

Du schreibst wörtlich „unser Sohn posiert neben Casanova“. Wer auf dem Bild ist Casanova? Der ganz links?

full


Der in der Mitte könnte von Alter her dein Sohn sein. Dann sehe ich noch eine Bronzefigur rechts im Bild, die ich nicht einordnen kann.

Anmerkung: auf meinem IPad kann ich leider keine Smileys setzen. ;-)

Grüße

Jürgen
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Luppo

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.951
Punkte
113
Ort
Saarland
@Peter Held du hast recht. Manchmal klappt es in Kroatien besser. :DWir haben Freunde die 20 km von uns weg wohnen. Corona bedingt hatten wir kaum Kontakt die letzten 2 Jahre . Auch aus Rücksicht auf unseren gesundheitlich angeschlagen Freund haben wir uns zurückgezogen. Nun hatten wir uns in Vrsar verabredet und am 15.9 waren sie da. Die Freude war auch da sehr groß und wir verbrachten tolle 8 Tage zusammen auf dem Porto Sole.
 

carmencita

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22. Juli 2005
Beiträge
735
Punkte
43
Alter
47
Ort
Romrod/Vrsar
Webseite
www.action-soccer.de
Wir kenn nun Istrien außerhalb der Urlaubssaison nun auch schon ein bischen und genießen es auch, die schönen Plätze für uns zu haben. Direkt an Silvester waren wir bisher noch nicht da, planen es aber für den kommenden Jahreswechsel, deshalb meine Frage: Wie ist es zum Jahreswechsel da, wie wird gefeiert, haut da auch Hinz und Kunz seine Raketen und Böller schon ab Nachmittag raus? Vor allem letzterer Punkt interessiert uns weil wir zwei Hunde haben die bei der Knallerei voll Panik schieben.
Viele Grüsse
Also "Knaller" konnte man im letzten Jahr in einem Geschäft in Porec (im grossen Konzum-Komplex) in der Stadtmitte kaufen. Für den normalen Bürger gabs nur kleinere Knaller bzw. Raketen, wenn man einen Gewerbeschein hat (den da irgendwie gefühlt jeder hatte, ausser uns), kann man alles mögliche kaufen.

"Geballere" hielt sich im letzten Jahr in Grenzen, aber vor 3 Jahren war es ganz schön laut (hier werden andere Böller verkauft als in Deutschland).

Unserem Hund macht das eigentlich nix aus, oder nur wenig. Aber da ist ja nicht jeder Hund gleich.

Ansonsten konnte man schöne essen gehen, das ein oder andere Lokal hatte geöffnet.

Am Neujahrstag sind wir dann hoch nach Labin gefahren (wir hatten in 10 Tagen eigentlich nur Nebel und Null Sonne, es war kalt bei 5 - 8 Grad), aber kaum an Porec vorbei in Richtung Landesinnere war es jedan Tag wolkenlos bei Werten zum Teil bis 20 Grad).

Unsere Ausflüge machten wir dann zum Beispiel nach Motovun, Pazin oder Labin in die Sonne. Das war sensationell, da dort ziemlich viel offen hatte, jedoch nur wenige Touristen dort waren.
 
Top Bottom