Udine - ein Zwischenstopp auf der Reise nach Dalmatien

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Als wir im letzten Herbst mit dem Auto nach Dalmatien gefahren sind haben wir in Udine übernachtet. An der Stadt bin ich in den letzten Jahrzehnten auf der Autobahn viele Male vorbei gefahren. Nun jedoch wurde der Zwischenstopp so gewählt, daß wir uns ab dem späten Nachmittag die Innenstadt ansehen konnten. Es hat sich gelohnt wie die folgenden Bilder zeigen werden.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74063

Eigentlich mag ich keine Parkhäuser. Oft stehen die Autos so eng beieinander, daß die Wahrscheinlichkeit einer Beschädigung recht hoch ist. Das kann hier nicht so leicht geschehen weil ich solch großzügige Parkflächen noch nirgendwo gesehen habe. Parcheggio Piazza 1 Maggio nennt sich diese öffentliche Tiefgarage die noch dazu recht günstig ist.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74054


Vorbei an einem Park gelangten wir in wenigen Gehminuten durch die Porta Manin in die Innenstadt.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74055


Das Zentrum ist die Piazza dell Liberta.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74036

Der Stadtplatz ist Jahrhunderte alt.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74051


Die Chiesa di San Giacomo - die Sprache unter der italienischen Bezeichnung ist friaulisch.

Furlanische Sprache – Wikipedia

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74047


Der Uhrturm

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74050

Deutlich erkennbar ist der Markuslöwe aus Venedig.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74056


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74059


Dieser gut gebaute Herr ist Herkules.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74062

Das markanteste Gebäude aus der Zeit der Renaissance ist die Loggia del Lionello.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74057

Die Fontana di Giovanni Carrara ist nach dem gleichnamigen Bildhauer benannt, der diesen Brunnen im 16. Jahrhundert geschaffen hat.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74058


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74061

Herkules und der Brunnen sowie die Säule mit dem Markuslöwen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74062

Der Turm im Hintergrund gehört zum Dom.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74060


Aber auch moderne Kunst gibt es hier mitten in der Stadt. Das hier soll eine Qualle darstellen und gleichzeitig auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam machen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74046


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74053



?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74052


Schauen wir uns doch die Sparkasse einmal genauer an. Auch sie residiert in einem Renaissancepalast.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74040


Der Haupteingang führt nicht zur Bank. Nein, es geht in eine Kapelle hinein. Der Name des Gebäudes weist schon darauf hin.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74041


Stuck und Fresken im Überfluß und dazu ganz hinten die Pieta.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74042


Die Kapelle trägt den Namen Chiesa di Santa Maria del Monte di Pieta.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74030

Nach so viel Kunst und Geschichte wird es Zeit für eine Rast in der Fußgängerzone.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74031

Von unserem Tisch aus blicken wir mal nach links...

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74035

...und dann nach rechts...

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74033

...und dann in die nächste Gasse.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74032

Wenige Meter weiter gehts zur Piazza Giacomo Matteotti.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74037


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74039


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74044

In den Arcaden befinden sich kleine Geschäfte und Cafes.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74045



?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74049

Eigentlich würden wir auch hier noch mal verweilen. Aber uns ruft das Castello auf dem Hügel.

Fortsetzung folgt..........

jürgen
 

frank2.0

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Juni 2015
Beiträge
6.919
Punkte
113
Ort
Manching
Das hab ich auch schon gehört dass Udine ganz schick sein soll.
Als Fussballer weiss man dass Udinese Calcio in der italienischen Serie A mitspielt und ich kenne ein paar Kärntner die sich dort regelmäßig Spiele ansehen und dann eben auch noch in der Stadt verweilen.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Frank,

sogar ich weis, das Oliver Bierhoff in den 90er Jahren mal eine Zeitlang in Udine gespielt hat. Das Stadion kann man von der Autobahn aus gut sehen. Ich könnte mir vorstellen, daß diese Zeit alleine schon vom Umland und der italienischen Lebensart für ihn nicht schlecht war. Ob Bierhoff bei dem Verein sportliche Erfolge feierte weis ich nun nicht. Finanziell wird es sich wohl gelohnt haben bei diesem für italienische Verhältnisse auch heute noch kleinen Verein.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Weiter geht es auf den Hügel unter dem Arco Bollani hindurch. Der wurde im Jahr 1556 von Andrea Palladio, dem ersten Architekten überhaupt erbaut. Vor ihm hat noch niemand Themen wie Statik, Ästhetik und Funktion so verbunden, daß man von Architektur sprechen konnte.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74092


von hinten gesehen

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74119


Ein Brunnen vor dem Anstieg spendet im Sommer Wasser.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74118


Rechts von der Treppe befindet sich die Loggia del Lippomano benannt nach Tommaso Lippomano, einem Leutnant, der diese Arkaden 1486 auf den Fundamenten der ehemaligen Ringmauer um die Festung bauen ließ.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74094

Links von der Treppe sieht man das Castello. Da drin sind das Kunstmuseum, das Archäologiemuseum und eine Bibliothek untergebracht.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74091


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74120


Rechts davon steht die Marienkirche sowie das Bruderschaftshaus.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74099

Dazwischen geht es durch einen weiteren Torbogen auf das Hochplateau hinter dem Castello.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74112



?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74101


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74100



?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74102


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74105

In diesem Gebäude ist eine Gaststätte untergebracht. Da drin feierten die Gäste bei unserem Besuch eine Hochzeit.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74093

Von hier oben kann mit die Altstadt überblicken.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74096

Irgendwo da unten ist unsere Tiefgarage.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74113

Vor der Witterung geschützt stehen Ausstellungsstücke im hinteren Teil des Castello.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74097

Teilweise sind es Grabsteine aus römischer Zeit.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74106


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74109

Auch eine Kanone aus dem 1. Weltkrieg hat hier ihren Platz gefunden. Dies deshalb weil der Lauf des Geschützes auseinander geflogen ist.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74104

Weil es sich hierbei um eine feindliche Kanone handelt eignet sich die hervorragend um die Überlegenheit der italienischen Streitkräfte zu zeigen.
;)


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74098

Ansicht des Castello von der Rückseite

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74095

Wir gehen den selben Weg zurück den wir auch nach oben gegangen sind.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74108

Die beiden Glöckner auf dem Uhrturm der Loggia di San Giovanni von hinten gesehen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74103

Nun war viel von Krieg die Rede. Gleich unterhalb des Aufgangs zum Castello befindet sich das Friedensdenkmal. Das Werk des Bildhauers Giovanni Battista Camolli, mit einem Sockel des Udine-Architekten Michele Giuliani, wurde in Mailand gebaut und erst später hier aufgestellt. Es erinnert an den Sieg über Napoleon Bonaparte.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74110


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74107


Wir werfen noch einen Blick in die Loggia del Lionello.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74114


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_74111

Meiner Meinung nach hat sich der Ausflug in die Innenstadt von Udine gelohnt. Meine Frau ist der selben Meinung. Möglicherweise liegt das allerdings daran, daß sich gegenüber unserem Cafe wo wir einen Aperol Spritz genossen haben, eine Parfümerie befindet. Bekanntermaßen hat eine Frau nie genug Parfüm.
;)


Am Stadtrand haben wir in einem Hotel genächtigt und nebenan eine natürlich hervorragende Pizza mit ein paar Gläsern Rotwein dazu genossen.

Ciao bella Udine - fino alla prossima volta (bis zum nächsen mal).

jürgen
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.405
Punkte
113
Naja, ich bin eine Frau, die mit einem einzigen Parfum zurecht kommt:)
Und das seit Jahrzehnten. Ich würde mich eher über einen Schuhladen freuen.
Schöner Bericht, danke.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: zonk66

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
25.702
Punkte
114
Alter
69
Ort
Baden-Württemberg
Webseite
www.adriaforum.com
Immer mal auf den Urlaubsweg nach Kroatien einen Zwischenstopp machen, eine Stadt mitnehmen, klein schlechtes "Urlaubs-Rezept", da profitieren wir sehr gern von deiner Bildberichterstattung :zustimm:

burki
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Naja, ich bin eine Frau, die mit einem einzigen Parfum zurecht kommt:)
Und das seit Jahrzehnten. Ich würde mich eher über einen Schuhladen freuen…

Hallo Julija,

Hast du nicht schon ein paar Schuhe? Da braucht es doch kein zweites Paar oder gar 1200 Paar wie Imelda Marcos einstmals. Die verrotten anscheinend schneller als man die alle tragen kann.


Grüße

Jürgen
 

Pecro

aktives Mitglied
Registriert seit
15. Aug. 2020
Beiträge
221
Punkte
63
Alter
62
Hallo
Dein Bericht gefällt mir.Meine Frau und ich möchten nach ewigen Jahren durch die Karawanken auch mal über Udine nach Krk fahren.Wie gesagt für uns ein Novum wo Du uns mal die Wegbeschreibung ab Kreutz Villach sagen kannst.Italien ist nicht so ganz meins,aber meine Frau möchte auch mal was anderes sehen und ich hatte immer nur Bedenken wegen Abzocke und Polizei in Italien,hört man ja eigentlich nur schlechtes.
Aber vielleicht ist es ja auch ganz anders.
Und wer weiß,vielleicht find ich ja auch ein Paar Schuhe für Julia:ja:
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Pecro,

Glaub nicht jedes Gerücht oder alle Vorurteile.

Ab dem Kreuz Villach gehts immer geradeaus. Du kannst nichts falsch machen. Kommst du aus Austria wirst du dich wundern. Weder vor, noch in, noch direkt nach den Tunneln Radar. In den Tunneln darfst du genauso schnell fahren wie außerhalb. Auf den Raststätten kostete der Cappuccino im Vorjahr sage und schreibe 1,60€. Dazu ist der trinkbar!

Hast du Hunger, fährst du in Pontebba vom Highway ab und gönnst dir in Chiusaforte eine hervorragende Pizza. Bei schlechtem Wetter drinnen und bei Sonnenschein draußen. In Tolmezzo gehts wieder auf die Autobahn.

Alternativ machst du einen Abstecher nach Udine. Das empfehle ich dir jedoch nur am Wochenende oder am Abend. Dies wegen dem Verkehr. Italiener fahren halt anders Auto als wir.

Hier noch Tipps für weitere Sehenswürdigkeiten an der italienischen Autobahn.







Solltest du einmal mit einer alten Straßenbahn fahren wollen, dann ab nach Opicina.


Grüße

Jürgen
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: gaula

Pecro

aktives Mitglied
Registriert seit
15. Aug. 2020
Beiträge
221
Punkte
63
Alter
62
Hallo Jürgen
Danke für´s Feedback.Werd ich dies Jahr mal machen.Das mit der Straßenbahn ist besonders interessant weil wir in unserer Stadt auch ne langjährige Tradition in Sachen Straßenbahn haben.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.387
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Jürgen
Danke für´s Feedback.Werd ich dies Jahr mal machen.Das mit der Straßenbahn ist besonders interessant weil wir in unserer Stadt auch ne langjährige Tradition in Sachen Straßenbahn haben.

Erkundige dich aber vorher ob das alte Ding auch fährt. Die Ausfallzeiten sind manchmal wochenlang. Italien halt…

Grüße

Jürgen
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
5.155
Punkte
113
julia

Duftwasser "Courage, wenn du mit Deinem Duftwasser, den Männern den Verstand raubst, ist doch super für Dich. :)

Feines Wasser dann, Test bestanden.

Jadran
 
Zuletzt bearbeitet:

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.736
Punkte
113
Ort
bei Bremerhaven
Hallo
Dein Bericht gefällt mir.Meine Frau und ich möchten nach ewigen Jahren durch die Karawanken auch mal über Udine nach Krk fahren.Wie gesagt für uns ein Novum wo Du uns mal die Wegbeschreibung ab Kreutz Villach sagen kannst.Italien ist nicht so ganz meins,aber meine Frau möchte auch mal was anderes sehen und ich hatte immer nur Bedenken wegen Abzocke und Polizei in Italien,hört man ja eigentlich nur schlechtes.
Aber vielleicht ist es ja auch ganz anders.
Und wer weiß,vielleicht find ich ja auch ein Paar Schuhe für Julia:ja:
Hallo Pecro,
es kommt immer darauf an, wann du auf dem Weg nach Kroatien bist! In der Vor- oder Nachsaison ist (normalerweise) weder der Karawankentunnel noch der Weg über Italien (Udine - Triest) ein Problem. In der Hauptsaison sieht das allerdings ganz anders aus. Da habe ich vor dem Karawankentunnel schon mal länger als zwei Stunden gestanden. Im nächsten Jahr bin ich dann über Italien gefahren und habe dann an der Mautstelle vor Triest auch fast zwei Stunden gestanden. Es kommt halt immer auf die Tages- bzw. Nachtzeit an...

Gruß Arno
 

Pulsatilla

aktives Mitglied
Registriert seit
4. März 2016
Beiträge
188
Punkte
28
An Udine kam ich auch schon paarmal vorbei. Da ich im Möbelgroßhandel war und Möbelbestellungen tätigte kam ich oft dort in der Region vorbei (per Papier) Stuhlindustrie.
Dort ist auch der größte Küchenstuhl, in einem Kreisverkehr südlich der Stadt, zumindest der erste, weil dem der XXLutz Möbelhaus Stuhl kongurenz macht.
Bürodrehstühle, Hotel und Schlafzimmermöbel usw.
Danke für die Fotos in der Stadt, und vorallem das Parkhaus.
 
Top Bottom