Tour Juli 2018 Ö, Slo, HR evtl.Mautfrei!???

Uwelke

neues Mitglied
Registriert seit
24. Juli 2010
Beiträge
20
Zustimmungen
6
Punkte
3
#1
Hallo liebe Foris,

wir planen für Juli/August 2018 eine längere Tour Quer durch Kroatien mit unserem Wowa.
Von unserem Heimatort Altdorf b. Nbg wollen wir über Passau durch Österreich nach Bad Radkersburg evtl. ohne Maut da wir auch was von der Landschaft sehen wollen mit Übernachtung, durch SLO nach HR Cakovec ohne Maut sollte möglich sein, soweit ich weiß und nach Varazdin.
Kennt hier jemand Übernachtungsmöglichkeiten Nähe Cakovec oder Varazdin.
Wollen dann irgendwann weiter Plitvicer Seen und Krka Nationalpark. Welche Route wäre geeignet? Dachte evtl. durch Bosnien.
Zum Abschluß wollen wir dann wieder wie immer nach Novi Vinodolski (Povile) und dort länger bleiben.
Vielleicht hat der Eine oder Andere noch Vorschläge was man noch anfahren sollte.
Übrigends Ljonsko Polje (Cigoc) waren wir schon einmal vll gehen wir dort auch mal wieder hin.

Puno pozdravi

Elke und Uwe
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.868
Zustimmungen
17.129
Punkte
113
Ort
Medulin
#4
Na bravo, Wohnwagen-Mautverweigerer.
Da bin ich direkt für eine Maut für alle Straßen.
Ich finde das eine Frechheit, als Verkehrshindernis durch die Berge zu kurven wegen ein paar Euro Einsparung.
Tut mir leid.
Wer mit einem WoWa Maut sparen will, sollte lieber fliegen. :)
 

Sandy5

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Sep. 2014
Beiträge
1.874
Zustimmungen
10.198
Punkte
113
Alter
65
Ort
Königsbrunn
Website
www.antonsandner.com
#5
@Marius

Ich fahre auch gerne über die Landstraßen wenn ich die Zeit habe.

Allerdings kaufe ich vor dem Urlaub online die Pickerl für Österreich und Slowenien um jederzeit auf die AB fahren zu können.

Zum Glück gibt es Pässe wie den Wurzen wo die Wohnwagen nicht fahren dürfen.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.583
Zustimmungen
14.010
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#6
hallo Marius,

bist du heute mit dem linken Fuß aufgestanden? ;)

Soll doch jeder, ob mit B...container am Haken oder nicht, fahren wo er will. Ich mach doch auch ständig Umwege auf dem Weg nach Kroatien auf der Suche nach Schönem und Neuem neben der Straße. So lernen wir nicht nur jeden Autobahnkilometer dutzendfach kennen sondern auch die vielen Dinge am Weg. Der Weg ist für mich wie für manchen anderen das Ziel. Eilig habe ich es nie! :)

Die "gesparte Maut" setzen wir übrigens meist vor Ort am Weg gleich in der lokalen Gastronomie um. Das spart wiederum Sprit, weil wir weniger Geld und damit weniger Gewicht nach Kroatien bringen. ;)

grüsse

jürgen
 

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
1.023
Zustimmungen
636
Punkte
113
Alter
78
#8
@Marius

Ich fahre auch gerne über die Landstraßen wenn ich die Zeit habe.
..und genau das ist das Problem.

Da fährt ein Urlauber mit seinen WoWa auf den regionalen Strassen, weil er Zeit hat und sich die Gegend ansieht.
Hinter ihm fährt eine Kolonne Einheimischer mit hochrotem Kopf und wollen Termine einhalten. Weil aber auf solchen Regionalstrassen das Überholen nicht so leicht ist, wird sehr viel riskiert, um den WoWa endlich überholen zu können.

Und wenn jemand Zeit hat, dann soll er doch ein paar Tage auf einem CP in der schönen Gegend verbringen und von dort aus die Landschaft mit dem Pkw erkunden.
Für die Durchreise wurden mit viel Geld Autobahnen errichtet, auch um die Einheimischen verkehrsmäßig zu entlasten.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.868
Zustimmungen
17.129
Punkte
113
Ort
Medulin
#9
Juergen, ich wusste gar nicht, dass du einen Wohnwagen hinter dir her ziehst.
Ich spreche von Wohnwaegen!
 

Uwelke

neues Mitglied
Registriert seit
24. Juli 2010
Beiträge
20
Zustimmungen
6
Punkte
3
#10
Hallo Marius und Werner,
oh da bin ich ja voll ins Fettnäppfchen getreten. :(
Ich bin natürlich kein absoluter Mautverweigerer, wir sind in den bisherigen 15 Jahren immer mit Vignetten (Ö und SLO) nach HR gefahren.
Die Idee durch Ö ohne Maut zu fahren ist natürlich blöd. Hatte ich mir schon gedacht, dass das schwierig wird mit Wowa und mit den Steigungen.
Behinderungen will ich natürlich vermeiden und fürs Auto ist das auch nicht gesund. :(
Außerdem wären wir doch Sonntags gefahren - da sind doch genügend Sonntagsfahrer unterwegs. ;):):p
Wir machen das dann doch so wie Anton geschrieben hat, Pickerl kaufen und dann ggf. irgendwo abfahren.
Nur durch SLO wollte ich mir die Maut sparen. 15/30 € wegen der paar Kilometer ist schon happig.
Wir wollen zu Beginn nach Cakovec und Varazdin!!!
Welche Route ist zu empfehlen bzw. wer war schon mal dort?
Suchen auch Übernachtungsmöglichkeiten um Cakovec bzw. Varazdin.


Grüße

Uwe
 

renn-harry

neues Mitglied
Registriert seit
3. Mai 2018
Beiträge
22
Zustimmungen
10
Punkte
3
Alter
56
Ort
Kassel
#13
Ich fahre seit Jahren ohne Maut durch Österreich und Slowenien.
Das ganze mit Wowa.
Aber nicht um zu sparen sondern weil mir das stupide Autobahnfahren mit den immer wieder kehrenden Staus und Wahnsinnigen auf den Zeiger geht.
Ich selbst arbeite auf der AB (ADAC).
Wir fahren ab Kufstein über Land Richtung Italien.
Pass Thun, Obertrauburg, Plöckenpass, Tollmezo AB über Udine Richtung Slowenien. Dort Überland bei Rupa wieder auf die AB Richtung Rijeka.
ABER das ist keine Empfehlung!
Ich fahre mit den Wowa diese Strecke gerne denn ich habe /nehme mir die Zeit.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.583
Zustimmungen
14.010
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#14
Hallo Harry,

Ich kenne die Gegend und einen Teil der Strecke. Aber sag mir doch, wie du mit Wohnwagen am Haken mautfrei von Pass Thurn nach Oberdrauburg kommst? Gibt es da vielleicht eine geheime Strecke unter den Tauern durch? ;)

Ich kenne nur den Großglocknerpaß und den Felbertauerntunnel in der Gegend. Beide sind für mich leider nicht mautfrei, letzterer hingegen für Einheimische schon. :(

Grüße

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

renn-harry

neues Mitglied
Registriert seit
3. Mai 2018
Beiträge
22
Zustimmungen
10
Punkte
3
Alter
56
Ort
Kassel
#15
Ja du hast Recht. Die beiden Tunnel müssen bezahlt werden.
Welches für mich aber keine Maut ist.
Denn auf der AB zahle ich neben der Maut auch noch zusätzlich Tunnelgebühr von Salzburg nach Villach.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.583
Zustimmungen
14.010
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#16
Ja du hast Recht. Die beiden Tunnel müssen bezahlt werden.
Welches für mich aber keine Maut ist.
Denn auf der AB zahle ich neben der Maut auch noch zusätzlich Tunnelgebühr von Salzburg nach Villach.
Hallo Harry,

So ganz komme ich immer noch nicht mit bei deinem Posting. Zwischen Pass Thurn und Oberdrauburg hast du nur einen einzigen gebührenpflichtigen Tunnel. Das ist der Felbertauerntunnel.

Auf der Tauernautobahn musst du den Tauerntunnel extra und auch den Katschbergtunnel extra und bei der Strecke nach Laibach auch den Karawankentunnel extra zahlen. Alle drei hingegen kannst du umfahren wenn du die Pässe nimmst.

Wenn die Tunnelmaut für dich keine Maut ist, welche Bezeichnung hast du dann dafür? ;)

Grüße

Jürgen
 

renn-harry

neues Mitglied
Registriert seit
3. Mai 2018
Beiträge
22
Zustimmungen
10
Punkte
3
Alter
56
Ort
Kassel
#17
Wie oben schon geschrieben, Tunnelgebühr. :)
Maut ist für mich Strecken abhängige Straßenbenutzungsgebühr. Wie unsere LKW Maut.
 

renn-harry

neues Mitglied
Registriert seit
3. Mai 2018
Beiträge
22
Zustimmungen
10
Punkte
3
Alter
56
Ort
Kassel
#19
Und viel Spaß auch beim Konzert (Hupkonzert) am Plöcken (Rauf wie runter)!
Keine Ahnung was du meinst?
Hatte ich / wir bisher nicht.
Freunde von uns fahren seit 5 Jahren zusammen mit uns auch diese Strecke.
Gehupt hat bisher keiner auch keine Negativen Handzeichen oder ähnliches.
Bist du schon mal diese Strecke gefahren?
Es gibt abgesehen vom Plöckenpass runter nach Tollmezo (I) überall Möglichkeiten zum gefahrlosen überholen.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.583
Zustimmungen
14.010
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#20
hallo Harry,

auch am Plöckenpaß gibt es Überholmöglichkeiten, z. B. gleich mehrere nach Mauthen und auf italienischer Seite zwischen der ersten Kneipe und der ersten Kehre.

Frank meint wohl nicht ganz zu unrecht, daß auf diesem Paß ein Gespann für die anderen ein Verkehrshindernis ist. Überholmöglichkeit bedeutet ja noch lange nicht, daß dann auch überholt werden kann. Es kommt immer auf die Witterung und den Verkehrs drauf an ob gefahrlos (!) überholt werden kann. Da ich diese Stecke mehrere Male im Jahr fahre, kenn ich auch die Vor- und Nachteile. Da ich zudem nur 640 km bis zum Ziel habe, nehme ich mir auch die Zeit und fahre zur Not halt mal ein paar Kilometer hinter einem langsameren Verkehrsteilnehemer hinterher. Gepanne sehe ich übrigens fast keine am Plöckenpaß.

In Sutrio wartet dann eh immer der erste Cappucino im meist sonnigen Süden auf mich. ;)

grüsse

jürgen
 
Top Bottom