Tito-Brücke auf die Insel Krk

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.955
Zustimmungen
16.365
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#3
google Übersetzung:

Jetzt ist das Datum bekannt: Brückenmaut auf der Krk-Brücke geht definitiv in die Geschichte ein. Hier hört die Abrechnung auf

Hina

19. Mai 2020 16:47 Uhr


Laut Butković widersetzten sich einige Gläubiger der Fusion, und die Verhandlungen dauerten lange, so dass nach Erfüllung der Bedingungen mit Hilfe des Finanzministeriums eine Entscheidung über die Fusion von HAC und ARZ getroffen wird.
ähnliche Neuigkeiten

Die Bevölkerung von Krk wartet seit 1999 auf die Abschaffung der Maut: "Ganz Kroatien wird davon profitieren."
Die Maut auf der Krk-Brücke wird abgeschafft. Wir haben herausgefunden, wann es frühestens passieren könnte
Butković feierte seinen Geburtstag und sein Kollege Horvat gratulierte ihm auf interessante Weise: "Denken Sie so weiter ..."


Der Minister für Meer, Verkehr und Infrastruktur, Oleg Butković, kündigte am Dienstag an, dass die Regierung diese Woche wahrscheinlich eine Entscheidung über die Verbindung der kroatischen Autobahnen und der Autobahn Rijeka-Zagreb treffen werde und die Erhebung von Mautgebühren auf der Krk-Brücke am 15. Juni abgeschafft werde.

In einer Erklärung gegenüber Reportern in Rijeka sagte Butkovic, dass die Regierung wahrscheinlich am Donnerstag eine Entscheidung über die Fusion der kroatischen Autobahnen (HAC) und der Autobahn Rijeka-Zagreb (ARZ) treffen werde.

"Es ist eine Fortsetzung der Umstrukturierung des Straßenverkehrssektors, da wir zu Beginn des Mandats, nachdem wir die Monetarisierung und den Verkauf von Autobahnen aufgegeben hatten, mit der Umstrukturierung dieses Sektors begonnen haben. Dies bedeutet, dass wir eine Reihe von Maßnahmen ergriffen haben, und eine davon ist die Fusion dieser beiden Unternehmen, die nicht sofort durchgeführt werden konnte, da es internationale Gläubiger gibt ", sagte er und fügte hinzu, dass die Gesamtverschuldung für den gesamten Straßensektor rund fünf Milliarden Euro beträgt.

Laut Butkovic widersetzten sich einige Gläubiger der Fusion, und die Verhandlungen dauerten lange. Nachdem die Bedingungen erfüllt waren, wird mit Hilfe des Finanzministeriums beschlossen, HAC und ARZ zusammenzulegen.

"Das bedeutet eine Verwaltung, ein öffentliches Beschaffungswesen, eine Rationalisierung der Unternehmen und eine wirklich gute Sache", sagte Butkovic.

Er fügt hinzu, dass im Rahmen dieser Fusion, da sie zuvor mitgeteilt worden war, auch darüber diskutiert wurde, wie ein Weg gefunden werden kann, um die Maut auf der Krk-Brücke abzuschaffen.

"Wir konnten diese Entscheidung nicht einseitig treffen, da sie in der Umsatzstruktur der Autobahn Rijeka-Zagreb, einem unabhängigen Unternehmen, 50 bis 60 Millionen Kuna pro Jahr liegt. Daher haben wir einen Weg gefunden, Raum zu kombinieren und Kosten zu rationalisieren, damit wir eine solche Entscheidung treffen können ", sagte er.

Laut Butković hat der Staat jährlich rund 27 Millionen Kuna für alle natürlichen und juristischen Personen auf der Insel Krk sowie auf Cres, Lošinj und Rab bereitgestellt, die mit der Fähre mit Krk verbunden sind und keine Mautgebühren zahlen.

Jetzt werden andere Leute die Maut nicht zahlen, sagte er und kündigte an, dass die Maut für die Krk-Brücke ab dem 15. Juni abgeschafft wird.

Auf die genaue Frage, wann die Maut abgeschafft wird, antwortete Butković, dass dies von der Fusion von Unternehmen oder der Beendigung der Autobahnkonzession Rijeka-Zagreb abhängt, aber dass "er sagen kann und glaubt, dass sie am 15. Juni beginnen wird".

Er sagte auch, dass es nicht mit den Parlamentswahlen zu tun habe. "Es ist nicht vor den Wahlen", sagte er und fügte hinzu, dass er ständig gefragt wird, ob die Eröffnung der Arbeiten auf dem 5c-Korridor vor den Wahlen erfolgt, ob die Maut vor den Wahlen abgeschafft wird, ob die Eröffnung der Arbeiten am Containerterminal in Brajdica vor den Wahlen erfolgt.

"Als Minister habe ich 2016 meinen Dienst aufgenommen, und dann wurde nur eine Finanzhilfevereinbarung unterzeichnet, und heute gibt es über hundert davon. Wir investieren über 20 Milliarden Kuna in die Infrastruktur, haben drei Flughäfen eröffnet, die Pelješac-Brücke wird gebaut und die Eisenbahninfrastruktur wird renoviert. Jeden Tag, an dem etwas unterzeichnet und getan wird, ist diese Entscheidung seit anderthalb Jahren vorbereitet, und wir werden solche Entscheidungen nicht treffen, weil die Wahlen kommen. Die Regierung funktioniert und trifft Entscheidungen, wie schon seit vier Jahren ", sagte Butkovic und wiederholte, dass" hier vor den Wahlen nichts geplant ist ".

Butkovic kommentierte die Daten, dass die auf Autobahnen in Kroatien erhobenen Mautgebühren derzeit um 31 Prozent niedriger sind als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, und ob dies neue Probleme für HAC verursachen wird, das sich gerade erst von finanziellen Problemen erholt hat, und glaubt, dass alles so sein wird in Ordnung sein.

"HAC hat in drei Jahren einen Anstieg der Sommergebühren verzeichnet, was in diesem Jahr aufgrund Corona und der zweiten nicht der Fall sein wird. Sie hatten ein gutes Einkommen, wir haben es geschafft, den größten Teil der Schulden bei der Umstrukturierung mit einem günstigeren Zinssatz zu refinanzieren, und das Investmentrating Kroatiens hat uns sehr geholfen. Der Verkehr ist neben dem Tourismus die am stärksten gefährdete aller Branchen, aber HAC kehrt laut wöchentlichen Berichten in Bezug auf die Mauterhebung langsam zu guten Beträgen zurück, sodass ich glaube, dass alles in Ordnung sein wird ", sagte der Minister für Meer, Verkehr und Infrastruktur.


Dann warten wir mal ab, ob der Dauerstau während der Hochsaison an der Mautstelle der Vergangenheit angehört. In diesem Sommer wird es sicherlich ruhiger dort sein. Aber das hat wiederum andere Gründe.

grüsse

jürgen
 

jrturtle23

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Juni 2010
Beiträge
436
Zustimmungen
1.140
Punkte
93
Alter
57
Ort
Spremberg
#4
Na super, dann haben wir das ersten Biere im Bistro an der Fähre gratis.
Mal ohne Flachs, das ist sehr ungewöhnlich in der heutigen Zeit, es fallen Gebühren mal ganz weg.
Trotzdem irgendwie schade, war schon Kult, es war bezahlt und ab der Brücke war dann Insel und endlich Urlaub.
Und das Ticket klebte jedes Jahr im Urlaubsalbum.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.955
Zustimmungen
16.365
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#5
hallo Jörg,

der Staat, auch der kroatische Staat, schenkt dem Bürger nie etwas. So weit ich den Artikel verstanden habe, hängt das wohl mit der Fusion von zwei Autobahngesellschaften zusammen. Die Beteiligten einer Fusion versprechen sich dadurch immer das Einsparen von Kosten und natürlich höhere Gewinne. Irgendwie wird sich das schon rechnen. Was die Autobahngebühren in Kroatien an sich angeht, werden die ja generell seit Jahren im Sommer erhöht. Logisch, da sind ja vor allem viele Touristen unterwegs die man melken kann.

Warten wir mal ab, wie es sich bezüglich einer Maut bei der neuen Peljesac Brücke verhält wenn die erst mal fertig ist. Vielleicht ist die auch umsonst und dafür steigt die Autobahngebühr. ;)

grüsse

jürgen
 

jrturtle23

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Juni 2010
Beiträge
436
Zustimmungen
1.140
Punkte
93
Alter
57
Ort
Spremberg
#6
Richtig, das mit der Fusion sehe ich genau so, dort steckt sicher auch die Einsparung als Ausgleich. Das Sparen an sich macht mir dabei aber immer irgendwie Bauchschmerzen.
Aber dadurch wir es sicher schneller auf die Inseln gehen, ist es ja auch ein Vorteil für uns.
 

hannes99

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
226
Zustimmungen
291
Punkte
63
#7
Mir gingen die paar Kuna für die Krk Most am Ar*** vorbei. Die Rückfahrt war eh immer kostenlos.
Ich freue mich auf die Peljesac Brücke, dann braucht man die Jadrolinija mit ihren alten, abgewrackten Fähren nicht mehr!
Es ist eine Schande, dass die Passage von Starigrad/Hvar nach Split für die paar Meilen mit einem alten Kutter Jadrolinjia soviel kostet wie eine Passage nach Korsika mit einem hochmodernen Schiff!
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
8.997
Zustimmungen
17.842
Punkte
113
#9
Du hast aber auch Pech Hannes:D

Die Maut haben wir gerne bezahlt. War ja nicht so viel. 5 Euro hatten wir gerade noch im Geldbeutel:p
Schön ist es aber auch, wenn diese jetzt nichts mehr kostet, da kann ich mir auf der Brücke in dem Kiosk ein Snack dafür holen.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
8.997
Zustimmungen
17.842
Punkte
113
#10
Richtig, das mit der Fusion sehe ich genau so, dort steckt sicher auch die Einsparung als Ausgleich. Das Sparen an sich macht mir dabei aber immer irgendwie Bauchschmerzen.
Aber dadurch wir es sicher schneller auf die Inseln gehen, ist es ja auch ein Vorteil für uns.
Oder eher nicht, weil dann auch einheimische kostenlos fahren. Oder haben die vorher auch nichts bezahlt?
 

klenovica

neues Mitglied
Registriert seit
14. Juli 2019
Beiträge
15
Zustimmungen
10
Punkte
3
Alter
75
Ort
Smokvica / Klenovica
#13
zur "befreiung" der mautkosten, von oleg eingeleleitet.... ich denke, e r denkt eher an die wiederwahl.....;)
..... und um mitternacht war ein ganz tolles fest auf der brücke... wir haben ja so wenig gelegenheit um etwas zu feiern:D
 
Registriert seit
25. Sep. 2004
Beiträge
135
Zustimmungen
58
Punkte
28
Alter
34
#14
Hallo zusammen,
an die Insider:
ist die Brücke während der Instandsetzung zweispurig befahrbar, wie bisher? Wir wollen im September nach Cres. Alternative zur Brücke wäre bei der Anreise die Fähre Brestova um den Brückenstau zu vermeiden.

Viele Grüße
Friedl
 

hannes99

aktives Mitglied
Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
226
Zustimmungen
291
Punkte
63
#15
Von Split nach Starigrad (Hvar )natürlich mit der Jadronlinija. (hat leider Monopol)
Für die 40 knapp Kilometer mit einem alten Ostblock-Kutter. Natürlich übelsten sanitären Einrichtungen und Restaurant mit Wartesaal Atmosphäre.
Für Wohnmobil 6,50m und 2 Personen macht das hin und zurück 1294kn, sind ungefähr 175€.
Für den gleichen Preis bin ich letztes Jahr mit einer Cruise Ferry mit Pool und Kabine nach Sardinien gefahren, 380 km Entfernung bei bestem Komfort..
Der Unterschied zwischen Jadrolinja und Tirennia war ungefähr wie Zastava (Jugoslawien) zu Maserati (Italien)
Zur Insel Hvar fährt man am Besten über Drevnik/Sucuraj. Die Strecke Split Starigrad ist Abzocke pur
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom