Tipps für den ersten Montenegro-Urlaub?

katharinae

neues Mitglied
Registriert seit
31. Mai 2012
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Punkte
0
#1
Hallo zusammen,

mein Partner und ich möchten im Sommer zum ersten Mal nach Montenegro und haben dafür rund 2 Wochen Zeit (letzte August-Woche und erste September-Woche). Nachdem wir nicht so viel Erfahrung im Planen von Individualreisen haben, haben wir natürlich 100 Fragen und hoffen, dass ihr uns bei ein paar weiterhelfen könnt ;-).

Nach ersten Überlegungen würden wir nach Podgorica fliegen und die ersten Tage im Landesinneren verbringen. Auf dem Plan stehen bisher eine 1-2 tägige Rafting-Tour auf der Tara und das Manastir Ostrog. Spätestens in der zweiten Woche möchten wir die Küste abklappern, in der Hoffnung, dass da im September schon weniger los ist.
Wir wissen allerdings nicht, ob wir uns am besten in Podgorica ein Auto mieten und das ganze selbst fahren sollen oder ob wir uns für die ersten Tage in Podgorica ein Hotel nehmen und (Mehr)Tages-Ausflüge ins Landesinnere buchen sollen (gibt es die überhaupt?)? Oder ist es überhaupt besser sich gleich in einem der Küstenorte ein Hotel zu nehmen und von dort aus Ausflüge zu buchen?
Hat da jemand eine Empfehlung? Bzw. kann mir jemand sagen wie lange man circa mit dem Auto von Podgorica nach Zabljak bzw. von Podgorica zum Manastir Ostrog bzw. von Podgorica an die Küste unterwegs ist? (Kann man sich an den Angaben von Routenplanern orientieren?)

Und ich habe natürlich noch jede Menge zusätzliche Fragen:
- Ist Podgorica sehenswert? Sollten wir dafür noch 1 oder 2 Tage einplanen?
- Gibt es noch weitere Orte im Landesinneren, die man beim ersten Montenegro-Trip unbedingt sehen muss oder sollten wir lieber ein paar Tage mehr für die Küste einplanen?
- Was sollten wir bereits von Deutschland aus buchen? Die Rafting-Tour? Das Mietauto? Die Unterkunft?

So, das war’s für’s Erste ;-). Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Vielen Dank schon mal!

LG Katharina
 
C

coverride

Guest
#2
also ich war mal vor 5 jahren in montenegro...wir fuhren damals zuerst nach kotor danach nach budva (meer) weiter dann nach podgorica (ehemals titograd).
kotor klein aber fein, ist am see. hier genügen 1-2 tage die kleine altstadt ist schön, so wie ich sie in erinnerung hab...budva hat auch ein paar historische sachen...nen schönen strand....und podgorica waren wir nur 1 tag denke hier genügen 1-2 tage...ist nicht die grossstadt...
hier ein link, musste im unteren viertel gucken dort sind pics von montenegro dabei (nach dubrovnik):
https://picasaweb.google.com/s.vinkovic/FrHlingsferien2k7Balkan?authkey=Gv1sRgCKXZ4PuyrdzllQE
 
E

ELMA

Guest
#4
Hallo Katharina!

Willkommen im Adriaforum!

Hier im Forum gibt es etliche Berichte über Individualreisen nach Montenegro.
Wir waren schon sehr oft dort und wenn Du hier
http://www.adriaforum.com/kroatien/inhaltsverzeichnis-aller-reiseberichte-nach-usern-jahr-t50079/
bei ELMA : Montenegro schaust, dann findest Du viele Berichte mit Bildern
auch bei burki findest Du Berichte über Montenegro
( oder aber auf meiner HP - da sind die Berichte auch
http://www.elkehei.de/#Montenegro 1
http://www.elkehei.de/#Montenegro 2

Zu einigen Deiner konkreten Fragen:
Für Podgorica lohnt nicht länger als 1 Tag.
Es gibt ein recht gut ausgebautes Netz an Buslinien ( sowie eine abenteuerliche Bahnlinie von Bar nach Belgrad, die durchs Moracatal führt - z.B. bis Kolasin am Eingang zu Taraschlucht)
Von Podgorica fahren täglich Busse nach Zabljak im Durmitor und an andere Orte.
http://www.visit-montenegro.com/transport-bus.htm

In Zabljak gibt es etliche Anbieter für Rafingtouren auf der Tara, Entscheidet Euch spontan! Wenn es regnen sollte, macht das keinen Spaß! Die meisten Anbieter holen Euch im Hotel(Pension, Campingplatz ) ab.

Ihr habt nur 2 Wochen Zeit. Öffentliche Verkehrsmittel brauchen Zeit.
Daher würde ich an Eurer Stelle in Podgorica ein Auto mieten.

Dann könnt Ihr z.B. auch den Lovcen und den Skutarisee "mitnehmen"

Ob Ihr die Automiete besser von D aus machen wollt, oder in Podgorica, das kann ich nicht beurteilen.
Wir sind schon Reisenden begegnet, die direkt in MNE ein Auto gemietet haben und gute Erfahrungen gemacht haben.
Andere sagen wieder, sie schließen den Mietvertrag lieber in D ab, weil sie dann das Kleingedruckte genau studieren können (ausreichend hohe Haftpflichtsumme, Reifen und Glas mitversichert...usw. Gerichtsstandort D )
Aber keine Angst vor dem Autofahren in MNE- die Straßen in Monte werden von Jahr zu Jahr besser
z.B. hier
http://www.adriaforum.com/kroatien/montenegro-2011-20-minuten-von-zabljak-nach-savnik-t68159/
das Verkehrsverhalten der Montenegriner würde ich allerdings ( höflich gesagt) als "temperamentvoll" bezeichnen- defensiv fahren ist angesagt.

Wenn Ihr noch konkrete Fragen habt: nur zu!

Gruß,
ELMA
 
Top Bottom