THERMALBAD ISTARSKE TOPLICE > Virtuelle Visite

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#1
Dieser Ausflug sollte uns zur weit über die Grenzen hinaus bekannten Themaltherme nach Istarske Toplice führen. Sie gehört zu den bekanntesten Thermalbädern Europas.

Auf dem Weg von Livade kommend passieren wir diesen markanten Brunnen in Gradinje.


Gibt es unterhalb des Bergpanoramas außer der Thermaltherme dort auch ein Straßendorf mit Geschäften? Diese Fahrt sollte uns Klarheit verschaffen.

Wie meistens bei Fahrten ins Hinterland haben wir auch dieses mal wieder kein besonderes Glück mit dem Wetter.

Das Bergpanorama und der Himmel haben sich wieder einmal auf ein Grau in Grau geeinigt.

Thermalbad Istarske Toplice
Bereits die Römer kannten die wohltuende Heilkraft des Wassers und des Klimas

Wir verlassen die Straße im Mirnatal zwischen Motovun und Buzet nordwärts und sehen schon von weitem die nahende Willkommensbegrüßung



Was können wir nach dieser Begrüßung und dem Ort Erwarten?

Der Ort - Ist es überhaupt ein Ort? - scheint nicht groß zu sein. Gleich nach der Durchfahrt des Willkommengrußes zweigt man nach rechts auf den Parkplatz ab. Dort gibt es (September 2006) kaum noch einen freien Stellplatz. Hier scheint der Bär los zu sein!

Nach dem Aussteigen und einem näheren 360°-Rundumblick ist man sehr erstaunt. Es ist kein Ort mit Geschäften und Lokalitäten zu erkennen! Es handelt sich wirklich nur um eine Badeanstalt mit Heilwasser der Quelle des heiligen Stephans* und einem Kurhotelbetrieb.

Lediglich in einiger Entfernung hinter dem Parkplatz entdeckt man Häuser.

Sie sehen nach Wohngebäuden aus, die vielleicht vom Personal bewohnt werden.

Wir haben uns den Weg dorthin erspart. Stattdessen orientieren wir uns in Richtung des gewaltigen Berges mit 85m Höhe.


an dessen Fuße sich das Gebäude zur Aufbereitung des Badewassers der Heilquelle des heiligen Stephans/heiligen Sebastian* liegt.

Bereits im Jahre 1858 wurde die Heilquelle analysiert. Bis heute ist das Analysenresultat unverändert geblieben. Es ist schwefelhaltig, enthält eine natürliche Radioaktivität und wichtige Mineralien wie Natrium, Kalzium, Chlor und Andere.

* Die Recherchen vermelden einmal die Kunde der Therme di Stefano und die Homepage von Istarske übersetzt es mit St. Sebastian.

Das Schwimmbecken ist nicht groß. Die Wassertemperatur liegt zwischen 32°C und 34°C.

Auf Grund der heilenden therapeutischen Zusammensetzung ist das Baden nur für 30 Minuten bis zu einer Stunde je Tag empfohlen.

Das Baden im Schwimmbecken unterstützt die Heilbehandlung bei folgenden gesundheitlichen Beschwerden:
· chronische rheumatische Erkrankungen
· Regenerationsbehandlungen der Wirbelsäule, Knochen und Gelenke
· Erkrankungen der oberen Atemwege
· Hautkrankheiten
· gynäkologische Erkrankungen



Neben dem Schwimmbad liegt das öffentliche Kurhaus mit der Möglichkeit dort etwas zu Trinken oder zu Speisen.


Auf der anderen Seite des Schwimmbeckens liegt das einzige Hotel vor Ort.

Hotel Mirna
Es verfügt über 2 Appartements und 350 Hotelbetten. Die Zimmer bieten SAT-TV und Telefon.

Unsere komprimierte Zusammenfassung:

Im Thermalbad gibt es somit ein Hotel, ein Hallenbad, ein Restaurant, eine Bankett- und Seminarsaal, Therapie- und Übungsräume, Schönheitssalon, Aromatherapie, einen Friseur, ein Café, ein Freibad und eine Kapelle Mutter-Gottes.
Als sportliche Betätigung außerhalb der Behandlungen bietet die Anlage folgende Möglichkeiten an: Minigolf, Tischtennis, Handball, Fußball, Boccia, Fahrradfahren, Spaziergänge durch wunderschöne unberührte Natur.

Für den Fall, dass dort jemand einen Kuraufenthalt buchen möchte, stellen wir die Kontaktdaten bei:
LJEČILIŠTE ISTARSKE TOPLICE
Sv. Stjepana 60
HR-52427 Livade
E-Mail: info@istarske-toplice.hr
www-Adresse: http://www.istarske-toplice.hr/

----

Wir haben somit nur einen kurzen Stopp in Istarske Toplice eingelegt und sind zur Einkehr ins Restaurant Castellum in Opatija im Tal der Bracana gefahren.


Ab 2007 kann man über das Restaurant auch eine kleine Einheit in der nebenan liegenden Ferienanlage mit Swimmimgpool buchen.


Oberhalb der Ferienanlage thront die Ruine des Kastells Petrapilosa
 
S

Soline

Guest
#2
Hallo Annette und Hartmut!

Die Bilder von Istarske Toplice und die angegebene Hompage sehen ja schön und einlandend aus. Es ist schon ein paar Jahre her, als ich das letzte mal dort war. Deshalb würde mich mal interessieren, wie euer persönlicher Gesamteindruck von der Anlage war. Ist da inzwischen renoviert worden, oder sieht es noch so aus wie damals, als ich davon abgesehen habe, dort einen Kuraufenthalt zu verbringen.

Pozdrav Soline
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#4
Zitat von Soline:
Hallo Annette und Hartmut!

Die Bilder von Istarske Toplice und die angegebene Hompage sehen ja schön und einlandend aus. Es ist schon ein paar Jahre her, als ich das letzte mal dort war. Deshalb würde mich mal interessieren, wie euer persönlicher Gesamteindruck von der Anlage war. Ist da inzwischen renoviert worden, oder sieht es noch so aus wie damals, als ich davon abgesehen habe, dort einen Kuraufenthalt zu verbringen.

Pozdrav Soline
Das Thermalbad hinterließ auf uns einen sauberen gepflegten Eindruck. Wir haben allerdings keinen Blick in die inneren Hotelbereiche geworfen. Die Therapieräume müssten aber auch in einem guten Zzustand sein. Sonst wäre es dort nicht so voll gewesen!
 
Registriert seit
22. Dez. 2004
Beiträge
31
Zustimmungen
1
Punkte
8
#5
Toller Bericht, muss ich mir gleich mal für 2007 vormerken.
Sascha
 
Top Bottom