Tempolimit in Slowenien

A

AlterNeuer

Guest
#22
Interpretiere ich das richtig?
Auf Autobahnen gilt für Gespanne demnach Tempo 100.

Gruß
AlterNeuer
 
A

AlterNeuer

Guest
#24
Na ja, dann bleibt bei der ganzen Sache für mich als Fazit, dass es eben doch ein EUropäisches Tohuwabohu ist.:rage:

Gruß
AlterNeuer
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
20.614
Zustimmungen
17.754
Punkte
113
Ort
Medulin
#25
Tempolimits sind Laendersache, und als Deutscher wuerde ich lieber hoffen, dass das auch so bleibt :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Geli-Pe

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2009
Beiträge
1.256
Zustimmungen
634
Punkte
113
Ort
Bayern
#26
Hallo Oberschwabe,
einen Link habe ich nicht, aber wenn ich den Routenplaner mit der Option Gespann benutze, zeigt der ADAC auch Länderinfos an, das steht u.a. in Slowenien PKW mit Wohnanhänger 80 kmh auf der Autobahn ohne irgenwelche Gewichtsangaben.
Unser Gespann hat ein zGG von 3660 kg, liegt damit über den 3,5 t. Der PKW ist aber deutlich schwerer als der Wohnwagen ( 1300 zGG Wohni, 2360 zGG PKW).
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
20.614
Zustimmungen
17.754
Punkte
113
Ort
Medulin
#27
Der Routenplaner geht auf Nummer sicher, sonst wird die Eingabe und Auswertung zu kompliziert, nehme ich mal an.
 
A

AlterNeuer

Guest
#28
Hallo,

offensichtlich bestehen gerade bei den Limits für Gespanne die grössten Unterschiede innerhalb Europas bzw. der EU.
Sinnvoller als eine Regulierung der Maximalleistung von Staubsaugern wäre hier schon eine gewisse Vereinheitlichung.

Vielleicht ist das aber auch gar nicht gewollt, da man sich ja auf diese Weise um eine zusätzliche Einnahmequelle bringt.:oops:

Gruß
AlterNeuer
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
20.614
Zustimmungen
17.754
Punkte
113
Ort
Medulin
#29
Ach komm, Rieseneinnahmequelle ist das, oh Mann, ich kann's echt nimmer hoeren...
In D hat man wohl auch keine Geschw.beschraenkungen auf der Autobahn, damit man auf Baustellen Beschraenkungen aufstellen kann, um dort "zusaetzliche Einnahmequellen" zu schaffen, und der zweite Grund fuer Baustellen ist das Aergern von Autofahrern, aaaargh...
:kopfgegenwandhaemmer:
 

Oberschwabe

neues Mitglied
Registriert seit
16. Aug. 2008
Beiträge
23
Zustimmungen
15
Punkte
3
Alter
51
#30
Hallo Oberschwabe,
einen Link habe ich nicht, aber wenn ich den Routenplaner mit der Option Gespann benutze, zeigt der ADAC auch Länderinfos an, das steht u.a. in Slowenien PKW mit Wohnanhänger 80 kmh auf der Autobahn ohne irgenwelche Gewichtsangaben.
Unser Gespann hat ein zGG von 3660 kg, liegt damit über den 3,5 t. Der PKW ist aber deutlich schwerer als der Wohnwagen ( 1300 zGG Wohni, 2360 zGG PKW).
Hallo.
Also ich hab grad extra nochmal die Strecke in den ADAC-Routenplaner eingegeben und dann die Länderinfo angeklickt. Da steht ebenfalls 100km/h aber eben mit dem Zusatz bis 3,5 t. Da ihr mit eurem Gespann drüber liegt, gilt für euch halt gechillte 80km/h. Unser Gespann liegt unter 3,5t, somit darf ich eben 100km/h fahren...


Kroatien hab ich übrigens auch nochmals angeklickt. Da steht nach wie vor 90km/h, auch wenn es der User "AlterNeuer" das anders sieht. Aber im Gegensatz zu ihm bin ich mit Info`s aus Wikipedia eher kritisch!

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Geli-Pe

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2009
Beiträge
1.256
Zustimmungen
634
Punkte
113
Ort
Bayern
#31
Hallo ich bin da auch eher kritisch und wichtig ist es mir eigentlich auch nicht, ob nun 80,90 oder 100 kmh, wir sind ja nicht auf der Flucht.
Es ist mir wichtig, gut informiert zu sein und geschrieben wird im Netz halt so viel und in Wikipedia kann jeder etwas hinzufügen.

Gruß Geli
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
20.614
Zustimmungen
17.754
Punkte
113
Ort
Medulin
#32
Bei Wikipedia darf uebrigens jeder Korrekturen eintragen, davon lebt die Plattform ja. :)
 
A

AlterNeuer

Guest
#33
Kroatien hab ich übrigens auch nochmals angeklickt. Da steht nach wie vor 90km/h, auch wenn es der User "AlterNeuer" das anders sieht. Aber im Gegensatz zu ihm bin ich mit Info`s aus Wikipedia eher kritisch!
Hallo Oberschwabe,

dass ich das anders sehe ist eine Unterstellung, ebenso dass ich Wiki blind vertraue.
Was ich aber sehe sind unterschiedliche Angaben in verschiedenen Quellen, eben ein Tohuwabohu.

Gruß
AlterNeuer
 

Oberschwabe

neues Mitglied
Registriert seit
16. Aug. 2008
Beiträge
23
Zustimmungen
15
Punkte
3
Alter
51
#34
Lt. der Tabelle bei Wiki liegst Du bei Slowenien und Kroatien falsch. Dort gelten 80.

Mann müsste wirklich die jeweiligen Gesetzestexte genau kennen, was jedoch entsprechende Sprachkenntnisse voaussetzt. Ich vertraue hier aber mal auf Wiki.

Gruß
AlterNeuer
Sorry, will dir nichts unterstellen, aber die oberen Zeilen von dir lassen, so finde ich, meine Interpretation schon zu.

Aber wie gesagt....wollte dir nicht zu nahe treten.

Grundsätzlich zum Thema möchte ich noch sagen:
Mir ist es schon wichtig, wie schnell ich in den Transitländern fahren darf. Slowenien hat mittlerweile so gut gebaute Autobahnen, daß Tempo 100-105, vorraussichtige Fahrweise natürlich vorrausgesetzt, durchaus machbar ist, ohne daß man dabei ein unnötiges Risiko für sich oder andere ist.
 
A

AlterNeuer

Guest
#35
Hallo Oberschwab,

an anderer Stelle hatte ich ja bereits geschrieben, dass ich die österreichische Regelung durchaus für sinnvoll erachte. Mit einem kleinen Anhänger sollten sogar, entsprechende Witterung und Fahrweise vorausgesetzt, 120 machbar sein.
Auch für mich ist es wichtig die jeweilige Gesetzeslage zu kennen, um nicht unnötigerweise das Risiko einer hohen Strafe einzugehen.
Dass man jedoch im Ausland die nationalen 100er Zulassungen generell nicht anerkennt ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Das gilt natürlich ebenso für ausländische 100er Zulassungen in D.

Mit meinem kleien 800 kg Lastenahänger ohne der 100er Zulassung fahre ich auf der AB fast immer 100 und hatte dabei noch nie Probleme. Oft werde ich dabei noch von anderen Gespannen überholt. Vielleicht habe ich aber einfach eben bisher nur Glück gehabt.

Gruß
AlterNeuer
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.414
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#36
Zu Woframs letztem Beitrag:

Rein auf die Praxis bezogen und unabhängig von den geltenden Limits: je kürzer der Anhänger insgesamt ist und somit die für Pendel-Schwingungen ausschlaggebende LÄNGE (incl.Beladung) HINTER der / den Achsen ist - desto sicherer fährt das Gespann generell. Ist eine rein physikalische Angelegenheit.

Doch bin ich dankbar für den Hinweis in diesem Thread, in Slowenien die 100 gesetzlich geregelt fahren zu dürfen. Denn unser kurzes Gespann verträgt die 100 ganz entspannt. Wenn Frau Frau fährt und ich schlafe....
Ein Dank auch an den Erfinder des Tempomaten.

liebe Grüße
vom Anhänger-Vielfahrer Roten Teufel
 
Top Bottom