Teil 2: Wilde Orchideen in Kroatien > Knabenkraut

E

ELMA

Guest
#1
Wilde Orchideen in Kroatien: Knabenkraut

Was im Teil 1 des Berichtes über Orchideen in Kroatien allgemein zu Orchideen gesagt wurde, gilt auch für das Knabenkraut.

Bei unserer Reise nach Dalmatien schienen mir Knabenkräuter sehr viel häufiger zu finden zu sein als die Ragwurz.

Vielleicht lag es aber auch an der Farbe.
Die kleinen, kaum daumennagelgroßen, bräunlichen Blüten der Ragwurz fallen viel weniger auf als die meist leichtend roten Blütenstände der Knabenkräuter.

Die meisten Knabenkräuter fanden wir auf der Halbinsel Peljesac und auf der Insel Korcula.
Ich bin sicher, dass es in anderen Regionen Kroatiens noch viel mehr Arten des Knabenkrauts gibt.

Es ist mir leider nicht gelungen, die Namen der Unterarten der gefundenen Pflanzen genau zu bestimmen. Zu viele gibt es davon!

Auf der Insel Korcula fanden wir häufig eine ca 20 cm hohe Art, die von den Einheimischen Naked Man getauft wurde.





So unrecht hat die Phantasie der Einheimischen nicht: "Nackiger Mann" - Erinnern die kleinen Blüten nicht ein wenig an die Gestalt eines Mannes?







Es gab nur einen einzigen Standort, an dem wir diese gelbliche Orchidee mit dem ausgeprägten Blütenspo rn gesehen haben.







Blüten, von Regen etwas zerzaust





Eine drittes, kleines, aber besonders leuchtend rotes Knabenkraut sahen wir ebenfalls nur selten







Könnte es das Salepknabenkraut ( Orchis morio) sein, dessen getrocknete Knolle bei uns früher als Droge unter den Namen Heilwurz, Teufelshand, Jesushändchen, Bockshödlein oder Johannishände z.B. bei Durchfall verwendet wurde?
Durch das Ausgraben der Knollen wurde diese Art bei uns fast ausgerottet.






ELMA

Tei 1 über die Ragwurz siehe hier
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
3.862
Zustimmungen
2.154
Punkte
113
#2
einfach super klasse bilder

gratulation dir

jadran
 

Josef1

aktives Mitglied
Registriert seit
23. Feb. 2005
Beiträge
264
Zustimmungen
14
Punkte
18
Alter
74
#4
Hallo Elma!

Eine Frage, wo nimmst du diese vielen herrlichen Motive her. Glaube ich gehe blind durchs Leben :cry:

Da muss ich doch Anfang Mai nach Kroatien fahren und nicht in die ungarische Tiefebene.
Aber was hilft es für so etwas habe ich doch kein Auge. :cry:

Herzliche Gratulation zu diesen unvergleichlich schönen Aufnahmen.

Liebe Grüße

Josef
 
M

Me

Guest
#5
Hallo Elke,

auch dieser Bildbericht, wie immer erste Sahne!
Jeder Botaniker würde vor Neid erblassen,
wo er sich liebevoll drum kümmern muss,
wächst in Kroatien so, man muss die Natur wohl nur lassen.

Lg Me
 
E

ELMA

Guest
#6
Zitat von Me:
wächst in Kroatien so, man muss die Natur wohl nur lassen.

Lg Me
Hallo Me!

Ich möchte jetzt keine Diskussion lostreten, aber ich habe den Eindruck, viele Kroaten wissen gar nicht um ihre Schätze.

Da werden Sträuße gepflückt mit Orchideen, auf den Standorten der Ragwurz ( meist Brachland) wird mit Mofas herumgedüst, rücksichtslos Baumaterial abgelagert, Baumaschinen, alte Autos aus denen Öl heraustropft werden abgestellt, ...

Ich habe den Eindruck, dass in der Bevölkerung da noch wenig Interesse an Naturschutz vor Ort besteht. ( Ist halt nicht nur eine Sache für Reservate...)

Als ich auf den Knien auf dem Boden lag zum Fotografieren , konnte eine ältere Frau nicht aufhören zu lachen und den Kopf zu schütteln.Ich weiß nicht, ob sie überhaupt gesehen hat, was ich da Winziges vor mir hatte.

Kannst Du Dir vorstellen, dass bei Orebic die Flächen am Rande der Olivenhaine, auf denen viele wunderschöne Iris standen, einfach abgemäht wurden?
Zum Beispiel alle diese hier :cry: :cry: :cry:
Einfach umgeschnitten.....



Ich konnte es kaum mit ansehen.

Der Großteil der Bevölkerung weiß wahrscheinlich gar nicht, was sie noch an Kostbarkeiten haben ( war bei uns doch früher auch so)
Es gilt hat : Nur was man kennt, liebt man...und man kennt nur, was man wirklich gesehen hat....

Meine Beiträge über die Natur sollen eigentlich ein klein wenig dazu helfen.
( Ich nehme auch noch alles ins Wiki hinüber)

Lieben Gruß,
Elke
 
M

Me

Guest
#7
Ja Elke,

auch die Kroaten werden in ein paar Jahren wissen, was sie ihrer Umwelt angetan haben!

Lg Me
 
Top Bottom