Spaziergang auf der Stadtmauer von Kotor in Montenegro

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.751
Zustimmungen
11.410
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Kotor ist eine Stadt ähnlich wie Dubrovnik, nur etwas weiter südlich in der gleichnamigen Bucht in Montenegro gelegen. Gewisse Ähnlichkeiten bezüglich der Vergangenheit und auch dem heutigen Erscheinungsbild sind nicht zu leugnen. Wir haben bei unserem Besuch des südlichen Nachbarlandes Kroatiens es im Oktober natürlich nicht versäumt, Kotor einen Besuch abzustatten.

Hier habe ich die Karte der Altstadt von Kotor aus Open Street Map herauskopiert.

https://www.openstreetmap.org/way/172625441#map=17/42.42436/18.77261

Wir sind beim Restaurant Bastion, dem ehemaligen Herz der Festung Kotor über Treppen nach oben gestiegen und dann nach Westen Richtung Meer gelaufen. Danach ging es auf der Mauer weiter, bis wir in der Nähe des südlichen Stadttores wieder hinabgestiegen sind. Im Gegensatz zu Dubrovnik ist der Zugang kostenfrei und ganztags und auch nachts möglich. Allerdings kann man in Dubrovnik um die ganze Stadt herumlaufen was hier nicht möglich ist.

Hier im Norden ist die Mauer extrem breit. Wir stehen praktisch auf dem Dach von darunter befindlichen Gebäuden.



Das ist der Aussichtspunkt am westlichen Ende der Stadtmauer.



Blick nach Süden






Anders als in Dubrovnik können Kreuzfahrtschiffe in Kotor direkt vor der Altstadt anlegen. Ob hier allerdings genauso große Pötte Platz finden wie in Dubrovnik, wage ich zu bezweifeln.



Unter mir befindet sich der Platz vor dem Hauptzugangstor zur Altstadt. Rechts daneben ist die Touristinfo wo man Stadtpläne erhält.



In diesem Bereich geht man auf der Galerie eines Hauses entlang welches direkt an die Stadtmauer gebaut wurde.



Weiter gehts nach Süden












Direkt hinter der Stadt geht es steil nach oben. Vermutlich war Kotor somit natürlich gegen Angriffe vom Landesinneren geschützt, weil sich hier keine Stadtmauer befindet.



Eine Festung gibt es jedoch etwas oberhalb. Auch da hinauf führt ein Weg auf der Mauer. Uns war es zu heiß da auch noch hinaufzusteigen.









Dieses Haus hat einen kleinen Garten der direkt an die Stadtmauer angrenzt.






Wo diese Aufnahme entstanden ist gibt es eine schmale Treppe nach oben. Angeschrieben ist der Weg auf der Mauer nirgendwo. Den muß man wohl selbst finden.



Durch das südliche Stadttor gehts wieder hinaus aus der Stadt.



So sieht der Zugang von außen aus.



Ein Tipp noch zum Parken in Kotor. Nur wenige Gehminuten von hier befindet sich die Hauptverkehrsstraße entlang der Bucht von Kotor mit dem Namen Njegoseva. Diese ist breit und schattig und man findet hier zumindest in der Nachsaison einen Parkplatz.

Mein Fazit:

Kotor ist sicherlich mit Dubrovnik zu vergleichen und ebenfalls einen Besuch wert. Auch wenn Touristenströme durch die Altstadt schlendern ist es dort meist etwas ruhiger als in der fast benachbarten kroatischen Metropole.

jürgen
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
4.813
Zustimmungen
9.347
Punkte
113
Alter
45
Ort
Kassel
#6
Kotor ist definitiv was, was ich mal besuchen werde. Das macht aber bei einem Kroatien-Urlaub nur Sinn, wenn ich ganz unten bei Dubrovnik wohne.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.751
Zustimmungen
11.410
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#7
Kotor ist definitiv was, was ich mal besuchen werde. Das macht aber bei einem Kroatien-Urlaub nur Sinn, wenn ich ganz unten bei Dubrovnik wohne.
Hallo Heiko,

Dann solltest du den kleinen Grenzübergang auf der Prevlaka Halbinsel nehmen. Am anderen kommt es während der Saison zu Wartezeiten. Fahr in jedem Fall auch um die ganze Bucht von Kotor herum. Es lohnt sich auch wenn die Straße auf der Südseite teilweise sehr schmal ist. Die Fähre kostet im übrigen ganze 2,50 €.

Grüße

Jürgen
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.060
Zustimmungen
8.390
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#8
@Heiko705 - gutes Event für deine zukünftige Planung, sollte man sich unbedingt einen ganzen Tag Zeit nehmen für die Bucht von Kotor.

Du kann auch gern mal in die beiden ersten Teile blättern, die es von mir über die Bucht von Kotor gibt, da kriegst "lange Zähne" :)

burki
 

Sandy5

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Sep. 2014
Beiträge
1.699
Zustimmungen
9.386
Punkte
113
Alter
64
Ort
Königsbrunn
Website
www.antonsandner.com
#11
Hallo Heiko,

Dann solltest du den kleinen Grenzübergang auf der Prevlaka Halbinsel nehmen. Am anderen kommt es während der Saison zu Wartezeiten. Fahr in jedem Fall auch um die ganze Bucht von Kotor herum. Es lohnt sich auch wenn die Straße auf der Südseite teilweise sehr schmal ist. Die Fähre kostet im übrigen ganze 2,50 €.

Grüße

Jürgen
Ein sehr schöner Bericht Jürgen.

Du meinst sicher den Grenzübergang links oben am Berg.

Ist das ein regulärer Grenzübergang?

P1000572.JPG
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
17.608
Zustimmungen
12.027
Punkte
113
Ort
Medulin
#13
Schöne Stadt, aber wo liegen die Ähnlichkeiten zu Dubrovnik, außer „Altstadt mit Stadtmauer“? Das würde aber auf Dutzende Städte an der Küste Kroatiens zutreffen.
Ich dachte jetzt bei keinem Bild: „Ach, guck mal einer an, erinnert mich voll an Dubrovnik.“

Aber man kann vermutlich auch nicht alles mit Bildern einfangen.
Vielleicht kannst du jedoch kurz beschreiben, was genau dich an Dubrovnik erinnert hat, danke!
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.751
Zustimmungen
11.410
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#14
...
Ich dachte jetzt bei keinem Bild: „Ach, guck mal einer an, erinnert mich voll an Dubrovnik.“

Aber man kann vermutlich auch nicht alles mit Bildern einfangen.
Vielleicht kannst du jedoch kurz beschreiben, was genau dich an Dubrovnik erinnert hat, danke!
hallo Marius,

mit den Bildern hast du recht. Für mich sind es nun mal viele Dinge in der engen Altstadt Kotors, die mich nicht nur an Dubrovnik sondern auch an Korcula Stadt erinnern. Ich kenne ja nun doch die gesamte Adria-Küste von Kroatien und Montenegro. Dabei fiel mir eben die Ähnlichkeit der beschriebenen Städte auf. Du wirst zugeben, daß beispielsweise Pula, Rijeka, Zadar oder Split, Ploce oder auch Neum in BiH weniger Ähnlichkeiten mit Dubrovnik aufweisen als Kotor. ;)

grüsse

jürgen
 
Top Bottom