Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

sonni

aktives Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2009
Beiträge
481
Punkte
93
Reisebericht

Sommerurlaub auf KRK – Teil 2


Den nächsten Tag verbrachten wir mit Baden am Campingplatzstrand.
Am Abend entschlossen wir uns zu einer kleinen Autotour zum nördlichen Teil der Insel KRK. Wir wollten die Krk-Brücke mal vom Land aus sehen. Auf dem Weg dorthin begegneten uns freilaufende Schafe, auch dieses stattliche Exemplar war dabei...

P1080330.JPG


Und das ist sie: Die Krki-Most im Abendlicht!

P1080342.JPG


Ein kurzer Abstecher nach Malinska zum Hafen. Die Sonne ist gerade untergangen...

P1080343.JPG


Ein neuer Tag – Inselerkundung, südlicher Teil!
An Punat vorbei geht die Fahrt mit schönen Ausblicken auf die Bucht von Punat und die Klosterinsel Kosljun nach Baska.

P1080047.JPG


Baska selbst ist uns zu voll, also fahren wir hinauf zur Kirche Sv. Ivan – von hier hat man einen traumhaften Blick auf Baska, die kahlen Berge und die Insel Prvic.

P1080055.JPG


P1080062.JPG


Da es heute mal nicht so heiß ist, bietet es sich an, von hier aus hinauf zum „Mond“ zu wandern. Meistens läuft man durch einen lichten Wald, der hin und wieder schöne Ausblicke auf Baska und das Meer freigibt.
Dann lichtet sich der Wald endgültig und eine karge, steinige Landschaft mit ihrem besonderen Reiz liegt vor uns.

P1080422.JPG


Diesen hübschen Kerl entdeckten wir zwischen den Steinen...

P1080427.JPG


Und auch von hier – herrliche Blicke auf Baska:


P1080435.JPG


P1080447.JPG


Eigentlich wollten wir mal am Strand von Baska baden, aber ein kurzer Blick genügte uns:
Handtuch an Handtuch, Menschenmassen...nix für uns!
Ein Blick nochmal über die Kirche von Baska hinüber zur Insel Prvic:

P1080462.JPG


Neues Ziel: Fahren wir eben mal in Richtung Stara Baska!

Kahle Berge empfangen uns hier, die Straße führt bergab und man kann diverse Buchten entdecken...
Allerdings ist auch diese Ecke von KRK kein Geheimtipp mehr - zahlreiche Auto´s parken entlang der abschüssigen Straße. Wir finden eine Parklücke und klettern hinunter zu den herrlichen Buchten.
Ich glaube, dieser etwas schwierige Anmarsch hält doch einige davon ab, hier zu baden.
Wie gesagt – von einsamen Buchten kann man auch hier nur träumen, aber überlaufen ist es auch noch nicht!

P1080612.JPG


P1080676.JPG


Auf irgendeiner Karte habe ich gelesen, dass diese Bucht „Oprna“ heißt.

P1080662.JPG


Bei einem kleinen Spaziergang von dieser Badebucht aus entstand dieses Foto – die karge Landschaft in diesem Teil der Insel.

P1080645.JPG


P1080806_2.JPG


Und auch immer wieder die herrliche, südländische Vegetation...

P1080099.JPG


Ein weiterer Urlaubstag liegt vor uns und heute wollen wir mal aufs Festland fahren.
Mit tollen Ausblicken fahren wir die Küstenstraße entlang bis Sveti Juraj.
Von da ab geht’s hoch ins Velebit – Gebirge.
Und immer wieder herrliche Ausblicke auf´s Meer und die Inseln.
In kurzer Zeit sind wir in Oltare auf 1018m Höhe.
Diese Foto entstand auf der Fahrt nach oben: Die Straße führte um diesen kegelförmigen Berg herum. Im Hintergrund die Insel KRK mit der Bucht von Baska.

P1080533.JPG


Weiter ging die Fahrt nach Krasno, dann schier endlos durch „Niemandsland“ bis Stirovaca – dort müßte laut ADAC-Karte eine Nebenstraße nach Jablanac abgehen.
Die Nebenstraße ist ein Schotterweg!!! 30km bis Jablanac!!!
Nahezu im Schritttempo und von Zweifeln geplagt (ob wir hier richtig sind???) fahren wir diese abenteuerliche Schotterpiste entlang. Wie zum Hohn blinkt nun auch noch unsere Tankanzeige – Reserve---das Auto möchte zur Tankstelle...

P1080542.JPG


Die Schönheit Kroatiens umgibt uns auch bei dieser Tour durchs Velebit:

P1080545.JPG


Endlich – die Schotterpiste geht in ein schmales, asphaltiertes Sträßchen über.
Wir können das Meer sehen, die Insel Rab und es geht nur noch bergab - das schlimmste Stück ist geschafft, das Auto hat´s ohne Schäden überstanden und bei diesem Ausblick erholt sich unser Nervenkostüm rasch wieder...

P1080547.JPG


[Und unten, als das Sträßchen auf die Küstenstraße einbiegt, steht auch endlich die ersehnte Tankstelle – puh....
Die Rückfahrt entlang der Küstenstraße mit wunderbaren Blicken aufs Meer und die vorgelagerten Inseln können wir nun richtig genießen.
Nach diesem erlebnisreichen Ausflug aufs Festland ist in den folgenden Urlaubstagen baden und faulenzen angesagt.

An einem Abend sind wir mal zum Kloster Glavotok gefahren...

P1080521.JPG


und dann weiter zum Campingplatz Glavotok.
Dieser Campingplatz ist auch sehr schön gelegen, aber weit abseits..
Hier haben wir einen schönen Sonnenuntergang genossen.

P1080504.JPG


Auch ein Gewitter zählt zu unseren Urlaubserlebnissen.
Früh morgens peitschte kräftiger Wind über den Campingplatz und dunkle Wolken zogen übers Velebit-Gebirge heran, der Donner grollte von weitem – an schlafen war nicht mehr zu denken
Also raus aus dem Wohnwagen und zum Strand – mal gucken, wie´s von da aussieht!

P1080384.JPG


Tiefhängende Wolken und ans Ufer peitschende Wellen, dazu ein heftiger Wind...Es dauerte nicht lange, dann war das Gewitter da.

P1080394.JPG


Aber es dauerte auch nicht lange und die Sonne lachte wieder vom strahlend blauem Himmel.

P1080126.JPG


P1080822.JPG


Am Strand entdeckt:
Kormoran – bereit zum Abflug oder auch Flügel trocknen...

P1080716.JPG


Unser Urlaub geht langsam – nee – eigentlich viel zu schnell - zu Ende!
Noch einmal wollen wir einen Sonnenuntergang genießen. Wir fahren in Richtung Campingplatz Konobe und von da schauen wir zu, wie die Sonne hinter Cres verschwindet...
Unser letzter Abend hier auf KRK - ein schöner Urlaub in herrlicher Umgebung liegt hinter uns.

P1080602.JPG


Am nächsten Morgen ist Abfahrt.
Nach 8 Stunden Fahrt waren wir in Deutschland in Oberbayern, dort haben wir in den Bergen bei herrlichem Wetter nochmal 2 Nächte Zwischenstop gemacht, bevor es dann endgültig heimging.

Ein halbes Jahr liegt dieser Urlaub nun hinter uns und wir freuen uns schon auf den nächsten Sommerurlaub und bis dahin – Auf Wiedersehen Kroatien!

sonni


Hier ist der erste Teil des Reiseberichtes
 

Mifle0371

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.651
Punkte
113
Ort
Chemnitz
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Klasse gemacht!!!

Mein Favorit ist dieses Bild:

P1080435.JPG


Meine Urlaubsgegend ist der Velebit. Diese Kargheit der Landschaft, und zugleich diese Schönheit begeistert mich immer wieder.

Danke nochmal für Deinen herrlichen Bericht.

LG
Michael
 
G

Gismohamm

Guest
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

auch der zweite teil super
 

sonni

aktives Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2009
Beiträge
481
Punkte
93
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Ja, dieses Foto zählt auch zu meinen "Lieblingen".

Wiegesagt, ich habe zum ersten Mal Foto´s eingestellt und bin der absolute Laie auf dem Gebiet - das erklärt auch die unterschiedlichen Bildgrößen.
(Die meisten sind zu klein, das finde ich auch schade. Aber es war so schon ein Kampf, bis ich den Bericht inklusive Foto´s soweit hatte, dass es ins Forum kann.)
Das nächste Mal wirds besser!!! Jetzt freu ich mich erstmal, dass die Berichte im Forum stehen.

MfG. S.
 
E

ELMA

Guest
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Ja, dieses Foto zählt auch zu meinen "Lieblingen".
.

Oh, da gäbe es schon noch mehr!
Es sind einige sehr schöne Bilder dabei ... und wie Du schreibst : das nachste Mal in voller Größe- das wird super!

Auch dieser Teil ist Dir wieder gut gelungen und zeigt viel von der Schönheit dieser Region!

Deine Vorfreude auf den nächsten Kroatienurlaub kann ich gut nachvollziehen!

Danke sonni!

Gruß,
ELMA
 
A

Anita-Elisabeth

Guest
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Hallo Sonni,

auch der zweite Teil ist Dir sehr gut gelungen. Wunderschöne Fotos mit viel Blick fürs Detail. Ihr habt ja einiges gesehen. Vielen Dank!

LG

PS: Nur eine kleine Anmerkung: Die Brücke heißt Krčki Most, was einfach Krker Brücke heißt, bei der Einweihung taufte man sie noch auf Titov Most, aber das ist jetzt nicht mehr "modern".;)
 

Willi Bär

aktives Mitglied
Registriert seit
20. März 2007
Beiträge
194
Punkte
16
Alter
65
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Hallo Sonni,
die beiden Reiseberichte sind super gemacht, sehr schöne Bilder.:gut:
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
24.017
Punkte
114
Alter
67
Ort
Baden-Württemberg
Webseite
www.adriaforum.com
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Super Bildbericht und viele Informationen.

Du warst sicher auch in Baska auf dem Berg, wo sich die Kirche St. Johannes befindet?

Von dort hat man einen herrlichen Blick hinunter auf die Bucht.

burki
 

sonni

aktives Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2009
Beiträge
481
Punkte
93
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Hallo burki,

Wir waren bei der Kirche Sv.Ivan - von da aus sind einige der Foto´s gemacht worden.
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
24.017
Punkte
114
Alter
67
Ort
Baden-Württemberg
Webseite
www.adriaforum.com
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Der dortige Friedhof ist sehenswert, der Aufstieg braucht schon etwas Zeit, aber es lohnt sich! ;)

burki
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.883
Punkte
113
Ort
Südbaden
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Hallo Sonni,

auch dieser zweite Bericht gefällt mir sehr gut und ich habe ihn ebenfalls in den Ordner "Camping in der Kvarner-Bucht" verlinkt.
Sehr schön gemacht, aussagekräftig und prima Fotos!

Deinen Eindruck von Baska kann ich bestätigen - Wir waren mal vor einigen Jahren als wir auf dem Camp Nivice auf Krk waren, kurz den dortigen Campingplatz Zablace besichtigen - und sind schnell wieder geflüchtet.
Das Camp Jezevac hat uns bei unserem Besuch 2008 auch wesentlich besser gefallen und Deine Fotos erinnern uns gerne an unseren (kurz-) Aufenthalt dort auf der Durchreise nach Cres zum Kovacine.
 

sonni

aktives Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2009
Beiträge
481
Punkte
93
AW: Reisebericht Sommerurlaub auf KRK - Teil 2

Danke, Tosca, fürs verlinken!

Wenn ich eine Region als Urlaubsziel ins Auge gefasst habe, versuch ich auch möglichst viele Information darüber zu bekommen.

Und trotzdem ist es sehr spannend, wenn man das Urlaubsziel "live" sieht und kennen lernt.
Ich mach dann Unmengen Foto´s, die ich nach dem Urlaub zu Fotoalben, mittlerweile auch Fotobüchern und neuerdings zu Reiseberichten "verarbeite".
(Das Schwierige dabei ist, dass man auch viele Foto´s weglassen muss, damit es dem Betrachter nicht zu langweilig wird.)
Und so kann man jeden Urlaub noch mal nacherleben und in Erinnerungen schwelgen...
Gut, dass man jetzt digital fotografieren kann - ich hätte sonst wahre Fotoberge mit Restfoto´s hier herumliegen und könnte mich natürlich auch davon nur schwer trennen...
 
Top Bottom