Sommersaison 2022

carmencita

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22. Juli 2005
Beiträge
733
Punkte
43
Alter
47
Ort
Romrod/Vrsar
Webseite
www.action-soccer.de
So langsam beginnt hier die Sommersaison. Nach unserem Aufenthalt über Silverster sind wir schon wieder hier.

Überall wird geputzt und vorbereitet für eine vermutlich bombastische Sommersaison. Es sind meiner Meinung nach auch schon recht viele Touristen vor Ort.

Lokale haben geöffnet auf den ertsen Blick:

La Rosa
La Rosa 2
Velum-Bar
Laguna
Belvedere
L´Angelo
Patana-Bar
Trost
Konoba-Trattoria Kod Luce


Der Campingplatz Porto Sole ist gut gefüllt, das Eiscafe Istra öffnet am Mittwoch.

Gerstern haben wir zum ersten mal das "La Rosa" ausprobiert. Es war gut, aber nícht sehr gut. Insgsamt würden wir wieder dort hingehen, in der Sommersaison haben wir aber weitaus besseres hier erlebt.

Das Wetter ist gut, 16 Grad und leider etwas kalter Wind.

P.S. In den Supermärkten in Vrsar ist die Auswahl an Mehl, Öl und Toilettenpapier riesig :fat: - Pure Gelassenheit hier in jeder Hinsicht, praktisch zu 100 % gegensätzlich zu Deutschland.
 

Julija

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
13.930
Punkte
113
Sind nicht alle so dumm, wie bei uns!
Ich wünsche euch einen traumhaften Urlaub. Vielleicht zeigst du uns gelegentlich ein paar Bilder, @carmencita:)
 

Krawuttl

Mitglied
Registriert seit
8. Feb. 2013
Beiträge
55
Punkte
18
Ich weiss, Geschmäcker sind (sehr) verschieden, wir haben Meinungsfreiheit und jeder kann hingehen, wo er will. Sie auch. Ich würde ins La Rosa nicht ml hingehen, wenn alles gratis wäre.
 

Julija

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
13.930
Punkte
113
Machen wir doch mit der Sommersaison 2022 weiter! Wie wird diese nun werden? Wir werden sehen.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: maxi009

carmencita

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22. Juli 2005
Beiträge
733
Punkte
43
Alter
47
Ort
Romrod/Vrsar
Webseite
www.action-soccer.de
So, wir sind nochmals für ein paar Tage nach Vrsar gefahren, schon zum dritten mal in 2022.

Es ist voll, das muss man wirklich so sagen. Am Abend wird es schon schwierig noch einen Platz in manchen Restaurants zu bekommen. In der Pizza 2000 standen gestern Leute und mussten warten, bis ein Platz frei wird, obwohl ja sehr viele Sitzplätze vorhanden sind. Auch Fancita sah sehr voll aus. Selbst das eher schlecht besuchte "Miramar" am Hafen war sehr gut gefüllt.

Und das, obwohl noch nirgendwo Ferien sind.

Heute waren wir mit dem Rad in Porec und sind die Route am Meer über die Campingplätze gefahren, alles sehr gut gefüllt. Die Altstadt von Porec war voll.

Um diese Jahreszeit habe ich es noch nie so voll erlebt, nicht mal annährend, und ich fahre nunmehr seit 40 Jahren nach Vrsar.

Es freut mich für alle Gastronomen, Vermieter, Ladenbesitzer,...etc.

Allerdings kann einem da schon Angst und Bange werden, was diese Sommersaion hier los sein wird. Das wird eine Rekordsaison, wie sie Kroatien noch nie erlebt hat, nicht mal Jugoslawien......

Ich denke, die Sommerferien werde wir in diesem Jahr nicht hier verbringen, eher dann wieder zum Ende des Jahres. Februar wäre nochmal etwas, das ist der einizige Monat, in dem ich noch nier hier unter war.

Wenn jemand spezielle Fragen hat, schnell hier posten, ich versuche diese zu beantworten, solange ich noch vor Ort bin.
 

Julija

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
13.930
Punkte
113
Haben da nicht irgendwelche User was von leere Straßen, Orte bzw. schlechte Saison erzählt? Deshalb wundert mich das, was du uns erzählst. Vielleicht ist es auch nicht überall gleich.
Wünsche euch einen schönen Urlaub:iconcool: @carmencita.
 

Mr. Dek

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18. Juli 2020
Beiträge
750
Punkte
93
Bis Mittwoch war hier in Pula/Fazana/Stinjan tote Hose.
Wie gesagt, praktisch keine Nicht-HR (PU) Nummernschilder.
Dann kam jetzt das lange WE und anscheinend kamen jetzt alle aus D, ÖS, SLO und Zagreb angeströmt und gestern (Freitag) wars hier in Stadt und Dorf gut gefüllt.

In den umliegenden Strassen unserer Unterkunft stehen trotzdem so gut wie keine Ausländischen PKW, ich denke also man kann den Ansturm jetzt nicht als Maßstab sehen wie die ganze Saison wird.
 

Keramiker

aktives Mitglied
Registriert seit
28. Dez. 2009
Beiträge
288
Punkte
63
Ort
Augsburg
Ich hab das 2022 so erlebt, dass z. B die Osterfeiertage und um das 1. Mai Wochenende proppenvoll war und nach den Feiertagen wieder sehr ruhig.
Waren hauptsächlich Slowenien und Österreicher über die Feiertage da. Da ging nix ohne Reservierung im Restaurant.
Wird jetzt über Christi Himmelfahrt wieder so sein. Die Massen verschwinden wieder am Sonntag Abend.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: jadran

SheldonSJP

Mitglied
Registriert seit
7. Juli 2017
Beiträge
138
Punkte
43
Naja, für ein langes Wochenende kann man mal nen Trip an die Adria machen, wenn man aus Süddeutschland oder Österreich kommt. Denn gerade Istrien ist ja quasi um die Ecke. 100-200km weiter und auf den Inseln wird es da ruhiger bleiben. Der Ansturm kommt dann im Sommer. Viele werden jetzt vielleicht auch die Chance nutzen, endlich mal nach Kroatien zu fahren, was sie sich schon mehrmals vorgenommen haben, aber dann doch nicht gemacht haben. Dann kam Corona und jetzt wird man es nicht mehr auf die lange Bank schieben und den All Inkklusice Trip nach Griechenland oder Malle mit dem Billigflieger hinten anstellen.

Keine Ahnung warum, aber Urlaub in Kroatien mit dem eigenem Auto scheint wohl in Deutschland (besonders Norddeutschland) noch immer etwas besonderes zu sein und wird höher angesehen als Urlaub in anderen südeuropäischen Ländern.
 

Mr. Dek

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18. Juli 2020
Beiträge
750
Punkte
93
Die Massen verschwinden wieder am Sonntag Abend.
Bei dem Wetter heute wohl schon vormittags/mittags (17 grad, stürmisch, Regen)...

Der Ansturm kommt dann im Sommer. Viele werden jetzt vielleicht auch die Chance nutzen, endlich mal nach Kroatien zu fahren, was sie sich schon mehrmals vorgenommen haben, aber dann doch nicht gemacht haben.
Oder genau andersrum...
Dass viele wegbleiben bei den ganzen Horrormeldungen in den Nachrichten (Inflation, Rezession, Angst vor Jobverlust, Benzinpreise uswusw).

Wie an der Börse, kommt immer drauf an was sich jeder für sich raussucht und entscheidet.
Der eine sagt "ich hab Zukunftsangst und behalte mein Geld in der Schublade für schlechte Zeiten", der andere sagt "ab in den Urlaub und LEBEN, wer weiß was demnächst an schlechten News noch kommt".

Steckste nicht drin.

"Unsere" FeWo hier wo wir im Moment sind ist fast bis ende August ausgebucht (danach sind wir wieder drei Wochen hier), die größere FeWo unter uns auch aber da der Vermieter die momentan selbst belegt weiß ich nicht wieviel davon bis September fremdvermietet ist.

Nebenbei:
Wir bezahlen jetzt für 13 Tage 650 € (direkt, als Stammgast gebucht per email), über Novasol kostet die für 12 Tage ab übernächster Woche 1100 €...

Soviel zu Geld, Inflation und so.
Irgendwann überspannen die Portale den Bogen und somit verzichten halt viele auf Urlaub im Ausland, bei dem Wust aus hohen Spritkosten, Vignetten, Unterkunft und Horrormeldungen über Mordspreise und leeren Regalen in den Supermärkten hier.
 

Julija

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
13.930
Punkte
113
Über das WE, und das auch noch bei schönem Wetter, ist es an der Küste meistens voll. Das sieht ab Mo anders aus, denn es sind noch keine Ferien. Einheimische und Slowenen wollen auch baden. Mancher meiner Landsleute fahren eine Stunde bis ans Meer. So wie wir eine Stunde an den Bodensee fahren. Warum nicht?

Warten wir den Juni ab, aber es ist wirklich bis September viel ausgebucht. Meine Freundin sucht im Juli eine Unterkunft, und findet kaum was. Die meisten sind fernab vom Meer.
Geld haben unsere Bürger scheinbar im Überschuss! Die sind ständig beim Einkaufen, und die Autobahn ist am WE kaum noch befahrbar, weil Urlauber aus sämtlichen Ländern unterwegs sind. Bei uns im Ort sind beide Hotels, und Herbergen belegt. Skandinavier übernachten hier, und fahren weiter nach Südtirol, Kroatien und Italien. Krokusferien:D
 

carmencita

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22. Juli 2005
Beiträge
733
Punkte
43
Alter
47
Ort
Romrod/Vrsar
Webseite
www.action-soccer.de
Hm, also leer ist es hier nach dem Wochenende nicht geworden. Auch gestern Abend haben wir in der Pizza 2000 einen der letzten Plätze ergattern können.
Mag vielleicht daran liegen, dass Vrsar doch insgesamt sehr weit nördlich liegt.

Zum Thema Preise:

Sehr viele Restaurants haben neue Karten und die Preise auch erhöht, aber in sehr anständigem Rahmen und nicht unverschämt, wie in Deutschland das im Moment der Fall ist.

Vermutlich hat man schon hier etwas angezogen, weil man ja im Rahmen der Euro-Umstellung die Preise hier nicht, oder kaum erhöhen darf.

Klar ist hier auch in den Supermärkten alles teurer geworden, bei weitem aber nicht so wie in Deutschland.

Ansonsten sagt auch unser Vermieter, dass er und der ganze Ort im Sommer fast ausgebucht ist. In unserem Heimatstädtchen in Deuschland fahren in diesem Jahr gefühlt 80 % der Einwohner nach Kroatien in den Urlaub.

In den Sommerferien wird es uns daher in Richtung Baltikum ziehen, weil wenig los, tolle Länder, super faire Preise. Auf Sommerferien-Massenabfertigung hier unten haben wir nun wirklich auch keine Lust mehr.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Mr. Dek

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18. Juli 2020
Beiträge
750
Punkte
93
Hier in Fazana hats etwas angezogen mit Touristen, im vergleich zum 23.5. merkt man es schon.
Viele aus D, ÖS, SLO und Zagreb.
Kein vergleich zum August aber deutlich erkennbar.

Restaurant Korta in Fazana, gestern abend noch einiges frei, kein Problem gehabt einen Tisch zu bekommen. Die "erste Reihe" direkt zum Wasser war natürlich belegt.
Preislich haben wir keinen Unterschied zum Vorjahr bemerkt, anscheinend alles wie gehabt (2 gut gefüllte Teller mit Fleisch/mix, Pommes und große Cola zusammen 263 kn).

Als wir aber vor anderthalb Wochen abends da vorbeigingen wars kaum besucht.

Füllt sich langsam aber sicher, auch in Pula merkt man es jetzt.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Julija

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
13.930
Punkte
113

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.907
Punkte
113
Ort
Unterfranken
Hi Julia, also in Karlobag war es wirklich Recht ruhig bis auf die Motorradfahrer.
Hier in Rijeka ist in der Stadt schon viel los, aber eben überwiegend Einheimische, kaum Touristen.
Ich brauche auch keine Grabesruhe, aber wenig Tourismus finde ich toll.
 

carmencita

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22. Juli 2005
Beiträge
733
Punkte
43
Alter
47
Ort
Romrod/Vrsar
Webseite
www.action-soccer.de
Ist echt komisch, dass bei euch allen doch noch im Gegensatz zu hier recht wenig los ist.

Also wir finden es natürlich auch ganz nett, wenn was los ist, keine Frage. Aber letzte Sommerferien hatten wir eine Rundreise gemacht (Slunj, Plitvica, Insel Vir, Vrsar). Ich muss schon sagen, also Insel Vir war hart. Es war extremst voll, das hat uns gar nicht gefallen. Auch hier in Vrsar ging nichts am Abend ohne Reservierung. Das ist mir persönlich dann doch einen tick zu viel.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Mr. Dek

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18. Juli 2020
Beiträge
750
Punkte
93
Immer noch ruhig in Fazana, allerdings sagte unser Vermieter dass bis September alles ausgebucht ist.
Wir fahren zB Samstag mittag wieder ab und Sonntag kommen schon neue, und die Wohnung unter uns (für 8 Personen) wird ab Samstag belegt.

Corona ist vorbei, jetzt kommen wieder alle.
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija
Top Bottom