Slawonien - Reise durch die Vergangenheit.

Tomi82

Mitglied
Registriert seit
24. Mai 2010
Beiträge
65
Zustimmungen
49
Punkte
6
#1
Hallo zusammen

War letztes Jahr in Slawonien in dem alten Kriegsgebiet. Vieles ist wieder aufgebaut. Es gibt aber noch Spuren. Bin etwas durch belebte Orte gefahren wo teilweise aufgebaut sind und durch fast verlassene Dörfer. Hier eine Karte aus Google Earth wo mit den gelben Pins die Orte markiert sind wo in den Bilder vorkommen. Die Grenze zu Bosnien und der Fluß Sava sind nicht weit von Nova Gradiska was im Krieg Frontlinie war.



Bilder Weg von Nova Gradiska nach Medari und Dragalic.







































Wenn man hinter Dragalic vorbeikommt überquert man die Autobahn Richtung Sava. Die Autobahn führt von Zagreb nach Belgrad.







Nach der Autobahnbrücke kommt Donji Bogicevci.













Nach dem Ort kommt man an den Ort Pivare und Fluß Sava. Die Wege dort sind Schotterwege vor und nach dem Ort.



Ein Minenfeld.





Pferde auf einem Feld.



Ort Pivare. Die Natur hat viele Spuren fast bedeckt oder es wachsen Bäume in den Ruinen.













 
V

vadda

Guest
#2
Hi Tomi,

es sieht so aus, als ob der Krieg im Süden Slawoniens schlimmere Spuren hinterlassen hat. Im Norden und Nordosten (Osijek) haben wir auf unserer Slawonientour nicht so viel derartige Zerstörung gesehen. Vielleicht war man aber auch mit dem Neuaufbau schon weiter.

Danke für deine beeindruckenden Bilder,

Gruß,
Klaus
 

Tomi82

Mitglied
Registriert seit
24. Mai 2010
Beiträge
65
Zustimmungen
49
Punkte
6
#3
Hallo Vadda
Die grösseren Dörfer sind fast komplett erneuert nur die kleineren und verlassenen Dörfer zeigen einige Spuren. Bin auch durch Zufall in das Gebiet gekommen. Es ist ein kleines Gebiet an der Sava bis zum Gebierge Psunj. Normalerweise fahren auf der Strasse wenn man die Autobahn hinter sich hat kaum Leute weil die Strasse aus Schotter besteht. Mit deinem WOMO würde ich dir nicht empfehlen zu fahren. Da sollte man die normale Strasse nehmen Richtung Stara Gradiska dem Grenzübergang zu Bosnien. Dein Bericht über Slawonien find ich Super. Viele schöne Bilder.
LG

Ortsausgang Pivare und der Weg am Damm entlang bis Stara Gradiska.









Blick Richtung Sava.



Weg unten am Damm entlang.



Hat eine weile gedauert bis wieder normale Strasse war.



Brücke nach Bosnien bei Stara Gradiska.



Blick nach Bosanska Gradiska in Bosnien.













Bilder von der Sava wo man oft Römische oder andere Spuren findet bei Stara Gradiska.









Stara Gradiska besteht aus Resten einer alten Festung. Im Osmanischen Reich Festung, später Gefängniss, KZ und wieder Gefängniss. Es stehen noch viele Gebäude und Mauern.















Vor der Festung und in der Festung wo Menschen leben zwischen den Mauern in Häusern.











 
Registriert seit
24. Mai 2010
Beiträge
65
Zustimmungen
49
Punkte
6
#4
Im inneren sieht man noch die Gebäude aus KUK Zeiten. Es fehlt an Geld um die alten Gebäude zu erhalten so ist alles gesperrt weil es gefährlich ist wegen Einsturzgefahr.
Bilder von den Gebäuden.











Ein Denkmal.



Nach der Besichtigung bin ich über normale Straße Richtung Okucani gefahren.









Kurz vor der Autobahn gibt es ein verlassenes Ifos Camp aus den 90er Jahren als die AB gesperrt war weil das Gebiet besezt war.







Weiter führte der Weg über Okucani nach Nova Gradiska.













Danach endete die Reise durch das Gebiet. War dann ein Jahr später im Gebierge Psunj da hats verlassene kleine Dörfer.
 

Krista

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. Juni 2005
Beiträge
2.137
Zustimmungen
2.237
Punkte
113
Ort
BaWü + Poreč
#5
Danke Tomi82 für deine Bilder aus einer Gegend, die ich nicht wirklich kenne. Ich war vor
1 Jahr in der Gegend von Pakrac und war doch erschüttert wie viele Spuren des Krieges
dort noch zu sehen sind, vor allem wenn man bedenkt, dass hinter jeder Ruine ein schlimmes
menschliches Schicksal steckt.

Grüssle Krista
 
Registriert seit
24. Mai 2010
Beiträge
65
Zustimmungen
49
Punkte
6
#6
Hallo Krista
Pakrac ist nicht weit von den Orten ca. 20km . Die Gebiete mit Pakrac waren zur gleichen Zeit besezt. Lipik ist auch schön mit dem Thermalbad. In Pakrac gibt es eine Lippizianer Pferdezucht. Warst du da schon mal? Die Pferde wurde im Krieg nach Serbien gebracht und dort sind viele gestorben. Gegen 2007 sind die Pferde wieder zurück nach Pakrac nachdem Tierschützer druck gemacht haben. Während dem Krieg wurde Pakrac und Lipik von den Bergen beschoßen. Da gibt es eine Doku. Kann man sowas hier posten?

Hier Bilder von Pakrac 2005. Die Bilder sind von eingescannt weil ich da noch keine Digicam hatte.





In dem Beitrag von Slawonien hab ich die Orte Podvrsko und Opatovac drin. Nach dem Ort schon am Gebierge Psunj kommen auch paar Orte wo zerstört sind. In einem war ich im Juni Namens Golobrdac.
Die Straße nach Podvrsko wo man im Hintergrund das Gebierge sieht und am Rande hinter dem Ort ist Golobrdac.







Vorbei an Schafen.



Der Ort ist so gut wie verlassen. Hab da niemand gesehen. Alles Ruinen und von der Natur bedeckt.





















In Kroatien hat es viel Wasser. Überall sind Wasserquellen. In dem Ort fließt das Wasser überall auf den Straßen.











Hab da auch ein kurzes Video gemacht wo man auch sieht das Straße wie ein Bach ist.

[video=youtube;2Ztavzb1W4g]http://www.youtube.com/watch?v=2Ztavzb1W4g&feature=player_embedded[/video]
 
Top Bottom