Skorpione in Istrien

Etty

Mitglied
Registriert seit
28. Jan. 2014
Beiträge
90
Zustimmungen
407
Punkte
53
Website
www.urlaubsbericht.wg.vu
#1
Hallo Zusammen
Bin mit meiner Frau zur Zeit in Rakalj , 20 km nördlich von Pula.
In unserem Ferienhaus haben wir in den letzten 2 Tagen 3 Skorpione
entdeckt ca. 4-5cm groß. Man sagt ja, je kleiner desto giftiger.
Ich wußte gar nicht, das hier welche gibt.
Würde gerne ein Foto hochladen, aber mein kleines Tablet streikt.
 
N

nihil-est

Guest
#2
Mojen @Etty ,

ich weile eher in Dalmatien.

Wir ( in Dalmatien ) hatten noch keine Begegnung in Kroatien welche gefärhlich gewesen wär mit eenem Skorpion. Eher, dies Jahr mit einer Qualle.

Sobald das Tablet mitmacht sind sicherlich die Fachleute hier im Forum hochaktiv. Die meisten Skorpione allerdings sind kaum gefählicher als eine Wespe, somit dürfte manch Qualle schon mehr Ärger bedeuten.

Egal!!!
Als Tourist sollte man sich schon möglichst am 1. Tag über 1. Hilfe Einrichtungen informieren. ( Bin übrigens selber Ersthelfer )
Dazu die Notrufnummer ( 112 hilft auch in Kroatien )

Egal ob nun unbekannter Insektenstich, Qualle oder eben hier ein Skorpion:
Erstens, Zwotens, Drittens: Ruhe bewaren!!!!!!

Viertens: Rettungskette aktivieren
Optimaler Weise hat man seine EU-Krankenkarte griffbereit ( Rückseite der Versichertenkarte ), ja, auch am Strand und rund um die Uhr.

Ist die nächste 1. Hilfe Station nah - dorthin.
Ist ein dienstbereiter Arzt/Krankenhaus in der Nähe - dorthin.
Alles andere: 112 ( Notruf ) ......
....jeweilig die 5 W´s beachten ( Wer/Wie/Was/Wann/Wo ) und das in aller Ruhe.

Damit kommt man wunderbar nicht nur in Kroatien durch.


Gruss
 
Registriert seit
23. Juli 2008
Beiträge
30
Zustimmungen
5
Punkte
8
Alter
52
#5
Hallo Etty,

dieser Skorpion auf dem Bild krabbelte auf meiner Hand, als wir abends am Strand saßen. Ich habe nicht hingeguckt, nur weggeschüttelt, weil ein komisches krabbeln. Mein Mann hat dann das Foto gemacht.
 

Anhänge

Krista

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. Juni 2005
Beiträge
2.086
Zustimmungen
2.149
Punkte
113
Ort
BaWü + Poreč
#6
Hallo Etty,
die Skorpione hier sind nicht gefährlich. Ich habe hier auch immer wieder
welche im Haus. Ein Stich entspricht von der Gefährlichkeit her der eines
Wespenstiches. Ich nehme den Handfeger und eine Schaufel und trage
ihn so wieder ins Freie.
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.415
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#7
Hallo Alle,

die Aussage von Krista stimmt.
Kürzlich ist einer Frau unter den Gästen ein Skorpion im Schlaf übers Gesicht gekrabbelt, wovon sie natürlich wach wurde und sich geschüttelt hat. Nein - es ist natürlich nichts passiert.

Doch der Skorpion ist dankbar, wenn man ihn in Ruhe lässt.

Klar - es kommen immer mal wieder welche durchs Fenster. Doch sie sind im Grunde harmlos. Die einzig richtige maßnahme hat Krista auch beschrienben.
Alle Vorsichtsmaßnahmen wie von Nihil-Est beschrieben halte ich für nicht notwendig.

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 
P

perovuk

Guest
#9
Hier mal eines meiner Haustierchen, die gibt es innen und außen, ganz normal bei altem Gemäuer und nachts gehen sie dann spazieren, wurde in den 22 Jahren in denen ich hier bin nie von einem Skorpion gestochen und musste deshalb auch noch nie eine "Rettungskette aktivieren", lol:iconbiggrin:
125.JPG
Pozdrav
pero
 
N

nihil-est

Guest
#10
Mojen @Etty ,

deene Worte: Ja, da bin ich ja fast beruhigt, wenn da nicht deine lange Rettungsmaßnahmen stehen würden.

OK, auch wenn die " Alten Hasen " es etwas anders sehen.

Natürlich ist 1 Wespenstich recht ungefährlich, auch mit 50 derer segnet man nicht unbedingt das Zeitliche.
Damit kann jede/r an sich recht gut, Dank eigener Erfahrung umgehen. Ich würd ja selbst bei 5 Stichen ins Bein nicht zum Arzt.
Andersrum, an Wespenstichen bzw. Insektenstichen sterben mehr Menschen als durch die viel mehr gefürchteten Haie.

Ob und wie mein Körper auf einen Skorpionstich reagiert - keene Ahnung. Reagiert der Körper, zeitlich verzögert, mit einer Überreaktion kann es eng werden. Frühe Anzeichen kann nun einmal nur geschultes medizinisches Personal richtig deuten.

Was auch kann gross das Problem sein? Medizinische Hilfe ist gratis und nach spätestens 2 Stunden liegt man wieder am Strand. Warum also ein unbekanntes Risiko eingehen?

Auf die Rettungskette - nicht nur beim Skorpion - kann man an sich gar nicht oft genug hinweisen. Im Falle des Falles laufen zwar viele wie Falschgeld rum aber nur wenige leisten die richtige Hilfe. Dies ist zumindest meene Erfahrung aus zig Jahren als Ersthelfer.

Ich bleibe daher bei meinem wirklich gut gemeinten Rat. Nur weil man ( wie ich ) 5 Wespenstiche locker flockig hinnimmt heisst das noch lange nicht das man wüsste welche Wirkung auch nur 1 Skorpionstich hat ( so noch nie zuvor selber durchlebt ).


Gruss
 

Etty

Mitglied
Registriert seit
28. Jan. 2014
Beiträge
90
Zustimmungen
407
Punkte
53
Website
www.urlaubsbericht.wg.vu
#11
Hallo nochmal
Natürlich weiß man nicht wie jeder einzelne auf einen Wespesstich
geschweige denn auf einen Skorpionstich reagiert.
Daher haben diese Kollegen (Skorpione) meinen uneingeschränkten
Respekt, und ich bin vorsichtig !
Schönen Abend noch
Christian
 

kugelfisch63

aktives Mitglied
Registriert seit
9. März 2011
Beiträge
175
Zustimmungen
159
Punkte
43
#12
Wir hatten ein Haus gekauft, in dem seit ca. 30 Jahren niemand gewohnt hat. In der ersten Nacht habe ich dort mit Schlafsack geschlafen, ich hab bestimmt 100 Skorpione gesehen. Gestochen hat mich keiner.
Jetzt haben wir nahe am Haus einen Holzstapel, dort sind immer einige Skorpione. Auch wenn ich unvorsichtig war, mich hat trotzdem keiner gestochen.
Irgendwann wollte ich es mal wissen und hab einen auf der Hand so lange gereizt, bis er mich gestochen hat. Es war wirklich wie ein Wespenstich, eher geringer.
Allerdings sollten Allergiker immer vorsichtig sein.
 

Kroatien_Fan

aktives Mitglied
Registriert seit
11. Sep. 2012
Beiträge
499
Zustimmungen
1.652
Punkte
93
Alter
57
Ort
Limburg/Lahn (Hessen)
#13
Wir hatten dieses Jahr in Malinska auch einen Gast in unserer Wohnung. Nachdem wir ihn fotografiert hatten, haben wir ihn vorsichtig hinausbefördert. Begegne Skorpionen zwar auch immer mit einer gewissen Vorsicht, aber gestochen wurden wir in all den Jahren noch nie.
P8010262.JPG
 
N

nihil-est

Guest
#14
Mojen zusammen

grob 5% der Bevölkerung reagieren mit Allergischer Reaktion ( = lebensbedrohlich ) auf einen Insektenstich. Heisst also locker 4 Millionen in Deutschland.
Warum sollte es beim Skorpion anders sein?????


Den Mut von @kugelfisch63 in allen Ehren, so man zu den 5% gehört kann man gerne ( liebevoll gemeint!!!!! ) auch gleich beim " Darvin-award " teilnehmen.


Ok, bin ich halt " Schisshase ", nennt man hier regional so. Ich urpersönlich habe keine Ambition herauszufinden ob ich zu den 5% gehöre. Wie auch nicht minder auf den " Darwin-award ".

Muss einjede/r mit sich selbst ausmachen.

Meine inständige Bitte ( nehmt´s mir nicht allzu krumm ) ist die Hilfeleistung der medizinischen (Erst-)Versorgung in jedem Fall anzunehmen. Wir alle haben nur ein Leben, das ist schon kurz genug.


Gruss in die Runde
 

Hamlet

Oller Meckerpriem!
Registriert seit
26. Aug. 2005
Beiträge
2.152
Zustimmungen
6.428
Punkte
113
Alter
54
Ort
Hamburg
Website
www.feierabend-autor.de
#15
Hallo,
laut unserem kroatischen Freund in Skitaca sind die Stiche dieser kleinen Stachelschwanzträger wirklich nur so "harmlos" wie ein Wespenstich. Als ich ihm aber mal ein gefangenes Exemplar gezeigt habe, hat er es gleich unter Zuhilfenahme der Schusohle zu Matsch gemacht. (Böser Mensch ;)).
Er wurde auch schon oft gestochen, hat dann aber mit Selbstgebranntem sofort desinfiziert. Also: Grappa/Rakija hilft innen wie aussen. :)
Aber mein vorschreibender "Schisshase " hat natürlich Recht: Allergiker sollten vorsichtig sein. Gift ist Gift.
 
Top Bottom